GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Verkaufsstand für den Weihnachtsmarkt basteln – Anleitung

Jedes Jahr pünktlich zum ersten Advent öffnen die Weihnachtsmärkte im deutschen Sprachraum ihre Pforten. Es ist noch gar nicht so lange her, da beruhigten diese andächtigen Märkte für einige Wochen die aufgescheuchten Innenstädte wie Baldriantropfen. Aufgrund der vorangeschrittenen Digitalisierung sind heutzutage vor allem jedoch die Stadtzentren kleiner und mittelgroßer Städte wie leer gefegt. Deshalb wirken Christkindlmärkte mit ihren putzigen Verkaufsständen nun wie Muntermacher, die wieder etwas Leben hinter die Stadtmauern bringen.

Bild von Verkaufshütte aus Papier mit Fimo Lebkuchen von DAoCFrEak für den WeihnachtsmarktEs ist jedoch nicht das erste Mal, dass sich die Bedeutung der vorweihnachtlichen Märkte verändert hat. Wer heute einen Weihnachtsmarkt besucht, der trifft sich mit Freunden oder Kollegen auf einen Glühwein im Freien bei sanfter christlicher Musik. Andere wiederum stöbern lieber durch die Angebote der Händler auf der Suche nach dem allerschönsten, weihnachtlichen Tand. Hingegen wer 1384 den wohl allerersten Weihnachtsmarkt im sächsischen Bautzen besuchte, der war auf der Jagd nach dem besten Stück Fleisch.

Die Geschichte des Bautzener Weihnachtsmarktes ist eine sehr alte. Bereits 1384 verlieh König Wenzel der Stadt Budissin das Recht zur Abhaltung eines freien Fleischmarktes. Vom St. Michaelstag an war es sonnabends jedem Fleischer erlaubt, […].

Schultheis, Klaus: Weihnachtsmarkt in Bautzen. weihnachtsmarkt-bautzen.de (11/2016).

Bild von selbst gebastelter Verkaufsbude aus Papier für PlaymobilfigurenVielleicht aufgrund dessen, dass das kulturelle Zentrum der Sorben über 40 Jahre Teil der Deutschen Demokratischen Republik war und deshalb seither nicht mehr so für den Katholizismus steht wie im 14. Jahrhundert, möchten viele Quellen Bautzen diesen Ruhm nicht gönnen. Deshalb liest man oft, dass der erste Weihnachtsmarkt bereits 1296 in Wien abgehalten wurde. Hierbei handelte es sich jedoch lediglich um ein 14-tägiges Kirchenfest anlässlich der Verlängerung der Stadtrechte. Der erste Christkindlmarkt in der späteren Kaiserstadt war wohl erst im 17. Jahrhundert.

The assumption that the first precursors of the Vienna Christmas market were already held more than 700 years ago does not hold true. Usually these assumptions refer to 1296, […]. Since the 17th century bills are only fragmentary, it is not possible to know the exact date of the first Christmas markets.

Town Hall Vienna: Vienna Christmas Market – History. wien.gv.at (11/2016).

Bild von selbst gebastelter, nikolausroter Holzhütte aus Papier mit HolzoptikWussten Sie, dass vor dem Reformator Martin Luther der weihnachtliche Geschenkeaustausch bereits am Nikolaustag stattfand? Die Nachahmer des Heiligen Nikolaus von Myra brachten bekanntlich im Spätmittelalter für die Kinder manchmal Äpfel und Nüsse, jedoch meistens nur die Rute. Erst als im 16. Jahrhundert das gütige Christkind am 24. Dezember selbst für kleine Rabauken immer ein richtiges Präsent bereithielt, wurden Christkindlmärkte zu dem, was sie heute sind – Verkaufsmärkte für Weihnachtsgeschenke, winterliche Dekorationen und saisonale, lokale Leckerbissen.

Religious reformer Martin Luther played a major role in our current Christmas customs. Luther instituted new Christmas gift giving traditions. Before Luther, the exchange of Christmas presents took place on the Saint Days of St. Nicholas (December 6) […].

Lord, Steve: Martin Luther’s Role in Christmas Customs. christkindlmarktleavenworth.com (11/2016).

Collage von selbst gebasteltem Verkaufsstand für den Weihnachtsmarkt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Wie Sie sehen, sind Verkaufsstände die einzige Konstante auf Weihnachtsmärkten. Nicht einmal der riesengroße Christbaum kann dagegen aufwarten. Dieser gehört nämlich erst seit dem Jahr 1605 zur Adventsdekoration.

Es war wohl im Jahre 1605 in Straßburg, welches zu jener Zeit noch zum Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation gehörte, als der erste Weihnachtsbaum geschmückt und damit diese schöne Tradition gestartet wurde.

Vetter, Veronika: Beleuchteter Weihnachtsbaum – Bastelanleitung. gws2.de (11/2016).

Bild von Verkaufsstand, der Nacht auf einem beleuchtetem Weihnachtsmarkt steht mit NußknackerSelbst der Austragungsort hat sich verändert. Konnte man im Spätmittelalter noch eine Phiole Arsen darauf nehmen, den Weihnachtsmarkt um die größte Stadtkirche herum zu finden, ist selbst dies nicht mehr zwingend nötig. Vor allem in Metropolen sind die schmucken Adventsmärkte wild übers ganze Stadtbild verteilt. Dafür könnte ein Nürnberger Pfarrer verantwortlich sein, der sich im Jahre 1616 darüber beschwerte, dass seine Schäflein nicht in ausreichender Anzahl zur Nachmittagsmesse an Heiligabend erschienen sind. Schuld daran soll der Christkindlmarkt vor der Lorenzkirche gewesen sein, der die Gläubigen mit köstlichem Honigwein und Pfefferkuchen paralysierte.

Usually, the Christmas Markets were held around the city’s main church to attract church-goers. But they were so enticing that a priest in Nürnberg in 1616 complained that he could not hold the afternoon service on Christmas Eve.

Anonymous: The History of Christmas Markets. germany-christmas-markets.org.uk (11/2016).

Um meine Wertschätzung gegenüber den weihnachtlichen Holzhütten und ihren Pächtern zum Ausdruck zu bringen, habe ich einen Verkaufsstand aus Papier entworfen. Denn wer oder was schafft es sonst noch, seit Jahrhunderten vier Wochen lang einen ganzen Stadtbereich zu verzaubern?

Bild von einem Nußknacker, der in einem Verkaufsstand Lebkuchen auf dem Weihnachtsmarkt in Nürnberg verkauft. Szenerie gebastelt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Die verschneite Blockhütte ist 12,5 Zentimeter lang, 7,5 Zentimeter breit und 13,5 Zentimeter hoch. Die Maße kamen dadurch zustande, da ich wollte, dass eine Playmobilfigur mit ihren 7,2 Zentimetern bequem im Haus stehen kann.

Falls Sie sich einen Miniaturweihnachtsmarkt für Ihre Modelleisenbahnkulisse, Ihre Playmobilfiguren oder Ihre selbst modellierten Peppa Pigs erschaffen wollen, erhalten Sie nun kostenlos die dafür nötigen Bastelschablonen samt den Anleitungsschritten.

Bastelanleitung für Verkaufsstand

Bild von den drei Bauteilen für den HausbodenAls Baumaterial für meine verschneite Weihnachtshütte verwendete ich Tonpapier in den Farben Weiß, Rot, Grün, Rehbraun, Dunkelbraun, Beige und Rosa. Für die Dekorationen und die Holzoptik kamen zudem 3D Kunstschnee, schwarze und rote Acrylfarbe sowie ein weißer Bastelkleber auf Wasserbasis zum Einsatz. Als Werkzeuge sollten Sie sich eine Schere, viel flüssigen Kleber, ein Falzbeil samt Lineal, ein Bastelmesser und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 / #2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9) zurechtlegen.

Bild vom Zusammenkleben der stabilen BodenplattenZuallererst bastelte ich den Hausboden von Schablone #1. Dazu fertigte ich das größere Element zweimal aus meinen Tonpapierfarben an und falzte gleich darauf die Knick- und Klebelinien. Das kleinere, quaderförmige Element ist lediglich eine Verstärkung des Bodens, die ich zwischen die anderen beiden Einzelteile klebte. Gleich darauf fertigte ich die Rückwand von Schablone #2 an.

Weihnachtshaus bekommt stabile Wände

Die Rückwand wie auch alle weiteren Wandelemente fertigte ich zunächst wieder aus zwei identischen Einzelteilen an. Die Innenseite meines Verkaufshauses sollte rosafarben sein und die Außenseite nikolausrot. Dementsprechend klebte ich die Rückwand nach dem Falzen auch an der Bodenplatte fest.

Bild von Blockhütte, die im Rohbau ist. Einbauen der VerkaufsfensterwandAus denselben Farben und nach dem gleichen Prinzip fertigte ich mir daraufhin zuerst die beiden Seitenwände von Schablone #3 und danach die Vorderwand mit dem Verkaufsfenster von Schablone #4 an. Alle Papierwandelemente verklebte ich im nächsten Schritt miteinander und mit dem Boden. Wichtig: Das Dach ließ ich weiterhin geöffnet, um den Verkaufstresen einbauen zu können.

Ladentheke einbauen und Dachmuster anbringen

Bild von einem gefalzten Stück Papier, welches zu einem Verkaufstresen gefaltet wirdDas Zusammenbauen des Verkaufstresens war der schwierigste Teil des Bastelmotivs. Die Elemente dafür befinden sich auf Schablone #5. Nach dem Anfertigen, Zusammenkleben und Falzen hatte ich insgesamt drei präparierte Einzelteile vor mir liegen. Die beiden kleinen Teile klebte ich sich gegenüberliegend an das Ende des großen Papierquaders, welches über keine Klebelasche verfügt.

Bild vom Zusammenbau der Ladentheke aus PapierIm Anschluss knickte ich das quaderförmige Element (siehe Schablone) und befestigte es Stück für Stück an den Klebelaschen der beiden Seitenteile, bis eine dreidimensionale Tischplatte entstand. Die Platte kippte ich daraufhin hinten über das Konstrukt und verklebte das Ganze am Boden. Damit hatte ich aus nur drei Papierstücken eine robuste Ladentheke gebastelt.

Bild von roter Verkaufshütte aus PapierDen Boden und die Seiten des Tresens bestrich ich direkt im Anschluss mit flüssigem Kleber und baute diesen über das Dach in meine Verkaufshütte ein. Hinweis: Ich achtete darauf, dass sich die Theke fest an die Vorderwand anschmiegte, sodass ein kleines Brett für die Glühweintassen der Kunden aus dem Verkaufsfenster herausragte. Nun konnte ich mein Dach endlich verschließen.

Bild vom Zusammenkleben der braunen PapierdachziegelnDamit das Dach der Hütte auch schwere Schneemassen problemlos tragen kann, habe ich es aus mehreren Papierlagen in zwei unterschiedlichen Brauntönen angefertigt. Ich begann mit dem Dachbau mithilfe von Schablone #6. Nach dem routinierten Vorbereiten der Einzelteile klebte ich einfach das Element mit den runden Dachziegeln mittig auf das flache Pendant.

Bild vom gedeckten, braunen Dach einer Weihnachtshütte aus PapierIm nächsten Schritt bereitete ich mir auch die drei Elemente von Schablone #7 vor und klebte diese der Reihe nach beginnend mit dem größten Teil auf mein Dachgerüst auf. Mein unverwüstliches Satteldach klebte ich darauffolgend oben auf die Papierhütte. Wenn Sie wie ich zwei unterschiedliche Farben für die Dachziegeln verwenden, erhalten Sie mithilfe dieser Klebetechnik automatisch ein abwechslungsreiches Muster.

  • Optional: Möchten Sie, dass der Dachüberstand von unten betrachtet genauso rot aussieht wie die Wände des Verkaufsstandes? Dann verstärken Sie die geradlinige Vorlage von Schablone #6 nicht mit demselben Farbton der Oberseite, sondern mit einem roten Tonpapierelement.

Rustikale Holzwand und besinnliche Adventsdekorationen

Bild vom Bestreichen der roten Papierwände mit weißem Bastelkleber, um Holzoptik zu erzeugenMir war es wichtig, dass der Verkaufsstand so aussieht, als hätte er schon einige Jahre auf dem Buckel. Aus diesem Grund verpasste ich dem Gebäude noch eine Holzmaserung. Dazu schnitt ich mir zunächst rote Tonpapierstreifen zurecht, die unterschiedlich breit waren. Im Anschluss bestrich ich eine Außenwand mit weißem Bastelkleber auf Wasserbasis und legte meine Streifen wie einzelne Querbalken auf.

Das Ganze versiegelte ich gleich danach auch von oben mit dem Bastelkleber. Nachfolgend wiederholte ich die Schritte bei den anderen drei Außenwänden. Als ich damit fertig war, legte ich meine Holzhütte für circa 30 Minuten zum Trocknen. Um die verwegene Holzoptik nun noch abzuschließen, bemalte ich die Papierholzbalken großzügig mit roter Acrylfarbe.

  • Wichtig: Solange die Farbe noch nicht getrocknet war, zog ich zudem noch Highlights mit schwarzer Acrylfarbe in das Wandmuster. Bevor ich mit der weihnachtlichen Dekoration weitermachte, ließ ich mein Papierhaus über Nacht aushärten.

Bild vom Verkaufsfenster einer Hütte, welches mit einem Holzbrett verschlossen wirdAm nächsten Basteltag veredelte ich meine Außenwände zudem noch mit weißen Zierleisten. Dafür fertigte ich mir weiße Streifen aus Tonpapier an. Alle Hausecken verkleidete ich mit Zierleisten, die einen Zentimeter breit waren. Hingegen die Wandverschönerung fand mit weißen Streifen statt, die lediglich über eine Breite von 0,5 Zentimetern verfügten. Darauffolgend klebte ich die Verkaufsschilder von Schablone #8 auf meine Holzhütte.

  • Für die Tannenzweiggirlanden schnitt ich grüne Tonpapierstreifen mit einer Breite von einem Zentimeter fransig. Danach drehte ich die Zweige eng zu einer Wurst und klebte diese auf meinen Verkaufsstand.

Bild vom Verzieren eines Hausdachs mit KunstschneeDamit die kleine Blockhütte nach Ladenschluss vor Wind, Wetter und Vandalismus geschützt ist, kann das Verkaufsfenster mit einem Holzbrett verschlossen werden. Die Elemente dafür befinden sich auf Schablone #9. Neben dem großen Fensterverschluss dienen die Streifen lediglich zum Anbringen von zwei Handgriffen und zur Dekoration. Zu guter Letzt verzierte ich mein Bastelmotiv noch großzügig mit Kunstschnee, danach hatte ich meine Weihnachtsmarkthütte fertiggestellt.

Fazit: Vorweihnachtliche Traditionen sind etwas Wundervolles

Bild von selbst gebauter Verkaufshütte für Weihnachtsmärkte für Lebensmittel wie Gebäck (Lebkuchen/Stollen)Abgesehen vom Basteln des Tresens, ist der Verkaufsstand ein relativ einfaches Motiv, welches jedoch viel Ausdauer erfordert. Ein Exemplar habe ich gemütlich innerhalb von zwei Tagen vollendet. Falls Sie mögen, können Sie wie ich noch kleine Papierfächer auf der Ladentheke befestigen und Leckereien aus Fimo zum Verkauf anbieten. Ebenso bietet sich das Häuschen zum Anbringen einer passiven Innenbeleuchtung an.

Bild von einer weißen Maus aus Fimo von DAoCFrEak auf dem WeihnachtsmarktIch feiere den Beginn der Adventszeit jedes Jahr mit einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Dort schlendere ich ein wenig umher und kaufe mir dann einen ein Kilogramm schweren, saftigen Butterstollen und Lebkuchen mit weißer Glasur. Wieder zu Hause lehne ich mich in meinen Sessel und schaue mir “Kevin – Allein zu Haus” an. Nebenbei verputze ich so viel wie nur möglich von meinem himmlischen Weihnachtsgebäck. Ungefähr so wie Kate Moss in ihren besten Zeiten, nur mit dem Unterschied, dass ich aufgrund des vielen Zuckers noch während des Films einschlafe und deshalb am nächsten Tag nicht den Bauchumfang eines Supermodels, sondern den einer Olympiasiegerin im Kugelstoßen habe.

Verwandte Themen:

Mandeltüten für den Verkaufsstand selbst basteln – so geht’s
Warum basteln die Menschen in der Weihnachtszeit?

Mein Name ist Veronika und ich bin freischaffende Fine Art Künstlerin aus dem Freistaat Bayern. Um meiner Leidenschaft Ausdruck zu verleihen, betreibe ich seit 2011 diese Webseite und wirke in diversen YouTube-Kanälen mit. In meiner Freizeit liebe ich kulinarische Genüsse und bin immer für gute Bücher zu haben. Zur Entspannung photoshoppe ich gerne mit süßen Tierbildern und weiß fesselnde Online-Rollenspiele überaus zu schätzen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kommentare - Dilige et quod vis fac!


Kategorie: Basteln
  • Heinz Nepper sagt:

    Guten Tag! Über einen Bekannten auf Facebook bin ich auf Ihre Webseite gekommen und bewundere Ihr Können. Ich bin Sammler von Porzellanfiguren und Ü-Eier-Serien und habe mich gefragt, wo Sie die tollen Nussknacker bezogen haben bzw. zu welcher Serie diese gehören. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir dieses Geheimnis anvertrauen könnten. Viele liebe Grüße, Heinz Nepper, Wittmund.

    • Helpdesk sagt:

      Hallo Herr Nepper! Die Nussknacker gibt es nicht käuflich zu erwerben, da diese eine Sonderanfertigung aus Modelliermasse sind. Vielen Dank für das nette Lob und Ihren Kommentar!

  • Reinhard sagt:

    Ja Tagchen, ich bin Modelleisenbahner – hauptsächlich Roco – und finde den Weihnachtsmarkt Stand hier sehr schön. Leider bin ich sehr ungeschickt im Papierbasteln, sodass ich meine älteste Tochter Margret darum bat, mir zwei dieser Stände zu basteln. Als Weihnachtsgeschenk versteht sich 😉 Ich möchte mich für die Anregung und die Schablonen bedanken und wünsche Ihnen eine fröhliche Adventszeit. Alles Gute, Reinhard.

  • Opa Helmut sagt:

    Guten Tag wie fange ich an? Ich habe Ihr wunderbares Ständchen zum Schaustellerhäuschen für Jahrmärkte umgebaut. Damit es in meine Modelllandschaft passt, habe ich Ihre Schablonen ungefähr um die Hälfte verkleinert. Das funktionierte mit Photoshop einwandfrei. Eigentlich arbeite ich eher mit Kunststoff, aber die Holzmaserung Ihres Häuschens hat mir so gut gefallen, dass ich es einmal mit Papier probieren wollte. Mein erster Versuch ist noch weit nicht so schön wie die Häuser auf den Bildern, aber ich bleibe dran. Viele Grüße aus dem Sauerland und danke für Ihre Mühe.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*