GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Basteln mit Tetra Pak - Geldbeutel

Ich be­haup­te mal, dass je­der Haus­halt re­gel­mä­ßig Te­tra Paks in Form von Milch oder Ge­trän­ken ein­kauft. Durch die Wer­bung den­ken vie­le, dass die Ver­pa­ckung an­sich als Te­tra Pak be­zeich­net wird, da­bei ist dies nur der Fir­men­na­me der Er­fin­der die­ser Ge­trän­ke­kar­tons. Die Ver­pa­ckung eig­net sich su­per zum Bas­teln und so habe ich dar­aus ei­nen voll funk­ti­ons­fä­hi­gen Geld­beu­tel her­ge­stellt, den ich Ih­nen hier zei­gen möch­te.

Geldbeutel aus Schweizer Verpackung

Der Te­tra Pak Kon­zern hat zwar sei­nen Ur­sprung in Schwe­den, sitzt je­doch in der Schweiz und pro­du­ziert welt­weit. Für den Geld­beu­tel be­nö­ti­gen Sie eine ge­wöhn­li­che qua­der­för­mi­ge Milch­ver­pa­ckung, also nicht die neu­mo­di­schen Zy­lin­der. Des Wei­te­ren be­nö­ti­gen Sie fol­gen­des Bas­tel­werk­zeug:

  • Ta­cker
  • Sche­re
  • Blei­stift
  • Li­ne­al oder Geo­drei­eck
  • Bas­tel­mes­ser
  • Schnitt­fes­te Bas­tel­un­ter­la­ge
  • Op­tio­nal eine Zan­ge

Schritt für Schritt zur Geldbörse

Bild von Geldbeuteln aus Tetra Pak

Zu­nächst wa­schen Sie die Ge­trän­ke­ver­pa­ckung aus und trock­nen al­les, am bes­ten mit ei­nem Kü­chen­tuch ab. Jetzt fal­ten Sie den Kar­ton flach, so dass die­ser platz­spa­rend in den Müll­ei­mer pas­sen wür­de und schnei­den bei­de un­schö­nen En­den ab. An­schlie­ßend fal­ten Sie den Te­tra Pak so, dass die Sei­ten sich zur Mit­te hin ein­kni­cken, da­nach wird die Ver­pa­ckung in etwa zu ei­nem Drit­tel ein­ge­knickt, so er­hält die Bör­se zwei Fä­cher.

  • Die zwei Fä­cher wer­den mit ei­ner Heft­klam­mer aus dem Ta­cker ver­bun­den und die Klam­mer an­schlie­ßend mit der Zan­ge flach ge­drückt, da­mit Sie sich beim hin­ein­grei­fen nicht ver­letz­ten.
  • Für die Klap­pe des Geld­beu­tels kön­nen Sie nach Wunsch, Kan­ten und Ecken zu­schnei­den und eine Ein­steck­la­sche ste­hen las­sen, hier­bei even­tu­ell Li­ne­al und Blei­stift zur Hand neh­men, da­mit das Gan­ze gleich­mä­ßig wird. An­stel­le ei­ner Ein­steck­la­sche kön­nen Sie auch ei­nen Klett- oder Knopf­ver­schluss an­brin­gen.
  • Mit­hil­fe der La­sche wird die Bör­se an der Vor­der­sei­te ein­ge­schnit­ten, hier­bei ist es wich­tig eine schnitt­fes­te Un­ter­la­ge in das Bas­tel­mo­tiv zu schie­ben, so­dass Sie nicht ver­se­hent­lich tie­fer in die­se ein­schnei­den.

Fazit und Verwendungsmöglichkeiten

Der Geld­beu­tel sieht am Ende ein we­nig so aus, wie die Kau­gum­mi­ver­pa­ckung von Wrigley’s Ex­tra und ist wirk­lich ein­satz­fä­hig. Durch das Sil­ber­ne im In­ne­ren des Te­tra Paks, herrscht ein schö­ner Kon­trast zum äu­ße­ren Druck, der je nach Ver­pa­ckung im­mer an­ders ist.

Das Bas­tel­mo­tiv ist also prin­zi­pi­ell eine „Recycling-Bastelei”. Apro­pos, Te­tra Paks kom­men nicht in die Pa­pier­ton­ne!

Ver­wand­te The­men:

Klei­ne Schub­kar­re aus Pa­pier
Was kommt in die Pa­pier­müll­ton­ne?

Ve­ro­ni­ka Hel­ga Vet­ter ist frei­schaf­fen­de Kunst­hand­wer­ke­rin und Gra­fi­ke­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Seit dem Jah­re 2011 be­treibt die kon­ser­va­ti­ve Ehe­frau und Mut­ter meh­re­re In­ter­net­prä­sen­zen. Auf GWS2.de stellt „Vro­ni” nicht nur Bas­tel­an­lei­tun­gen, son­dern auch Vor­dru­cke und Kin­der­mal­spie­le kos­ten­los zur Ver­fü­gung. Zu­dem setzt sich die Ka­tho­li­kin da­für ein, dass die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ein sou­ve­rä­ner Na­tio­nal­staat bleibt, in dem kul­tu­rel­le Bil­dung und Fa­mi­li­en­wer­te ei­nen ho­hen Stel­len­wert ha­ben. Ihr Mot­to: Je ka­put­ter die Welt drau­ßen, des­to hei­ler muss sie zu Hau­se sein. (Rein­hard Mey)


Kategorie: Basteln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*