GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Adventskalender: Last minute für Sonntage - Bastelanleitung

Und wenn das vier­te Licht­lein brennt, dann hast du Weih­nach­ten ver­pennt. So heißt es in ei­ner lus­ti­gen Ver­al­be­rung ei­nes Kin­der­lie­des. Doch dar­in ent­hal­ten ist viel Wahr­heit, vor al­lem wenn der ers­te Ad­vent be­reits Ende No­vem­ber ist. Für die­je­ni­gen, die al­les, was mit Weih­nach­ten zu tun hat, auf den letz­ten Drü­cker er­le­di­gen, habe ich ei­nen last mi­nu­te Ad­vents­ka­len­der ent­wor­fen. Bei die­sem Ka­len­der gibt es zwar nur an den vier Ad­vents­sonn­ta­gen et­was Sü­ßes, da­für aber umso reich­li­cher.
Bild von last minute Adventskalender mit KaffeebechernDer last mi­nu­te Ad­vents­ka­len­der hat eine Brei­te, Höhe und Tie­fe von 20 Zen­ti­me­tern.

Bild von Papieradventskalender mit vier großen TürchenDie vier Tür­chen sind in die­sem Fall vier Kaf­fee­be­cher to go aus Pa­pier. Was mei­ner Mei­nung nach das last mi­nu­te The­ma wei­ter un­ter­streicht. Die Um­ge­bung, in der sich die vier Tür­chen be­fin­den, ist wie ein Be­häl­ter für Kaf­fee­be­cher auf­ge­baut. So et­was Ähn­li­ches be­kom­men Sie auch, wenn Sie am Drive-in meh­re­re Kaf­fees or­dern. Nur ist in mei­nem Fall na­tür­lich al­les weih­nacht­lich ver­ziert.

Viel buntes Papier für Adventskalender

Bild von unterschiedlichem Bastelmaterial für einen PapieradventskalenderFür den Ad­vents­ka­len­der be­nö­ti­gen Sie vor al­lem viel un­ter­schied­li­ches Pa­pier. Ich ver­wen­de­te haupt­säch­lich Ton­pa­pier in vie­len ver­schie­de­nen Far­ben. Für man­che Ver­zie­run­gen ver­wen­de­te ich zu­sätz­lich noch Ton­pa­pier, wel­ches be­son­ders ge­mus­tert bzw. struk­tu­riert war. Des Wei­te­ren ka­men wei­ßes Me­tal­lic­pa­pier und brau­ne Well­pap­pe zum Ein­satz. Für die Ver­zie­run­gen nahm ich Bas­tel­stoff, klei­ne Glöck­chen, Wei­den­ster­ne, Mo­sa­ik­stei­ne, Bas­tel­draht und Wachs­ma­ler samt Bü­gel­eisen zur Hil­fe.

Bild von Papierelementen für das äußere Grundgerüst des Adventskalenders Als Werk­zeu­ge soll­ten Sie sich eine Sche­re, ein Bas­tel­mes­ser, flüs­si­gen Kle­ber, Falz­beil samt Li­ne­al und mei­ne DIN A4 Bas­tel­scha­blo­nen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9) zu­recht­le­gen. Die Kaf­fee­be­cher sind 9 Zen­ti­me­ter hoch und wur­den von mir ge­kauft, nicht ge­bas­telt. Zu­al­ler­erst bas­tel­te ich mir das äu­ße­re Grund­ge­rüst. Dazu fer­tig­te ich die Scha­blo­nen #1 - #3 aus grü­nem Ton­pa­pier an.

Bild von der grünen Grundform des PapieradventskalendersNach­dem ich die Knick- und Kle­be­li­ni­en mit Falz­beil und Li­ne­al ge­falzt hat­te, kleb­te ich zu­nächst die bei­den Ele­men­te für den Bo­den (Scha­blo­ne #2 und #3) zu­sam­men. Dar­auf­hin hat­te ich vier Ele­men­te für das Grund­ge­rüst vor mir lie­gen. Ich kleb­te zu­nächst den Hin­ter­grund (Bo­gen­ele­ment) am Bo­den fest. An­schlie­ßend ver­klei­de­te ich die Sei­ten mit den bei­den Sei­ten­ele­men­ten und schon war die Grund­form des Ad­vents­ka­len­ders fer­tig­ge­stellt.

Becherhalterung für die vier Adventstürchen

Elemente für die Becherhalterung Die vier Tür­chen des Ad­vents­ka­len­ders ste­hen in ei­ner Be­cher­hal­te­rung. Da­für fer­tig­te ich die bei­den schma­len Sta­bi­li­sie­rungs­ele­men­te von Scha­blo­ne #4 und die zwei­ge­teil­te Hal­te­rung von Scha­blo­ne #4 und #5 aus grü­nem Ton­pa­pier an. Ich kleb­te die bei­den Ele­men­te der Hal­te­rung, wie den Bo­den oben, zu­sam­men und falz­te die Knick- und Kle­be­li­ni­en.

Aufbügeln der Wachsmalstifte Die Be­cher­hal­te­rung habe ich mit dem Ele­ment von Scha­blo­ne #6, wel­ches ich aus brau­nem Ton­pa­pier an­fer­tig­te, ver­klei­det. Um ein schö­nes Mus­ter in die Ver­klei­dung zu brin­gen, habe ich Wachs­mal­krei­den auf­ge­bü­gelt. Da­für schab­te ich ein­fach farb­lich pas­sen­de Wachs­ma­ler auf das aus­ge­schnit­te­ne Ele­ment, leg­te ein Blatt Pa­pier auf die Schnip­sel und drück­te ein Bü­gel­eisen bei hei­ßes­ter Stu­fe, für ei­nen kur­zen Mo­ment, dar­auf.

Bild von verzierter Becherhalterung für den AdventskalenderDie ver­zier­te Ver­klei­dung kleb­te ich an­schlie­ßend auf die grü­ne Be­cher­hal­te­rung. Ich dreh­te das Ele­ment mit den vier Aus­spa­run­gen um und kleb­te die bei­den Sta­bi­li­sie­rungs­ele­men­te, zwi­schen die Lö­cher, ein. Nun leg­te ich die Be­cher­hal­te­rung in die Grund­form des Ad­vents­kran­zes. Das Gan­ze wird nicht ge­klebt und soll­te ohne Ge­walt hin­ein­pas­sen.

Kaffeebecher sind Adventstürchen

Elemente zum Verkleiden der Adventstürchen (Kaffeebecher)Fol­gend küm­mer­te ich mich um mei­ne vier Ad­vent­stür­chen. Da­für fer­tig­te ich das größ­te Ele­ment von Scha­blo­ne #9 aus bur­gun­der­rot­far­be­nem Ton­pa­pier an und ver­klei­de­te da­mit mei­ne wei­ßen Kaf­fee­be­cher. Die vier Ster­ne fer­tig­te ich aus Me­tal­lic­pa­pier, und die vier klei­nen qua­der­för­mi­gen Bal­ken aus Well­pap­pe an. Zu­nächst kleb­te ich je­dem Be­cher senk­recht

Bild von verziertem Adventsbecher aus Papierden Bal­ken aus Well­pap­pe auf. Den brau­nen Bal­ken ver­zier­te ich im An­schluss mit dem Stern aus Me­tal­lic­pa­pier. Aus Bas­tel­stoff schnitt ich mir da­nach zwei Strei­fen zu­recht, aus de­nen ich eine Schlei­fe bas­tel­te. An die­se Schlei­fe be­fes­tig­te ich, mit­hil­fe von Bas­tel­draht, ein Glöck­chen und kleb­te al­les auf den Pa­pier­stern. Dar­auf­hin küm­mer­te ich mich um den De­ckel des Be­chers.

Bilder vom weihnachtlichen verzieren des Kaffeebecherdeckels

Die Ele­men­te da­für be­fin­den sich auf Scha­blo­ne #8. Den größ­ten ge­zack­ten Kreis fer­tig­te ich aus grü­nem, den nächst­klei­ne­ren aus brau­nem und den kleins­ten aus bur­gun­der­rot­far­be­nem Ton­pa­pier an. Den grü­nen Kreis kleb­te ich di­rekt auf den De­ckel. Den brau­nen Kreis ver­zier­te ich wie­der mit mei­ner Wachsmalkreiden-Bügeltechnik und kleb­te die­sen dann auf den grü­nen und dar­auf dann den ro­ten Kreis.

Bild vom Deckel der AdventsbecherDen Stern von Scha­blo­ne #8 fer­tig­te ich wie­der aus Me­tal­lic­pa­pier an und kleb­te als Ab­stands­hal­ter klei­ne Mo­sa­ik­stei­ne dar­auf. Ich kleb­te den Stern auf die Krei­se und schrieb die Zah­len 1 - 4 dar­auf. Zu gu­ter Letzt fer­tig­te ich wie­der eine Schlei­fe an und kleb­te, wie beim Be­cher, auch ein Glöck­chen auf den De­ckel auf. Die Glöck­chen sind nicht nur De­ko­ra­ti­on, son­dern ha­ben auch ei­nen Nut­zen. Wenn sich je­mand an Ih­rem Ad­vent­stür­chen zu schaf­fen macht, er­tö­nen die Glöck­chen und schüt­zen so­mit Ihre Ad­vents­le­cke­rei­en.

Letzte Verzierungen des Adventskalenders

Bild von einem Weidenstern, der auf einem Adventskalender klebtDen Hin­ter­grund und die bei­den äu­ße­ren Sei­ten­wän­de ver­klei­de­te ich mit brau­nem Ton­pa­pier (sie­he Scha­blo­ne #7), wel­ches ich zu­vor mit der Wachsmalkreiden-Bügeltechnik ver­zier­te. Auf den Hin­ter­grund des Ad­vents­ka­len­ders kleb­te ich au­ßer­dem noch zwei weih­nacht­li­che Wei­den­ster­ne auf. Auch die Vor­der­sei­te des Grund­ge­rüsts wur­de von mir ver­ziert.

Bild von weihnachtlich verzierter Vorderseite des AdventskalendersDie Tan­nen­bäu­me von Scha­blo­ne #9 fer­tig­te ich aus struk­tu­rier­tem grü­nen und bur­gun­der­rot­far­be­nen Ton­pa­pier an. Au­ßer­dem fer­tig­te ich das schma­le, ge­schwun­ge­ne Ele­ment (sie­he Scha­blo­ne #9) aus wei­ßem Ton­pa­pier an und schrieb „Schö­ne Ad­vents­zeit” dar­auf. Mit die­sen Ele­men­ten ver­zier­te ich ab­schlie­ßend die Vor­der­sei­te des Ad­vents­ka­len­ders.

Fazit

Der last mi­nu­te Ad­vents­ka­len­der ist prin­zi­pi­ell ein sehr ein­fa­ches Bas­tel­mo­tiv, auf­grund sei­ner Grö­ße habe ich je­doch drei Stun­den Bas­tel­zeit be­nö­tigt.

Ich habe mei­nen Ad­vents­ka­len­der be­reits recht­zei­tig zum ers­ten Ad­vent an ei­nen gu­ten Be­kann­ten ver­schenkt, der ist im­mer so im Stress, dass er so­gar ver­ges­sen wür­de, je­den Tag ein Tür­chen zu öff­nen. Au­ßer­dem ist er Kaf­fee­jun­kie, wes­halb in den Kaf­fee­be­chern auch im­mer et­was drin ist, was mit dem The­ma Kaf­fee zu tun hat.

Ver­wand­te The­men:

Ad­vents­kranz für un­ter­wegs bas­teln
Leb­ku­chen­haus aus Pa­pier - Bas­tel­an­lei­tung

Mein Name ist Ve­ro­ni­ka und ich bin frei­schaf­fen­de Fine Art Künst­le­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Um mei­ner Lei­den­schaft Aus­druck zu ver­lei­hen, be­trei­be ich seit 2011 die­se Web­sei­te und wir­ke in di­ver­sen YouTube-Kanälen mit. In mei­ner Frei­zeit lie­be ich ku­li­na­ri­sche Ge­nüs­se und bin im­mer für gute Bü­cher zu ha­ben. Zur Ent­span­nung pho­to­shop­pe ich ger­ne mit sü­ßen Tier­bil­dern und weiß fes­seln­de Online-Rollenspiele über­aus zu schät­zen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kom­men­ta­re - Di­li­ge et quod vis fac!


Kategorie: Basteln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*