GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Pizzaschachtel selbst basteln - Anleitung und Schablonen

Mit­hil­fe der rich­ti­gen An­lei­tung ist es über­haupt kein Pro­blem eine Piz­zaschach­tel selbst zu bas­teln. Kein Wun­der, schließ­lich weiß je­der wie der per­fek­te Ein­weg­le­bens­mit­tel­be­häl­ter für Piz­zas aus­zu­se­hen hat. Ver­ant­wort­lich für die Er­fin­dung der Piz­zaschach­tel (eng­lisch piz­za box) ist Tom Mo­na­g­han. Der Ame­ri­ka­ner grün­de­te im Jah­re 1960 in Mi­chi­gan den ers­ten Piz­za Lie­fer­dienst der USA. Sein da­ma­li­ges Un­ter­neh­men trägt den Na­men Domino’s Piz­za, ist im­mer noch auf dem Markt und kauf­te im Jah­re 2015 die deut­sche Piz­za­re­stau­rant­ket­te Joey’s Piz­za auf.

Domino’s Piz­za en­ab­led peop­le to have piz­za sent strai­ght to their door.

Haig, Matt: Brand Royal­ty: How the Worlds Top 100 Brands Thri­ve & Sur­vi­ve. Auf­la­ge Pbk. Lon­don: Ko­gan Page 2006.

Bild von Pizzaschachteln mit der italienischen FlaggeZu­sam­men mit ei­nem De­troi­ter Kar­ton­her­stel­ler ent­wi­ckel­te Tom Mo­na­g­han eine vier­ecki­ge Piz­zaschach­tel, wel­che als „Mi­chi­gan style” be­kannt ist. Die smar­te Ver­pa­ckung be­steht aus stei­fer, be­druck­ba­rer E-Wellen-Wellpappe und gilt auch heu­te noch welt­weit als Gas­tro­no­mie­stan­dard. Dank des be­son­de­ren Ma­te­ri­als und den bei­den Lö­chern in je­der Schach­tel ist es mög­lich eine hei­ße Piz­za re­la­tiv lan­ge warm­zu­hal­ten, ohne dass der run­de Fla­den durch den Dampf auf­weicht.

The re­sul­ting piz­za box has be­co­me a stan­dard for the piz­za in­dus­try right down to the way the box base dou­bles over its­elf to lock into the base, known ap­pro­pria­te­ly as „Mi­chi­gan style”.

Wie­ner, Scott: Scott’s Piz­za Chro­ni­cles: A Brief Histo­ry of the Piz­za Box. slice.seriouseats.com (03/2017).

Auch aus wirt­schaft­li­cher Sicht ist die Er­fin­dung von da­mals noch heu­te ge­ni­al. Denn Piz­zaschach­teln las­sen sich si­cher im Kof­fer­raum ei­nes Au­tos sta­peln, was für ei­nen Lie­fer­dienst be­son­ders von Be­deu­tung ist. Au­ßer­dem wer­den die Bo­xen flach aus­ge­lie­fert und müs­sen vor dem Ein­satz wie ein Post­pa­ket zu­sam­men­ge­steckt wer­den. Die­ses durch­dach­te Sys­tem spart Versand- und La­ger­hal­tungs­kos­ten.

Picture of homemade pizza boxes with a miniature pizza by Besta Pizza. Crafted by Veronika Vetter German Fine Artist

Dass aus­ge­rech­net ein Ame­ri­ka­ner ei­nen Trans­port­kar­ton für gan­ze Piz­zas ent­wi­ckelt hat, war ein Af­front ge­gen das stol­ze Volk von Nea­pel. Denn in der Hei­mat­stadt der Piz­za ließ man sich sei­ner­zeit abends in ei­nem Lo­kal sein Es­sen von ei­nem Piz­zaio­lo zu­be­rei­ten und nicht von ei­nem Teen­ager in ei­ner Papp­schach­tel brin­gen.

Nea­pel hat näm­lich nicht nur Car­lo Pe­der­so­li ali­as Bud Spen­cer, son­dern auch un­se­re heu­ti­ge Piz­za her­vor­ge­bracht.

Vet­ter, Ve­ro­ni­ka: Piz­za aus Fimo mo­del­lie­ren – Pep­pe­ro­ni durch Sa­la­mi­tak­tik. fimo.gws2.de (03/2017).

Picture of James Alefantis Pizza Girl. Vegetarian Pizza alla Comet Ping Pong. Pizza Box crafted by Veronika Vetter German Fine Artist

Es be­gann das Wett­rüs­ten in Sa­chen Piz­za zwi­schen dem ver­hält­nis­mä­ßig win­zi­gen Nea­pel und dem Im­pe­ri­um USA. Den An­fang mach­ten die Süd­ita­lie­ner, in­dem sie ein ei­ge­nes De­sign für Piz­zaschach­teln ent­war­fen.

James Alefantis loves hot dogs on his pizza. Coca Cola and Pepperoni Pizza out of Polymer Clay. Crafted by Veronika Vetter German Fine ArtistEine fla­che sechs­ecki­ge Box na­mens „Tre­vi­so” soll­te ver­hin­dern, dass die Piz­za in­ner­halb der Ver­pa­ckung zu sehr um­her­rutscht. Als Ant­wort dar­auf ließ man es sich in Wa­shing­ton, D. C. nicht neh­men, jah­re­lang die zü­gel­lo­ses­ten Piz­za Par­tys aus­zu­rich­ten. Auch der welt­weit be­kann­tes­te Piz­za­bä­cker be­fin­det sich in den Rei­hen der Ame­ri­ka­ner. Da­für gibt es die bes­te Piz­za auf dem Glo­bus in der nea­po­li­ta­ni­schen L’Antica Piz­ze­ria da Mi­che­le.

Piz­ze­ria da Mi­che­le didn’t need Ju­lia Ro­berts to tell the world that they should be ea­ting here.

San­ta­na, Fa­bia­na: The 15 Best Piz­za Pla­ces in Ita­ly. thedailymeal.com (03/2017).

Um den ku­li­na­ri­schen Frie­den wie­der­her­zu­stel­len, über­quer­ten drei Nea­po­li­ta­ner den At­lan­tik und er­öff­ne­ten in New York das Re­stau­rant Rossopo­mo­do­ro.

Bild von GWS2.de Maskottchen Gustl, der eine amerikanische Pizza Party feiert. Arrangiert von Veronika Vetter Fine Art KünstlerinWer dort sei­ne Piz­za nicht auf­isst, der kann die rest­li­chen Stü­cke in ei­ner Schach­tel mit nach Hau­se neh­men. Da­bei zei­gen sich die drei Süd­ita­lie­ner welt­of­fen, in­dem sie für ihre Dog­gie Bags die in Ame­ri­ka üb­li­chen „Mi­chi­gan style” Ver­pa­ckun­gen ver­wen­den. Doch da­mit nicht ge­nug. Vor al­lem Me­tro­po­len er­sti­cken im Piz­zaschach­tel­müll, was dar­an liegt, dass al­lei­ne Domino’s Piz­za jähr­lich knapp vier Mil­lio­nen Piz­zas in den USA aus­lie­fert. Da­mit sich das Pro­blem nicht ver­grö­ßert, ha­ben die ita­lie­ni­schen Ge­sand­ten das tra­di­tio­nel­le ame­ri­ka­ni­sche De­sign wei­ter­ent­wi­ckelt, so­dass aus­schließ­lich wie­der­ver­wend­ba­re Piz­zaschach­teln ihr New Yor­ker Lo­kal ver­las­sen.

Look at this - to­tal­ly clean!

Scott’s Piz­za Tours: Scott Pres­ents: The Grea­test Piz­za Box On Earth. youtube.com (03/2017).

Wenn Sie nicht ge­ra­de für ei­nen Lie­fer­dienst ar­bei­ten, ist es re­la­tiv schwer, an eine un­ver­sehr­te Piz­zaschach­tel zu kom­men. Dies liegt dar­an, dass es die­se Kar­tons nur in gro­ßen Men­gen zu kau­fen gibt. Aus die­sem Grund habe ich Scha­blo­nen ent­wor­fen, mit de­nen Sie eine Piz­zaschach­tel im Hand­um­dre­hen selbst bas­teln kön­nen.

Bild von drei selbst gebastelten Pizzaschachteln. Gebastelt von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Beim Ent­wer­fen der Vor­la­gen habe ich mich für das un­pa­ten­tier­te ame­ri­ka­ni­sche „Mi­chi­gan style” Lay­out ent­schie­den. Die­se vier­ecki­gen Schach­teln kom­men auch bei der Pizzakartonfalt-Weltmeisterschaft zum Ein­satz.

Es wird wild ge­klappt, ge­stülpt und ge­fal­tet am Sams­tag bei der Pizzakartonfalt-Weltmeisterschaft in Irsch an der Saar in Rheinland-Pfalz.

Rei­chert, Bir­git: Piz­za­kar­tons um die Wet­te fal­ten. sz-online.de (03/2017).

Mei­ne selbst ge­bas­tel­te Piz­zaschach­tel ver­fügt über die Maße 26 x 26 x 3 Zen­ti­me­ter. Es ist so­mit pro­blem­los mög­lich han­dels­üb­li­che Tief­kühl­piz­zas in die­ser Ver­pa­ckung zu trans­por­tie­ren.

Karton für Pizza basteln - so geht’s

Bild von Klebeband, welches auf den Schablonen zum Basteln einer Pizzaschachtel liegtMei­ne Piz­zaschach­tel be­steht kom­plett aus Ton­pa­pier, da mei­ne Ver­pa­ckung au­ßen far­big sein soll­te. Sie könn­ten al­ler­dings ge­nau­so gut brau­nen Kar­ton oder Well­pap­pe ver­wen­den. Als Bas­tel­werk­zeu­ge be­nö­ti­gen Sie zu­dem nichts wei­ter als eine Sche­re, ein Falz­beil samt Li­ne­al, ein Kle­be­band, ein Bas­tel­mes­ser, viel flüs­si­gen Kle­ber und na­tür­lich mei­ne DIN A4 Bas­tel­scha­blo­nen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7).

Das Grund­ge­rüst des Ein­weg­le­bens­mit­tel­be­häl­ters be­fin­det sich auf den Scha­blo­nen #1 - #6. Ich druck­te die Vor­la­gen des­halb zu­nächst auf sechs ein­zel­ne DIN A4 Blät­ter und schnitt die­se im An­schluss sorg­fäl­tig aus.

Bild einer Schablone zum selbst Basteln einer Pizzaschachtel. Erstellt von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Dar­auf­hin leg­te ich die prä­pa­rier­ten Ein­zel­tei­le an den iden­ti­schen Buch­sta­ben (A - G) an­ein­an­der.

  • Di­rekt im An­schluss nahm ich ein Kle­be­band und kleb­te da­mit die sechs Pa­pie­re so zu­sam­men, dass eine gro­ße neue Scha­blo­ne ent­stand.

Hin­weis: An der Ver­bin­dungs­stel­le F be­fin­det sich ein Luft­loch. Die­ses muss­te ich nach dem Ver­län­gern der Scha­blo­nen er­neut mit­hil­fe ei­nes Bas­tel­mes­sers frei­schnei­den.

Verstärken der Pizzaschachtel ist sehr wichtig

Als Nächs­tes zeich­ne­te ich mei­ne gro­ße Scha­blo­ne zwei­mal auf Ton­pa­pier auf.

Bild vom Grundgerüst einer Pizzaschachtel vor dem Zusammenbauen

Nach­dem ich die bei­den iden­ti­schen Ele­men­te aus­ge­schnit­ten hat­te, kleb­te ich die­se sym­me­trisch auf­ein­an­der.

Bild vom Verstärken der selbst gebastelten PizzaschachtelHin­weis: Durch die­se Ak­ti­on hat­te mei­ne selbst ge­bas­tel­te Piz­zaschach­tel eine Gram­ma­tur von 260 g/m². Dün­ner soll­ten Sie Ihre Ver­pa­ckung nicht ge­stal­ten, da der Kar­ton di­rekt un­ter der Piz­za sonst durch­wei­chen könn­te. Vor al­lem wäre es dann nicht mög­lich, meh­re­re Schach­teln si­cher auf­ein­an­der­zu­stel­len. Als ich das Grund­ge­rüst der Schach­tel ver­stärkt hat­te, nahm ich ein Falz­beil samt ei­nes Li­ne­als und falz­te da­mit alle Knick- und Kle­be­li­ni­en. An­schlie­ßend schnitt ich die Luft­lö­cher und die Öff­nung mit ei­nem Bas­tel­mes­ser frei.

Die Schachtel in ihre endgültige Form bringen

Im nächs­ten Schritt stell­te ich sämt­li­che ge­falz­ten Sei­ten­la­schen auf. Um die Form der Piz­zaschach­tel zu fi­xie­ren, kleb­te ich zu­al­ler­erst die vor­de­ren Sei­ten­la­schen des Bo­dens un­ten an der aus­ge­brei­te­ten Front­blen­de fest.

Collage mit Anleitungsschritten: Knicken und Kleben des Bodens einer selbst gebastelten Pizzaschachtel

Gleich da­nach be­strich ich die zwei­te über­ste­hen­de Hälf­te der Front­blen­de mit flüs­si­gem Kle­ber und klapp­te die­se nach hin­ten um.

Bild von Öffnungslasche eines Pizzakartons "Michigan style"Da­mit hat­te ich mei­ne Piz­zaschach­tel fer­tig­ge­stellt. Zum si­che­ren Ver­schlie­ßen der Ver­pa­ckung wird le­dig­lich der De­ckel in den Bo­den ge­steckt. Hin­ge­gen öff­nen lässt sich die selbst ge­bas­tel­te Le­bens­mit­tel­box über die klei­ne La­sche an der De­ckel­front. Zu gu­ter Letzt habe ich die Ober­sei­te des De­ckels noch mit ei­nem Schrift­zug ver­ziert. Dazu druck­te ich Scha­blo­ne #7 aus und schnitt die bei­den Mus­ter mit­hil­fe ei­nes Bas­tel­mes­sers frei.

Bild vom Bemalen einer selbst gebastelten Pizzaschachtel Nun muss­te ich die Vor­la­ge nur noch auf den De­ckel der Schach­tel le­gen und das Gan­ze mit Acryl­far­ben nach­fah­ren. Ins­ge­samt be­nö­tig­te ich zum An­fer­ti­gen ei­ner Piz­zaschach­tel mit Ver­zie­rung un­ge­fähr 30 Mi­nu­ten rei­ne Bas­tel­zeit. Mir ge­fällt an mei­ner Krea­ti­on, dass die­se ei­ner in­dus­tri­ell ge­fer­tig­ten „Mi­chi­gan style” Piz­zaschach­tel prin­zi­pi­ell in Nichts nach­steht. So­mit ist mei­ne Ver­pa­ckung all­tags­taug­lich und nicht nur ein Kunst­ge­gen­stand.

Fazit: Backen Sie auch Ihre Pizzas selbst

Bild von selbst gemachter Pizza Salami in einer selbst gebastelten Schachtel. Erstellt von Veronika Vetter Fine Art KünstlerinIm­mer wenn ich mir die In­halts­stof­fe von Tief­kühl­piz­zas an­se­he, wun­de­re ich mich nicht mehr über die ho­hen Prei­se die­ser Pro­duk­te. Schließ­lich sind äu­ßerst gute Le­bens­mit­tel­che­mi­ker von­nö­ten, um ei­nem har­ten Stück Pap­pe ei­nen Piz­za­ge­schmack zu ver­lei­hen. Hin­ge­gen falls Sie es sich wert sind, zei­gen Ih­nen die drei zu Be­ginn des Ar­ti­kels er­wähn­ten Scug­niz­zi auf ih­rer eng­lisch­spra­chi­gen Web­sei­te, wie Sie eine ita­lie­ni­sche Piz­za selbst ba­cken kön­nen. Das Re­zept be­rück­sich­tigt da­bei, dass ein Haus­halts­back­ofen nicht so heiß wie ein pro­fes­sio­nel­ler Piz­zao­fen wer­den kann.

Re­stau­rants cook piz­zas at tem­pe­ra­tures up­wards of 850 de­grees Fa­ren­heit, but most home ovens can’t do that.

Fal­co, Si­mo­ne: Piz­za Is Love: The Se­cret to Ma­king Di­vi­ne Pies at Home. rossonyc.com (03/2017).

Ver­wand­te The­men:

Bur­ger­bo­xen und Pom­mestü­ten bas­teln - so geht’s
Bas­tel­an­lei­tung für Man­del­tü­ten - zwei De­signs

Mein Name ist Ve­ro­ni­ka und ich bin frei­schaf­fen­de Fine Art Künst­le­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Um mei­ner Lei­den­schaft Aus­druck zu ver­lei­hen, be­trei­be ich seit 2011 die­se Web­sei­te und wir­ke in di­ver­sen YouTube-Kanälen mit. In mei­ner Frei­zeit lie­be ich ku­li­na­ri­sche Ge­nüs­se und bin im­mer für gute Bü­cher zu ha­ben. Zur Ent­span­nung pho­to­shop­pe ich ger­ne mit sü­ßen Tier­bil­dern und weiß fes­seln­de Online-Rollenspiele über­aus zu schät­zen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kom­men­ta­re - Di­li­ge et quod vis fac!


Kategorie: Basteln
  • Marta Wruck sagt:

    Gu­ten Tag Ve­ro­ni­ka, ich schät­ze Sie sehr. Ich bas­tel­te mit Ih­ren Scha­blo­nen sechs Piz­zaschach­teln und es ging sehr leicht. Mit mei­nen 63 Jah­ren nahm ich die Schach­teln nicht für Piz­za her, son­dern als Trans­port­be­häl­ter für mei­nen Ap­fel­ku­chen vom Blech. Wenn man sich ein­mal die ers­te Vor­la­ge zu­sam­men­ge­bas­telt hat, kann man sich sehr schnell be­lie­big vie­le Schach­teln aus­schnei­den. Ich bast­le seit gut 20 Jah­ren mit Pa­pier und bin froh, daß jun­ge Men­schen das im­mer noch ma­chen. Herz­li­che Grü­ße, Mar­ta Wruck, Alt Tu­che­band.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*