GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Schiff aus Papier - Bastelanleitung

Egal ob für klei­ne See­räu­ber, als Bas­tel­pro­jekt für die Schu­le oder als De­ko­ra­ti­on für die The­men­par­ty, ein Schiff aus Pa­pier hat vie­le Ein­satz­ge­bie­te. Ich habe zu ei­nem ein­masti­gen Se­gel­schiff eine Bas­te­l­an­lei­tung mit Scha­blo­nen er­stellt, wel­che Sie hier her­un­ter­la­den kön­nen.

Bild von Schiff aus Papier (Midgard Dark Age of Camelot)

Die­ses Pa­pier­schiff ist 19 Zen­ti­me­ter lang und 17 hoch. Es be­sitzt ei­nen Mast und ein gro­ßes Se­gel, des Wei­te­ren ver­schie­de­ne Wap­pen und eine Fah­ne. Ge­bas­telt habe ich es mit mei­nen Nich­ten, es ist für Kin­der ab acht Jah­ren, ohne Hil­fe mach­bar.

Schablone und Material für Papierschiff

Bild von Bastelmaterial für ein SchiffEine Be­son­der­heit des Schif­fes sind die vie­len Pa­pier­sor­ten. Ich ver­wen­de­te Ton­pa­pier in Blau, Rot und Beige. Das Se­gel be­steht aus ro­tem und wei­ßem Sei­den­pa­pier und die Wap­pen aus Moos­gum­mi. Als Werk­zeu­ge ka­men eine Sche­re, flüs­si­ger Kle­ber, Li­ne­al, Falz­beil, Blei­stift, Mo­tiv­lo­cher, Zahn­sto­cher, Bas­tel­pins, Si­cher­heits­na­del, Bas­tel­mes­ser, eine schnitt­fes­te Un­ter­la­ge und die bei­den Bas­tel­scha­blo­nen (#1 / #2) zum Ein­satz.

Bild von Bastelschritten für einen SchiffsrumpfAuf der ers­ten Scha­blo­ne fin­den Sie das Ele­ment für den Schiffs­rumpf. Nach­dem Sie bei­de Scha­blo­nen im Quer­for­mat aus­ge­druckt ha­ben, zeich­nen Sie den Schiffs­rumpf auf Ton­pa­pier Ih­rer Wahl auf und schnei­den die­sen aus. Auf je­der Sei­te des Rump­fes müs­sen Sie 18x ein­schnei­den, fol­gen Sie hier­bei der Scha­blo­ne und sei­en Sie ge­wis­sen­haft. Be­steht kei­ne Sym­me­trie, sieht das Schiff am Ende nicht schön aus.

An den Mar­kie­run­gen stach ich mit­hil­fe ei­ner Si­cher­heits­na­del Lö­cher ein, an­schlie­ßend bau­te ich den Schiffs­rumpf zu­sam­men. Die Kon­struk­ti­on hält durch vier Bas­tel­pins.

Segel und Mast des Schiffes

Bild von Schiffsmast aus PapierIst der Schiffs­rumpf ge­bas­telt, ist der schwie­rigs­te Teil be­reits er­le­digt. Alle wei­te­ren Ele­men­te be­fin­den sich auf der zwei­ten Scha­blo­ne. Der Schiffs­mast wird ein­fach mit sich selbst ver­klebt. Die Ober­sei­te kle­ben Sie zu, die Un­ter­sei­te las­sen Sie of­fen und kle­ben die­se auf den Schiffs­rumpf. Da­mit die Kle­be­stel­len ver­schwin­den und da­mit der Mast sta­bil steht, kle­ben Sie noch ein Ver­klei­dungs­ele­ment von der Scha­blo­ne dar­über.

Bild von Arbeitsschritten eines PapiersegelsDas Pa­pier­se­gel be­steht aus ei­nem qua­dra­ti­schen ro­ten Stück Sei­den­pa­pier.  Auf das rote Sei­den­pa­pier, kleb­te ich fünf gleich­mä­ßi­ge wei­ße Strei­fen aus dem­sel­ben Ma­te­ri­al. In die Mit­te des Se­gels wird mit­hil­fe ei­nes Bas­tel­mes­sers ein Loch ein­ge­schnit­ten. Als Ver­zie­rung habe ich noch ei­nen blau­en Mid­gard Ham­mer aus Ton­pa­pier auf das Se­gel ge­klebt, ehe ich es über den Mast stülp­te und dort mit Kle­ber be­fes­tig­te.

Verzierungen für Papierschiff

Bild von Wappen aus Papier und MoosgummiAls De­ko­ra­ti­on be­kam mein Schiff fünf Wap­pen auf­ge­klebt. Da­mit die­se le­ben­di­ger und wie auf ei­nem ech­ten Wi­kin­ger­schiff wir­ken, ver­wen­de­te ich zum ei­nen grü­nen Moos­gum­mi als Un­ter­grund und ei­nen Mo­tiv­lo­cher mit Dra­chen­sym­bol. Die Wap­pen sind also aus drei Tei­len. Ein gro­ßes Sechs­eck (Scha­blo­ne #2)  aus ro­tem Ton­pa­pier, ein klei­nes Sechs­eck aus Moos­gum­mi und ein blau­er aus­ge­stanz­ter Dra­che aus Ton­pa­pier.

  • Nach­dem ich die fünf Wap­pen zu­sam­men­ge­baut hat­te, kleb­te ich die­se ein­fach auf die Au­ßen­sei­te mei­nes Schif­fes auf.
  • Zu gu­ter Letzt bas­tel­te ich mir noch eine klei­ne Fah­ne aus Ton­pa­pier (Scha­blo­ne #2) und kleb­te die­se auf ei­nen Zahn­sto­cher auf. Die Un­ter­sei­te des Zahn­sto­chers be­strich ich et­was mit flüs­si­gem Kle­ber und stach die­sen in die Ober­sei­te des Mas­tes ein, schon kann das Fähn­chen we­hen.

Fazit

An die­sem Schiff aus Pa­pier ge­fällt mir be­son­ders gut das zwei­far­bi­ge Se­gel aus Sei­den­pa­pier. Die­ses Ma­te­ri­al hebt sich gut vom Ton­pa­pier ab und sieht ei­nem ech­ten Se­gel wirk­lich ähn­lich. Als Bas­tel­zeit be­nö­tig­te ich zir­ka 45 Mi­nu­ten. Wenn Sie mit Kin­dern bas­teln kön­nen Sie mit 90 Mi­nu­ten rech­nen.

Ob­wohl ich eher ein Kind der Ber­ge bin und mei­ne ma­ri­ti­me Er­fah­rung sich aufs Tret­boot­fah­ren auf dem Chiem­see be­grenzt, bin ich fas­zi­niert von gro­ßen Se­gel­schif­fen und möch­te ir­gend­wann mal ei­nen Er­leb­nis­ur­laub auf ei­nem sol­cher Schif­fe ver­brin­gen.

Ver­wand­te The­men:

Schif­fe ver­sen­ken - Vor­la­ge zum Aus­dru­cken

Mein Name ist Ve­ro­ni­ka und ich bin frei­schaf­fen­de Fine Art Künst­le­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Um mei­ner Lei­den­schaft Aus­druck zu ver­lei­hen, be­trei­be ich seit 2011 die­se Web­sei­te und wir­ke in di­ver­sen YouTube-Kanälen mit. In mei­ner Frei­zeit lie­be ich ku­li­na­ri­sche Ge­nüs­se und bin im­mer für gute Bü­cher zu ha­ben. Zur Ent­span­nung pho­to­shop­pe ich ger­ne mit sü­ßen Tier­bil­dern und weiß fes­seln­de Online-Rollenspiele über­aus zu schät­zen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kom­men­ta­re - Di­li­ge et quod vis fac!


Kategorie: Basteln
  • Biggi sagt:

    Hey hey 🙂 dan­ke für die Scha­blo­nen und das süße Vi­deo! Mein klei­ner Son­nen­schein und ich ha­ben das Schiff­chen ges­tern ge­bas­telt und flei­ßig See­räu­ber ge­spielt! Ich fin­de eure Sei­te to­tal su­per und bin üb­ri­gens auch schon seit lan­ger Zeit Abon­nent von der Vro­ni ih­rem Ka­nal weil ich to­tal auf Ori­ga­mi ste­he 🙂 Ei­nen schö­nen Fei­er­tag - GLG Big­gie

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*