GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Chenilledraht für Bastler - Tipps und Erfahrungen

Ha­ben Sie als Kind die Block­flö­te spie­len müs­sen? Dann hat­ten Sie zum Rei­ni­gen die­ses In­stru­ments, schon ein­mal den Vor­gän­ger von Che­n­il­ledraht für Bast­ler in Ih­ren Hän­den. An ei­nem Stahl­draht hän­gen flau­schi­ge Bors­ten, so könn­te man die­sen Ge­gen­stand kurz um­schrei­ben. Was Che­n­il­ledraht ge­nau ist, wie das Ma­te­ri­al her­ge­stellt wird und was Sie da­mit ma­chen kön­nen, wer­de ich Ih­nen hier schil­dern.

Was ist Chenilledraht?

Bild von ChenilledrahtDas Wort Che­n­il­le hat ei­nen fran­zö­si­schen Ur­sprung und kann mit Rau­pe über­setzt wer­den. Es gibt be­kannt­lich sam­ti­ge Rau­ben die äu­ßerst wen­dig und bieg­sam sind und dies be­schreibt Che­n­il­ledraht ganz gut. Die­ses Bas­tel­ma­te­ri­al be­steht aus zwei Bas­tel­dräh­ten. Die Ba­sis ist ein et­was di­cke­rer Draht an die­sem sind Baum­woll­fa­sern an­ge­bracht. Um die­ses Grund­ge­rüst wird ein dün­ne­rer Draht spin­del­för­mig um­wi­ckelt. Durch das enge Um­wi­ckeln der Baum­woll­fa­sern wer­den die­se zwar bors­tig, füh­len sich je­doch im­mer noch sehr weich an.

  • Die Dräh­te des Che­n­il­ledrahts sind da­bei trotz­dem so dünn, dass die­se sich pro­blem­los mit ei­ner Sche­re schnei­den las­sen.
  • Die fei­nen Baum­woll­fa­sern er­lau­ben es, die­sen be­son­de­ren Draht an an­de­re Un­ter­la­gen wie Pa­pier mit flüs­si­gen Kle­ber zu kle­ben.
  • Re­cy­celt wird Che­n­il­ledraht in der Rest­müll­ton­ne.

Mit Chenilledraht basteln - Einsatzgebiete

Bild von Katze mit Chendilledraht

  • Mit dem flau­schi­gen Draht las­sen sich, wie auf dem Bild zu se­hen, Schnurr­bart­haa­re für eine Pa­pier­kat­ze bas­teln. Zwei Che­n­il­ledräh­te wur­den zu­erst mit ei­ner Sche­re hal­biert und an­schlie­ßend auf Ton­pa­pier auf­ge­klebt.
  • Mit Che­n­il­ledraht wer­den je­doch haupt­säch­lich Fi­gu­ren ge­fer­tigt, die rein aus die­sem Bas­tel­ma­te­ri­al be­stehen. Durch die Bieg­sam­keit ist es ein leich­tes eine Spin­ne, ei­nen Af­fen oder ei­nen Vo­gel zu kon­stru­ie­ren.
  • In Kin­der­gär­ten ge­hört Che­n­il­ledraht zur Grund­aus­stat­tung, denn es hat sich ge­zeigt, dass die­ses fle­xi­ble und wei­che Ma­te­ri­al, äu­ßerst för­der­lich zur Schu­lung der fein­mo­to­ri­schen Fer­tig­kei­ten ist.

Preise, Tipps und Fazit

Auf­grund der ein­fa­chen Her­stel­lung, ist Che­n­il­ledraht ein sehr güns­ti­ges Bas­tel­ma­te­ri­al.

Bild von Chenilledraht in VerpackungChe­n­il­ledraht wird in Eu­ro­pa pro­du­ziert und 10 Stan­gen mit ei­nem Durch­mes­ser von 8 Mil­li­me­tern und ei­ner Län­ge von 50 Zen­ti­me­tern kos­ten ge­ra­de ein­mal zir­ka 1,50 Euro. Ein­zeln wird Che­n­il­ledraht des­halb nicht ver­kauft, son­dern nur in bun­ten oder ein­far­bi­gen Sets. Für Kin­der­gär­ten lohnt sich eine An­schaf­fung in bun­ten 100er Sets, die­se kos­ten un­ge­fähr 10,00 Euro.

Uns ge­fällt das flau­schi­ge Bas­tel­ma­te­ri­al sehr gut, weil es sich wirk­lich gut mit an­de­ren Ma­te­ria­li­en kom­bi­nie­ren lässt. Mit Che­n­il­ledraht ist es mög­lich, ähn­lich wie bei Moos­gum­mi, ein fla­ches Bas­tel­mo­tiv an­fass­bar zu ma­chen.

Ich wür­de Che­n­il­ledraht jetzt nicht als Must-have für eine Grund­aus­stat­tung für Bast­ler se­hen, je­doch ist die Ver­kaufs­platt­form Da­Wan­da voll mit Mo­ti­ven, wel­che zum Teil aus die­sem Ma­te­ri­al be­stehen. Für den güns­ti­gen Preis, kann man also pro­blem­los im­mer ei­ni­ge Stan­gen zu Hau­se ha­ben.

Ver­wand­te The­men:

In­di­sche Holzstem­pel - un­ser Test

Mein Name ist Sa­scha ali­as Ki­lo­byte und ich bin Blog­ger seit 2009. Als Lieb­ha­ber und Be­wun­de­rer der bil­den­den Küns­te pu­bli­zie­re ich hier seit 2011 An­lei­tun­gen und Er­fah­rungs­be­rich­te über die schö­nen Din­ge des Le­bens. Au­ßer­dem sor­ge ich für die Funk­tio­na­li­tät von GWS2.de. Ich mag Pin­gui­ne, die Wei­ma­rer Klas­sik, Quen­tin Ta­ran­ti­no und für ita­lie­ni­sches Es­sen mit ei­nem Glas Grau­bur­gun­der ma­che ich fast al­les.


Kategorie: Blog
  • Dorothea sagt:

    Ich fin­de das sich die 100er Sets im­mer am meiß­ten Loh­nen.
    Bei uns in der Kin­der­the­ra­pie, las­sen wir sie auch öf­ter mal bas­teln.
    In­spi­ra­tio­nen fin­den wir oft in dei­nem Blog. Dan­ke­schön da­für 🙂
    Und bei uns ge­hen die Tei­le und Pfei­fen­rei­ni­ger weg wie nichts, des­halb kau­fe ich im­mer im Bas­tel­la­den die 100er Päck­chen für 9,99,-

    Lie­be Grü­ße Do­ro­thea

  • Martina Os. sagt:

    Hey ich schaue nun im­mer öf­ter bei euch rein und bin über eure de­tail­lier­ten Be­schrei­bun­gen im­mer wie­der er­staunt. Mei­ne Welt sind ei­gent­lich die Fo­tos und ich habe we­gen mei­ner Toch­ter mit dem Bas­teln an­ge­fan­gen und ler­ne hier je­des­mal so viel aufs Neue. Vie­len Dank für eure Mü­hen, ich hab mit mei­ner sü­ßen schon die Papp­be­cher mit den Tie­ren und den Pa­pa­gei nach­ge­macht hat su­per funk­tio­niert 🙂 Ganz lie­be grü­ße aus Re­gens­burg, Mar­ti­na und An­hang 😉

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*