Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 536 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 555 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Transparentpapier für Bastler

Eine Papiersorte wie Transparentpapier, welches auch als transparentes Kreativpapier bekannt ist, ist für Bastler ein Muss. Vor allem wenn Sie Ihre Bastelarbeiten mit Tages- oder Kerzenlicht durchleuchten lassen wollen, ist dieses Papier die erste Wahl. Ich möchte Ihnen hier schildern, was Transparentpapier überhaupt ist, wie es am besten verwendet wird und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Durchscheinende Papierschicht erzeugen

Bild von buntem Transparentpapier

Egal ob in Weiß oder bunten Farben, die Besonderheit von Transparentpapier ist, eine durchsichtige Papierschicht, welche mechanisch erzeugt wird. Ausgangsmaterial dafür sind langfaserige Nadelhölzer. Das Holz wird so lange gequetscht und gemahlen, bis sich die Faseroberfläche aufs Maximum ausgebreitet hat. Ein weiterer Effekt dieser Behandlung ist, dass sich die Fasern miteinander verfilzen und somit eine transparente Oberfläche entsteht.

  • Das Lignin, welches für die Papieralterung und das Braunfärben verantwortlich ist, wird bei der Herstellung von Transparentpapier durch chlorfreies bleichen entfernt.

  • Der ausgebreitete, verfilzte und transparente Faserbrei wird mit einer Gummiwalze geprägt. Durch diesen Arbeitsschritt bekommt das Transparentpapier auch diese optische Oberflächenstruktur, welche ähnlich wie ein Wasserzeichen aussieht.
  • Für buntes Papier wird der Zellstoff nun mithilfe unterschiedlichster Farbpigmente eingefärbt.
  • Bekanntlich ist transparentes Kreativpapier sehr glatt und lässt sich kaum beschreiben. Damit es sich überhaupt beschreiben lässt, fährt im letzten Arbeitsschritt vor der Trocknung, noch eine Leimpresse über das Papier und verleimt die beiden Oberflächen. Erst dadurch wird das Transparentpapier dimensionsstabil und überhaupt beschreibbar.

Bastler benötigen Transparentpapier

Bild von Schmetterling aus orangefarbenem Transparentpapier

Bei diesem Schmetterling, dessen Flügel aus orangefarbenem Transparentpapier sind, ist gut zu erkennen, was diese Papiersorte so besonders macht. Hindurch scheint ein elektrisches Teelicht, welches durch den Papierfilter eine warme und wohltuende Atmosphäre schafft.

  • Doch nicht nur für Bastelmotive mit Licht eignet sich Transparentpapier, sondern auch wenn Sie beispielsweise Brillengläser oder das Fruchtfleisch von einer Orangenscheibe darstellen wollen. Wir haben so viel mit Transparentpapier gebastelt, dass diese Papiersorte bei uns eine eigene Kategorie hat.
  • Als Bastler sollten Sie wissen, dass sich auf Transparentpapier am besten mit Bleistift aufzeichnen lässt. Des Weiteren lässt sich das Papier sowohl mit einer Schere als auch mit einem Bastelmesser schneiden. Zum Falten von Origami ist es ebenso geeignet.
  • Obwohl es sich schwer beschrieben lässt, nimmt Transparentpapier dennoch sehr gut Tinte auf. Es kann also problemlos bestempelt und sogar mit einem Injekt-Drucker bedruckt werden.
  • Die Klebeeigenschaften von dieser Papiersorte sind hervorragend. Transparentes Kreativpapier kann mit jedem anderen Papier bzw. papierähnlichem Stoff verklebt werden.

Eigenschaften von gutem Transparentpapier

Bild von Stern aus buntem TransparentpapierGenerell wird transparentes Kreativpapier in den Grammaturen zwischen 42 und 285 g/m² verkauft. Unserer Erfahrung nach eignet sich Transparentpapier mit einer Grammatur von 115 g/m² für alle beschriebenen Einsatzgebiete. Die unterschiedlichen Preise kommen durch zwei Indikatoren zusammen. Im Gegensatz zu anderen Papiersorten ist Transparentpapier teurer, umso dünner es ist.

  • Das Papier hat prinzipiell Probleme mit der Beständigkeit. Wenn Sie mal auf einen Laternenumzug waren, bei dem es geregnet hat und das Transparentpapier nicht geschützt war, werden Sie festgestellt haben, dass die Laterne nicht mehr zu gebrauchen ist. Transparentpapier reagiert also stark auf Feuchtigkeit.
  • Der zweite Preisindikator sind die verwendeten Farbpigmente. Wenn Sie ein Bastelmotiv herstellen, bei diesem Sonnen- oder Kerzenlicht durchschimmern soll, nehmen Sie ein preislich höheres Transparentpapier. Die Papiersorte ist unter Lichteinfluss nämlich weder alterungs- noch lichtbeständig.

Als Richtwert weißt ein Set mit buntem Transparentpapier im DIN A4 Format mit 18 Bogen für 7,00 – 9,00 Euro, eine sehr gute Qualität auf.

Fazit

Von den konventionellen Papiersorten für Bastler war Transparentpapier schon im Kindergarten mein Lieblingspapier. Zwischenzeitlich gibt es das Bastelmaterial nicht mehr nur in den Grundfarben, sondern auch in schönen Metallic- und Pastelltönen, was in Verbindung mit Licht wirklich sehr gut kommt.

Verwandte Themen:

Welche Kreiden braucht ein Bastler?
Metallicpapier für royale Motive

Mein Name ist Sascha alias Kilobyte und ich bin Blogger seit 2009. Als Liebhaber und Bewunderer der bildenden Künste publiziere ich hier seit 2011 Anleitungen und Erfahrungsberichte über die schönen Dinge des Lebens. Außerdem sorge ich für die Funktionalität von GWS2.de. Ich mag Pinguine, die Weimarer Klassik, Quentin Tarantino und für italienisches Essen mit einem Glas Grauburgunder mache ich fast alles.


Kategorie: Blog

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*