GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Herzschachtel für den Valentinstag basteln - Anleitung

Was ver­schen­ken Sie zum Va­len­tins­tag? Wen der 14. Fe­bru­ar wie­der ein­mal eis­kalt er­wischt hat, der greift in der Re­gel auf Blu­men zu­rück. Das ist ein so­li­des Prä­sent, an dem es über­haupt nichts aus­zu­set­zen gibt. Aus die­sem Grund sind die Hälf­te al­ler Va­len­tins­tags­ge­schen­ke auch Blu­men.

Flowers are the top choice among both men and wo­men, though men (57%) choo­se flowers more of­ten than wo­men (48%).

Far­ger, Jeff: The Best Valentine’s Day Gift. cbsnews.com (PDF) (01/2017).

Bild von Valentinstagsgeschenk für Ivanka Trump. Gebastelt von Fine Art Künstlerin Veronika VetterWer da­ge­gen am Tag der Lie­ben­den ein Par­füm ver­schenkt, der gilt schon als ori­gi­nell. Denn gut rie­chen­de Düf­te be­le­gen nur Platz zwei un­ter den be­lieb­tes­ten Ge­schen­ken für den Va­len­tins­tag. Falls Sie Ih­ren Lieb­ling die­ses Jahr mit et­was we­ni­ger Kon­ser­va­ti­vem über­ra­schen möch­ten und da­für eine reiz­vol­le Ver­pa­ckung su­chen, bie­te ich Ih­nen mei­ne Herz­schach­tel zum Nach­bas­teln an. Die zwei­tei­li­ge Pa­pier­box ist äu­ßerst uni­ver­sell ein­setz­bar und könn­te nicht nur ein Vin­ta­ge Hals­band, wie es Ivan­ka Trump von ih­rem Mann zum Va­len­tins­tag be­kom­men hat, stil­voll prä­sen­tie­ren.

A gor­ge­ous vin­ta­ge neck­lace that my hus­band gave me. [...]

Trump, Ivan­ka: What’s Your Fa­vo­ri­te Valentine’s Day Gift Ever? instyle.com (01/2017).

Zwi­schen dem, was am Va­len­tins­tag am meis­ten ver­schenkt wird und dem, was sich Frau­en und Män­ner wirk­lich wün­schen, herrscht eine gro­ße Kluft. So ga­ben bei ei­ner bri­ti­schen Um­fra­ge 83% der be­frag­ten Frau­en an, dass sie sich Des­sous zum Va­len­tins­tag wün­schen.

[...] and a mas­si­ve 83% of wo­men wan­ted lin­ge­rie for Va­len­ti­nes Day.

Jon: Ge­or­ge At Asda Poll, 83% Of Wo­men Want Lin­ge­rie For Va­len­ti­nes Day! lingerieblog.co.uk (01/2017).

Collage von erotischem, selbst gemachtem Valentinstagsgeschenk. Idee von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Mei­ne sta­bi­le Pa­pier­box in Herz­form ist auch für Ge­schen­ke die­ser Art her­vor­ra­gend ge­eig­net. Auf­rei­zen­de Un­ter­wä­sche wird durch das wohl­ge­form­te De­sign, die Far­ben so­wie die in­ne­re und äu­ße­re Rand­prä­gung per­fekt in Sze­ne ge­setzt.

Bild von herzförmiger Pralinenschachtel für den Valentinstag mit Confiserie aus Fimo. Angefertigt von Fine Art Künstlerin Veronika Vetter (DAoCFrEak)Bei Män­nern geht Lie­be eher durch den Ma­gen. Süß­schnä­bel wün­schen sich ihre Lieb­lings­scho­ko­la­de oder selbst ge­ba­cke­ne Köst­lich­kei­ten. Hin­ge­gen Sport­lieb­ha­ber ma­chen bei pro­te­in­rei­chem Tro­cken­fleisch oder selbst zu­be­rei­te­ten Müs­li­rie­geln gro­ße Au­gen. Auch bei Ess­ba­rem weiß mei­ne Herz­schach­tel für den Va­len­tins­tag zu punk­ten. Durch ein be­weg­li­ches Mo­dul ist es so­gar mög­lich, die Box in vier ein­zel­ne Fä­cher zu un­ter­tei­len.

Put your baking skills to the test and bake a cake for him. [...] If your man has a sweet tooth, then cho­co­la­tes are the ea­siest op­ti­on for you. Get a box of the fi­nest cho­co­la­tes you can find, [...].

Wil­liams, All­an: 5 Pre­sent Ide­as for Him for Va­len­ti­nes Day. yourtango.com (01/2017).

Bild von Herzschachtel aus Papier für den Valentinstag. Gebastelt von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Die hand­li­che Herz­schach­tel ist 15 Zen­ti­me­ter lang, 15,5 Zen­ti­me­ter breit so­wie 4,5 Zen­ti­me­ter hoch und passt da­mit in jede Da­men­hand­ta­sche. Falls Ih­nen die Va­len­tins­tags­ver­pa­ckung ge­fällt, dann sage ich Ih­nen in der fol­gen­den An­lei­tung, was Sie zum Nach­bas­teln al­les be­nö­ti­gen.

Bastelanleitung für Herzschachtel

Bild von vier Herzscheiben aus Papier zum Anfertigen des Bodens der ValentinstagsverpackungDa­mit die ro­man­ti­sche Pa­pier­schach­tel auch von je­dem schnell nach­ge­bas­telt wer­den kann, habe ich auf au­ßer­ge­wöhn­li­ches Bas­tel­ma­te­ri­al ver­zich­tet. Die Herz­box be­steht des­halb nur aus zwei Ton­pa­pier­far­ben und ei­ner schwar­zen Pa­pier­ser­vi­et­te. Für die op­tio­na­le Prä­gung nahm ich des Wei­te­ren ei­nen Mo­tiv­lo­cher zur Hil­fe. Als Werk­zeu­ge soll­ten Sie sich au­ßer­dem eine Sche­re, viel flüs­si­gen Kle­ber, ein Falz­beil samt Li­ne­al und mei­ne DIN A4 Bas­tel­scha­blo­nen (#1 /#2 /#3 /#4) zu­recht­le­gen.

Bild von Seitenverkleidungen zum Anfertigen einer Herzschachtel aus PapierIch be­gann mit der Un­ter­sei­te der Schach­tel, die sich mit­hil­fe von Scha­blo­ne #1 zu­sam­men­bau­en lässt. Die Herz­form­vor­la­ge für den Schach­tel­bo­den fer­tig­te ich zwei­mal aus schwar­zem, und zwei­mal aus ro­tem Ton­pa­pier an. Gleich dar­auf kleb­te ich mei­ne vier Pa­pier­her­zen so auf­ein­an­der, dass eine Sei­te rot und eine Sei­te schwarz war. Dar­auf­hin schnitt ich mir aus der Sei­ten­ver­klei­dung der­sel­ben Scha­blo­ne je­weils vier Strei­fen aus mei­nen bei­den Ton­pa­pier­far­ben zu­recht, so­dass ich ins­ge­samt acht Ele­men­te vor mir lie­gen hat­te.

Im nächs­ten Schritt kleb­te ich im­mer zwei gleich­far­bi­ge Sei­ten­strei­fen sym­me­trisch auf­ein­an­der. Im An­schluss falz­te ich sämt­li­che Knick- und Kle­be­li­ni­en mei­ner bis­her an­ge­fer­tig­ten Ein­zel­tei­le. Als Nächs­tes sorg­te ich da­für, dass die Un­ter­sei­te der Ge­schenk­ver­pa­ckung in­nen eine Prä­gung er­hielt, und nahm dazu ei­nen Mo­tiv­lo­cher zur Hand. Wich­tig: Ich stanz­te nur in mei­ne bei­den ro­ten, ver­stärk­ten Ein­zel­tei­le je­weils eine klei­ne Rose. Da­mit die bei­den Sym­bo­le gleich­mä­ßig ne­ben­ein­an­der­lie­gen, muss­te ich je­den Sei­ten­strei­fen von ei­ner an­de­ren Sei­te stan­zen.

  • Die eine Rose drück­te ich 2,5 Zen­ti­me­ter weit ent­fernt vom Rand mit der ge­falz­ten Kle­be­lasche ein.
  • Das an­de­re Blüm­chen brach­te ich auf dem zwei­ten Ele­ment 1,5 Zen­ti­me­ter weit ent­fernt vom Rand ohne Kle­be­lasche an.
  • Dar­auf­hin kleb­te ich im­mer ei­nen schwar­zen auf ei­nen ro­ten ge­stanz­ten Sei­ten­ver­klei­dungs­strei­fen.

Zu gu­ter Letzt nahm ich dann mei­nen ge­falz­ten Herz­bo­den und kleb­te dar­an zu­erst den Sei­ten­strei­fen fest, der die Rose in der Nähe der Kle­be­lasche hat­te. Hin­weis: Das aus­ge­stanz­te Sym­bol muss­te da­bei in der Herz­wöl­bung lie­gen. Den zwei­ten Strei­fen brach­te ich ab­schlie­ßend ent­ge­gen­ge­setzt zur ers­ten Sei­ten­ver­klei­dung am Bo­den an und hat­te da­mit die Un­ter­sei­te des Bas­tel­mo­tivs fer­tig­ge­stellt.

Bewegliches Kreuz erzeugt vier Fächer

Die Ein­la­ge für die Schach­tel­un­ter­sei­te hat eine Kreuz­form und be­fin­det sich auf Scha­blo­ne #2. Die Be­son­der­heit des Raum­auf­tei­lers ist, dass die­ser nicht fest in die Box ein­ge­klebt wer­den muss, son­dern auch nur ein­ge­scho­ben funk­tio­niert.

Collage mit Anleitungsschritten, die zeigen, wie ein Raumaufteiler aus Papier gebastelt wird. Erstellt von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Zum Bas­teln des Kreu­zes fer­tig­te ich die bei­den Ele­men­te mit Kle­be­lasche zwei­mal aus ro­tem, und die bei­den Vor­la­gen ohne Kle­be­lasche zwei­mal aus schwar­zem Ton­pa­pier an.

  • Nach dem Fal­zen kleb­te ich alle gleich­gro­ßen ro­ten Ele­men­te so auf­ein­an­der, dass die Kle­be­laschen auf bei­den Sei­ten wei­ter­hin von­ein­an­der weg­stan­den.
  • Als Nächs­tes ver­klei­de­te ich die ro­ten Ein­zel­tei­le mit ih­ren schwar­zen Pen­dants.

Ab­schlie­ßend be­kleb­te ich die bei­den üb­rig ge­blie­be­nen Pa­pier­strei­fen mit schwar­zem Ser­vi­et­ten­pa­pier. Au­ßer­dem schnitt ich je­des Ele­ment ein­mal ein (sie­he Scha­blo­ne) und steck­te da­nach mein Kreuz zu­sam­men.

Deckel der wiederverschließbaren Herzschachtel

Bild vom Stanzen eines schwarzen Tonpapierstreifens mit dem Motivlocher "Rose"Der De­ckel in Herz­form kann über die Un­ter­sei­te ge­stülpt wer­den und ver­schließt so­mit die Ge­schenk­ver­pa­ckung. Die Ein­zel­tei­le für die Schach­tel­ober­sei­te be­fin­den sich auf Scha­blo­ne #3. Wich­tig: Die Un­ter­sei­te von Scha­blo­ne #1 ist mit der De­ckel­scha­blo­ne fast iden­tisch. Aus die­sem Grund habe ich die Ober­sei­te der Box bis zum Stan­zen nach fast ge­nau dem glei­chen Prin­zip wie den Schach­tel­bo­den an­ge­fer­tigt. Der ein­zi­ge Un­ter­schied da­bei war, dass ich alle vier Herz­vor­la­gen aus ro­tem Ton­pa­pier an­fer­tig­te und die­se zu­nächst nicht mit­ein­an­der ver­kleb­te.

Bild von zwei schwarzen Seitenverkleidungen aus Tonpapier, die mit roten Rosen verziert wurdenBeim De­ckel stanz­te ich je­weils drei Ro­sen in die dop­pelt ver­kleb­ten, schwar­zen Sei­ten­ver­klei­dun­gen. Ge­nau wie beim Bo­den, brach­te ich die Ro­sen auch an die­sen bei­den Sei­ten­tei­len ent­ge­gen­ge­setzt zu­ein­an­der, und mit dem­sel­ben Ab­stand zum Rand an. Als Nächs­tes ver­klei­de­te ich je­weils ei­nen schwar­zen Pa­pier­strei­fen mit ei­nem ro­ten un­ge­stanz­ten Pen­dant. Gleich da­nach nahm ich eine der be­reits zu­recht­ge­schnit­te­nen ro­ten Herz­vor­la­gen und kleb­te eine Sei­ten­ver­klei­dung nach der an­de­ren dar­an fest. Wich­tig: Beim Ver­kle­ben der Sei­ten­tei­le ach­te­te ich dar­auf, dass sich die Ver­bin­dungs­stel­le un­ten an der Herz­spit­ze be­fand.

Als der De­ckel schon als sol­ches zu er­ken­nen war, kleb­te ich die an­de­ren drei Herz­la­gen über die Front­sei­te und ka­schier­te da­mit zu­gleich die Kle­be­laschen der Sei­ten­ver­klei­dun­gen. Um die Schach­tel leich­ter öff­nen zu kön­nen, schnitt ich an je­der Sei­te des Herz­de­ckels noch sym­me­trisch zu­ein­an­der eine Art Mau­se­loch ein. Mei­ne letz­ten Ar­beits­schrit­te be­stan­den zum ei­nen dar­in, dass ich sämt­li­che schar­fen Kan­ten der obe­ren Schach­tel­hälf­te mit schwar­zen Ser­vi­et­ten­pa­pier­strei­fen ver­klei­de­te.

  • Zum an­de­ren fer­tig­te ich noch das Schild von Scha­blo­ne #4 an, wel­ches wie ein Stück Treib­holz aus­sieht und kleb­te es als Gruß­feld auf das obe­re Drit­tel der Vor­der­sei­te.

Gleich dar­un­ter be­fes­tig­te ich au­ßer­dem noch ein Quil­ling Herz, wel­ches ich zwei­mal aus der Fi­gur Te­ard­rop zu­sam­men­ge­setzt hat­te.

Blumenhändler können nichts für den Valentinstag

Bild von pinkfarbener Herzschachtel als Geschenkverpackung für den Valentinstag. Gebastelt von Veronika Vetter Fine Art KünstlerinAb­ge­se­hen von der op­tio­na­len Prä­gung ist mei­ne Herz­schach­tel für den Va­len­tins­tag ein sehr ein­fa­ches Bas­tel­mo­tiv. Zum An­fer­ti­gen ei­nes Ex­em­plars be­nö­tig­te ich un­ge­fähr drei Stun­den. Am bes­ten ge­fällt mir, dass das Pa­pier­herz sehr gut in der Hand liegt und eine wei­che Ober­flä­chen­struk­tur be­sitzt. Kein Wun­der, schließ­lich be­steht jede Wand aus vier La­gen Ton­pa­pier. Be­son­ders wit­zig fin­de ich es im­mer, wenn den Blu­men­händ­lern die Schuld am Va­len­tins­tag ge­ge­ben wird. Als ob eine an­ti­ke Re­gie­rung der Flo­ris­ten­lob­by ei­nen Ge­fal­len tun woll­te, ähn­lich wie es bei der Riester-Rente für die Ver­si­che­rungs­wirt­schaft der Fall war.

Wuss­ten Sie, dass der 14. Fe­bru­ar des­halb der Tag der Lie­ben­den ist, da die al­ten Rö­mer zwi­schen dem 13. und 15. Fe­bru­ar das Frucht­bar­keits­fest Lu­per­ca­lia fei­er­ten?

Sa­scha: Va­len­tins­tag: Mal­spie­le und Rät­sel für Kin­der. gws2.de (01/2017).

Wenn al­ler­dings die Hälf­te al­ler Va­len­tins­tags­ge­schen­ke aus Blu­men be­steht, wun­dert es mich nicht, dass die fin­di­gen Flo­ris­ten ei­nen gro­ßen Rei­bach an die­sem ge­schichts­träch­ti­gen Tag ma­chen.

Ver­wand­te The­men:

An­lei­tung für sexy He­xen­schu­he aus Pa­pier
Sak­ko bas­teln - so geht’s

Mein Name ist Ve­ro­ni­ka und ich bin frei­schaf­fen­de Fine Art Künst­le­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Um mei­ner Lei­den­schaft Aus­druck zu ver­lei­hen, be­trei­be ich seit 2011 die­se Web­sei­te und wir­ke in di­ver­sen YouTube-Kanälen mit. In mei­ner Frei­zeit lie­be ich ku­li­na­ri­sche Ge­nüs­se und bin im­mer für gute Bü­cher zu ha­ben. Zur Ent­span­nung pho­to­shop­pe ich ger­ne mit sü­ßen Tier­bil­dern und weiß fes­seln­de Online-Rollenspiele über­aus zu schät­zen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kom­men­ta­re - Di­li­ge et quod vis fac!


Kategorie: Basteln
  • Christina_53 sagt:

    Ui ich ge­ste­he, ich habe am Va­len­tins­tag auch meis­tens Par­füm ver­schenkt 😀 Woll­te die­ses Jahr mal was an­de­res ma­chen und da kommt dei­ne süße Schach­tel ge­ra­de recht. Wahn­sinn was man aus Pa­pier al­les ma­chen kann. Dan­ke für die Scha­blo­nen! Vie­le Lie­be Grü­ße - Chris­si.

  • speedymaus85 sagt:

    Hal­lo zu­sam­men!
    Zu­cker­süß die klei­ne Schach­tel.
    Mei­ne bes­te Freun­din ver­lobt sich dem­nächst ganz of­fi­zi­ell mit ei­ner klei­nen Fei­er und da kommt die­ses schi­cke Mit­bring­sel wie ge­ru­fen. Dan­ke für die An­lei­tung, da wer­de ich mich am Wo­chen­en­de gleich mal ran­set­zen und die Va­ri­an­te in Rot-Schwarz nach­bas­teln. Muss nur noch ein paar Blät­ter Ton­pa­pier ein­kau­fen, schon kann es los­ge­hen 😉 - lg Spee­dy­maus

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*