GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Faschingsmaske basteln - venezianisch

Sie möch­ten auf eine Fa­schings­fei­er oder Mot­to­par­ty ge­hen und su­chen eine An­re­gung für eine Ge­sichts­mas­ke? Ich habe eine ve­ne­zia­ni­sche Fa­schings­mas­ke ge­bas­telt und stel­le Ih­nen die Scha­blo­ne und die An­lei­tung zur Ver­fü­gung. Mit die­ser pom­pö­sen Mas­ke ist Ihr Kos­tüm ein wah­res High­light mit viel Ge­sprächs­stoff.

Bild von venezianischer Faschingsmaske getragen von Veronika Vetter

Die Fa­schings­mas­ke ver­deckt das Ge­sicht zwi­schen Stirn und Nase und hat auf der rech­ten Sei­te Fe­dern. Mit ei­ner Län­ge von 24 Zen­ti­me­tern und ei­ner Höhe von 13 Zen­ti­me­tern ist die Mas­ke, für die meis­ten Kopf­for­men ge­eig­net. Auf­grund der Leich­tig­keit lässt sich die Bas­te­lei auch sehr an­ge­neh­men tra­gen.

Maske braucht kreatives Bastelmaterial

Bild von Bastelmaterial für eine venezianische Faschingsmaske

Als Pa­pier be­nö­ti­gen Sie schwar­ze Pap­pe (Kar­ton­pa­pier), ro­tes Ton­pa­pier und Sil­ber­fo­lie. Für die De­ko­ra­ti­on ver­wen­de­te ich Che­n­il­ledraht, bun­te Fe­dern, bun­te Bas­tel­stei­ne, ro­tes Glit­zer­pul­ver und ei­nen sil­ber­nen Pa­per Pen. Des Wei­te­ren soll­ten Sie sich ei­nen durch­sich­ti­gen Ny­lon­fa­den, Kle­ber (Stick/flüssig), Sche­re, Bas­tel­mes­ser, Blei­stift und Dot­ting­tool, so­wie mei­ne Bas­tel­scha­blo­ne zu­recht­le­gen.

Bild von zwei PapiermaskenEin Mas­ken­grund­ge­rüst zeich­ne­te ich auf ro­tes Ton­pa­pier, das an­de­re auf schwar­zes Kar­ton­pa­pier. Das De­ko­git­ter kommt auf Sil­ber­fo­lie. Au­gen und Git­ter habe ich mit ei­nem Bas­tel­mes­ser ent­fernt. Auf der Scha­blo­ne be­fin­den sich des Wei­te­ren noch Blu­men. Die­se drei Blu­men kom­men bei mir eben­falls auf ro­tes Ton­pa­pier und hal­ten spä­ter die Fe­dern.

Gestalten der Faschingsmaske

Bilder vom Zusammenkleben der FaschingsmaskeKle­ben Sie die rote Hälf­te auf die Schwar­ze. Jetzt kön­nen Sie be­reits mit der Ver­zie­rung der Fa­schings­mas­ke be­gin­nen. Auf die rech­te Sei­te leg­te ich das Git­ter aus Sil­ber­fo­lie auf und fuhr groß­zü­gig mit ei­nem Klebs­tift dar­über. Auf den Kle­ber, wel­cher durch die Öff­nun­gen des Git­ters aufs Pa­pier ge­drun­gen ist, rie­sel­te ich nun ro­tes Glit­zer­pul­ver. Das be­reits mit Kle­ber be­stri­che­ne Git­ter kleb­te ich im An­schluss auf die lin­ke Mas­ken­sei­te auf. Den kom­plet­ten Mas­ken­rand ver­zier­te ich um­ge­hend da­nach eben­falls mit dem Glit­zer­pul­ver.

Bild vom Verzieren der PapierblumenDie drei Blu­men aus Ton­pa­pier müs­sen nach dem Aus­schnei­den auch prä­pa­riert wer­den. Mit ei­nem Kle­be­stift fuhr ich die Rän­der der Pa­pier­blu­men nach und träu­fel­te über die­se eben­falls ro­tes Glit­zer­pul­ver. Aus den Ab­schnit­ten der Sil­ber­fo­lie knüll­te ich au­ßer­dem klei­ne Kü­gel­chen, die­se sind spä­ter als Blü­ten­stem­pel vor­ge­se­hen.

Bild einer roten Blume aus Tonpapier und SilberfolieJetzt kön­nen Sie die Blu­me zu­sam­men­bau­en. Die größ­te Blü­te liegt ganz un­ten, die an­de­ren bei­den wer­den ver­setzt zu­ein­an­der auf­ge­klebt. Die sil­ber­nen Kü­gel­chen wer­den ein­fach in die Mit­te ge­klebt und schon ist ein Teil der Fa­schings­mas­ken­de­ko­ra­ti­on fer­tig. Durch die Fo­lie und das Pul­ver fun­kelt die Mas­ke wun­der­schön im Licht.

Venezianische Maske kann zusammengebaut werden

Bild vom Einstechen der LöcherMit ei­nem spit­zen Dot­ting­tool stach ich links und rechts auf Au­gen­hö­he zwei Lö­cher in die Fa­schings­mas­ke. Durch die Lö­cher fä­del­te ich ei­nen durch­sich­ti­gen Ny­lon­fa­den, pass­te die­sen mei­ner Kopf­grö­ße an und ver­kno­te­te ihn. Über die lin­ke Sei­te kleb­te ich noch ein Stück ro­ten Che­n­il­ledraht. Vier­ecke aus Sil­ber­fo­lie kleb­te ich auf Bas­tel­stei­ne und die­se ord­ne­te ich da­nach sym­me­trisch auf der lin­ken Mas­ken­sei­te an.

Bild von Feder auf venezianischer FaschingsmaskeDas Auge auf der rech­ten Mas­ken­sei­te um­fuhr ich mit ei­nem sil­ber­nen Pa­per Pen. Zu gu­ter Letzt nahm ich rote und wei­ße Bas­tel­fe­dern und kleb­te die­se nach­ein­an­der auf die Mas­ke auf. Da­mit die Fe­dern gut hal­ten und da­mit die Kle­be­stel­le ver­deckt ist, wird dar­auf die Pa­pier­blu­me ge­klebt. Jetzt ist die ve­ne­zia­ni­sche Fa­schings­mas­ke be­reit, um ge­zeigt zu wer­den.

Fazit

Das Grund­ge­rüst der Mas­ke ist sehr leicht zu bas­teln. Na­tür­lich soll eine Ver­klei­dung auf­fal­len, des­halb ver­wen­de­te ich vie­le Ma­te­ria­li­en, wel­che die Fa­schings­mas­ke sehr pom­pös wir­ken las­sen und da­durch be­nö­tig­te ich für ein Ex­em­plar zir­ka 90 Mi­nu­ten Bas­tel­zeit.

Ich fin­de die Mas­ke nicht nur zum Tra­gen schön, auch wenn Sie eine Fa­schings­par­ty ge­ben, kann die­se Pa­pier­mas­ke ein Be­stand­teil Ih­rer Raum­de­ko­ra­ti­on sein und die Bli­cke auf sich zie­hen.

Ver­wand­te The­men:

Die fünf For­men von Ge­sich­tern zum Down­load
Sil­ves­ter­bril­le - Bas­tel­an­lei­tung

Ve­ro­ni­ka Hel­ga Vet­ter ist frei­schaf­fen­de Kunst­hand­wer­ke­rin und Web­gra­fi­ke­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Im Som­mer 2021 nach Ös­ter­reich aus­ge­wan­dert, be­treibt die wert­kon­ser­va­ti­ve Ehe­frau und Mut­ter seit über zehn Jah­ren di­ver­se In­ter­net­prä­sen­zen. Auf GWS2.de stellt „Vro­ni” nicht nur Bas­tel­an­lei­tun­gen, son­dern auch Vor­dru­cke und Kin­der­mal­spie­le kos­ten­los zur Ver­fü­gung. Ihr Mot­to: Je ka­put­ter die Welt drau­ßen, des­to hei­ler muss sie zu Hau­se sein. (Rein­hard Mey)


Kategorie: Basteln
  • Libella sagt:

    Hal­li Hal­lo ihr Lie­ben wun­der­schö­nen Blog habt ihr hier er­schaf­fen. Ich habe die Mas­ke von hier als Grund­la­ge für eine Hal­lo­ween Mas­ke (Fran­ken­stein) für mei­ne Toch­ter ge­nom­men. Hat dank der Scha­blo­ne hier su­per ge­klappt! Dan­ke, wei­ter so und ganz lie­be Grü­ße Li­bel­la!!!

  • Manu sagt:

    Moi ist die Mas­ke gol­dig 🙂 dan­ke für die schö­ne Be­schrei­bung mach’ ich auf je­den Fall mal für un­ser Kin­der­thea­ter nach! Die Sei­te hier ist so­ooo toll, vie­le lie­be Grü­ße Manu!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*