Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 534 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 570 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Sommerhut aus Papier basteln – Anleitung und Schablonen

Ich weiß nicht, ob es an meinem Wohnort im deutschen Mittelgebirge liegt, kann es jedoch sein, dass das Wetter immer unbeständiger wird? Morgens noch Winterjacke und Nachmittags Bikini, zumindest bis Anfang Juni. Ist dann auf den eisigen Winter direkt der Hochsommer gefolgt, bekomme ich immer die Krise. Egal, wohin man sieht, überall rote Gesichter, Schultern und Dekolletés. Meine Oma trug im Garten immer Hut, schon von Kindesbeinen an, wie sie sagte. Generell schützten sich die Menschen vor 70 Jahren mehr vor der Sonne, obwohl die UV-Strahlung bei Weitem nicht so stark war wie gegenwärtig. Überfüllte Freibäder, Liegewiesen und Strände, obwohl wir eigentlich überhaupt nicht mehr die direkte Sonne suchen sollten.

Sie sollten sich nicht in die pralle Sonne legen – am besten überhaupt nicht mehr.

Försterling, Helmut: Sonne strahlt immer aggressiver. nw.de (06/2015).

Bild von gelbem Sommerhut aus PapierSonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50 und Titandioxid? Heutzutage im Sommer fast schon ein Must-have wobei, wussten Sie, dass diese auch nur die Dauer bis zum Sonnenbrand verlängert und diesen nicht verhindert? Dementsprechend schützt Sonnencreme auch nicht vor Hautkrebs, sondern verlängert ebenfalls nur die Dauer des Ausbrechens.

Eine Untersuchung der Universität Manchester zeigt, dass auch Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor nicht vor dem besonders aggressiven schwarzen Hautkrebs schützen kann.

Moßburger, Thomas: Nicht genügend Schutz: Sonnencreme kann schwarzen Hautkrebs nicht verhindern. focus.de (06/2015)

Omi hatte, wie auch das Bundesamt für Strahlenschutz bestätigt, wiedereinmal recht, nur ein Hut und Kleidung schützt vor Sonnenbrand und den Folgen davon.

Der beste und einfachste Schutz ist durch Kleidung und eine Kopfbedeckung zu erreichen.

BfS: Wie schütze ich mich vor UV-Strahlung? bfs.de (06/2015).

Bild von zwei selbstgebastelten Sommerhüten aus Papier
Aus diesem Grund habe ich einen Sommerhut aus Papier entworfen. Der luftig, leichte Hut ist 17 Zentimeter breit und 5 Zentimeter hoch. Der kleine und stabile Papierhut bietet dabei unzählige Möglichkeiten. Ich habe beispielsweise ein blaues Unisex-Modell mit Windrädern gebastelt.

Bild von Papierhüten für den SommerMithilfe der Quilling-Technik habe ich außerdem einen femininen und floralen Sommerhut entwickelt, der auch beim britischen Royal Ascot ein Hingucker wäre. Die Größe des Hutes hängt mit dem von mir vorgesehenen Verwendungszweck zusammen. Der Sommerhut passt nämlich perfekt auf einen Dessert-Teller. Damit decke ich auf Grillpartys immer meine Erdbeerküchlein aus Mürbteig ab und biete damit zugleich eine schicke Tischdekoration. Die Idee kleine Teller abzudecken habe ich mir 2008 in Mazzanta abgeschaut. Dort schützte man die Panna cotta mit kleinen Kochmützen.

Sommerhut – Bastelanleitung

Bild von Papierelementen für den Sommerhut

Für das Grundgerüst des Sommerhutes erzielen Sie das schönste Ergebnis, wenn Sie drei zueinanderpassende Tonpapierfarben wählen. Außerdem garnierte ich das Ganze noch mit einem speziellen, dekorativen Edelpapier und einem Hutband aus Krepppapier. Als Werkzeuge nahm ich eine Schere, flüssigen Kleber, einen Eyelet-Setter, Falzbeil samt Lineal, einen langen Schaschlikspieß (Quilling) und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6) zur Hilfe.

Bild vom beidseitigen Bekleben des Hutschirms

Zuallererst fertigte ich viermal das Element (Krone) von Schablone #1 aus zwei unterschiedlichen Tonpapierfarben an. Nach dem Falzen der Knick- und Klebelinien klebte ich immer zwei unterschiedlich farbige Teile aufeinander. Dies verstärkt zum einen den Sommerhut und zum anderen bekommt dieser gleich zwei Farbbasics. Folgend fertigte ich viermal die Krempe und zweimal den Deckel (siehe Schablone #2) aus denselben Tonpapierfarben wie die Krone an.

Bild von Krone des SommerhutesAuch diese Elemente falzte ich zunächst, klebte sie jedoch noch nicht aufeinander. Nun beginnt bereits der Zusammenbau des Sommerhutes. Ich klebte die beiden Elemente der Krone so zusammen, dass es am Ende wie ein Gugelhupf aussieht. Die Innen- und Außenseite des Papierkuchens verschloss ich nun mit jeweils einem farblich passenden Deckelelement.

Einfache Verzierungen des Sommerhutes

Bild von Grundgerüst SommerhutWeiter verkleidete ich die Unterseite der Krempe mit den dazu passenden Teilen von Schablone #2. Damit ist der Sommerhut bereits fertiggestellt und kann nun weiter verziert werden. Für eine minimale Dekoration des Hutes finden Sie auf Schablone #3 dazu passende Elemente. Die langen Streifen fertigte ich aus Krepppapier an und verklebte diese dann zu einem 36 Zentimeter langen Stück.

Bild vom Verzieren des SommerhutesDie länglichen Elemente für die Hutkrone sind bei mir aus einem farblich passenden Edelpapier, welches die Kopfbedeckung weiter aufwertet. Die Zierelemente für die Krempe habe ich vor dem Aufkleben noch mit unterschiedlich großen Eyelet-Settern eingestanzt. Zu guter Letzt habe ich das Hutband aus dem Krepppapier einmal rundherum geklebt, und wie Sie sehen, lässt sich somit ein Standardmodell einfach in einen flippigen Papierhut verwandeln.

Quilling-Blumen machen Hut zum Highlight

Bilder vom Drehen der Quilling-Blumen

Auf Schablone #4 und #5 finden Sie die Elemente für die Quilling-Blumen. Zunächst verlängerte ich auch hier meine Tonpapierstreifen. Ein Streifen muss 52 Zentimeter lang sein. Die breiten Streifen sind die Blütenblätter. Diese schnitt ich über die komplette Länge mithilfe einer Schere ein. Pi mal Daumen genügt, die Einschnitte müssen nicht gleichgroß sein. Wichtig: Die Streifen für den Blütenstempel sind immer gleich, nur die Größe der Blütenblätter unterscheidet sich (siehe Schablonen).

Bild von floralem Sommerhut aus PapierDarauf folgend klebte ich ein Stück des schmalen Streifens auf den breiten. Mit einem Schaschlikspieß begann ich nun damit, von schmal nach breit, die Blume aufzudrehen. Der offizielle Name dieser Quilling-Figur nennt sich Tight Coil. Am Ende setzte ich einen Tropfen Kleber, damit die Blume fest zusammenhält, und zog den Holzspieß heraus. Ganz zum Schluss wölbte ich die Blütenblätter in eine Richtung und klebte meine unterschiedlich großen Blüten am Sommerhut fest.

  • Auf Schablone #6 befinden sich die Einzelteile für die Windräder, falls Sie Ihren Hut lieber damit schmücken möchten. Nach dem Ausschneiden habe ich diese einfach geknickt, geklebt und mit jeweils einem goldenen Schmucksteinchen verziert.

Fazit

Der Sommerhut ist ein einfaches Bastelmotiv, welches mit schönem Material und ausgefallenen Techniken zu einem echten Blickfang wird.

Eigentlich schade, dass Hüte, obwohl diese sowohl gesundheitsfördernd als auch ein schickes Accessoire sind, nie im Trend liegen. Ja ich weiß, bei Zara, Esprit und Co. gibt es diese Hipster-Hüte aus Polyester, die schön fettige Haare machen, jedoch nur eine winzige Krempe haben und deshalb das Gesicht nicht vor Sonne schützen.

Freiwillige Fleißaufgabe zum Schluss. Achten Sie bei Werbung für Sonnencreme mal genau auf die Bekleidung der Darsteller.

Verwandte Themen:

Schminktisch mit Spiegel basteln
Blumen in der Box – florale Wunder aus Papier

Mein Name ist Veronika und ich bin freischaffende Fine Art Künstlerin aus dem Freistaat Bayern. Um meiner Leidenschaft Ausdruck zu verleihen, betreibe ich seit 2011 diese Webseite und wirke in diversen YouTube-Kanälen mit. In meiner Freizeit liebe ich kulinarische Genüsse und bin immer für gute Bücher zu haben. Zur Entspannung photoshoppe ich gerne mit süßen Tierbildern und weiß fesselnde Online-Rollenspiele überaus zu schätzen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kommentare - Dilige et quod vis fac!


Kategorie: Basteln
  • Bendy^Mausi MSP sagt:

    Hallo Vroni ich kenn dich von YT *grins* Der rote Hut ist wunderschön ich kaufe am Samstag Papier dann mach ich den nach.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*