GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Wie alt wird Papier?

Sie ha­ben sich ei­nen teu­ren Buch­band ge­kauft, wel­chen Sie mal ver­er­ben möch­ten oder wol­len si­cher­ge­hen, dass Ihr Tes­ta­ment noch meh­re­re Ge­nera­tio­nen über­lebt? Dann müs­sen Sie wis­sen, wie alt Pa­pier wer­den kann. Ver­schie­de­ne Pa­pie­re wer­den un­ter­schied­lich alt, wie Sie her­aus­fin­den kön­nen, wie alt Ihr Pa­pier wer­den kann, schil­de­re ich an­hand ei­nes Bei­spiels in den fol­gen­den Zei­len.

Wie wird Papier alt?

Bild von aufgeschlagenem Buch

Der Grund­stein für das Al­tern von Pa­pier wird bei der Her­stel­lung ge­legt. Wenn Sie schon ein­mal ein sehr al­tes Pa­pier in der Hand hat­ten, ist dies meist ver­gilbt und fühlt sich brü­chig an. Für die­sen Gelb­stich ist in der Re­gel Li­gnin ver­ant­wort­lich, wel­ches für die Ver­hol­zung von Pflan­zen ver­ant­wort­lich ist und in Bäu­men bis zu 30% vor­kommt. Li­gnin ist braun und färbt beim Al­te­rungs­pro­zess das Pa­pier gelb­lich.

  • Wird das Pa­pier zu­sätz­lich noch Licht oder Wär­me aus­ge­setzt, re­agiert das Li­gnin eben­falls dar­auf, es zer­fällt lang­sam zur or­ga­ni­scher Säu­re und ver­schlech­tert so­mit die Pa­pier­struk­tur.

  • Der im Pa­pier ver­wen­de­te Roh­stoff spielt eben­falls eine gro­ße Rol­le beim Ver­fall. Kurz­fa­se­ri­ger Holz­schliff ver­fällt dem­entspre­chend we­sent­lich schnel­ler als Zel­lu­lo­se.
  • Alaun und an­de­re Säu­ren wel­che bei der kon­ven­tio­nel­len Pa­pier­her­stel­lung an­ge­wen­det wer­den, be­ein­träch­ti­gen eben­falls stark die Al­te­rungs­be­stän­dig­keit.

Bei ei­ner schier un­end­li­chen An­zahl an Pa­pier­her­stel­lern, wel­che un­ter­schied­li­ches Pa­pier für glei­che Be­rei­che her­stel­len, war es nö­tig eine Norm für die Le­bens­dau­er von Pa­pier zu fin­den. Das Deut­sche In­sti­tut für Nor­mung er­ließ dar­auf­hin die Norm 6738, auch als Le­bens­dau­er­klas­sen (LDK) be­kannt.

Lebensdauerklassen sagen wie alt ein Papier wird

Bild von im Buch blätternDIN 6738 ist in vier Le­bens­dau­er­klas­sen un­ter­glie­dert. Die Le­bens­dau­er die­ser Norm be­zieht sich nicht nur auf Pa­pier, son­dern auch auf Ver­pa­ckungs­ma­te­ri­al wie Kar­ton. Die bei­den nied­rigs­ten Klas­sen sind LDK 6-40 und LDK 6-70. Ers­te­re be­sagt, dass ein Pa­pier min­des­tens 50 Jah­re alt wer­den kann, dies ist meist bei kon­ven­tio­nel­lem Ko­pier­pa­pier der Fall. Zwei­te Klas­se be­schei­nigt ei­nem Pa­pier eine Le­bens­dau­er von min­des­tens 100 Jah­ren. Hier­un­ter fal­len die meis­ten Bü­cher, wel­che heut­zu­ta­ge ge­druckt wer­den.

  • LDK: 12-80 habe ich selbst noch nie ge­se­hen, Pa­pier in die­ser Klas­se hält je­doch meh­re­re hun­dert Jah­re.
  • LDK: 24-85 fin­den Bast­ler wohl sehr häu­fig, denn die­ses Pa­pier ist als al­te­rungs­be­stän­dig de­kla­riert.

Da­mit wich­ti­ge Re­gie­rungs­do­ku­men­te welt­weit für Jahr­tau­sen­de ar­chi­viert wer­den kön­nen wur­de im Ok­to­ber 1995, von der In­ter­na­tio­na­len Or­ga­ni­sa­ti­on für Nor­mung (ISO), 9706 er­las­sen.

  • Pa­pier mit DIN-ISO 9706 darf kein Li­gnin und kei­ne Säu­ren ent­hal­ten und muss im al­ka­lisch neu­tra­len (pH-neutral) Be­reich her­ge­stellt wor­den sein. (Quel­le).
  • Ein Pa­pier die­ser Güte ver­spricht des Wei­te­ren, vor­aus­ge­setzt es wur­de vor­schrifts­mä­ßig ar­chi­viert, auch in Jahr­hun­der­ten noch gut les­bar und auf an­de­re Me­di­en über­trag­bar zu sein.

Wie alt wird mein Buchband?

Fürs Stu­di­um kauf­te ich mir ei­nen neun­tei­li­gen Buch­band mit wis­sen­schaft­li­chen Auf­sät­zen für 210,00 Euro. Bei dem Preis soll­te der Buch­band schon ei­ni­ge Zeit hal­ten und so mach­te ich mich auf die Su­che nach den oben ge­nann­ten An­ga­ben zu DIN bzw. ISO. Kei­ne An­ga­ben. Ich schau­te in mei­ne an­de­ren Bü­cher, von Le­xi­kon bis Reclam-Heft, nichts zu fin­den.

Bild von säurefreiem Papier

In man­chen Bü­chern fand ich den Hin­weis chlor- und säu­re­frei her­ge­stellt. Eine säu­re­freie Her­stel­lung weißt auf Al­te­rungs­be­stän­dig­keit hin.

  • Bei den meis­ten Bü­chern steht ne­ben dem Ver­lag auch noch der Dru­cker. Die­ser ist die ers­te An­lauf­stel­le bei der In­for­ma­ti­ons­fin­dung, schließ­lich kommt hier das Pa­pier her.
  • Ich schrieb den Dru­cker mei­nes Buch­ban­des über des­sen Home­page an, um zu fra­gen wie alt das Pa­pier in mei­nen Bü­chern wird und be­kam prompt fol­gen­de Ant­wort:

Bei dem im ISBN xxxxx ver­wen­de­ten Pa­pier, han­delt es sich um ein al­te­rungs­be­stän­di­ges End­pro­dukt nach DIN 6738.

Fazit

Sie kön­nen bei der Pa­pier­be­stel­lung im­mer da­von aus­ge­hen, soll­te nichts da­bei­ste­hen, es sich um die Le­bens­dau­er­klas­se 6-40 han­delt und die­ses Pa­pier ga­ran­tiert 50 Jah­re hält.

Wenn Sie ein Pa­pier für die Ewig­keit brau­chen, müs­sen Sie ge­zielt nach DIN-ISO 9706 su­chen. Eine 500 Blatt Pa­ckung ei­nes Ko­pier­pa­piers die­ser Norm kos­tet mit zir­ka 12,00 Euro dop­pelt so viel, wie kon­ven­tio­nel­les Pa­pier.

Wenn Sie über be­reits ge­kauf­te Pa­pier­pro­duk­te das mög­li­che Al­ter wis­sen wol­len, neh­men Sie Kon­takt mit dem Her­stel­ler oder Dru­cker auf.

Ver­wand­te The­men:

Ist Pa­pier es­sen gif­tig?
Was löscht Lösch­pa­pier?

Mein Name ist Sa­scha ali­as Ki­lo­byte und ich bin Blog­ger seit 2009. Als Lieb­ha­ber und Be­wun­de­rer der bil­den­den Küns­te pu­bli­zie­re ich hier seit 2011 An­lei­tun­gen und Er­fah­rungs­be­rich­te über die schö­nen Din­ge des Le­bens. Au­ßer­dem sor­ge ich für die Funk­tio­na­li­tät von GWS2.de. Ich mag Pin­gui­ne, die Wei­ma­rer Klas­sik, Quen­tin Ta­ran­ti­no und für ita­lie­ni­sches Es­sen mit ei­nem Glas Grau­bur­gun­der ma­che ich fast al­les.


Kategorie: Blog
  • Thomas B. sagt:

    Hal­lo,
    ich bin in der 10. Klas­se und muss ein Re­fe­rat zum The­ma Pa­pier­al­te­rung schrei­ben. Ich wer­de ei­ni­ge In­for­ma­tio­nen Ih­res Ar­ti­kels dar­in ver­wen­den und Sie als Online-Quelle an­ge­ben. Dan­ke für das Be­reit­stel­len der In­fos, ich bin bei der wei­te­ren Re­cher­che fast am ver­zwei­feln, denn es gibt dazu fast nichts im In­ter­net. TB

  • Jens ArTissEn sagt:

    Ich be­dan­ke mich für die zu­sam­men­ge­stell­ten In­for­ma­tio­nen. Auf­grund Ih­res Tipps kauf­te ich mir Dru­cker­pa­pier nach ISO 9706. Es ist un­ge­fähr drei­mal so teu­er wie „nor­ma­les” Pa­pier, je­doch möch­te ich mei­ne Skiz­zen für die Nach­welt er­hal­ten. Ma­le­ri­sche Grü­ße aus Pots­dam.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*