GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Adventskalender: Last minute für Sonntage – Bastelanleitung

Und wenn das vierte Lichtlein brennt, dann hast du Weihnachten verpennt. So heißt es in einer lustigen Veralberung eines Kinderliedes. Doch darin enthalten ist viel Wahrheit, vor allem wenn der erste Advent bereits Ende November ist. Für diejenigen, die alles, was mit Weihnachten zu tun hat, auf den letzten Drücker erledigen, habe ich einen last minute Adventskalender entworfen. Bei diesem Kalender gibt es zwar nur an den vier Adventssonntagen etwas Süßes, dafür aber umso reichlicher.
Bild von last minute Adventskalender mit KaffeebechernDer last minute Adventskalender hat eine Breite, Höhe und Tiefe von 20 Zentimetern.

Bild von Papieradventskalender mit vier großen TürchenDie vier Türchen sind in diesem Fall vier Kaffeebecher to go aus Papier. Was meiner Meinung nach das last minute Thema weiter unterstreicht. Die Umgebung, in der sich die vier Türchen befinden, ist wie ein Behälter für Kaffeebecher aufgebaut. So etwas Ähnliches bekommen Sie auch, wenn Sie am Drive-in mehrere Kaffees ordern. Nur ist in meinem Fall natürlich alles weihnachtlich verziert.

Viel buntes Papier für Adventskalender

Bild von unterschiedlichem Bastelmaterial für einen PapieradventskalenderFür den Adventskalender benötigen Sie vor allem viel unterschiedliches Papier. Ich verwendete hauptsächlich Tonpapier in vielen verschiedenen Farben. Für manche Verzierungen verwendete ich zusätzlich noch Tonpapier, welches besonders gemustert bzw. strukturiert war. Des Weiteren kamen weißes Metallicpapier und braune Wellpappe zum Einsatz. Für die Verzierungen nahm ich Bastelstoff, kleine Glöckchen, Weidensterne, Mosaiksteine, Basteldraht und Wachsmaler samt Bügeleisen zur Hilfe.

Bild von Papierelementen für das äußere Grundgerüst des Adventskalenders Als Werkzeuge sollten Sie sich eine Schere, ein Bastelmesser, flüssigen Kleber, Falzbeil samt Lineal und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9) zurechtlegen. Die Kaffeebecher sind 9 Zentimeter hoch und wurden von mir gekauft, nicht gebastelt. Zuallererst bastelte ich mir das äußere Grundgerüst. Dazu fertigte ich die Schablonen #1 – #3 aus grünem Tonpapier an.

Bild von der grünen Grundform des PapieradventskalendersNachdem ich die Knick- und Klebelinien mit Falzbeil und Lineal gefalzt hatte, klebte ich zunächst die beiden Elemente für den Boden (Schablone #2 und #3) zusammen. Daraufhin hatte ich vier Elemente für das Grundgerüst vor mir liegen. Ich klebte zunächst den Hintergrund (Bogenelement) am Boden fest. Anschließend verkleidete ich die Seiten mit den beiden Seitenelementen und schon war die Grundform des Adventskalenders fertiggestellt.

Becherhalterung für die vier Adventstürchen

Elemente für die Becherhalterung Die vier Türchen des Adventskalenders stehen in einer Becherhalterung. Dafür fertigte ich die beiden schmalen Stabilisierungselemente von Schablone #4 und die zweigeteilte Halterung von Schablone #4 und #5 aus grünem Tonpapier an. Ich klebte die beiden Elemente der Halterung, wie den Boden oben, zusammen und falzte die Knick- und Klebelinien.

Aufbügeln der Wachsmalstifte Die Becherhalterung habe ich mit dem Element von Schablone #6, welches ich aus braunem Tonpapier anfertigte, verkleidet. Um ein schönes Muster in die Verkleidung zu bringen, habe ich Wachsmalkreiden aufgebügelt. Dafür schabte ich einfach farblich passende Wachsmaler auf das ausgeschnittene Element, legte ein Blatt Papier auf die Schnipsel und drückte ein Bügeleisen bei heißester Stufe, für einen kurzen Moment, darauf.

Bild von verzierter Becherhalterung für den AdventskalenderDie verzierte Verkleidung klebte ich anschließend auf die grüne Becherhalterung. Ich drehte das Element mit den vier Aussparungen um und klebte die beiden Stabilisierungselemente, zwischen die Löcher, ein. Nun legte ich die Becherhalterung in die Grundform des Adventskranzes. Das Ganze wird nicht geklebt und sollte ohne Gewalt hineinpassen.

Kaffeebecher sind Adventstürchen

Elemente zum Verkleiden der Adventstürchen (Kaffeebecher)Folgend kümmerte ich mich um meine vier Adventstürchen. Dafür fertigte ich das größte Element von Schablone #9 aus burgunderrotfarbenem Tonpapier an und verkleidete damit meine weißen Kaffeebecher. Die vier Sterne fertigte ich aus Metallicpapier, und die vier kleinen quaderförmigen Balken aus Wellpappe an. Zunächst klebte ich jedem Becher senkrecht

Bild von verziertem Adventsbecher aus Papierden Balken aus Wellpappe auf. Den braunen Balken verzierte ich im Anschluss mit dem Stern aus Metallicpapier. Aus Bastelstoff schnitt ich mir danach zwei Streifen zurecht, aus denen ich eine Schleife bastelte. An diese Schleife befestigte ich, mithilfe von Basteldraht, ein Glöckchen und klebte alles auf den Papierstern. Daraufhin kümmerte ich mich um den Deckel des Bechers.

Bilder vom weihnachtlichen verzieren des Kaffeebecherdeckels

Die Elemente dafür befinden sich auf Schablone #8. Den größten gezackten Kreis fertigte ich aus grünem, den nächstkleineren aus braunem und den kleinsten aus burgunderrotfarbenem Tonpapier an. Den grünen Kreis klebte ich direkt auf den Deckel. Den braunen Kreis verzierte ich wieder mit meiner Wachsmalkreiden-Bügeltechnik und klebte diesen dann auf den grünen und darauf dann den roten Kreis.

Bild vom Deckel der AdventsbecherDen Stern von Schablone #8 fertigte ich wieder aus Metallicpapier an und klebte als Abstandshalter kleine Mosaiksteine darauf. Ich klebte den Stern auf die Kreise und schrieb die Zahlen 1 – 4 darauf. Zu guter Letzt fertigte ich wieder eine Schleife an und klebte, wie beim Becher, auch ein Glöckchen auf den Deckel auf. Die Glöckchen sind nicht nur Dekoration, sondern haben auch einen Nutzen. Wenn sich jemand an Ihrem Adventstürchen zu schaffen macht, ertönen die Glöckchen und schützen somit Ihre Adventsleckereien.

Letzte Verzierungen des Adventskalenders

Bild von einem Weidenstern, der auf einem Adventskalender klebtDen Hintergrund und die beiden äußeren Seitenwände verkleidete ich mit braunem Tonpapier (siehe Schablone #7), welches ich zuvor mit der Wachsmalkreiden-Bügeltechnik verzierte. Auf den Hintergrund des Adventskalenders klebte ich außerdem noch zwei weihnachtliche Weidensterne auf. Auch die Vorderseite des Grundgerüsts wurde von mir verziert.

Bild von weihnachtlich verzierter Vorderseite des AdventskalendersDie Tannenbäume von Schablone #9 fertigte ich aus strukturiertem grünen und burgunderrotfarbenen Tonpapier an. Außerdem fertigte ich das schmale, geschwungene Element (siehe Schablone #9) aus weißem Tonpapier an und schrieb “Schöne Adventszeit” darauf. Mit diesen Elementen verzierte ich abschließend die Vorderseite des Adventskalenders.

Fazit

Der last minute Adventskalender ist prinzipiell ein sehr einfaches Bastelmotiv, aufgrund seiner Größe habe ich jedoch drei Stunden Bastelzeit benötigt.

Ich habe meinen Adventskalender bereits rechtzeitig zum ersten Advent an einen guten Bekannten verschenkt, der ist immer so im Stress, dass er sogar vergessen würde, jeden Tag ein Türchen zu öffnen. Außerdem ist er Kaffeejunkie, weshalb in den Kaffeebechern auch immer etwas drin ist, was mit dem Thema Kaffee zu tun hat.

Verwandte Themen:

Adventskranz für unterwegs basteln
Lebkuchenhaus aus Papier – Bastelanleitung

Mein Name ist Veronika und ich bin freischaffende Fine Art Künstlerin aus dem Freistaat Bayern. Um meiner Leidenschaft Ausdruck zu verleihen, betreibe ich seit 2011 diese Webseite und wirke in diversen YouTube-Kanälen mit. In meiner Freizeit liebe ich kulinarische Genüsse und bin immer für gute Bücher zu haben. Zur Entspannung photoshoppe ich gerne mit süßen Tierbildern und weiß fesselnde Online-Rollenspiele überaus zu schätzen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kommentare - Dilige et quod vis fac!


Kategorie: Basteln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*