Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 535 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 565 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Umweltfreundliches Bastelmaterial – Getränkekarton

Wenn Sie beim Basteln ein gutes Gewissen haben möchten, sollten Sie auf umweltfreundliches Material achten. Bastelpapiere sind in der Zwischenzeit unbedenklich und unterliegen dem Recyclingkreislauf, was aber wenn Sie etwas anderes ausprobieren möchten?

Ein bei Bastlern weit unterschätztes und vielseitiges Material ist der Getränkekarton. Dieses Material ist CO² neutral und es lässt sich sehr viel daraus machen. Außerdem behaupte ich, dass jeder Haushalt diese Verpackungen besitzt.

Getränkekarton ist umweltfreundlich

Bild von MilchpackungEin Getränkekarton im Volksmund durch die Werbung auch Tetra Pak genannt, besteht zu 80% aus Holz, welches zu Zellstoff verarbeitet wird. Das Holz stammt in der Regel aus schwedischen Fichten mit langen Fasern. Ein Getränkekarton besteht außerdem zu 20% aus Kunststoff und einer hauchdünnen Aluminiumschicht. Bis 2015 sollen 85% der Getränkekartons mit dem FSC-Siegel ausgestattet sein.

  • Das FSC-Siegel, selbst auf günstigen Eigenmarken, an der rechten Ecke des Kartons auf dem Bild zu sehen, bedeutet nachhaltige Forstwirtschaft. Das Holz der Produkte mit diesem Siegel, stammt also nicht aus mittelamerikanischen Regenwäldern, wo auf den durch Rodung frei gewordenen Flächen Sojabohnenfelder angebaut werden, sondern aus beispielsweise europäischen Wäldern, bei denen nur so viele Bäume gefällt werden, die wieder gepflanzt werden können.

  • Besteht ein Produkt aus dem überwiegenden Anteil aus Holz und besitzt ein FSC-Siegel, ist es klimaneutral. Beim verrotten oder verbrennen von Zellstoff, wird nur die Menge an CO² freigesetzt, welches die Pflanze beim Wachsen vorher aus der Atmosphäre aufgenommen hat.

Recycling von Getränkekartons

2012 wurden 65% aller Getränkekartons recycelt, dazu gibt es einiges zu beachten:

  • Getränkekartons kommen NICHT in die Papiertonne. Durch den Kunstoff- und Metallanteil wird diese Verpackung in der gelben Tonne recycelt.
  • Kritik: Die Recyclequote von Getränkekartons könnte bei 99% liegen, wären viele Gemeinden und Städte nicht unfähig, jedes Haus mit einer gelben Tonne oder einen gelben Sack zu versorgen. Anstelle dessen, stellt man Alibi-Wertoffinseln an unzugänglichen Orten auf und erwartet, dass die Haushalte wochenlang Kunststoffmüll sammeln und abgeben.

In Recyclinghöfen für sogenannte Leichtstoffe wird das Papier, Kunststoff und Metall getrennt und wiederverwendet. Das Papier wird zu Altpapier, das Kunststoff wird beispielsweise zu einer PET-Flasche und das Metall kann für die Zementherstellung verwendet werden.

Basteln mit Getränkekartons

Das Material lässt sich wie Kartonpapier bearbeiten.

  • Wir haben beispielsweise schon einmal einen Geldbeutel aus einem Tetra Pak gebastelt.
  • Eine Laterne aus Getränkekarton in Verbindung mit Transparentpapier könnte auch ein bald anstehendes Projekt von uns sein.

Generell ist alles möglich, am Ende wird Ihr Motiv eben etwas bunter aufgrund des Drucks und der Aluschicht.

Fazit

Ich hoffe ich konnte das Vorurteil widerlegen, dass Getränkekartons umweltschädlich sind, denn genau das Gegenteil ist der Fall. Egal ob Sie Milch für Ihre Cornflakes benötigen oder am Abend genüsslich vor dem Fernseher den Merlot aus dem Tetra Pak trinken, heben Sie die Verpackung auf und machen Sie was daraus.

Verwandte Themen:

Mülltonne aus Papier basteln

Mein Name ist Sascha alias Kilobyte und ich bin Blogger seit 2009. Als Liebhaber und Bewunderer der bildenden Künste publiziere ich hier seit 2011 Anleitungen und Erfahrungsberichte über die schönen Dinge des Lebens. Außerdem sorge ich für die Funktionalität von GWS2.de. Ich mag Pinguine, die Weimarer Klassik, Quentin Tarantino und für italienisches Essen mit einem Glas Grauburgunder mache ich fast alles.


Kategorie: Blog

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*