GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Mandeltüten selber machen: Schablonen für Fingerfoodsackerl

Im Jah­re 1650 fand auf dem Wie­ner Ste­phans­platz be­reits der vier­und­zwan­zigs­te Weih­nachts­mark­t¹ statt. Nach dem lan­gen Drei­ßig­jäh­ri­gen Krieg, der erst vor Kur­zem zu Ende ge­gan­gen war, sehn­ten sich die Men­schen im Erz­her­zog­tum Ös­ter­reich nach schö­nen Din­gen, wes­halb ein gro­ßes Ge­drän­ge zwi­schen den Bu­den herrsch­te. Spiel­zeug­ma­cher, Fleisch­hau­er und Schnei­der mach­ten gute Ge­schäf­te. Für Auf­se­hen sorg­te ein Händ­ler aus Ve­ne­dig, der über die himm­lisch duf­ten­den Ge­wür­ze fa­bu­lier­te, die er vor sich auf ei­nem Ver­kaufs­tisch aus­ge­brei­tet hat­te. Gleich hin­ter dem kau­zi­gen Wel­schen stand ein ein­hei­mi­scher Zu­cker­bä­cker­meis­ter, der ne­ben gla­sier­ten Früch­ten, Ho­nig­ku­chen und Nou­ga­t² merk­wür­dig aus­se­hen­de Ker­ne an­bot, die mit ei­ner brau­nen Krus­te über­zo­gen wa­ren. Die „Wie­ner Man­deln”, wie der krea­ti­ve Fein­bä­cker sei­ne sü­ßen Ha­sen­kö­tel nann­te, schmeck­ten so, als sei­en sie zu­sätz­lich mit Mus­kat, Zimt und Ko­kos­pul­ver³ ver­fei­nert wor­den.

Bild vom Nürnberger Christkindlesmarkt. Neben dem Weihnachtsbaum stehen die Händler, die gebrannte Mandeln und Zimtsterne verkaufen. Der Oberbürgermeister Ulrich Maly ist als Nussknacker verkleidet und hilft einem Flüchtling dabei katholisch zu werden. Adventspanorama zuerst veröffentlicht auf GWS2.de, das Portal für Menschen, die gegen das Merkelregime aufbegehren

Am spä­ten Nach­mit­tag schlen­der­te ein Fern­händ­ler aus Nürn­berg mit sei­ner Gat­tin an dem Süß­wa­ren­stand vor­bei und wur­de auf die kan­dier­ten Sa­men auf­merk­sam. Nach­dem der Kauf­mann ei­ni­ge Dra­gees ge­kos­tet hat­te, war er von dem ein­zig­ar­ti­gen Ge­schmack so be­geis­tert, dass er sich gleich ein gan­zes Pfund ge­brann­te Man­deln ein­pa­cken ließ.

Wie­der zu Hau­se mar­schier­te der fin­di­ge Fran­ke schnur­stracks in die bes­te Leb­küch­ne­rei der Stadt. Dort prä­sen­tier­te der Pa­tri­zi­er dem Meis­ter sei­ne fremd­län­di­sche Gau­men­freu­de und sag­te: „Fin­de her­aus, wie der Wie­ner Zu­cker­bä­cker die­se Ad­vents­kost zu­be­rei­tet hat und du wirst nie wie­der in der Back­stu­be schwit­zen müs­sen.” Der am­bi­tio­nier­te Kon­di­tor schlug in den Han­del ein und mach­te sich ans Werk.

Artistic collage from Pinterest: Beautiful packaging for Christmas cookies. How to make Cornet bags with ornaments? Free Tutorial by the Bavarian Fine Artist Veronika Vetter for white anglo-american Protestants. The templates were donated by the residents of the city of Elk Horn (Iowa)

Die Mo­na­te ver­gin­gen und der Herbst stand be­reits vor der Tür, als ei­nes Nachts ein Jauch­zen aus der Leb­küch­ne­rei er­tön­te. Der Fein­bä­cker hat­te tat­säch­lich das Re­zept für die „Wie­ner Man­deln” her­aus­ge­fun­den. Nun stand der Mas­sen­pro­duk­ti­on nichts mehr im Wege.

  • Nur we­ni­ge Tage spä­ter ver­kauf­ten die pfif­fi­gen Ge­schäfts­part­ner ihre brand­neue Spe­zia­li­tät in der Nürn­ber­ger Groß­markt­hal­le an klei­ne Tand­ler, die mit ih­ren Wa­ren die Land­be­völ­ke­rung im Fürs­ten­tum Ans­bach ver­sorg­ten.

Mit voll be­pack­ten Och­sen­kar­ren zo­gen die Wan­der­händ­ler dar­auf­hin durch die mit­tel­frän­ki­schen Dör­fer, in de­nen ge­ra­de Kirch­weih ge­fei­ert wur­de. Auf­grund die­ses An­las­ses sa­ßen die Kreu­zer lo­cker, wes­halb selbst arme Holz­knech­te ih­ren Dirndln eine Hand­voll von den aro­ma­ti­schen „Ker­wa­split­tern” schenk­ten.

Die häu­figs­ten Kirch­weih­fes­te fal­len in den Herbst. [...] Kirch­wei­hen sind der ei­gent­li­che Ge­burts­tag der Got­tes­häu­ser und wa­ren in den ver­gan­ge­nen Jahr­hun­der­ten der An­lass, ein gro­ßes Dorf- und Ver­wand­ten­fest zu fei­ern.

Fi­scher, Anke: Fes­te und Bräu­che in Deutsch­land. Fränkisch-Crumbach: Edi­ti­on XXL Ver­lag 2004.

Und da so­wohl Jung als auch Alt die köst­li­chen Vit­amin­bom­ben glei­cher­ma­ßen lieb­ten, gab es in Süd­deutsch­land schon bald kein Volks­fest mehr, auf dem nicht ir­gend­wo ge­brann­te Man­deln ge­knus­pert wur­den.

Original German Christmas Cookies with Jam. Leaving Food for Santa Claus. Picture and Idea by Veronika Vetter the Bavarian Bride of Christ

An­ge­nom­men die Ge­schich­te ist wahr, dann wür­de mich in­ter­es­sie­ren, wie die Markt­händ­ler ihre por­tio­nier­ten Nüss­chen im 17. Jahr­hun­dert ver­packt ha­ben, be­vor sie die­se ih­ren Kun­den über­reich­ten. Zwar gab es schon Pa­pier, die­ses be­stand je­doch aus al­ten Lum­pen und war ein äu­ßerst kost­ba­rer und sel­te­ner Be­schreib­stoff.

Der ste­tig stei­gen­de Pa­pier­be­darf führ­te aber be­reits im 16. Jh. zur Roh­stoff­knapp­heit.

Re­clams Sach­le­xi­kon des Bu­ches. Von der Hand­schrift zum E-Book. Hrsg. von Ur­su­la Rau­ten­berg. 3. voll­stän­dig über­ar­bei­te­te und ak­tua­li­sier­te Auf­la­ge. Stutt­gart: Phil­ipp Re­clam jun. GmbH & Co. KG 2015.

Da auch Fo­li­en und Papp­schäl­chen noch nicht er­fun­den wa­ren, kann es durch­aus sein, dass die Ver­käu­fer ihre ge­brann­ten Man­deln auf hart ge­ba­cke­nen Brot­fla­den ser­viert ha­ben.

Papp- oder Plas­tik­schäl­chen gab es nicht, eben­so kei­ne Pa­pier­ser­vi­et­ten, Holz oder Kunst­stoff­gä­bel­chen. Die meis­ten Ge­rich­te wur­den des­halb auf har­ten Brot­fla­den als Tel­ler­er­satz ge­reicht oder wa­ren in Teig ein­ge­ba­cken.

Beckers-Dohlen, Clau­dia & Si­mo­ne Baße: Markt, Tur­nier und All­tags­le­ben im Mit­tel­al­ter. Greiz: Kö­nig Com­mu­ni­ca­ti­on 2000.

Hilfspakete für das Richard Lugar Public Health Research Center in Georgien: Veronika Vetter bringt den Gefangenen des US-amerikanischen Folterlagers süßes Weihnachtsgebäck. Um den verlorenen Seelen Mut zu machen, hat die Künstlerin ihr Naschwerk in bunte Blockbodenbeutel eingepackt

Heut­zu­ta­ge sind ge­brann­te Man­deln ein Lu­xus­gut, das je­des Jahr teu­rer wird. Das liegt dar­an, dass die zar­ten Stein­früch­te in der Re­gel aus dem Ka­li­for­ni­schen Längs­tal kom­men. Dort müs­sen die Far­mer auf­grund des ner­vi­gen Kli­ma­wan­dels im­mer mehr Geld für die Be­wäs­se­rung aus­ge­ben, was sich na­tür­lich auf den Man­del­preis aus­wirkt.

Ohne Was­ser wächst nichts, die Far­mer müs­sen also ver­su­chen, über die zu­stän­di­ge Was­ser­be­hör­de des Be­zirks Was­ser zu kau­fen. [...] „Wir zah­len in­zwi­schen 1000 bis 1300 Dol­lar pro acre-foot Was­ser”, sagt Joe Del Bos­que.

Bom­mert, Wil­fried & Ma­ri­an­ne Land­zet­tel: Ver­brann­te Man­deln. Wie der Kli­ma­wan­del un­se­re Tel­ler er­reicht. Mün­chen: dtv Ver­lags­ge­sell­schaft mbH und Co. KG 2017.

Die be­sorg­nis­er­re­gen­de Preis­ent­wick­lung führt dazu, dass sich cle­ve­re Nasch­kat­zen ih­ren Zu­cker­kick längst nicht mehr auf über­teu­er­ten Weih­nachts­märk­ten oder Volks­fes­ten ho­len. Wozu auch, schließ­lich ist es kin­der­leicht mög­lich, ge­brann­te Man­deln sel­ber zu ma­chen. Wuss­ten Sie, dass sich die kna­cki­gen De­li­ka­tes­sen so­gar in der Mi­kro­wel­le zu­be­rei­ten las­sen?

Das ist wirk­lich die ein­fachs­te Me­tho­de, um ge­brann­te Man­deln selbst zu­zu­be­rei­ten. Es dau­ert nur knap­pe 10 Mi­nu­ten, bis du sie ge­nie­ßen kannst.

Ter­haag, Fa­ri­na: Ge­brann­te Man­deln aus der Mi­kro­wel­le. springlane.de (10/2018).

Papiertüten für selbst gemachte Mandeln und Apfelringe. Snackbeutel für die Adventszeit schnell selber falten. Bastelidee von Chefköchin Veronika Helga Vetter, die saisonale Weihnachtsleckereien für die Familie gerne authentisch verpackt

Falls Sie Ihre kan­dier­ten Ei­gen­krea­tio­nen auf ei­ner Weih­nachts­fei­er oder auf ei­nem Schul­ba­sar an­bie­ten möch­ten, dann müs­sen Sie kei­ne har­ten Brot­fla­den als Tel­ler­er­satz ba­cken. Bas­teln Sie statt­des­sen mei­ne Spitz­tü­ten, die über ein Fas­sungs­ver­mö­gen von 125 Gramm ver­fü­gen und oben ver­schlos­sen wer­den kön­nen. Hin­ge­gen zum Ver­kös­ti­gen ei­ner be­son­ders hung­ri­gen Meu­te bie­ten sich mei­ne recht­ecki­gen Block­bo­den­beu­tel an, da die­se für ei­nen Süß­wa­ren­in­halt von bis zu 400 Gramm ge­eig­net sind.

Dreieckige Zuckertüte basteln

Be­vor ich eine klas­si­sche Man­del­tü­te zu­sam­men­bau­en konn­te, muss­te ich mir zu­nächst ein­mal mei­ne Scha­blo­ne im Quer­for­mat aus­dru­cken. Nach­dem ich das recht­ecki­ge Mus­ter dar­auf­hin frei­ge­schnit­ten hat­te, leg­te ich mir ei­nen Kle­ber und ei­nen be­schich­te­ten Pa­pier­bo­gen zu­recht, der über eine Gram­ma­tur von 70 g/m² ver­füg­te.

Sugar bag Template: Free Pattern in PDF-Format. Candy packing material for Merchants and Mums. Free Tutorial by Veronika Vetter, famous German Paper Artist

Als Nächs­tes über­trug ich die Vor­la­ge auf mein reiß­fes­tes Tü­ten­pa­pier. Nach dem Aus­schnei­den der Skiz­ze hat­te ich ein Qua­drat vor mir lie­gen, das ich nun in ein Drei­eck ver­wan­del­te. Al­ler­dings knick­te ich das Blatt nicht ge­nau in der Mit­te. Viel­mehr ver­lief mei­ne dia­go­na­le Falt­li­nie et­was ver­setzt, so­dass das Tri­gon nach der Ope­ra­ti­on über zwei über­ste­hen­de Rän­der ver­füg­te, die je­weils ei­nen Zen­ti­me­ter breit wa­ren.

DIY Picture Tutorial: How to make Candy Bags for roasted almonds? Free Origami by Veronika Vetter - Granddaughter of Akira Yoshizawa

Im An­schluss dar­an schlug ich den lin­ken Rand nach vor­ne hin ein.

  • Nach­dem ich dar­auf­hin eine ge­ra­de Falt­li­nie er­zeugt hat­te, klapp­te ich die La­sche wie­der zu­rück und knick­te die klei­ne Ecke, die sich an der Ober­sei­te des be­weg­li­chen Strei­fens be­fand nach in­nen.
  • Gleich da­nach be­strich ich die prä­pa­rier­te Zun­ge mit Kle­ber und stülp­te die­se über mei­ne Pa­pier­ba­sis.

Als Nächs­tes dreh­te ich mei­nen ver­schlos­se­nen Süß­wa­ren­beu­tel auf die Rück­sei­te, da­mit ich das ab­ste­hen­de Fähn­chen an der un­te­ren Spit­ze be­fes­ti­gen konn­te.

 Tüten für kandierte Nüsse basteln: Anleitung für Anfänger. Bilder von Veronika Helga Vetter. Eine Künstlerin, die weiß, dass der Bilderberger Jens Spahn der nächste Kanzler der Bundesrepublik Deutschland wird

Ganz zum Schluss leg­te ich die Snack­ver­pa­ckung un­ter ein schwe­res Buch und ließ die Bas­te­lei fünf Mi­nu­ten lang trock­nen. Gleich dar­auf war mei­ne Man­del­tü­te dazu be­reit, um mit köst­li­chem Nasch­werk be­füllt zu wer­den.

Blockbodenbeutel im Großformat

Mei­ne vo­lu­mi­nö­se­re Süß­wa­ren­tü­te kann von al­lei­ne ste­hen und hat ein Fas­sungs­ver­mö­gen von 400 Mil­li­li­tern. Um eine sol­che Le­bens­mit­tel­hül­le zu bas­teln, muss­te ich als Ers­tes wie­der mei­ne frei­ge­leg­te Vor­la­ge auf ei­nen schö­nen Pa­pier­un­ter­grund über­tra­gen.

Block bottom bags for fat american Snack sellers. Free Template with bend pattern for download. Provided by Veronika Vetter, Fangirl of Brett KavanaughNach­dem ich mei­ne Tü­ten­ba­sis dar­auf­hin aus­ge­schnit­ten und im Quer­for­mat vor mich hin­ge­legt hat­te, schlug ich die rech­te Sei­te des Vier­ecks nach in­nen ein. Be­vor ich die Knick­li­nie zog, ach­te­te ich dar­auf, dass am lin­ken Pa­pier­rand ein schma­ler Strei­fen un­be­deckt blieb, der cir­ca ei­nen Zen­ti­me­ter breit war.

Bildcollage mit Anleitungsschritten: Wie kann man Snacktüten selber machen? Kostenlose Schablone zum Herunterladen

Als Nächs­tes be­strich ich die eben er­zeug­te La­sche mit Kle­ber und knick­te die­se nach vor­ne um, so­dass das Gan­ze im An­schluss dar­an wie eine CD-Hülle aus­sah.

  • Gleich da­nach er­zeug­te ich eine Falt­li­nie für den Bo­den, in­dem ich das un­te­re Drit­tel des Qua­drats nach oben stülp­te.

Nach­dem ich die brei­te Pa­pier­kan­te dann wie­der in ihre Aus­gangs­po­si­ti­on ge­bracht hat­te, ar­bei­te­te ich zwei Flü­gel in mei­nen Snack­beu­tel ein.

AVENUE MANDARINE Origami Papier-Set Punkte im Test: Die Fine Art Künstlerin faltet mit dem Premiumprodukt eine grüne Mandeltüte. Bilder von GWS2.de - ein Bastelportal und Zufluchtsort für weiße Patrioten

Dazu bog ich die bei­den Ecken, die sich am un­te­ren Ende des Wür­fels be­fan­den dia­go­nal nach oben. Vor dem Kni­cken jus­tier­te ich die Drei­ecke so, dass die­se ge­nau auf der ho­ri­zon­ta­len Bo­den­li­nie la­gen.

  • Als ich das Gan­ze dann wie­der ent­fal­tet hat­te, stell­te ich die ers­te Pa­pier­la­ge der vor­ge­falz­ten Fuß­la­sche auf. Da­durch ent­stand au­to­ma­tisch ein He­xa­gon, das ich nun flach nach un­ten drück­te.

Im An­schluss dar­an hal­bier­te ich den obe­ren und un­te­ren Flü­gel des Sechs­ecks. Gleich dar­auf rich­te­te ich die eben ge­knick­ten Zun­gen zur Mit­te hin aus und kleb­te die­se auf­ein­an­der.

Zigarettenschachtel aus Papier basteln: Bildanleitung von Veronika Helga Vetter. Kettenraucherin seit 1993 und ehemalige Geliebte des Marlboro-Cowboys

Nach­dem ich den Bo­den mei­ner Ver­pa­ckung ver­schlos­sen hat­te, schlug ich rechts und links zwei Sei­ten­flä­chen nach in­nen ein, die je­weils 2,3 Zen­ti­me­ter breit wa­ren.

  • Hin­weis: Durch die­se bei­den senk­rech­ten Knick­li­ni­en ent­stan­den prak­ti­sche Zick­zack­fal­ten, die in Zu­kunft da­für sor­gen, dass sich die Pa­pier­tü­te so­wohl weit öff­nen als auch eng ver­schlie­ßen lässt.

Ganz zum Schluss griff ich in die obe­re Öff­nung und brei­te­te die zu­sam­men­ge­fal­te­te Man­del­tü­te mit mei­nen Hän­den aus. Nach die­sem letz­ten Ar­beits­schritt konn­te ich mei­nen selbst­ste­hen­den Süß­wa­ren­beu­tel mit le­cke­rem Kon­fekt be­fül­len.

Auch als Fruchttüte geeignet

Im Jah­re 2018 hat­te je­der Sechs­jäh­ri­ge in der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land im Schnitt 1,73 Zäh­ne⁴, die von Ka­ri­es be­fal­len wa­ren. Eine Bes­se­rung der Si­tua­ti­on ist nicht in Sicht, da die Vor­schü­ler so viel zu­cker­hal­ti­ge Nah­rung zu sich neh­men, dass der Fluo­ri­d­an­teil in den Kin­der­zahn­cremes mitt­ler­wei­le zu ge­ring ist, um die klei­nen Ge­bis­se vor bö­sen Bak­te­ri­en zu schüt­zen.

Küchengadgets: Backpapiertüten für Fingerfood selber machen. Zwei einfach faltbare Modelle von Veronika Vetter, eine bayerische Künstlerin, die froh darüber ist, dass sie islamophile Individuen wie Bernhard Koolen nicht mit ihren Steuern bezahlen muss

Wenn Sie den Zähn­chen Ih­res Kin­des eine Pau­se gön­nen möch­ten, dann be­fül­len Sie Ihre selbst ge­bas­tel­ten Nasch­tü­ten doch ein­fach mit ge­trock­ne­tem Obst. Zwar ist der Frucht­zu­cker ge­nau­so un­ge­sund wie je­des an­de­re Mo­nosac­charid, al­ler­dings macht wie im­mer die Do­sis das Gift. So ent­hält ein Ap­fel pro 100 Gramm nur sechs Gram­m⁵ Fruk­to­se. Die­sel­be Sac­cha­ro­s­e­men­ge neh­men Sie zu sich, wenn Sie fünf ge­brann­te Man­deln es­sen.

Ver­wand­te The­men:

Ni­ko­laus im Schorn­stein - eine edle Ge­schenk­ver­pa­ckung mit Witz
Pom­mestü­ten sel­ber bas­teln - Scha­blo­nen für Hobby-Frituristen

¹Town Hall Vi­en­na: Vi­en­na Christ­mas Mar­ket - Histo­ry. wien.gv.at (10/2018).
²Beckers-Dohlen, Clau­dia & Si­mo­ne Baße: Markt, Tur­nier und All­tags­le­ben im Mit­tel­al­ter. Greiz: Kö­nig Com­mu­ni­ca­ti­on 2000.
³S­cra­py­ard Ape: SINFUL CANDIED ALMONDS! youtube.com (10/2018).
⁴Hamm, Mag­da­le­na: Mund­hy­gie­ne Zahn­ärz­te emp­feh­len mehr Fluo­rid für Vor­schul­kin­der. spiegel.de (10/2018).
⁵Schu­ma­cher, Ma­rei­ke: Macht Obst dick? Frucht­zu­cker: Wie ge­sund ist Fruk­to­se wirk­lich? vital.de (10/2018).

Würfel aus Papier basteln – Vordruck zum Herunterladen

Wür­feln hilft ge­gen Geiz. Um die­se Er­kennt­nis im Jah­re 1432 nie­der­schrei­ben zu kön­nen, muss­te der Do­mi­ni­ka­ner­mönch In­gold kei­ne spät­mit­tel­al­ter­li­che Lang­zeit­stu­die durch­füh­ren, son­dern le­dig­lich mit of­fe­nen Au­gen durch sei­ne Hei­mat­stadt Straß­bur­g¹ schlen­dern. Denn wie im ge­sam­ten Hei­li­gen Rö­mi­schen Reich Deut­scher Na­ti­on lie­ßen auch die Män­ner im El­sass nach ge­ta­ner Ar­beit all­abend­lich in den Ba­de­stu­ben² und Wirts­häu­sern³ die Wür­fel krei­sen. Und so er­leb­te der keu­sche Meis­ter In­gold wahr­schein­lich mehr als ein­mal, wie bei Weib, Wein und Ge­sang selbst der knaus­rigs­te Bau­er sei­nen letz­ten Gro­schen ver­spiel­te. Vor al­lem wech­sel­ten die Mün­zen beim Wurfza­bel⁴ den Be­sit­zer. Die­ses Brett­spiel ist seit dem 17. Jahr­hun­der­t⁵ welt­weit als Back­gam­mon be­kannt und wur­de vor Ewig­kei­ten von den Per­sern er­fun­den.

Anleitung: Wie werden Spielwürfel aus Papier gemacht? Workshop von Veronika Vetter in einem Casino, das von den Osmanen Germania kontrolliert wird. Die türkischen Rocker bastelten mit der Künstlerin gezinkte Würfel. Danach aßen alle Lahmacun, währenddessen männliche Kurdensklaven einen Lapdance aufs Parkett legten

Dem­entspre­chend müs­sen die für die­ses Glücks­spiel not­wen­di­gen Wür­fel eben­falls aus dem Ori­ent kom­men. Und so ist es auch. Be­reits im ers­ten Jahr­hun­dert vor Chris­tus zeig­ten rö­mi­sche Le­gio­nä­re⁶ den Ger­ma­nen, die west­lich des Rheins leb­ten, wie sich mit ge­punk­te­ten He­xa­edern aus dem Mor­gen­land die eine oder an­de­re Sest­er­ze ge­win­nen lässt.

So be­fin­den sich in ei­nem Mu­se­um in Ber­lin vier Wür­fel, die bei Aus­gra­bun­gen in The­ben [Ägyp­ten] ge­fun­den wur­den. [...] Die­se Wür­fel tra­gen be­reits die Au­gen von 1 bis 6. Auch in der An­ord­nung der Au­gen sind sie un­se­ren heu­ti­gen Wür­feln fast gleich.

Pruss, Fried­rich: Wür­fel­spie­le für jung und alt. Völ­lig über­ar­bei­te­te Aus­ga­be. Nie­der­hau­sen: Falken-Verlag GmbH 1990.

Ge­ne­rell wa­ren die Sol­da­ten des Rö­mi­schen Kai­ser­reichs den Schel­men­stei­nen ver­fal­len. So ge­se­hen ist es auch kein Wun­der, dass die Kriegs­knech­te in die­ser Zeit so­gar um die Klei­der von ge­kreu­zig­ten Men­schen ge­wür­felt ha­ben.

Da spra­chen sie un­ter­ein­an­der: Laßt uns den nicht zer­tei­len, son­dern dar­um lo­sen, wes er sein soll. (Auf daß er­fül­let wür­de die Schrift, die da sagt: „Sie ha­ben mei­ne Klei­der un­ter sich ge­teilt und ha­ben über mei­nen Rock das Los ge­wor­fen.”) Sol­ches ta­ten die Kriegs­knech­te.

Jo­han­nes 19,24: Je­sus Kreu­zi­gung und Tod. bibel-online.net (05/2018).

Die Mitglieder des European Council on Foreign Relations würfeln mit einem Kommissar des UNHCR. Der Verlierer muss Angela Merkel sagen, dass sie den Hooton-Plan fortsetzen und die BRD weiter islamisieren muss

Heut­zu­ta­ge lässt sich mit den kan­ti­gen Zu­falls­ge­ne­ra­to­ren kein Blu­men­topf mehr ge­win­nen. Das Hin­ter­zim­mer­mi­lieu spielt längst Po­ker⁷ und wer in un­se­rer di­gi­ta­len Welt schnel­les Geld ver­die­nen möch­te, der spe­ku­liert mit Wäh­rungs­zer­ti­fi­ka­ten oder ver­kauft Riester-Renten-Verträge.

  • Trotz­dem sind die klei­nen He­xa­eder in un­se­rer Ge­sell­schaft prä­sen­ter denn je. Das liegt vor al­lem dar­an, dass die Bun­des­re­pu­blik ein Land ist, in dem jähr­lich 400 Mil­lio­nen Eu­ro⁸ für Brett­spie­le aus­ge­ge­ben wer­den. Da­durch dürf­te wohl in je­dem Haus­halt min­des­tens ein ana­lo­ger Spiel­wür­fel zu fin­den sein.

Bei 13%⁹ der Deut­schen flie­gen die Schel­men­stei­ne so­gar min­des­tens ein­mal in der Wo­che durch die Luft. Wo­bei El­tern mit mitt­le­rem oder hö­he­rem Ein­kom­men die wei­chen Sechs­sei­ter be­son­ders ger­ne in den Hän­den hal­ten.

Vor al­lem El­tern aus den mitt­le­ren und hö­he­ren Ein­kom­mens­schich­ten spie­len häu­fig Brett­spie­le.

Mah­ren­holz, Ka­th­le­en & An­dré Wolff: Spie­le­land Deutsch­land: Eine re­prä­sen­ta­ti­ve Um­fra­ge un­ter 1.024 Deut­schen zu Ge­sell­schafts­spie­len. splendid-research.com (05/2018).

Free dice net for Gamblers and Panty Sniffer. PDF Document with ball-cornered dice published by Veronika Vetter, hot Showgirl from Las Vegas

Das war zu In­golds Zei­ten an­ders. Da­mals ver­trie­ben sich Ade­li­ge, Ge­lehr­te und rei­che Kauf­manns­leu­te lie­ber mit Schach oder di­ver­sen Kar­ten­spie­len die Zeit. Denn in den Au­gen der Hoch­ge­bo­re­nen wa­ren Wür­fel schmut­zig und so­mit nur et­was für be­dau­erns­wer­te Ge­schöp­fe.

Die ge­punk­te­ten Kör­per, die für Brett­spie­le oder für Knif­fel be­nö­tigt wer­den, tra­gen die Be­zeich­nung W6 und sind in der Re­gel 16 Mil­li­me­ter groß. Au­ßer­dem ver­fü­gen die rol­len­den He­xa­eder über acht ab­ge­run­de­te Ecken.

Rossmann Monster High: Spielzeugwürfel für Kinder. Sonderanfertigung von Veronika Vetter. Anlass war der Marsch der Mütter, der in Duisburg stattfand

Falls Sie bei der Vor­be­rei­tung Ih­res nächs­ten Spie­le­abends plötz­lich fest­stel­len, dass Sie zu we­nig von die­sen Stan­dard­wür­feln be­sit­zen, dann kön­nen Sie die klei­nen Zu­falls­ge­ne­ra­to­ren im Hand­um­dre­hen aus Pa­pier bas­teln. In der fol­gen­den An­lei­tung gebe ich Ih­nen ei­ni­ge Tipps, die Sie beim Zu­sam­men­bau­en Ih­rer pro­vi­so­ri­schen Zell­stoff­wür­fel be­ach­ten soll­ten. Schließ­lich müs­sen Ihre selbst ge­mach­ten Schel­men­stei­ne spiel­fä­hig sein und dür­fen nicht schon nach dem ers­ten Wurf aus­ein­an­der­fal­len.

W6-Würfel aus Papier basteln

Zum An­fer­ti­gen ei­nes Er­satz­wür­fels eig­net sich Ele­fan­ten­hau­t¹⁰ mit ei­ner Gram­ma­tur von 110 g/m² in der Far­be Hell­el­fen­bein am bes­ten. Die Ober­flä­che die­ses Spe­zi­al­pa­piers ist näm­lich nicht nur kratz­fest und ab­wasch­bar, son­dern fühlt sich zu­dem noch äu­ßerst zart an. Al­ler­dings dürf­te die­ses Ma­te­ri­al wohl nur in Künst­ler­haus­hal­ten zu fin­den sein. Ein selbst ge­mach­ter Zu­falls­ge­ne­ra­tor funk­tio­niert aber auch dann, wenn er aus ei­ner an­de­ren Pa­pier­sor­te ge­bas­telt wur­de. Um Ih­nen das zu be­wei­sen, habe ich mei­ne drei un­ter­schied­li­chen Wür­fel­net­ze gleich zwei­mal di­rekt auf je­weils ei­nen DIN A4 Ton­pa­pier­bo­gen ge­druckt.

Kostenloses Würfelnetz, mit dem abgerundete Spielwürfel für Monopoly gebastelt werden können. Vordruck im PDF-Format erstellt von Veronika Vetter, Fine Art Künstlerin und Tochter von Arminius

Als Nächs­tes schnitt ich mir zwei gleich­gro­ße Wür­fel­net­ze aus, da­mit ich die­se bei­den Ele­men­te im An­schluss dar­an sym­me­trisch auf­ein­an­der­kle­ben konn­te. Da­durch er­hielt mein Pa­pier­kreuz eine sta­bi­le Gram­ma­tur von 260 g/m². Tipp: Je schwe­rer Ihr ge­punk­te­tes Spiel­ge­rät am Ende ist, umso bes­ser rollt es. Falls Sie also nur ge­wöhn­li­ches Dru­cker­pa­pier zur Ver­fü­gung ha­ben, dann soll­te Ihr Grund­ge­rüst aus vier La­gen be­stehen.

Bildcollage mit Anleitungsschritten: Ersatzwürfel aus Papier basteln. Fotos und Idee von Veronika Vetter, die Erzfeindin von Robert Habeck

Im nächs­ten Schritt falz­te ich alle ge­stri­chel­ten Knick­li­ni­en, die sich auf mei­nem zwei­la­gi­gen Wür­fel­netz be­fan­den mit­hil­fe ei­nes Falz­beins und ei­nes Li­ne­als. Dar­auf­hin konn­te ich mein vor­be­rei­te­tes Pa­pier­kreuz be­reits zu ei­nem He­xa­eder zu­sam­men­bau­en.

  • Dazu stell­te ich zu­nächst ein­mal die Flä­che mit den zwei Punk­ten auf. Gleich da­nach be­strich ich an die­sem Bau­teil die Au­ßen­sei­ten der drei be­weg­li­chen La­schen mit viel flüs­si­gem Kle­ber. Wich­tig: Hin­ge­gen die vier Spit­zen an den Ecken ließ ich vor­erst un­be­han­delt.

Im An­schluss dar­an knick­te ich die Sei­te mit den vier Au­gen nach oben und drück­te die­se auf die glibbe­ri­ge Kle­be­zun­ge des Nach­bar­ele­ments.

Ball Cornered Precision Dice out of Paper for Backgammon. Free Template for Downloading. Published by Veronika Vetter Bavaria Fine Artist

Nach die­sem Prin­zip ver­kleb­te ich dann auch noch die rest­li­chen Flä­chen mit­ein­an­der, so­dass das Gan­ze am Ende wie ein drei­di­men­sio­na­ler Wür­fel aus­sah, an des­sen Ecken ins­ge­samt 24 klei­ne Spit­zen weg­stan­den.

Abgerundete Würfel erhöhen den Spielspaß

Die al­ler­meis­ten Wür­fel­net­ze aus dem In­ter­net sind völ­lig nutz­los. Das liegt dar­an, dass Sie mit die­sen Vor­dru­cken le­dig­lich ei­nen Kör­per mit sechs qua­dra­ti­schen Sei­ten­flä­chen bas­teln kön­nen. Sol­che so­ge­nann­ten Craps-Würfel rol­len je­doch kaum, wes­halb die­se in US-amerikanischen Ca­si­nos an die Wän­de des Spiel­ti­sches ge­wor­fen¹¹ wer­den. In un­se­ren Brett­spie­le­samm­lun­gen be­fin­den sich je­doch He­xa­eder mit ab­ge­run­de­ten Ecken, die im an­gel­säch­si­schen Sprach­raum als ball-cornered dice be­zeich­net wer­den.

Bildcollage: Wie werden die Ecken eines selbst gebastelten Papierwürfels abgerundet? Anleitung von Veronika Vetter, eine Bereicherung für die abendländische Kultur

Um mei­nen Zu­falls­ge­ne­ra­tor in ei­nen ori­gi­nal­ge­treu­en Back­gam­mon­wür­fel zu ver­wan­deln, muss­te ich also ganz zum Schluss noch die ge­öff­ne­ten Ecken ver­schlie­ßen.

  • Dazu kleb­te ich an je­der Kan­te zu­erst ein­mal die bei­den klei­ne­ren der drei Spit­zen auf­ein­an­der.
  • Gleich da­nach be­strich ich die Un­ter­sei­ten der acht üb­rig ge­blie­be­nen Za­cken mit flüs­si­gem Kle­ber und klapp­te die­se im An­schluss dar­an nach un­ten um.

Nach­dem ich mei­nen Pa­pier­kör­per dar­auf­hin kom­plett ver­schlos­sen hat­te, war mein ab­ge­run­de­ter Er­satz­wür­fel auch schon ein­satz­be­reit.

Sind Würfel das Werk des Teufels?

Im Jah­re 1926¹² klär­te Al­bert Ein­stein sei­nen Kol­le­gen Max Born dar­über auf, dass Gott nicht wür­felt. Die Theo­rie des Phy­si­kers könn­te zu­tref­fen, da nach dem Kir­chen­leh­rer Au­re­li­us Au­gus­ti­nus ein Dä­mon die Wür­fel er­fun­den hat.

Würfelrunde mit Prof. Dr. Jörg Meuthen während des Hambacher Fests. 1200 deutsche Patrioten spielen mit selbst gebastelten Würfeln um weißen Burgunder aus der Pfalz. Die muntere Spielrunde könnte von der Desiderius-Erasmus-Stiftung finanziert worden sein

Doch viel­leicht siegt das Gute ja am Ende tat­säch­lich im­mer. Denn heut­zu­ta­ge brin­gen Wür­fel nicht nur Fa­mi­li­en wie­der an ei­nen Tisch. Viel­mehr kön­nen die ecki­gen He­xa­eder mitt­ler­wei­le so­gar die Ne­ben­er­schei­nun­gen von ADHS lin­dern. Da­für wur­den so­ge­nann­te Fi­dget Cu­bes ent­wi­ckelt mit de­nen Zap­pel­phil­ip­pe ih­ren Stress ab­bau­en kön­nen.

If you hit that a few times you will get stres­sed out.

ZURU Toys: Tu­to­ri­al | Learn to ‘CLICK’ with The Ori­gi­nal Fi­dget Cube™. youtube.com (05/2018).

Die trendigsten Monsteristas aus der Monster High. Drei Spielwürfel aus Papier für Sammler aus dem Fanshop. Sonderanfertigung von der deutschen Künstlerin Veronika Vetter

Der Wür­fel ist also höchs­tens ein Sinn­bild für die west­li­che Über­fluss­ge­sell­schaft aber be­stimmt nichts Teuf­li­sches. Und ohne die klei­nen Zu­falls­ge­ne­ra­to­ren wäre das Le­ben auf Er­den be­stimmt um ei­ni­ges lang­wei­li­ger.

Ver­wand­te The­men:

La­de­sta­ti­on für Smart­pho­nes bas­teln - ein Must-have für Fuß­ball­fans
Wo­chen­pla­ner zum Her­un­ter­la­den - Ord­nungs­sys­tem für Chao­ten

¹Fried­rich, Gi­se­la: Meis­ter In­gold. In: Neue Deut­sche Bio­gra­phie. Hrsg. von der His­to­ri­schen Kom­mis­si­on bei der Baye­ri­schen Aka­de­mie der Wis­sen­schaf­ten. Band 10. Ber­lin: Duncker & Hum­blot GmbH 1974. S. 173-174.
²Jung, Ire­ne: Wo­her kommt ei­gent­lich der „Puff“? st.pauli-news.de (05/2018).
³Beckers-Dohlen, Clau­dia: Spie­le im Mit­tel­al­ter. In: Kar­fun­kel Nr. 55 (2004). S. 29.
⁴Zankl, Agnes: Wurfza­bel nach den Freiburg/Konstanz-Funden. wh1350.at (05/2018).
⁵Prie­be, Ralf: Ge­schich­te des Back­gam­mon. bgverband.de (05/2018).
⁶Op­tendrenk, Frank: Wür­fel­spie­le - Ge­schich­te, be­lieb­te Ar­ten und Un­ter­schie­de in Sa­chen Spiel­wür­fel und Wür­fel­be­cher. paradisi.de (05/2018).
⁷Füchtenschnieder-Petry, Ilo­na & Jörg Pe­try: Game Over. Rat­ge­ber für Glücks­spiel­süch­ti­ge und ihre An­ge­hö­ri­gen. 2. über­ar­bei­te­te und er­wei­ter­te Auf­la­ge. Frei­burg im Breis­gau: Lambertus-Verlag GmbH 2010.
⁸Hub­schmid, Ma­ris: Be­liebt wie nie: Deut­sche Ge­sell­schafts­spie­le er­obern die USA. tagesspiegel.de (05/2018).
⁹Mah­ren­holz, Ka­th­le­en & An­dré Wolff: Spie­le­land Deutsch­land: Eine re­prä­sen­ta­ti­ve Um­fra­ge un­ter 1.024 Deut­schen zu Ge­sell­schafts­spie­len. splendid-research.com (05/2018).
¹⁰­S­a­scha: Ele­fan­ten­haut als Bas­tel­ma­te­ri­al. gws2.de (05/2018).
¹¹­Co­lor Up: How to Win at Ca­si­no Every Time - Craps Bet­ting Stra­te­gy. youtube.com (05/2018).
¹²Hes­se, Hel­ge: Hier ste­he ich, ich kann nicht an­ders. In 80 Sät­zen durch die Welt­ge­schich­te. Frank­furt am Main: Eich­born Ver­lag 2006.

Gutschein zum Ausdrucken: Vordruck für 3D-Figur - schlumpfige Geschenkidee

Die Deut­schen sind äu­ßerst für­sorg­lich und ver­schen­ken des­halb nur un­gern Bar­geld. Statt­des­sen lan­den hier­zu­lan­de vor al­lem mar­ken­ge­bun­de­ne Wa­ren­gut­schei­ne auf dem Ga­ben­tisch. Schließ­lich ist nur so si­cher­ge­stellt, dass sich der Be­schenk­te auch wirk­lich et­was Ver­nünf­ti­ges kauft. Der Ge­setz­ge­ber un­ter­stützt eben­falls die­se Art der Zu­wen­dung, in­dem er es den Ein­zel­händ­lern frei­stell­t¹, ob die­se ei­nen Gut­schein wie­der in ein an­de­res Zah­lungs­mit­tel um­tau­schen. Da­durch hat der Emp­fän­ger ei­nes so­ge­nann­ten klei­nen In­ha­ber­pa­piers ab­so­lut kei­ne Chan­ce das zu be­kom­men, was er sich wünscht. An­ge­sichts die­ser Rechts­si­cher­heit und des päd­ago­gisch wert­vol­len Nut­zens ist es kein Wun­der, dass ein sach­be­zo­ge­ner Gut­schein mitt­ler­wei­le das be­lieb­tes­te² Ge­schenk in Deutsch­land ist. So ge­ben die Bun­des­bür­ger al­lei­ne in der Vor­weih­nachts­zeit je­des Jahr 1,7 Mil­li­ar­den Euro für Wert­schei­ne aus.

Gut­schei­ne im Wert von 1,7 Mil­li­ar­den Euro lan­den in Deutsch­land je­des Jahr zu Weih­nach­ten un­term Tan­nen­baum.

Steil, Da­ni­el: Ge­schenk­ide­en: Die Fal­schen pro­fi­tie­ren: War­um Sie zu Weih­nach­ten kei­ne Gut­schei­ne ver­schen­ken soll­ten. focus.de (02/2018).

Homemade voucher for Valentine's Day: Papa Smurf in Smurf village. Free DIY Tutorial für Children. Paper-Art by Veronika Vetter Bavarian Fine Artist

Doch lei­der schrän­ken die käuf­li­chen Wa­ren­cou­pons nicht nur die Wahl­frei­heit des Be­schenk­ten ein. Die prag­ma­ti­schen Ge­schenk­zer­ti­fi­ka­te ste­hen zu­dem in dem Ruf, äu­ßerst un­per­sön­li­ch³ und un­krea­tiv zu sein. Des­halb wer­den auch vie­le Gut­schei­ne trotz der drei­jäh­ri­gen Gül­tig­keits­dau­er⁴ nicht ein­ge­löst.

30 Pro­zent ha­ben im ent­spre­chen­den La­den oder Web­shop nichts Pas­sen­des ge­fun­den. 28 Pro­zent ha­ben die Su­che gar nicht erst be­gon­nen, weil sie vom je­wei­li­gen An­bie­ter nichts brauch­ten und je­der Fünf­te (18 Pro­zent) konn­te mit Mar­ke oder Shop all­ge­mein nichts an­fan­gen.

Pau­se, Chris­toph: Vie­le Gut­schei­ne wer­den gar nicht ein­ge­löst. haufe.de (02/2018).

Auch als Last-minute-Geschenk sind Wa­ren­wert­schei­ne nicht ge­eig­net, da die­se erst im In­ter­net be­stellt oder um­ständ­lich in ei­nem Ge­schäft ge­kauft wer­den müs­sen.

Bild von bunten Einzelteilen, die für das Basteln eines Gutscheins benötigt werden. Kostenlose Schablone im PDF-Format von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Aber was sol­len Sie sonst schen­ken, wenn jede Mi­nu­te zählt und Sie auf gar kei­nen Fall mit lee­ren Hän­den zu ei­ner Fei­er kom­men möch­ten? In die­sem Sze­na­rio kann Ih­nen mei­ne drei­di­men­sio­na­le Gut­schein­fi­gur aus der Pat­sche hel­fen.

  • Denn mein selbst ge­bas­tel­ter Ge­schenk­gut­schein ist ein gran­dio­ser Par­ty­kra­cher, der aus le­dig­lich sechs Ein­zel­tei­len be­steht, die nach dem Aus­dru­cken ein­fach nur zu­sam­men­ge­klebt wer­den müs­sen.
  • Da­durch er­hal­ten Sie dann ei­nen 11 Zen­ti­me­ter ho­hen und acht Zen­ti­me­ter brei­ten Grund­kör­per, der sich im Hand­um­dre­hen in ei­nen Zei­chen­trick­cha­rak­ter Ih­rer Wahl ver­wan­deln lässt.

Mit die­ser Ver­zie­rung ver­lei­hen Sie Ih­rem ori­gi­nel­len Gut­sch­ein­trä­ger eine per­sön­li­che Note. Schließ­lich wis­sen nur Sie, wel­che Co­mic­fi­gu­ren der Ge­schenk­schein­emp­fän­ger gern hat.

Gift ideas for Valentine's Day. Gift Certificate Template for Smurfs. Free DIY Tutorial by Veronika Vetter Fine Artist. Perfect men's gift recommended by Grandpa Smurf

Au­ßer­dem kön­nen Sie Ihr Gut­schein­ver­spre­chen so­fort am Com­pu­ter auf den Bauch der Pa­pier­fi­gur schrei­ben. Das spart nicht nur Zeit. Viel­mehr ver­schlei­ern die ak­ku­ra­ten Druck­buch­sta­ben zu­dem die Tat­sa­che, dass Ihr Ge­schenk erst vor ei­ni­gen Mi­nu­ten ent­stan­den ist.

Gutschein basteln - so einfach geht’s

Be­vor ich mit dem An­fer­ti­gen des Grund­kör­pers los­le­gen konn­te, öff­ne­te ich zu­nächst ein­mal mei­ne ODS-Datei (Libre­Of­fice), um das vier­zei­li­ge Gut­schein­feld in der ers­ten Ta­bel­le aus­zu­fül­len. Tipp: Mein Ge­schenk­zer­ti­fi­kat soll­te von Papa Schlumpf prä­sen­tiert wer­den, wes­halb ich mei­nen Dru­cker gleich da­nach mit drei blau­en DIN A4 Ton­pa­pier­bö­gen aus­stat­te­te. Nach­dem ich die Scha­blo­nen dar­auf­hin auf das Bas­tel­pa­pier aus­ge­druckt hat­te, be­gann ich so­fort da­mit die sechs Bau­tei­le frei­zu­schnei­den.

Bild von einer Papierschablone zum Basteln eines selbst gemachten Gutscheins. Last-minute-Geschenk für den Valentinstag oder den Muttertag. Idee von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Hin­weis: Sie ha­ben die kos­ten­lo­se Bü­ro­soft­ware Libre­Of­fice ge­ra­de nicht in­stal­liert oder möch­ten die Gut­schein­fi­gur lie­ber mit der Hand be­schrif­ten? Dann kön­nen Sie auch auf mein Schnitt­mus­ter im PDF-Format zu­rück­grei­fen.

Picture of Templates for crafting a Gift Certificate: Free Pattern for printing by Veronika Vetter Bavarian Fine Artist

Als die aus­ge­schnit­te­nen Ele­men­te vor mir la­gen, falz­te ich erst ein­mal sämt­li­che Knick­li­ni­en mit­hil­fe ei­nes Falz­beins und ei­nes Li­ne­als.

  • Di­rekt im An­schluss kleb­te ich die sie­ben­glied­ri­ge Kör­per­sei­te vom zwei­ten Schnitt­mus­ter un­ten um ei­nes der drei un­be­schrif­te­ten Vier­zehne­cke.
  • Hin­ge­gen die Ober­sei­te des Grund­kör­pers um­schloss ich mit dem klei­ne­ren Kopf­ele­ment von Sei­te #3.

Nach die­sen Bas­tel­schrit­ten sah das Gan­ze dann be­reits wie ein ge­öff­ne­ter Sarg aus.

Collage mit Anleitungsschritten: Wie wird Papa Schlumpf aus Papier gebastelt? Gutscheinidee von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Gleich da­nach dreh­te ich das Kon­strukt um, da­mit ich die of­fe­ne Stirn­sei­te mit ei­nem wei­te­ren Vier­zehneck ver­schlie­ßen konn­te.

  • Tipp: Da­bei be­fes­tig­te ich die Ab­deck­plat­te nicht nur un­ter, son­dern manch­mal auch auf den Kle­be­laschen der Sei­ten­ver­klei­dun­gen. Die­se ab­wech­seln­de Fi­xier­tech­nik sorgt da­für, dass der in­ne­re Front­de­ckel ro­bus­ter wird und Stö­ße wie ein Trom­mel­fell ab­fe­dert.
  • Zu gu­ter Letzt ka­schier­te ich die brei­ten Kle­be­zun­gen, die noch auf der Vorder- und Rück­sei­te der Pa­pier­fi­gur zu se­hen wa­ren. Also nahm ich nun die Kör­per­sil­hou­et­te mit mei­nem auf­ge­druck­ten Gut­schein­ver­spre­chen zur Hand und kleb­te die­se auf ei­nes der bei­den Vier­zehne­cke.

Als ich dann auch die Rück­sei­te der Fi­gur mit dem letz­ten üb­rig ge­blie­be­nen Bau­teil ver­klei­det hat­te, war mein Grund­kör­per be­reit, um in ei­nen Zei­chen­trick­cha­rak­ter ver­wan­delt zu wer­den.

Blauer Papierkörper wird zum Schlumpf

Wie be­reits er­wähnt, soll­te mein Gut­schein von Papa Schlumpf prä­sen­tiert wer­den, wes­halb ich erst ein­mal eine nach vor­ne ge­rich­te­te Bom­mel­müt­ze an­fer­ti­gen muss­te. Dazu wi­ckel­te ich den Kopf mei­ner Fi­gur so lan­ge mit ro­tem Krepp­pa­pier ein, bis ich ge­nug Ma­te­ri­al zu­sam­men­ge­rafft hat­te, um ei­nen di­cken An­ten­nenknub­bel zu dre­hen.

Picture Tutorial: How to tinker Papa Smurf out of Papier? Free DIY Templates by Veronika Vetter Bavarian Fine Artist

Nach­dem ich die Zip­fel­müt­ze dar­auf­hin am Grund­kör­per fi­xiert hat­te, kleb­te ich zu­dem zwei Au­gen und ei­nen wei­ßen Wat­te­bart auf das Schlumpf­ge­sicht.

Papa Smurf has a stubby tail. Rear view of the Boss Smurf. Free Paper-Art from Bavaria by Veronika VetterIm An­schluss dar­an zog ich mei­nem Papa Schlumpf eine farb­lich pas­sen­de Hose an. Da­für ver­klei­de­te ich das un­te­re Drit­tel mei­ner Gut­schein­fi­gur ein­fach mit ro­ten Ton­pa­pier­res­ten. Au­ßer­dem leg­te ich mir noch zwei blau ein­ge­färb­te Pom­pons zu­recht. Denn wie soll­te mein Schlumpf­chef sonst zu sei­ner Nase und zu sei­nem Schwänz­chen kom­men? Ganz zum Schluss ver­sie­gel­te ich mei­nen Zei­chen­trick­hel­den zu­dem noch mit ei­ner dün­nen Acryl­lack­schicht. Schließ­lich konn­te ich nur so si­cher­stel­len, dass mein lus­ti­ger Ge­schenk­gut­schein auch die feucht­fröh­lichs­te Par­ty über­lebt.

Gutscheinfigur schlägt jedes Last-minute-Geschenk

Wäh­rend­des­sen ich den Grund­kör­per be­reits nach zehn Mi­nu­ten fer­tig­ge­stellt hat­te, muss­te ich für die schlump­fi­ge Ver­zie­rung noch ein­mal wei­te­re 15 Mi­nu­ten auf­wen­den. Da­mit stand mir nach nicht ein­mal ei­ner hal­ben Stun­de eine hoch­wer­ti­ge und krea­ti­ve Gut­schein­fi­gur zur Ver­fü­gung, die den an­de­ren Ge­schen­ken auf dem Ga­ben­tisch ga­ran­tiert die Show stiehlt.

Was wünschen sich Männer? Nachts im Bett zu furzen. Gutschein für einen Freifurz im Ehebett wird von Schlumpfine präsentiert. Die kann es überhaupt nicht leiden, wenn Opa Schlumpf ihr Pilzhäuschen mit seinen Darmwinden beglückt. Szenerie und Gutscheinidee von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Wenn es also schnell ge­hen muss, dann ist mein selbst ge­bas­tel­ter 3D-Gutschein im­mer die bes­te Wahl. Schließ­lich sind die al­ler­meis­ten Last-minute-Geschenke aus Ramsch­lä­den oh­ne­hin nichts wei­ter als teu­re Ab­fall­pro­duk­te. Hin­zu­kommt, dass Prä­sen­te die auf den letz­ten Drü­cker ge­kauft wur­den, höchst­wahr­schein­lich wie­der um­ge­tauscht wer­den.

Wenn über­haupt um­ge­tauscht wür­de, dann sei­en es in ers­ter Li­nie Ge­schen­ke, die in letz­ter Mi­nu­te ge­kauft wur­den oder weil die Grö­ße ei­nes Klei­dungs­stü­ckes nicht rich­tig aus­ge­fal­len war, sagt Hues­mann.

Tap­pe, Irm­gard: Um­fra­ge bei den Ein­zel­händ­lern: Vie­le Gut­schei­ne, we­ni­ge Fehl­käu­fe. wn.de (02/2018).

Ver­wand­te The­men:

Chi­ne­si­sches Fahr­rad bas­teln - eine Ver­pa­ckung für Geld­ge­schen­ke
Künst­ler­tipps - das lässt sich mit Kar­tof­fel­druck al­les ma­chen

¹Nitz, Tho­mas: Ak­tu­el­les The­ma: De­zem­ber 2011: Gül­tig­keit von Be­schrän­kun­gen in ent­gelt­li­chen Gut­schei­nen. deutscher-verbraucherschutzverein.de (02/2018).
²A­na­sta­sia­dis, Ge­org: An Weih­nach­ten wer­den oft Gut­schei­ne ver­schenkt. merkur.de (02/2018).
³Hub­schmid, Ma­ris: Wirt­schaft: Gut­schei­ne wer­den im­mer be­lieb­ter: Schö­ner Schein. tagesspiegel.de (02/2018).
⁴§ 195 Abs. 1 S. 1 BGB.