Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 537 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 535 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Schmuckschachtel mit Herz für den Valentinstag – Bastelanleitung

Wenn Sie Ihrem Liebsten zum Valentinstag ein besonderes Schmuckstück schenken möchten, benötigen Sie dazu natürlich auch eine ganz besondere Verpackung. Ich habe eine Schmuckschachtel mit Herz entworfen, die von außen sehr unscheinbar aussieht, jedoch wie ein Schmetterling, ihre volle Pracht erst beim Öffnen entwickelt. Die Bastelanleitung und die Schablonen für diese Geschenkverpackung bekommen Sie in den folgenden Abschnitten.

Bild von geöffneter Schmuckschachtel mit Ring zum ValentinstagDie quadratische Schmuckschachtel ist 5 Zentimeter breit und 6 Zentimeter hoch. Geöffnet wird sie über zwei Herzhälften.

Bild von geschlossender Papierschmuckschachtel

In der Papierschatulle befindet sich der zweite, aufklappbare Teil der Verpackung. Geöffnet ist dieser Teil 15 Zentimeter lang und breit. Inmitten von Herzen können Sie Ihr Valentinstags-Schmuckstück betten. In meinem Fall ist das ein Origami-Ring. In das Podest kann selbstverständlich auch echter Schmuck aus Edelmetall gesteckt werden. Umrandet wird die Schmuckstelle des Weiteren von vier ausziehbaren Herzkarten, auf diese Sie Ihre Liebesbotschaft schreiben können.

Klares Design setzt Schmuckstück in Szene

Bild von Material zum Basteln einer Schmuckschachtel

Die Schmuckschachtel soll das eigentliche Präsent hervorheben und nicht übertrumpfen, deshalb bewege ich mich in den drei schlichten Farbtönen Weiß, Rosa und Rot. Als Papier verwendete ich Tonpapier in den genannten Farben und weißes Krepppapier. Für die Verzierungen kamen Bast, roter Glitter, magentafarbene Stempelfarbe samt Make-up Schwämmchen und weiße Wachsmalkreide samt Bügeleisen zum Einsatz.

Bild von den Bodenelementen der Schmuckschachtel

Als Werkzeuge sollten Sie sich eine Schere, flüssigen Kleber, einen Eyelet-Setter, rosafarbenen Fineliner, Falzbeil samt Lineal und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4) zurechtlegen. Ich begann mit Schablone #1 und fertigte das große Element aus rosafarbenem und die fünf kleinen Quadrate aus rotem Tonpapier an. Danach falzte ich die Knick- und Klebelinien des großen Elements, dies ist der aufklappbare Boden der Schmuckschachtel.

Bild von Bügeltechnik mit weißer Kreide

Die fünf quadratischen Papierelemente wurden nun verziert. Dafür schabte ich weiße Wachsmalkreide auf die einzelnen Stücke, legte ein weißes Blatt Papier über die Schnipsel und fuhr einige, wenige Male mit dem Bügeleisen darüber. Das Wachs verschmilzt mit dem Rot und hinterlässt ein einzigartiges Muster. Die fertig verzierten Stücke klebte ich nun auf die fünf Felder des Bodenelements.

Bild vom fertigen Boden der Schmuckschachtel mit Herz

Nun nahm ich mir die vier Herzen des Bodens vor. Ich nahm ein magentafarbenes Stempelkissen, tupfte ein Make-up Schwämmchen ein und wischte damit über die Fläche und Konturen der Herzen des Bodenelements. Damit ist der erste Teil der Herzschachtel vollendet. Weiter geht es mit den Halterungen für die Liebesbotschaften und Schablone #2.

Das Herz der Schmuckschachtel mit Herz

Bilder vom Basteln der LiebensbotschaftenIch fertigte das quadratische Element mit den Feldern der zweiten Schablone aus rotem Tonpapier an. Ich schnitt in alle durchgehenden Linien (siehe Schablone) mit der Schere ein. Die gestrichelten Linien falzte ich mit Lineal und Falzbeil. Ich stellte die einzelnen Felder des Elements auf und klebte diese so, dass vier Taschen entstehen.

Bild von vier Liebeskarten für die PapierschmuckschachtelDie vier Kärtchen von Schablone #2 fertigte ich aus rosafarbenem und die vier Herzchen aus weißem Tonpapier an. Die Konturen aller Elemente fuhr ich wieder mit magentafarbener Stempelfarbe nach. Anschließend klebte ich die Herzen auf die vier Taschen. In jedes der Kärtchen stanzte ich ein Loch mithilfe eines Eyelet-Setters und knotete vier magentafarbene Baststücke fest. Mithilfe dieser lassen sich die Liebesbotschaften aus den Taschen ziehen.

Bild von Zentrum der SchmuckschachtelIch steckte meine beschriebenen Liebeskarten in die Taschen und klebte das Motiv, nur am mittleren Element, am Bodenelement fest. Die Taschen mit den Botschaften müssen schließlich beweglich bleiben. Nun bastelte ich das Podest für das Schmuckstück. Dafür fertigte ich das Element von Schablone #3 aus weißem Tonpapier an. Ich falzte die Knick- und
Bild von Schmuckschachtel für den Valentinstag mit Origami Ring mit Herz JuwelKlebelinien und klebte das Element zum Podest zusammen. Nun verkleidete ich das komplette Element mit weißem Krepppapier. Dadurch fühlt sich das Podest besonders an und bekommt ein exklusives Muster. Die weiße Schmuckhalterung klebte ich nun genau in die Mitte, auf das Mittelstück der vier Taschen. Ich befestigte daran meinen Origami-Ring mit Herzjuwel und der zweite Teil der Schmuckschachtel ist fertig.

Kleine Schatulle mit großem Herz

Bilder vom Basteln der Außenseite der SchmuckschachtelDie Elemente für die Außen- und Oberseite der Schmuckschachtel befinden sich auf Schablone #4. Das große Element fertigte ich aus rosafarbenem und die vier quadratischen Elemente aus rotem Tonpapier an. Ich falzte die Knick- und Klebelinien, schnitt die beiden Herzhälften (siehe Schablone) ein und faltete das äußere Element meiner Schmuckschachtel zusammen.

  • Wie ein Gürtel, band ich ein magentafarbenes Bastband um die Schachtel und band an einer Seite eine Schleife.
  • Die vier quadratischen Elemente verzierte ich, wie beim Bodenelement, mit der Bügeltechnik und klebte diese an die vier Außenseiten.
  • Die Herzöffnung bestrich ich mit flüssigem Kleber und träufelte roten Glitter darüber.
  • Ich schob die Oberseite über das Bodenelement und damit ist die Schmuckschachtel mit Herz für den Valentinstag einsatzbereit.

Fazit

Bild von Origami Ring von DAoCFrEak mit Herzjuwel an der HandDie Schmuckschachtel ist prinzipiell ein leichtes Bastelmotiv, welches jedoch aufgrund der vielen einzelnen Schritte einen großen Zeitaufwand mit sich bringt. Ich benötigte ungefähr 2,5 Stunden Bastelzeit. Die Verpackung ist ideal, um dem Valentinstagsgeschenk einen Touch Persönlichkeit mitzugeben. Außerdem bietet die Schachtel dem Beschenkten viele Überraschungen. Erst wird die Oberseite geöffnet und man kann erahnen, um welches Geschenk es sich handelt. Dann zieht man die innere Verpackung heraus, öffnet diese und erkennt die Mühe, das Ideenreichtum und die Leidenschaft hinter dem Valentinstagsgeschenk.

Verwandte Themen:

Pralinenschachtel zum Muttertag basteln
Korsage aus Papier – Bastelanleitung

Mein Name ist Veronika und ich bin freischaffende Fine Art Künstlerin aus dem Freistaat Bayern. Um meiner Leidenschaft Ausdruck zu verleihen, betreibe ich seit 2011 diese Webseite und wirke in diversen YouTube-Kanälen mit. In meiner Freizeit liebe ich kulinarische Genüsse und bin immer für gute Bücher zu haben. Zur Entspannung photoshoppe ich gerne mit süßen Tierbildern und weiß fesselnde Online-Rollenspiele überaus zu schätzen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kommentare - Dilige et quod vis fac!


Kategorie: Basteln
  • Aloisia sagt:

    Hallo Veronika ich wollte dir nur mitteilen, dass ich die Schachtel mit meiner Tochter gebastelt habe und die wirklich wunder wunderschön geworden ist. Vielen lieben Dank für die tolle Anleitung. Den Papier Ring haben wir versucht aber leider nicht geschafft aber das ist nicht so schlimm, denn in der Schachtel verwahrt meine Süße jetzt sowieso ihren Schatz den sie an ihrem Burzeltag von ihrem Papa geschenkt bekommen hat. Ganz tolle Seite hast du hier wirklich.

  • Carmen sagt:

    Hallo!
    Ich kam am Montag hier hin weil ich eine romantische Verpackungsidee gesucht habe und war direkt begeistert. Ich habe dann eingekauft und die Schachtel gestern gebastelt. Oh man, dass war was 🙂 aber ich habs geschafft und bin jetzt mega stolz! Hoffentlich sieht das mein André genauso *hoff* Danke für die Schablonen, lg weiter so Carmen.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*