GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Partyspieße basteln - kleine Dinos

Fin­ger Food liegt im Trend und darf auf kei­ner Par­ty feh­len. Was Ende der 1970er Jah­re an­fing und meis­tens aus ei­ner Wein­trau­be be­stand, wel­che mit­hil­fe ei­nes Zahn­sto­chers auf ei­nem Stück Em­men­ta­ler Käse be­fes­tigt wur­de, kennt heut­zu­ta­ge kei­ne Gren­zen mehr. Ge­nau­so müs­sen sich die Spie­ße ver­än­dern und des­halb habe ich klei­ne Di­nos ge­bas­telt, wel­che vor al­lem bei Par­tys mit Kin­dern ein ab­so­lu­ter Ren­ner sind.

Bild von drei Dinos (Partyspieße) aus Papier

Ein Par­ty­spieß ist 10 Zen­ti­me­ter lang und zwi­schen 5 und 6 Zen­ti­me­ter breit. Die Ober­sei­te der Spie­ße zie­ren drei un­ter­schied­li­che Di­no­sau­ri­er.

Bild von drei Dino-Partyspießen, welche auf Apfelstücken stecken

Auf­grund der Grö­ße der Par­ty­spie­ße ist es  da­mit mög­lich, auch grö­ße­res Fin­ger Food auf­zu­neh­men. So wer­den ge­ra­de für Kin­der auch ge­sun­de Le­bens­mit­tel wie Apfel- und Pa­pri­ka­stü­cke at­trak­tiv. Die Di­no­sau­ri­er fin­den auch nach der Par­ty eine An­schluss­ver­wen­dung als bei­spiels­wei­se De­ko­ra­ti­on für den Blu­men­topf oder den Eis­be­cher.

Dinospieße einfach herzustellen

Bild von Material zum Basteln von Dinospießen

Für mei­ne drei Di­no­sau­ri­er ver­wen­de­te ich sechs ver­schie­de­ne Ton­pa­pier­far­ben und Holz­spie­ße (Eis­holz­stäb­chen). Als Werk­zeu­ge nahm ich ein Bas­tel­mes­ser samt schnitt­fes­ter Un­ter­la­ge, ei­nen Eyelet-Setter, flüs­si­gen Kle­ber, eine Sche­re und ei­nen Blei­stift zur Hil­fe. Da­mit die klei­nen Di­nos auch gleich­mä­ßig wer­den, ver­wen­de­te ich des Wei­te­ren mei­ne DIN A4 Bas­tel­scha­blo­ne.

Bild von fünf bunten PapierdinosDru­cken Sie die Scha­blo­ne aus se­hen Sie, dass ein Di­no­s­pieß­chen im­mer aus fünf Pa­pier­tei­len be­steht. Die iden­ti­schen Tei­le habe ich im­mer aus der­sel­ben Ton­pa­pier­far­be her­ge­stellt, so­mit be­steht ein Dino im­mer aus drei un­ter­schied­li­chen Far­ben. Da­mit die Far­ben durch die Pa­pier­schich­ten schim­mern, müs­sen nun Lö­cher ge­setzt wer­den.

Bild von drei Eyelet-Settern und einem PapierdinoAuf der Scha­blo­ne se­hen Sie, dass man­che der Pa­pier­tei­le Lö­cher ha­ben. Am leich­tes­ten tun Sie sich, wenn Sie die Lö­cher mit ei­nem Eyelet-Setter ent­fer­nen. Al­ter­na­tiv kön­nen Sie je­doch auch ein Bas­tel­mes­ser neh­men, wel­ches Sie oh­ne­hin für man­che Struk­tu­ren be­nö­ti­gen. Da­mit ist die Vor­ar­beit für die Di­nos be­reits ab­ge­schlos­sen und Sie kön­nen sich den Spie­ßen wid­men.

Holzspieße werden zugeschnitten

Bild vone einem Messer in einem HolzspießIch nahm Eis­holz­stäb­chen zur Hand und schnitt mir dar­aus die Spie­ße. Ein Spieß ist 5,5 Zen­ti­me­ter lang und 0,5 Zen­ti­me­ter breit. Die vor­de­re Spit­ze schnitz­te ich mit ei­nem Mes­ser ein. Das Hin­ter­teil des Holz­spie­ßes muss leicht ge­spal­tet wer­den. Aus ei­nem Eis­holz­stäb­chen be­kom­men Sie mit et­was Übung drei die­ser Spie­ße ge­bas­telt. Jetzt kön­nen die Par­ty­spie­ße zu­sam­men­ge­klebt wer­den.

Zusammenkleben der lustigen Partyspieße

Bilder vom Zusammenbauen des Dino-PartyspießesIch nahm das Di­noteil, von dem ich nur eine Far­be an­ge­fer­tigt habe und steck­te die­ses in das ge­spal­te­ne Holz­spieß­chen. Links und rechts da­von kleb­te ich dar­an nun die Dino-Silhouetten ohne Lö­cher fest. Zum Ab­schluss wer­den eben­falls links und rechts die bei­den Sil­hou­et­ten mit den Lö­chern dar­über ge­klebt und ein Par­ty­spieß ist fer­tig. Durch die­se Mehr­schich­ten­tech­nik sind die Par­ty­spie­ße nicht nur be­son­ders sta­bil, son­dern jede Far­be kommt auch per­fekt zur Gel­tung.

Fazit

Bild von Dino aus Papier auf einem HolzspießMit sehr we­nig Auf­wand las­sen sich süße Par­ty­spie­ße her­stel­len, mit de­nen Sie Kin­der zu ge­sun­den Le­bens­mit­teln ver­füh­ren kön­nen. Auf die Idee, die Spie­ße mit Di­nos zu ver­zie­ren kam ich beim Ein­kau­fen. In der Kühl­the­ke sah ich Dino-Schnitzel, wel­che ich vor sehr lan­ger Zeit als Kind sehr ger­ne ge­ges­sen habe. Das ist ge­press­tes Hähn­chen­form­fleisch mit ei­ner sä­ge­mehl­ähn­li­chen Pa­na­de um­hüllt. Das woll­te ich mei­ner klei­nen Nich­te nicht an­tun und so ste­cken die Par­ty­spie­ße an ih­rem Ge­burts­tag auf köst­li­chen Räucherlachs-Röllchen.

Ver­wand­te The­men:

T-Rex als Steck­tier bas­teln
Bas­tel­an­lei­tung für ei­nen Bier­krug

Ve­ro­ni­ka Hel­ga Vet­ter ist frei­schaf­fen­de Kunst­hand­wer­ke­rin und Gra­fi­ke­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Seit dem Jah­re 2011 be­treibt die kon­ser­va­ti­ve Ehe­frau und Mut­ter meh­re­re In­ter­net­prä­sen­zen. Auf GWS2.de stellt „Vro­ni” nicht nur Bas­tel­an­lei­tun­gen, son­dern auch Vor­dru­cke und Kin­der­mal­spie­le kos­ten­los zur Ver­fü­gung. Zu­dem setzt sich die Ka­tho­li­kin da­für ein, dass die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ein sou­ve­rä­ner Na­tio­nal­staat bleibt, in dem kul­tu­rel­le Bil­dung und Fa­mi­li­en­wer­te ei­nen ho­hen Stel­len­wert ha­ben. Ihr Mot­to: Je ka­put­ter die Welt drau­ßen, des­to hei­ler muss sie zu Hau­se sein. (Rein­hard Mey)


Kategorie: Basteln
  • Petra Marie sagt:

    Ganz süße Spieß­chen, dan­ke für die Scha­blo­nen. Ich ver­wen­de die so­gar wirk­lich für Käse und Wein­trau­ben denn das lie­ben mei­ne Kids aber nur ohne Ker­ne 😉

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*