GWS2.de: Kunst, Papier und Vordrucke seit 2011 A. D.

Sektflasche basteln - Dekoration für Silvester

Sie ge­ben am Abend des 31. De­zem­bers eine Sil­ves­ter­par­ty und su­chen noch eine pas­sen­de De­ko­ra­ti­on? Wie wäre es dann mit ei­ner be­leuch­te­ten Sekt­fla­sche? Kein Sym­bol passt bes­ser zu Sil­ves­ter als eine Schaum­wein­fla­sche.

Der Jah­res­wech­sel ist tra­di­tio­nell der Tag mit dem höchs­ten Sekt­kon­sum im Jahr. Rund 2 Mil­lio­nen Fla­schen wer­den an die­sem Tag ge­öff­net [...]

APA-OTS: 2 Mil­lio­nen Fla­schen Sekt zu Sil­ves­ter. ots.at (12/2014).

Bild von Papiersektflasche für die Silvester Dekoration
Die­se Pa­pier­sekt­fla­sche ist 27 Zen­ti­me­ter hoch und 10 Zen­ti­me­ter breit. Ver­ziert ist die Fla­sche noch mit wei­te­ren, zu Sil­ves­ter pas­sen­den Ap­pli­ka­tio­nen wie Uh­ren und Klee­blät­tern.

Bild von beleuchteter Uhr in Papiersektflasche

An den Sei­ten der Sekt­fla­sche be­fin­den sich ins­ge­samt vier trans­pa­ren­te Uh­ren. In der Fla­sche be­fin­det sich ein So­ckel für ein elek­tro­ni­sches Tee­licht, so­dass die Sekt­fla­sche aus al­len Sei­ten leuch­ten kann. Als Tisch­de­ko­ra­ti­on sorgt die Sekt­fla­sche da­mit für eine wun­der­ba­re At­mo­sphä­re zum Silvester-Fondue. Wie Sie die­se De­ko­ra­ti­on bas­teln und was Sie da­für al­les be­nö­ti­gen, dass er­fah­ren Sie nun.

Sektflasche muss funkeln und glitzern

Bild von Material zum Basteln einer SektflascheHaupt­be­stand­teil der Sekt­fla­sche ist bei mir cham­pa­gner­far­be­nes Ton­pa­pier mit ei­ner Gram­ma­tur von 130 g/m² und Gold­fo­lie. Die Ver­zie­rungs­ele­men­te be­stehen aus wei­ßem Trans­pa­rent­pa­pier und grü­nem Me­tal­lic­pa­pier so­wie grü­nem Bast. Au­ßer­dem schmück­te ich die Pa­pier­fla­sche mit klei­nen Steam­punk­uh­ren und Zei­gern aus Me­tall. Als Bas­tel­werk­zeu­ge
Bild von drei Elementen für den Teelichthaltersoll­ten Sie sich eine Sche­re, flüs­si­gen Kle­ber, Falz­beil samt Li­ne­al, ein elek­tri­sches Tee­licht, ei­nen schwar­zen Acryl­ma­ler, ein Bas­tel­mes­ser, op­tio­nal eine Zick-Zack-Schere und mei­ne DIN A4 Bas­tel­scha­blo­nen (#1 /#2 /#3) zu­recht­le­gen. Ich be­gann mit Scha­blo­ne #1 und fer­tig­te die drei Ele­men­te dar­auf aus cham­pa­gner­far­be­nem Ton­pa­pier an. Nach­dem Aus­schnei­den falz­te ich die Knick- und Kle­be­li­ni­en.

Elektrisches Teelicht, welches in champagnerfarbenes Tonpapier eingepackt istWei­ter nahm ich ein elek­tri­sches Tee­licht zur Hand und pack­te es in die drei Ele­men­te ein. Be­gin­nen Sie mit dem stern­för­mi­gen De­ckel für den Docht, ver­kle­ben Sie dar­an dann das Sei­ten­ele­ment und schlie­ßen Sie al­les mit dem acht­ecki­gen Bo­den ab. Da­mit ist der Tee­licht­hal­ter be­reits fer­tig. Wei­ter geht es mit den Uh­ren und den Sei­ten­tei­len.

Beleuchtete Uhr in Papierflasche

Bild von Papierelementen für die Uhr und SektflaschenseitenteileIch fer­tig­te die vier gro­ßen Sei­ten­ele­men­te der Fla­sche aus dem cham­pa­gner­far­be­nem Ton­pa­pier an. Das Zif­fern­blatt ist aus wei­ßem Ton­pa­pier, die Uhr­zei­ger aus grü­nem (hell/dunkel) Me­tal­lic­pa­pier und die Zier­ele­men­te für die Uhr sind aus Gold­fo­lie. Zu­al­ler­erst kleb­te ich das wei­ße Zif­fern­blatt in die In­nen­sei­te des Sei­ten­ele­ments. Ich nahm ei­nen schwar­zen Acryl­ma­ler

Bild von einer Uhr aus Papierund mal­te die zwölf Stun­den auf das Zif­fern­blatt. Im An­schluss kleb­te ich die bei­den Uhr­zei­ger auf das Zif­fern­blatt auf. Zu gu­ter Letzt habe ich die Zier­ele­men­te für die Uhr auf­ge­klebt. Die Uh­ren auf den Sei­ten­ele­men­ten sol­len am Ende so aus­se­hen wie We­cker. Um die Sekt­fla­sche zu­sam­men­bau­en zu kön­nen, fer­tig­te ich wei­ter das Ele­ment für den Bo­den und den Fla­schen­kopf, von Scha­blo­ne #3, aus dem Ton­pa­pier an.

Sektflasche zusammenkleben und verzieren

Bilder vom Zusammenbauen der Sektflasche aus PapierIch nahm mei­nen be­reits fer­tig­ge­stell­ten Tee­licht­hal­ter und kleb­te dar­an alle vier Sei­ten­ele­men­te fest. Je­des Ele­ment wird zu­nächst am Bo­den mit dem Tee­licht­hal­ter ver­klebt und dann je­weils mit dem Nach­bar­ele­ment an den Sei­ten­la­schen. Nach­dem der Fla­schen­bauch voll­endet ist und die Sekt­fla­sche ste­hen kann, wer­den die vier Ele­men­te des Fla­schen­hal­ses, nach glei­cher Vor­ge­hens­wei­se, mit­ein­an­der ver­klebt.

Bild von goldenem Flaschenhals der SektflascheDie Sekt­fla­sche habe ich wei­ter mit dem an­ge­fer­tig­ten De­ckel­ele­ment und Bo­den­ele­ment von Scha­blo­ne #3 ver­schlos­sen. Am Bo­den­ele­ment ist ein Loch, so­dass Sie das elek­tri­sche Tee­licht an- und aus­schal­ten kön­nen. Den kom­plet­ten Fla­schen­hals ver­klei­de­te ich nun mit Gold­fo­lie (sie­he Scha­blo­ne #3). Um den Fla­schen­hals band ich eine Schlei­fe aus grü­nem Bast.

Basteln von Kleeblättern aus MetallicpapierAus den un­ter­schied­lich gro­ßen Her­zen von Scha­blo­ne #3 fer­tig­te ich nun noch Klee­blät­ter für die Fla­schen­ver­zie­rung an. Für ein Klee­blatt ver­wen­de­te ich fünf brei­te und fünf schma­le Her­zen aus Me­tal­lic­pa­pier. Ein schma­les Herz kleb­te ich je­weils auf ein brei­tes Pen­dant. Die rest­li­chen fünf Pa­pier­her­zen kleb­te ich da­nach ein­fach zu ei­nem vier­blätt­ri­gen Klee­blatt zu­sam­men.  Die ins­ge­samt drei Klee­blät­ter kleb­te ich der Sekt­fla­sche ein­fach auf. Mei­ne Sil­ves­ter­de­ko­ra­ti­on habe ich ab­schlie­ßend noch mit Steam­punk­uh­ren und Zei­gern ver­edelt, wel­che ich auf Bast auf­ge­fä­delt und an der Schlei­fe am Fla­schen­hals be­fes­tigt habe.

Fazit

Nahaufnahme der Sektflasche mit den ApplikationenDie Sekt­fla­sche mit den be­leuch­te­ten Uh­ren ist ein auf­wen­di­ges Bas­tel­mo­tiv, für wel­ches ich un­ge­fähr 90 Mi­nu­ten Bas­tel­zeit be­nö­tig­te. Ver­wen­den Sie wie ich hoch­wer­ti­ges Ma­te­ri­al, wird die Sil­ves­ter­de­ko­ra­ti­on ein ab­so­lu­tes High­light auf Ih­rer Par­ty. Ich habe die­ses Jahr drei die­ser Fla­schen ge­bas­telt, die bei ei­ner Sil­ves­ter­fei­er von Be­kann­ten, bei de­nen ich ein­ge­la­den bin, zum Ein­satz kom­men. Ver­setzt an­ge­bracht auf ei­ner Bier­bank hof­fe ich, dass die Fla­schen uns die Zeit bis zum Neu­jahr ver­sü­ßen.

Ver­wand­te The­men:

Hel­lo Kit­ty Tas­se bas­teln
Trink­schwein - Bas­tel­an­lei­tung

Knallbonbon basteln - lustige Tischdeko zu Silvester

Knall­bon­bons sind der Run­ning Gag am Sil­ves­ter­abend und eine feu­er­freie Al­ter­na­ti­ve zum Tisch­feu­er­werk. Im­mer zwei Per­so­nen zie­hen gleich­zei­tig fest an ei­nem Ende des wurst­för­mi­gen Bon­bons, bis die­ses zer­platzt. Be­füllt mit Kon­fet­ti, Luft­schlan­gen oder klei­nen Schnaps­fla­schen bringt das Knall­bon­bon der Tisch­ge­sell­schaft viel Freu­de. Wie Sie die­se Tisch­de­ko selbst bas­teln kön­nen er­fah­ren Sie in den fol­gen­den Zei­len.

Bild von Knallbonbon aus Papier für Silvester (Tischdekoration)
Die­ses sil­ber­far­be­ne Knall­bon­bon ist 20 Zen­ti­me­ter lang und 4 Zen­ti­me­ter breit. Die Tisch­de­ko ist pas­send zum The­ma Sil­ves­ter ver­ziert. Ne­ben Klee­blät­tern und Glöck­chen ziert das Bon­bon die Auf­schrift „Good Luck”.

Partyhit besteht aus Küchenrolle

Bild von Bastelmaterial für Silvester KnallbonbonBa­sis des lan­gen Bon­bons ist eine 10 Zen­ti­me­ter lan­ge Rol­le aus Kar­ton­pa­pier, wel­che sich im­mer in­mit­ten von Kü­chen­rol­len be­fin­det. Des Wei­te­ren ver­wen­de­te ich Ton­pa­pier in den Far­ben Weiß, Tür­kis, An­thra­zit, Pink und Grün so­wie Sil­ber­fo­lie. Für die wei­te­re Ver­zie­rung ka­men wei­ßer Che­n­il­ledraht, Schmuck­stei­ne, Mi­nia­tur Wä­sche­klam­mern und Glöck­chen zum Ein­satz.

Bastelpapier für das KnallbonbonAls Bas­tel­werk­zeu­ge soll­ten Sie sich eine Sche­re, flüs­si­gen Kle­ber, Bas­tel­draht und eine Zan­ge, ei­nen Eyelet-Setter und mei­ne DIN A4 Bas­tel­scha­blo­nen (#1 / #2) zu­recht­le­gen. Zu­nächst fer­tig­te ich die Ele­men­te von Scha­blo­ne #1 an. Das Größ­te ist aus wei­ßem und die brei­ten Strei­fen aus an­thra­zit­far­be­nem Ton­pa­pier. Die dünns­ten Strei­fen habe ich aus Sil­ber­fo­lie an­ge­fer­tigt. Als Be­son­de­res Gim­mick habe ich das wei­ße Ele­ment, an den kur­zen Sei­ten mit ei­ner Zick-Zack-Schere ver­ziert.

Knallbonbon wird aufgerollt

Aufrollen des KnallbonbonsIch kleb­te das wei­ße Ele­ment, links und rechts, auf je­weils ei­nen an­thra­zit­far­be­nen Strei­fen. Die bei­den äu­ße­ren Kan­ten ver­klei­de­te ich da­nach mit den bei­den Sil­ber­strei­fen. Im An­schluss kleb­te ich die 10 Zen­ti­me­ter lan­ge Kü­chen­rol­le mit­tig auf das wei­ße Ele­ment. Die Kü­chen­rol­le soll­te kom­plett mit Kle­ber be­stri­chen sein. Au­ßer­dem fer­tig­te ich mir noch zwei

Bilder vom Zuschnüren des Knallbonbonswei­te­re Kü­chen­rol­len­stü­cke á 7,5 Zen­ti­me­ter an. Die­se sind nur ein Ab­stand­hal­ter und wer­den ver­setzt zur mitt­le­ren Rol­le auf­ge­legt. Nun roll­te ich das Gan­ze zu ei­ner Rol­le auf.  In die Zwi­schen­räu­me der ein­zel­nen Rol­len drück­te ich an­schlie­ßend fest mit den Fin­gern ein, ent­fern­te die be­weg­li­chen Rol­len und band das Knall­bon­bon, auf bei­den Sei­ten, mit wei­ßem Che­n­il­ledraht zu.

Wich­tig: Be­vor Sie das Knall­bon­bon mit dem Che­n­il­ledraht ver­schlie­ßen ist der Mo­ment, in die­sem Sie das Bon­bon be­fül­len soll­ten.

Verzierungen des Silvester Knallbonbons

Verziertes Kleeblatt aus TonpapierIch fer­tig­te zwei­mal das Klee­blatt von Scha­blo­ne #2 aus tür­kis­far­be­nem Ton­pa­pier an. In die Mit­te stanz­te ich je­weils ein Loch mit­hil­fe ei­nes Eyelet-Setters. An die vier Klee­blatt­sei­ten kleb­te ich je­weils ein herz­för­mi­ges Schmuck­stein­chen auf. Fol­gend be­fes­tig­te ich Bas­tel­draht, mit­hil­fe ei­ner Zan­ge, am Glöck­chen. Glöck­chen samt Draht fä­del­te

Bilder vom Verzieren des Knallbonbonsich durch das ge­stanz­te Loch und be­fes­tig­te je­weils ein Glöck­chen am Che­n­il­ledraht. Wei­ter fer­tig­te ich das qua­der­för­mi­ge Ele­ment von Scha­blo­ne #2 aus an­thra­zit­far­be­nem Ton­pa­pier an und ver­klei­de­te da­mit die Mit­te des Knall­bon­bons. Das Wort „LUCK” der Scha­blo­ne schnitt ich mir ein­mal aus Sil­ber­fo­lie und ein­mal aus wei­ßem Ton­pa­pier zu­recht. Zu­erst kleb­te ich die Sil­ber­fo­li­en­buch­sta­ben auf. Leicht ver­setzt dar­über kleb­te ich das Ton­pa­pier, so ent­steht ein schö­ner, fun­keln­der Ef­fekt. Die sty­li­sche Tisch­de­ko­ra­ti­on ist da­mit ein­satz­be­reit.

Besondere Features - Schweinchen und Hufeisen

Bilder vom Basteln von Ansteckern für das Silvester KnallbonbonWenn Sie Ihr Knall­bon­bon noch wei­ter sil­ves­ter­mä­ßig ver­zie­ren möch­ten, fin­den Sie auf Scha­blo­ne #2 noch Ele­men­te für ein Schwein­chen und ein Huf­ei­sen, wel­ches auf ei­nem Klee­blatt sitzt. Bei­de Fea­tures sind aus Ton­pa­pier und Sil­ber­fo­lie an­ge­fer­tigt und wur­den von mir auf eine Mi­nia­tur Wä­sche­klam­mer ge­klebt. Die Wä­sche­klam­mer kann dann ent­we­der di­rekt ans Knall­bon­bon ge­hef­tet oder ein­fach vor die Tisch­de­ko­ra­ti­on ge­legt wer­den. So­zu­sa­gen als Glücks­brin­ger, denn Sie wis­sen ja, der­je­ni­ge der beim Zie­hen des Knall­bon­bons das kur­ze Stück zieht, wird mit Kon­fet­ti ein­ge­saut, wenn es da­mit be­füllt wur­de.

Fazit

Bild von verziertem Silvester Knallbonbon mit zwei Glücksbringern aus PapierDas Knall­bon­bon mit Glücks­brin­gern ist ein ein­fa­ches Bas­tel­mo­tiv. Ich habe un­ge­fähr 40 Mi­nu­ten für ein Ex­em­plar be­nö­tigt. Auch wenn es fast zu scha­de ist, es mut­wil­lig zu zer­stö­ren, ist schließ­lich nur ein­mal im Jahr Sil­ves­ter und der Spaß ist es wirk­lich wert. Be­fin­det sich un­ter Ih­ren Gäs­ten viel­leicht je­mand mit ei­ner Spin­nen­pho­bie? Wie wäre es dann, ein Knall­bon­bon mit ei­ner Plas­tik­spin­ne aus den Halloween-Requisiten zu be­fül­len?

Ver­wand­te The­men:

Sil­ves­ter­bril­le bas­teln

Flaschenanhänger für Silvester - Glücksschwein

Bei der selbst ge­bas­tel­ten Sil­ves­ter­de­ko­ra­ti­on müs­sen Sie sich nicht auf Tisch- und Raum­de­ko­ra­ti­on be­gren­zen, son­dern kön­nen auch Ge­brauchs­ge­gen­stän­de wie bei­spiels­wei­se Fla­schen mit ein­be­zie­hen. Ein Glücks­schwein als Fla­schen­an­hän­ger für Sekt- oder Wein­fla­schen ist ein ech­tes High­light auf der Sil­ves­ter­par­ty und schnell an­ge­fer­tigt.

Bild von Flaschenanhänger für Silvester

Der Schwei­ne­kopf ist 6 Zen­ti­me­ter hoch und 9 breit. Die Schür­ze hat eine Höhe von 21 Zen­ti­me­tern und ist 10 Zen­ti­me­ter breit. Der Fla­schen­an­hän­ger passt per­fekt als Ver­zie­rung auf Sekt­fla­schen aber auch auf gro­ße Bier- und Was­ser­fla­schen.

Schablone und Anleitung - Flaschenanhänger

Bild von Bastelmaterial für FlaschenanhängerFür das Glücks­schwein ver­wen­de­te ich Ton­pa­pier in Pink, Weiß, Grün (hell/dunkel), Schwarz und Rot. Für die Sta­bi­li­tät kam Che­n­il­ledraht zum Ein­satz. Für die Ver­zie­rung be­nutz­te ich Sil­ber­fo­lie, Schmuck­stei­ne, Bas­tel­draht, Sil­ber­mar­ker und Fi­ne­li­ner, Stem­pel­kis­sen (Bla­zing Red) und ein Schwäm­m­chen. Als Werk­zeu­ge nahm ich Lo­cher, Zan­ge, Sche­re, Bas­tel­mes­ser, flüs­si­gen Kle­ber und mei­ne Bas­tel­scha­blo­ne zur Hand.

Bild von Schablone für FlaschenanhängerDru­cken Sie sich die Scha­blo­ne auf ein DIN A4 Pa­pier, im Quer­for­mat, aus. Nach­dem Sie die Ele­men­te aus­ge­schnit­ten ha­ben, zeich­nen Sie die Scha­blo­nen für die Schür­ze auf Ton­pa­pier Ih­rer Wahl auf und schnei­den Sie die­se aus. Die Schür­ze be­steht ins­ge­samt aus fünf Tei­len, die Schür­ze selbst, eine Ta­sche und drei Ver­klei­dungs­ele­men­te, wel­che spä­ter den Che­n­il­ledraht ver­de­cken.

Bild von Schwamm welcher Stempelkissenfarbe aufträgtIm An­schluss fuhr ich die Kon­tu­ren der Schür­ze und der Vor­der­ta­sche mit Stem­pel­kis­sen­far­be nach. Da­für ver­wen­de­te ich ein klei­nes Schwäm­m­chen. Da­nach kleb­te ich die Ta­sche auf Brust­hö­he der Schür­ze auf. Ach­tung nur an den Sei­ten, so­dass sich spä­ter noch et­was in die Ta­schen hin­ein­schie­ben lässt. Nun dreh­te ich die Schür­ze auf die Rück­sei­te.

Bild von Chenielldraht an TonpapierschürzeDie Schür­ze hat zwei Schlau­fen aus Che­ni­el­ledraht. Die eine für den Hals ist 12 Zen­ti­me­ter und die bei­den für die Tail­le sind je­weils 14 Zen­ti­me­ter lang. Die Hals­schlau­fe wird in der Mit­te ge­bo­gen und die Ober­sei­te der Schür­ze ge­klebt. Die Ele­men­te für Tail­le wer­den je­weils an ei­nem Ende, mög­lichst gleich­mä­ßig, be­fes­tigt. Zur Ver­stär­kung kleb­te ich über die Kle­be­stel­len noch Ver­klei­dungs­stü­cke aus Ton­pa­pier. Das Grund­ge­rüst der Schür­ze ist nun be­reits fer­tig und ein­satz­fä­hig.

Schweinekopf ist Flaschenverschluss

Bild von Bastelelementen für SchweinekopfDer lus­ti­ge Schwei­ne­kopf be­steht aus nur fünf Ele­men­ten. Ei­nem gro­ßen Drei­eck, der Schwei­ne­schnuf­fel, den Au­gen und den Oh­ren. Das Drei­eck wird an al­len drei Ecken nach hin­ten ge­bo­gen und mit­ein­an­der ver­klebt. Die Kon­tu­ren der Schnuf­fel und die Oh­ren fuhr ich wie bei der Schür­ze mit Stem­pel­kis­sen­far­be nach, den Au­gen mal­te ich das ty­pi­sche Mus­ter auf.

Bild von selbst gebasteltem SchweinekopfIm An­schluss kleb­te ich alle Ele­men­te dem Kopf auf. Da­mit die Schnuf­fel sich vom Rest des Schwei­ne­kop­fes ab­hebt, kleb­te ich die­ser ein Bas­tel­stein­chen auf und die­ses am Kopf fest. Der fer­ti­ge Kopf hat un­ten ein Loch mit ei­nem Durch­mes­ser von 4 Zen­ti­me­tern und passt da­mit auch auf ver­schlos­se­ne Sekt­fla­schen, wel­che mit ei­nem Kor­ken ver­schlos­sen sind.

Verzierungen des Flaschenanhängers

Bilder von Verzierungselementen für den FlaschenanhängerWeil das The­ma für mei­nen Fla­schen­an­hän­ger Sil­ves­ter ist, ist die Ver­zie­rung na­tür­lich sehr glän­zend und auf­fäl­lig. Mit ei­nem Bas­tel­mes­ser schnitt ich die Wor­te „Viel Glück” der Bas­tel­scha­blo­ne, aus Sil­ber­fo­lie aus. Auf die bei­den Wor­te kleb­te ich wie­der für den Ef­fekt klei­ne Bas­tel­stei­ne auf und be­fes­tig­te al­les an der Schür­ze. Au­ßer­dem schob ich der Schür­zen­ta­schen noch zwei klei­ne Klee­blät­ter ein und kleb­te dem Mo­tiv noch ei­nen klei­nen selbst ge­bas­tel­ten Ma­ri­en­kä­fer aus Ton­pa­pier auf.

Fazit

Der Fla­schen­an­hän­ger mit Glücks­schwein­s­ym­bol ist ein lus­ti­ges Gim­mick, nicht nur für die Sil­ves­ter­par­ty, wel­cher in ma­xi­mal 30 Mi­nu­ten ge­bas­telt ist. Der Ma­te­ri­al­ein­satz ist auch ge­ring und Sie kön­nen vor al­lem für die De­ko­ra­ti­on ver­wen­den, was Sie an Bas­tel­ma­te­ri­al so zu Hau­se ha­ben. Ich emp­feh­le trotz­dem Che­n­il­ledraht für die Schlau­fen denn zum ei­nen hat die­ser die Far­be des Ton­pa­piers und zum an­de­ren ist das Flau­schi­ge wun­der­schön an­zu­se­hen.

Für mei­ne Sil­ves­ter­par­ty um­hän­ge ich drei Rot­wein­fla­schen mit die­sem An­hän­ger, wel­che be­reits ge­öff­net sind und ihr Bou­quet ent­wi­ckeln.

Ver­wand­te The­men:

Trink­schwein aus Pa­pier für Sekt­glä­ser