GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Schlittschuhe basteln - Anleitung und Schablonen

Das Schlitt­schuh­fah­ren ge­hört für mich zur Ad­vents­zeit dazu. Man­che Weih­nachts­märk­te, wie der Eis­zau­ber am Münch­ner Sta­chus, ha­ben Open-Air-Eislaufbahnen an­ge­schlos­sen, auf de­nen ich ger­ne mal am Abend un­ter­wegs bin. Zur Weih­nachts­de­ko­ra­ti­on sind für mich Schlitt­schu­he eben­falls ein Muss und des­halb habe ich mir ein Paar ge­bas­telt. Wie die­se ge­wor­den sind und die Scha­blo­nen da­für, fin­den Sie im fol­gen­dem Ar­ti­kel.

Papierschlittschuhe als Adventsdeko

Bild von Schlittschuhen aus Papier

Ei­ner die­ser Schlitt­schu­he ist 18 Zen­ti­me­ter lang und 17 hoch. Als De­ko­ra­ti­ons­ge­gen­stand eig­net sich die­ses drei­di­men­sio­na­le Bas­tel­mo­tiv zum Auf­hän­gen oder zum Auf­stel­len. Mit et­was Ge­duld sind die Pa­pier­schlitt­schu­he auch sehr gut mit Kin­dern mach­bar.

Bild von Bastelschablone für SchlittschuheAls Ma­te­ri­al ver­wen­de­te ich zwei Scha­blo­nen (#1 / #2), Well­pap­pe, sil­ber­ne Bas­tel­fo­lie, ge­färb­ten Bast, Krepp­pa­pier, Bas­tel­stoff, Styropor-Pompons, Schmuck­stei­ne, Sche­re, Kle­ber (flüs­sig), Bas­tel­mes­ser, Te­sa­film, Dot­ting­tool und Blei­stift. Zu­nächst dru­cken Sie sich bei­de Scha­blo­nen, im Quer­for­mat auf je­weils ein DIN A4 Pa­pier aus und be­frei­en die Ele­men­te vom über­schüs­si­gen Pa­pier.

Bastelanleitung für Schlittschuhe

Bilder von Arbeitsschritten für PapierschlittschuheAuf Scha­blo­ne #1 be­fin­den sich alle Ele­men­te für den Schuh. Die­sen zeich­ne­te ich auf Well­pap­pe auf und schnitt al­les aus. Wo spä­ter die Schnür­bän­der durch­ge­fä­delt wer­den, stach ich Lö­cher an die Sei­ten und schnitt oben an die Schuh­zun­ge, mit­hil­fe ei­nes Bas­tel­mes­sers, zwei Ein­schnit­te ein. Jetzt kann der Schuh mit viel Kle­ber be­reits zu­sam­men­ge­klebt und zum Trock­nen ge­legt wer­den.

Bilder von Arbeitsschritten für SchlittschuhkufenAuf Bas­tel­scha­blo­ne #2 ist al­les für die Schlitt­schuh­ku­fen. Die bei­den grö­ße­ren Ku­fen der Scha­blo­ne, samt der Ver­bin­dungs­ele­men­te, kom­men wie der Schuh auf Well­pap­pe Ih­rer Wahl. Die klei­ne­ren Ku­fen sind spä­ter als Ver­zie­rung ge­dacht und kom­men bei mir, auf sil­ber­ne Bas­tel­fo­lie. Die Ku­fen­ele­men­te aus Well­pap­pe wer­den ein­fach drei­di­men­sio­nal ver­klebt. Ist der Kle­ber ge­trock­net, kön­nen Sie die Ku­fen mit wei­ßem Krepp­pa­pier um­wi­ckeln und eben­falls fest­kle­ben. Zu gu­ter Letzt kleb­te ich die Sil­ber­fo­lie zur Ver­zie­rung auf.

Schnürbänder und Pompons für Schlittschuhe

Bild von geschnürten PapierschlittschuhDie Schnür­bän­der des Schlitt­schuhs sind bei mir aus rosa Bast. Wie bei ei­nem ech­ten Schuh, wer­den die Schnür­bän­der von un­ten nach oben durch­ge­fä­delt. Soll­te der Bast sich nicht ge­ra­de durch­fä­deln las­sen, kle­ben Sie die­sen mit Te­sa­film zu­sam­men, die­sen kön­nen Sie am Ende wie­der ent­fer­nen. Oben mach­te ich eine Schlei­fe und ver­zier­te die bei­den En­den noch mit zwei Styropor-Pmopons.

Bild von zusammengesetztem SchlittschuhNun ist es an der Zeit die Ku­fen mit Schu­hen zu ver­bin­den. Da dies nur an zwei Stel­len ge­schieht, ver­wen­den Sie hier­für wirk­lich aus­rei­chend flüs­si­gen Kle­ber und drü­cken Sie die bei­den Ele­men­te, eine gan­ze Zeit lang zu­sam­men. Der Schlitt­schuh ist prin­zi­pi­ell fer­tig, jetzt geht es an den Fein­schliff und da­für  kön­nen Sie Ih­rer Krea­ti­vi­tät frei­en Lauf las­sen.

Anregungen zur Verzierung

Bild von Stoff auf PapierschlittschuhDer Schlitt­schuh hat beim Ein­steig, durch die Well­pap­pe, un­schö­ne Kan­ten, die­se ka­schier­te ich mit ei­nem weiß-blauen Bas­tel­stoff. Den Stoff habe ich ein­fach zu­recht­ge­schnit­ten und auf­ge­klebt. Hier­für eig­nen sich auch sehr gut Stoff­res­te. Die Sei­ten ver­zier­te ich mit Schmuck­stei­nen. Die klei­nen Stein­chen soll­ten zu Weih­nach­ten pas­sen, des­halb ver­wen­de­te ich klei­ne glit­zern­de Sil­ber­stern­chen.

Einsatzgebiete und Fazit

Die Schlitt­schu­he eig­nen sich auch für den 6. De­zem­ber, wenn es nicht im­mer klas­si­sche Ni­ko­laus­stie­fel sein sol­len. In die Schlitt­schu­he passt pro­blem­los ein Scho­ko­la­den­ni­ko­laus bzw. Man­da­ri­nen und Erd­nüs­se. Even­tu­ell ist die­ses Bas­tel­mo­tiv auch eine Idee als Teil ei­nes Give-aways für die Ver­eins­weih­nachts­fei­er.

Ich be­nö­tig­te für die­ses weih­nacht­li­che Mo­tiv zir­ka 90 Mi­nu­ten Bas­tel­zeit. Der Ma­te­ri­al­ein­satz misst sich dar­an, wie vie­le De­ko­ra­ti­ons­ele­men­te Sie dem Schlitt­schuh ver­pas­sen, für das Grund­ge­rüst be­nö­ti­gen Sie im Prin­zip nur Well­pap­pe.

Die­ses Jahr tes­te ich üb­ri­gens die Eis­lauf­bahn am Düs­sel­dor­fer Weih­nachts­markt, dar­auf freue ich mich schon seit Wo­chen.

Ver­wand­te The­men:

Be­leuch­te­ter Schnee­mann aus Pa­pier

Ve­ro­ni­ka Hel­ga Vet­ter ist frei­schaf­fen­de Kunst­hand­wer­ke­rin und Gra­fi­ke­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Seit dem Jah­re 2011 be­treibt die kon­ser­va­ti­ve Ehe­frau und Mut­ter meh­re­re In­ter­net­prä­sen­zen. Auf GWS2.de stellt „Vro­ni” nicht nur Bas­tel­an­lei­tun­gen, son­dern auch Vor­dru­cke und Kin­der­mal­spie­le kos­ten­los zur Ver­fü­gung. Zu­dem setzt sich die Ka­tho­li­kin da­für ein, dass die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ein sou­ve­rä­ner Na­tio­nal­staat bleibt, in dem kul­tu­rel­le Bil­dung und Fa­mi­li­en­wer­te ei­nen ho­hen Stel­len­wert ha­ben. Ihr Mot­to: Je ka­put­ter die Welt drau­ßen, des­to hei­ler muss sie zu Hau­se sein. (Rein­hard Mey)


Kategorie: Blog

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*