GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Metallicpapier für Bastler - was ist das?

Es gibt Pa­pier, wel­ches nicht im­mer für das ein­ge­setzt wird, für das es pro­du­ziert wur­de und dar­un­ter fällt Me­tal­lic­pa­pier. Als Bast­ler soll­ten Sie sich schon vor der Be­stel­lung über­le­gen, was Sie mit die­sem Fein­pa­pier ma­chen möch­ten, denn es ist sehr teu­er. Was Me­tal­lic­pa­pier ist, für was es ver­wen­det wird und wie die Her­stel­lung ver­läuft, wer­de ich Ih­nen im fol­gen­den Ar­ti­kel er­läu­tern.

Brillantes Metallicpapier ist Druckerpapier

Bild von MetallicpapierStreng ge­nom­men ist Me­tal­lic­pa­pier ein Dru­cker­pa­pier, wel­ches äu­ßerst gut mit La­ser­dru­ckern funk­tio­niert. Mit ei­ner Gram­ma­tur von min­des­tens 120 g/m² bis zu 300 g/m² wird es häu­fig für edle Spei­se­kar­ten oder zum Dru­cken für hoch­wer­ti­ge Ein­la­dun­gen ver­wen­det. Me­tal­lic­pa­pier ist be­son­ders steif und kann beid­sei­tig sau­ber be­druckt wer­den.

  • Die­ses Fein­pa­pier fühlt sich merk­wür­dig sam­tig an, ob­wohl es sta­bi­ler als ge­wöhn­li­ches Ton­pa­pier ist.

  • Me­tal­lic­pa­pier gibt es in den Far­ben Sil­ber, Gold, Perl­weiß, Grau, Hell­blau, El­fen­bein und Lind­grün. Alle Far­ben schim­mern schon bei ge­rin­ger Licht­ein­strah­lung und wir­ken da­durch me­tal­lisch.

Die Herstellung von Metallicpapier ist unterschiedlich

Bild von Streifen aus MetallicpapierDie Her­stel­lung von Me­tal­lic­pa­pier ist zu­nächst je­der an­de­ren Pa­pier­her­stel­lung sehr ähn­lich. Aus fri­schen Holz­schnit­zeln von lang­fa­se­ri­gen Na­del­bäu­men wird Zell­stoff her­ge­stellt, wel­cher zu Pa­pier in der je­wei­li­gen Stär­ke ver­ar­bei­tet wird. Für die Ober­flä­che be­nut­zen die Her­stel­ler je­doch ver­schie­de­ne Ver­fah­ren, um den Ef­fekt zu er­zeu­gen. Man­che Her­stel­ler ar­bei­ten glän­zen­de Par­ti­kel in der an­ge­bo­te­nen Far­be, in das Pa­pier, ein. Die­se Par­ti­kel kön­nen aus sehr fei­nem Glas oder Me­tall sein.

  • Die­se Me­tho­dik ist eine sehr gän­gi­ge und hält den Preis des Me­tal­lic­pa­piers güns­tig. Die­ses Pa­pier ist preis­wer­ter als Eis­pa­pier und wird des­halb oft ver­wen­det, wenn sehr vie­le be­zahl­ba­re Ex­em­pla­re, auf hoch­wer­ti­ger Un­ter­la­ge, be­nö­tigt wer­den.
  • Es gibt je­doch auch Me­tal­lic­pa­pier in die­ses ech­te Edel­me­tal­le wie Sil­ber und Gold ein­ge­ar­bei­tet ist. Bei die­sem Ver­fah­ren wird die Ober­flä­che ge­bürs­tet und be­kommt so eine ganz spe­zi­el­le und glän­zen­de Ober­flä­chen­struk­tur.

Alle Her­stel­ler von Me­tal­lic­pa­pier die uns be­kannt sind, be­sit­zen das FSC-Siegel für nach­hal­ti­ge Forst­wirt­schaft. Me­tal­lic­pa­pier ist au­ßer­dem al­te­rungs­be­stän­dig, chlor- und säu­re­frei, so­wie pH-neutral.

Basteln mit Metallicpapier

Bild von Dekostern aus Metallicpapier

Auf dem Bild se­hen Sie ei­nen drei­di­men­sio­na­len De­kos­tern aus ech­tem Me­tal­lic­pa­pier, mit ei­ner Gram­ma­tur von 120 g/m²,  in den Far­ben Sil­ber und Perl­weiß.

  • Wenn Sie mit Me­tal­lic­pa­pier bas­teln, kön­nen Sie sich an­de­re De­ko­ele­men­te spa­ren, denn das Pa­pier fun­kelt und strahlt schon für sich selbst.
  • Von den Bas­tel­ei­gen­schaf­ten her, ist es mit sehr di­ckem Ton­pa­pier gleich­zu­set­zen. Es lässt sich so­wohl mit ei­ner Sche­re, als auch mit ei­nem Bas­tel­mes­ser gut schnei­den. Zum Kle­ben emp­feh­len wir aus­schließ­lich flüs­si­gen Kle­ber.
  • Sie kön­nen mit den Fin­gern über das Me­tal­lic­pa­pier rei­ben, Ihre Hän­de blei­ben sau­ber, denn die Glit­zer­ele­men­te sind fest mit dem Fein­pa­pier ver­bun­den.
  • Je nach­dem wie das Licht auf das Me­tal­lic­pa­pier fällt, ist der Glit­zer­ef­fekt an­ders, mal schim­mert das Me­tal­lic stär­ker durch, mal die Pa­pier­op­tik.

Fazit, Preise und Einsatzgebiete

Von al­len Pa­pier­sor­ten die wir bis­her ge­tes­tet ha­ben, ist Me­tal­lic­pa­pier eine der Schöns­ten. Wenn Sie ei­nen glän­zen­den Bo­gen vor sich lie­gen ha­ben, ist es fast zu scha­de, die­sen zu zer­schnei­den. Sie soll­ten sich also vor­her gut über­le­gen was Sie bas­teln möch­ten und even­tu­ell das Mo­tiv ein­mal mit Ton­pa­pier vor­bas­teln.

Ein DIN A4 Blatt mit 120 g/m² ech­tes Me­tal­lic­pa­pier kos­tet zir­ka 0,50 - 0,60 Euro. 300 g/m² kos­ten zwi­schen 1,70 und 2,00 Euro. Ich den­ke Bast­ler, wel­che bei­spiels­wei­se Hoch­zeits­kar­ten selbst her­stel­len, wer­den mit die­ser Pa­pier­sor­te sehr glück­lich.

Ver­wand­te The­men:

Gibt es gute Out­door­pa­pie­re?
Ist das Es­sen von Pa­pier gif­tig?

Mein Name ist Sa­scha ali­as Ki­lo­byte und ich bin Blog­ger seit 2009. Als Lieb­ha­ber und Be­wun­de­rer der bil­den­den Küns­te pu­bli­zie­re ich hier seit 2011 An­lei­tun­gen und Er­fah­rungs­be­rich­te über die schö­nen Din­ge des Le­bens. Au­ßer­dem sor­ge ich für die Funk­tio­na­li­tät von GWS2.de. Ich mag Pin­gui­ne, die Wei­ma­rer Klas­sik, Quen­tin Ta­ran­ti­no und für ita­lie­ni­sches Es­sen mit ei­nem Glas Grau­bur­gun­der ma­che ich fast al­les.


Kategorie: Blog

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*