GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Asia Snackbox basteln - chinesische Take-away Verpackung

Sind Sie ver­traut mit der chi­ne­si­schen Ess­kul­tur? Dann wis­sen Sie be­stimmt, dass Schlür­fen, Schmat­zen und Rülp­sen bei Tisch im Reich der Mit­te zum gu­ten Ton ge­hö­ren. Hin­ge­gen das Auf­es­sen ist strengs­tens ver­bo­ten, um den Gast­ge­ber nicht bloß­zu­stel­len. Und wenn die Spei­sen nicht auf ed­lem Por­zel­lan ser­viert wer­den, dann sind die­se für be­son­ders tra­di­ti­ons­be­wuss­te Chi­ne­sen oh­ne­hin nicht ge­nieß­bar. Als die west­eu­ro­päi­schen Ein­wan­de­rer in den USA auf die­se um­fang­rei­chen Be­nimm­re­geln stie­ßen, war klar, dass ein Mi­ni­mal­kon­sens mit den Ost­asia­ten ge­fun­den wer­den muss­te. Schließ­lich soll­te je­der im Land der Frei­heit die viel­fäl­ti­ge chi­ne­si­sche Kü­che so ge­nie­ßen kön­nen, wie er woll­te. Ich schät­ze, aus die­sem Grund hat Fre­de­rick Weeks Wil­cox im Jah­re 1894 die Asia Snack­box er­fun­den.

On Nov. 13, 1894, in Chi­ca­go, the in­ven­tor Fre­de­rick Weeks Wil­cox pa­ten­ted a ver­si­on of what he cal­led a “pa­per pail,” [...].

Mor­ten­sen, Jens: The Chinese-Takeout Con­tai­ner Is Uni­que­ly Ame­ri­can. nytimes.com (06/2017).

Bild von Asia Food Boxen mit Sushi auf einer promiskuitiven Geisha. Angerichtet von Veronika Vetter Fine Art KünstlerinDie durch­dach­ten Spei­se­kar­tons wer­den in Nord­ame­ri­ka als Oys­ter Pails (deutsch Aus­ter­n­ei­mer) be­zeich­net. Auf­grund ih­rer be­son­de­ren Be­schaf­fen­heit kön­nen aus den Trans­port­bo­xen so­wohl Haupt­ge­rich­te als auch leich­te Nu­del­sup­pen ver­zehrt wer­den. In mei­nen Au­gen sind die ecki­gen Be­häl­ter je­doch noch weit mehr als nur Ver­pa­ckun­gen für chi­ne­si­sches Es­sen. Denn da­durch, dass wirk­lich je­der Oys­ter Pails im Hand­um­dre­hen selbst bas­teln kann, eig­nen sich die viel­sei­ti­gen Schach­teln eben­falls per­fekt als sta­pel­ba­re Tisch­de­ko für ei­nen asia­ti­schen The­men­abend.

Da­mit die funk­tio­nel­len Asia Snack­bo­xen für die­ses Ein­satz­ge­biet nicht zu sehr nach un­ge­sun­dem Fast Food aus­se­hen, sind mei­ner Mei­nung nach al­ler­dings noch ei­ni­ge künst­le­ri­sche Mo­di­fi­ka­tio­nen von­nö­ten.

Bildcollage mit Shaolin-Mönch Gustl, der gerade Frühlingsrollen aus traditionellen Asia Snackboxen isst. Arrangiert von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

So habe ich mei­ne Ex­em­pla­re mit ech­tem chi­ne­si­schen Cho­mol­ha­ri Pa­pier ver­klei­det, was un­se­rem Büt­ten­pa­pier gleicht und die Schach­teln sehr hoch­wer­tig aus­se­hen lässt. Au­ßer­dem be­mal­te ich die Kar­ton­vor­der­sei­ten mit schwung­vol­len Schrift­zei­chen, über de­ren kor­rek­te Be­deu­tung Sie mit Ih­ren Gäs­ten beim Pflau­men­wein sin­nie­ren kön­nen.

Picture of Shaolin Monk with Oyster Pails. Crafted by Veronika Vetter Bavarian Fine ArtistSelbst­ver­ständ­lich lässt sich aus mei­nen selbst ge­bas­tel­ten Asia Snack­bo­xen auch es­sen. Hier­bei soll­ten Sie al­ler­dings nicht den Feh­ler ma­chen und die Dar­stel­ler aus US-Serien imi­tie­ren. Die smar­ten Food Bo­xen wur­den näm­lich nicht er­fun­den, um dar­in mit Ess­stäb­chen her­um­zu­sto­chern. Viel­mehr ver­wan­deln sich Oys­ter Pails au­to­ma­tisch in ei­nen ge­räu­mi­gen Tel­ler, wenn die­se an den Sei­ten auf­ge­klappt wer­den. Was ist aber, wenn je­mand sei­ne Szechuan-Ente nicht auf­isst? Dann kann die fla­che Snack­box so­gar wie­der zu­rück in ihre Ur­sprungs­form ge­fal­tet und als Auf­be­wah­rungs­be­häl­ter für Es­sens­res­te in den Kühl­schrank ge­stellt wer­den.

Eit­her way, the box see­min­gly un­folds, lays out into a pla­te, and if you don’t fi­nish your food in one sit­ting, it folds right back up and tucks into its­elf, re­ady to store back in the fri­dge for your fu­ture face-stuffing.

Food­be­ast: Ap­par­ent­ly Chi­ne­se Food Take­out Bo­xes Un­fold Into Pla­tes. huffingtonpost.com (06/2017).

Picture of Chinese takeout container. Tutorial and Templates by Veronika Vetter Bavarian Fine Artist

Eine durch­schnitt­li­che Asia Snack­box ist im ver­schlos­se­nen Zu­stand neun Zen­ti­me­ter lang, neun Zen­ti­me­ter hoch und sie­ben Zen­ti­me­ter breit. In der fol­gen­den An­lei­tung er­fah­ren Sie, wie Sie in Win­des­ei­le selbst ein Ex­em­plar in die­ser Grö­ße her­stel­len kön­nen und was Sie da­für al­les be­nö­ti­gen.

Chinesische Essensbox selbst basteln

Bild von Frühlingsrollen in selbst gebastelten Chinaboxen. Idee von Veronika Vetter Fine Art KünstlerinZum An­fer­ti­gen ei­nes Kar­tons ver­wen­de­te ich Ton­pa­pier in den Far­ben Rot und Grau. Für die tra­di­tio­nel­le Ver­zie­rung nahm ich zu­dem nichts wei­ter als wei­ße Acryl­far­be zur Hil­fe. Hin­ge­gen als Bas­tel­werk­zeu­ge soll­ten Sie sich au­ßer­dem eine schar­fe Sche­re, viel flüs­si­gen Kle­ber, ein Falz­bein samt Li­ne­al, ein han­dels­üb­li­ches Kle­be­band, ein spit­zes Bas­tel­mes­ser, ei­nen Pin­sel und mei­ne fünf DIN A4 Bas­tel­scha­blo­nen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 zu­recht­le­gen.

Hin­weis: Falls Sie Ihre Snack­box mit Cho­mol­ha­ri Pa­pier ver­klei­den möch­ten, dann soll­ten Sie na­tür­lich wei­ßes an­stel­le von ro­tem Ton­pa­pier ver­wen­den.

Bild von vier Schablonen, die mit Malerkrepp zusammengeklebt werden müssenMir war wich­tig, dass Sie die Snack­box aus nur ei­nem Stück zu­sam­men­bau­en kön­nen, was auf­grund der Grö­ße der Schach­tel gar nicht so ein­fach zu rea­li­sie­ren war. Ich ent­schied mich des­halb dazu, die gro­ße Bas­tel­vor­la­ge in vier Ele­men­te auf­zu­tei­len. Be­vor ich also mit dem ei­gent­li­chen Bas­teln be­gin­nen konn­te, muss­te ich das zer­leg­te Schnitt­mus­ter erst wie­der zu­sam­men­set­zen. Dazu druck­te ich zu­nächst ein­mal die Scha­blo­nen #1 - #4 aus.

Nach­dem ich die Bau­tei­le sorg­fäl­tig frei­ge­schnit­ten hat­te, leg­te ich die prä­pa­rier­ten Ein­zel­tei­le an den iden­ti­schen Buch­sta­ben (A - D) an­ein­an­der.

Bild von Schablone zum Basteln einer Asia Snackbox (Oyster Pail Template). Angefertigt von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Gleich da­nach kleb­te ich die Ele­men­te mit­hil­fe von Kle­be­band zu­sam­men. Mit der dar­aus ent­stan­de­nen Bas­tel­scha­blo­ne konn­te ich mir nun so vie­le Asia Snack­bo­xen an­fer­ti­gen, wie ich woll­te.

Lebensmittelbehälter aus mehreren Papierlagen

Im nächs­ten Schritt leg­te ich mein zu­sam­men­ge­kleb­tes Schnitt­mus­ter auf ei­nen ro­ten Ton­pa­pier­bo­gen mit ei­ner Gram­ma­tur von 130 g/m² und zeich­ne­te die Li­ni­en nach.

  • Wich­tig: Mit­hil­fe ei­nes Falz­beins und ei­nes Li­ne­als über­trug ich eben­falls die Knick- und Kle­be­li­ni­en von der Scha­blo­ne auf den Pa­pier­un­ter­grund.

Nach­dem ich das Gan­ze dar­auf­hin aus­ge­schnit­ten hat­te, wie­der­hol­te ich die Schrit­te mit grau­em Ton­pa­pier, so­dass ich da­nach zwei iden­ti­sche Ein­zel­tei­le vor mir lie­gen hat­te.

Bild von rotem Tonpapierelement, aus dem eine traditionelle Asia Snackbox zusammengefaltet wird

Nun kleb­te ich das rote auf das graue Ton­pa­pier, um die Wän­de mei­ner Asia Snack­box zu ver­stär­ken.

  • Als ich dann noch ein­mal sämt­li­che Knick- und Kle­be­li­ni­en nach­ge­fah­ren hat­te, war mein Le­bens­mit­tel­be­häl­ter be­reit, um auf­ge­baut zu wer­den.

Hin­weis: Sie möch­ten Ihre Schach­tel mit ed­lem Cho­mol­ha­ri Pa­pier ver­klei­den? Dann müss­ten Sie jetzt noch das zu­recht­ge­schnit­te­ne und ge­falz­te Asia­pa­pier über die glat­te Au­ßen­sei­te der Snack­box kle­ben.

Wie wird ein Chinakarton zusammengebaut?

Zum Auf­bau ei­ner Food Box klapp­te ich ein­fach eine Sei­te nach der an­de­ren nach oben. Da­durch ent­stand an je­der Ecke au­to­ma­tisch ein Drei­eck.

Bildcollage mit Anleitungsschritten: Eine traditionelle Asia Snackbox falten (Origami). Idee von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Dar­auf­hin be­strich ich die In­nen­sei­ten der vier ab­ste­hen­den Drei­ecke mit viel flüs­si­gem Kle­ber. Da­nach drück­te ich die prä­pa­rier­ten Spit­zen an den kur­zen Sei­ten der Snack­box fest.

Zu gu­ter Letzt klapp­te ich noch den De­ckel zu und ver­schloss die­sen, in­dem ich die bei­den ein­ge­schnit­te­nen Halb­krei­se in­ein­an­der steck­te. Di­rekt im An­schluss war die schi­cke Es­sens­ver­pa­ckung ein­satz­be­reit.

Fazit: Food Boxen sind schön aber halten nicht warm

Bild von mysteriösen weißen chinesischen Schriftzeichen auf einem roten UntergrundGanz zum Schluss mal­te ich noch schö­ne chi­ne­si­sche Schrift­zei­chen² auf die brei­ten Sei­ten mei­ner Box. Dazu schnitt ich mir die bei­den Zei­chen von Scha­blo­ne #5 mit­hil­fe ei­nes Bas­tel­mes­sers frei. Da­nach leg­te ich die da­mit vor­be­rei­te­te Zei­chen­scha­blo­ne auf mei­ne Snack­box und mal­te die Wör­ter mit Acryl­far­be aus. Wie Sie se­hen, ist das An­fer­ti­gen von ori­gi­nal ame­ri­ka­ni­schen Oys­ter Pails sehr leicht. Selbst Bas­te­l­an­fän­ger ha­ben in­ner­halb von 30 Mi­nu­ten eine die­ser le­gen­dä­ren Take-away Ver­pa­ckun­gen vor sich ste­hen.

Bild von chinesischem Goldfisch, der vor einer amerikanischen Take-away Box schwimmt. Geangelt von Veronika Vetter Fine Art KünstlerinWis­sen Sie, war­um die chi­ne­si­schen Lie­fer­diens­te hier­zu­lan­de Alu­mi­ni­um­be­häl­ter und kei­ne Asia Snack­bo­xen ver­wen­den? Ich den­ke, dass das mit der Grö­ße des Lie­fer­ge­biets zu­sam­men­hängt. Die wit­zi­gen Pa­pier­bo­xen hal­ten das Es­sen näm­lich kaum warm. Das ist in den USA in­so­fern kein Pro­blem, da die Chi­na­re­stau­rants dort oh­ne­hin nur in sehr we­ni­ge Stra­ßen lie­fern, wäh­rend­des­sen der Chi­na­mann in der BRD ver­hält­nis­mä­ßig wei­te Stre­cken zu sei­nen Kun­den zu­rück­le­gen muss.

Ver­wand­te The­men:

Piz­zaschach­teln selbst bas­teln - An­lei­tung und Scha­blo­nen
Ge­burts­tags­kar­te im Ame­ri­can Style bas­teln - so geht’s

¹Scha­blo­ne für Ba­by­box von den Bil­dern (#6).
²Schrift­zei­chen be­deu­ten „Gu­ten Ap­pe­tit”.

Mein Name ist Ve­ro­ni­ka und ich bin frei­schaf­fen­de Fine Art Künst­le­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Um mei­ner Lei­den­schaft Aus­druck zu ver­lei­hen, be­trei­be ich seit 2011 die­se Web­sei­te und wir­ke in di­ver­sen YouTube-Kanälen mit. In mei­ner Frei­zeit lie­be ich ku­li­na­ri­sche Ge­nüs­se und bin im­mer für gute Bü­cher zu ha­ben. Zur Ent­span­nung pho­to­shop­pe ich ger­ne mit sü­ßen Tier­bil­dern und weiß fes­seln­de Online-Rollenspiele über­aus zu schät­zen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kom­men­ta­re - Di­li­ge et quod vis fac!


Kategorie: Basteln
  • Cornelia Sellner sagt:

    Hi Vro­ni! Die Scha­blo­nen für die Asia Bo­xen sind ge­ni­al. Ich habe heu­te zum ers­ten Mal Glücks­kek­se selbst ge­ba­cken, na­tür­lich mit lus­ti­gen Sprü­chen drin, und da­mit ich die­se ver­schen­ken kann, habe ich ein paar dei­ner klei­nen Ba­by­bo­xen ge­bas­telt. Die Böx­chen 😀 ha­ben ge­nau die rich­ti­ge Grö­ße für mei­ne Kek­se ge­habt *freu* Das Bas­teln war ein Klacks und hat rich­tig Spaß ge­macht. Lie­be Grü­ße an alle Bast­le­rin­nen und Bast­ler - Cor­ne­lia

  • JuliDoma88 sagt:

    Gei­lo ge­nau was ich ge­sucht habe 🙂 Asia Par­ty am WE kann statt­fin­den - ty. PS: Voll schö­ne Bil­der.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*