GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Halloween Geist basteln

Hal­lo­ween ist die Bas­tel­zeit für Kin­der im Herbst. Wenn Sie also für den 31. Ok­to­ber pla­nen, Ihre Woh­nung pas­send zum Gru­sel­fest zu de­ko­rie­ren, las­sen Sie Ihre Schütz­lin­ge ak­tiv dar­an teil­ha­ben. Ich zei­ge Ih­nen in die­ser Bild­an­lei­tung, wie Sie ei­nen freund­li­chen Hal­lo­ween Geist aus Pa­pier und an­schlie­ßend eine Tisch­kar­te ganz ein­fach mit Kin­dern bas­teln kön­nen.

Bild von zwei Halloween Geistern (Origami)
Für die­se klei­nen Pa­pier­geis­ter be­nö­ti­gen Sie kei­nen Kle­ber, denn die­se sind ge­fal­tet. Sie be­nö­ti­gen nichts wei­ter als ein qua­dra­ti­sches Stück Ori­ga­mi­pa­pier oder Sie schnei­den sich ein Qua­drat mit 10 x 10 oder 15 x 15 Zen­ti­me­tern aus ei­nem an­de­ren Pa­pier aus.

Halloween Geist wird gefaltet

Bild von quadratischem Origamipapier, welches in der Mitte gefaltet werden muss.

Der Geist ist ein sehr ein­fa­ches Origami-Motiv, wel­ches nur 9 Falt­schrit­te¹ hat, also per­fekt für Origami-Anfänger oder Kin­der. Le­gen Sie das qua­dra­ti­sche Stück Pa­pier als Rau­te vor sich hin. Wenn Sie ein Pa­pier ver­wen­den, wel­ches auf ei­ner Sei­te be­druckt ist, muss die­se Sei­te zu Be­ginn nach un­ten zei­gen. Fal­ten Sie das Blatt Pa­pier zu­erst in der Mit­te und ent­fal­ten Sie es da­nach wie­der.

Bild vom Falten eines OrigamiAls nächs­tes fal­ten Sie ent­lang der ge­stri­chel­ten Li­nie, d. h. zu­erst die un­te­ren seit­li­chen Pa­pier­kan­ten zur Mit­te hin. Da­nach sieht das Gan­ze so aus wie eine Schul­tü­te. An­schlie­ßend fal­ten Sie die bei­den obe­ren Pa­pier­kan­ten eben­falls zur Mit­te hin. Jetzt sieht das Pa­pier so aus wie ein Dra­chen, den Sie im Herbst auf­stei­gen las­sen. Im An­schluss ent­fal­ten Sie das Pa­pier wie­der kom­plett, Sie be­nö­ti­gen näm­lich nur die Knick­li­ni­en.

Bild vom Falten des GeistkörpersNach­dem Ent­fal­ten se­hen Sie in­mit­ten des Pa­piers eine Rau­te. Um die­se Rau­te kni­cken Sie die obe­ren und die un­te­ren Pa­pier­kan­ten. In der Mit­te blei­ben da­durch zwei klei­ne „Ärm­chen” ste­hen, die­se kni­cken Sie zu­nächst so, dass die­se nach oben hin weg­ste­hen, im An­schluss kni­cken Sie die „Ärm­chen” flach nach oben hin um. Fol­gend kni­cken Sie die bei­den un­te­ren Knick­li­ni­en zur Mit­te hin.

Falten der Arme des PapiergeistesNun wer­den die Arme des Hal­lo­ween Geis­tes ge­fal­tet. Dazu kni­cken Sie die bei­den mitt­le­ren Spit­zen nach un­ten. An­schlie­ßend wird der Kopf in Form ge­bracht. Dazu kni­cken Sie die gro­ße obe­re Spit­ze nach hin­ten hin weg. Ihr Falt­blatt soll­te nun ähn­lich wie eine Eis­waf­fel aus­se­hen, auf der sich eine Ku­gel Eis be­fin­det, die be­ginnt nach un­ten zu trop­fen.

Knicken vom Körper des PapiergeistesZu gu­ter Letzt wird der Kör­per des Geis­tes in Form ge­bracht. Un­ter­halb der Arme fal­ten Sie die un­te­re Spit­ze, rechts nach hin­ten hin weg. Der Schweif des Geis­tes wird nun noch­mals in der Mit­te nach hin­ten ge­knickt, schon ist der lus­ti­ge Ori­ga­mi Geist fer­tig. Ich habe mei­nen Geis­tern noch ein Ge­sicht mit ei­nem schwar­zen Fi­ne­li­ner auf­ge­malt. Das Mo­tiv kön­nen Sie nun wei­ter­ver­wen­den, z. B. als De­ko­ra­ti­on für eine Hal­lo­ween Tisch­kar­te.

Tischkarte für Halloween basteln

Bild von Halloween Tischkarte mit Papiergeist und Kürbis
Die­se Tisch­kar­te ist 11 Zen­ti­me­ter hoch und 8 Zen­ti­me­ter (in­klu­si­ve Kür­bis) breit. Ne­ben den Na­men des Gas­tes klebt der Hal­lo­ween Geist von der obi­gen An­lei­tung.

Bild vom Falzen und ausschneiden des KürbissesIch ver­wen­de­te für die Tisch­kar­te ein gold­far­be­nes Me­tal­lic­pa­pier und für die De­ko­ra­ti­on des Kür­bis­ses ein grü­nes Ton­pa­pier. Ich zeich­ne­te die Tisch­kar­ten­vor­la­ge von mei­ner DIN A4 Bas­tel­scha­blo­ne auf das Me­tal­lic­pa­pier und schnitt an­schlie­ßend den Grund­riss aus. Im An­schluss schnitz­te ich mit­hil­fe ei­nes Bas­tel­mes­sers die Kon­tu­ren des Kür­bis­ses zu­recht und falz­te die Mit­te der Tisch­kar­te mit ei­nem Falz­beil und ei­nem Li­ne­al.

Verzierung der Tischkarte

Bild von Sieb und Stempelkissen, mit denen ich die Tischkarte verzierteAuf den Kopf des Kür­bis­ses kleb­te ich ei­nen klei­nen Strunk aus grü­nem Ton­pa­pier. Die Kon­tu­ren der Kar­te fuhr ich mit ei­nem Schwämm­chen, wel­ches mit ro­ter Stem­pel­far­be be­netzt war nach. Da­mit die Tisch­kar­te ein Mus­ter be­kommt, klapp­te ich die­se auf, leg­te ein Sieb dar­auf und tupf­te das Schwämm­chen mit der Stem­pel­far­be dar­auf. Nach­dem Trock­nen der Far­be, schrieb ich mit ei­nem schwar­zen Lack­mal­stift den Na­men un­ter den Kür­bis und kleb­te links da­ne­ben den Hal­lo­ween Geist.

Fazit

Wie Sie se­hen, ist es mög­lich, in Win­des­ei­le und mit we­nig Ma­te­ri­al, mit Kin­dern eine fröh­li­che Hal­lo­ween De­ko­ra­ti­on zu bas­teln. Als ich mei­nen bei­den Nich­ten bei­brach­te, wie sie den Geist fal­ten, brach­ten die­se es dar­auf­hin ih­ren Klas­sen­ka­me­ra­den bei. Mei­ne gro­ße Nich­te er­zähl­te mir dann, dass an dem Tag ihre gan­ze Klas­se, wäh­rend des Un­ter­richts, Pa­pier­geis­ter ge­fal­tet hat. Na toll, die arme Lehr­kraft hat­te jetzt we­gen mir noch mehr Stress.

Ver­wand­te The­men:

Gro­ßen Ker­zen­stän­der für Hal­lo­ween bas­teln

¹Falls Ih­nen die Bil­der zu klein sind, drü­cken Sie auf Ih­rer Tas­ta­tur gleich­zei­tig „Strg und +”. Da­mit kön­nen Sie im Mo­zil­la Fire­fox zoo­men. Mit „Strg und -” wird das Bild wie­der klei­ner.

Ve­ro­ni­ka Hel­ga Vet­ter ist frei­schaf­fen­de Kunst­hand­wer­ke­rin und Gra­fi­ke­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Seit dem Jah­re 2011 be­treibt die kon­ser­va­ti­ve Ehe­frau und Mut­ter meh­re­re In­ter­net­prä­sen­zen. Auf GWS2.de stellt „Vro­ni” nicht nur Bas­tel­an­lei­tun­gen, son­dern auch Vor­dru­cke und Kin­der­mal­spie­le kos­ten­los zur Ver­fü­gung. Zu­dem setzt sich die Ka­tho­li­kin da­für ein, dass die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ein sou­ve­rä­ner Na­tio­nal­staat bleibt, in dem kul­tu­rel­le Bil­dung und Fa­mi­li­en­wer­te ei­nen ho­hen Stel­len­wert ha­ben. Ihr Mot­to: Je ka­put­ter die Welt drau­ßen, des­to hei­ler muss sie zu Hau­se sein. (Rein­hard Mey)


Kategorie: Basteln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*