GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Kreiden für Bastler - Erfahrungen

Sie den­ken Krei­de ist gleich Krei­de und Ta­fel­krei­de aus der Schu­le ist so­wie­so die Bes­te? Weit ge­fehlt, ge­wöhn­li­che Schul­krei­de aus Ma­gne­si­um­oxid ist ein ver­hält­nis­mä­ßig min­der­wer­ti­ges Pro­dukt und zum Bas­teln nicht so gut ge­eig­net. Wenn Sie bis­her noch nie über die­ses Schreib­werk­zeug nach­ge­dacht ha­ben, ver­su­che ich Ih­nen hier die Un­ter­schie­de zu er­läu­tern und gebe Ih­nen Emp­feh­lun­gen, wel­che Krei­den Sie un­be­dingt zu Hau­se ha­ben soll­ten.

Schulkreide nicht geeignet für Feinarbeiten

Bild von bunter TafelkreideBun­te und run­de Ta­fel­krei­de, wie wir die­se alle aus der Schu­le ken­nen, ist per­fekt für das Schrei­ben auf Ta­feln, um­welt­freund­lich und sehr güns­tig. Zum Bas­teln eig­net sich die­se Krei­de je­doch höchs­tens für sehr gro­be Ar­bei­ten, wie bei­spiels­wei­se un­se­ren Ni­ko­laus­stie­fel. Für se­mi­pro­fes­sio­nel­le Bast­ler ist es des­halb wich­tig an­de­re Krei­den zur Ver­fü­gung zu ha­ben.

Welche Kreiden sind für Bastler geeignet?

Un­se­rer Er­fah­rung nach gibt es zwei Ar­ten von Krei­den, wel­che per­fekt für das Bas­tel­gen­re ge­eig­net sind. Zum ei­nen ist dies die Öl­krei­de.

  • Eine Öl­krei­de ist im Ge­gen­satz zu ei­ner Ta­fel­krei­de aus Wachs und Öl. Je hö­her der Öl­an­teil umso hoch­wer­ti­ger ist das Pro­dukt.
  • Ein Vor­teil von Öl­krei­den ist, dass die­se nicht nur auf Pap­pe oder Ton­pa­pier funk­tio­nie­ren, son­dern auch auf nor­ma­len Pa­pier, Le­der, Stoff und Lein­wän­den.
  • Durch den Wachs­an­teil sind Öl­krei­den des Wei­te­ren so gut wie was­ser­fest, was auch hilft wenn Sie bei­spiels­wei­se mit Deco Gel oder flüs­si­gem Kle­ber ar­bei­ten.

Wir emp­feh­len Krei­den mit ei­nem Durch­mes­ser von zir­ka 11 Mil­li­me­ter. Eine sehr gute Öl­krei­de mit ei­ner Län­ge von 70 Zen­ti­me­ter kos­tet un­ge­fähr 1,20 Euro. Öl­krei­de ist per­fekt ge­eig­net wenn Sie am An­fang noch nicht so viel Geld für Bas­tel­krei­de aus­ge­ben möch­ten bzw. noch gar nicht wis­sen, ob Sie lang­fris­tig mit die­sem Ma­te­ri­al ar­bei­ten wer­den.

Pastellkreide - das Nonplusultra für kreative Menschen

Bild von Pastellkreide

Pas­tell­krei­de funk­tio­niert ne­ben Pa­pier, Stoff und Le­der auch für Mo­del­lier­mas­sen wie FIMO so­wie Ton und Holz. Also mit so gut wie al­len gän­gi­gen Ma­te­ria­li­en mit de­nen Bast­ler so han­tiert.

  • Pas­tell­krei­de be­steht aus Farb­pig­men­ten, Was­ser, Ma­gne­si­um­oxid oder Gips und ei­nem Bin­de­mit­tel wie bei­spiels­wei­se Tra­ganth. Die Qua­li­tät und da­mit auch der Preis hängt von den ein­ge­setz­ten Farb­pig­men­ten ab.
  • Im Ge­gen­satz zur Öl­krei­de ist Pas­tell­krei­de beim Auf­tra­gen gleich­mä­ßi­ger. Durch das Öl sind die Far­ben in Öl­krei­de mal kräf­ti­ger und mal trans­pa­ren­ter. Bei­de Krei­de­ar­ten las­sen sich pro­blem­los mit­ein­an­der ver­mi­schen.
  • Es gibt zwei gän­gi­ge Ar­ten von Pas­tell­krei­de, har­te und wei­che (soft). Es ist Ge­schmacks­sa­che, un­se­re Er­fah­run­gen zeig­ten je­doch, dass sich wei­che Pas­tell­krei­de zum Bas­teln bes­ser eig­net.

Anwendung von weicher Pastellkreide

Bild von Tafel mit PastellkreideWeil wei­che Pas­tell­krei­de leicht bricht schrei­ben Sie in der Re­gel nicht wie mit ei­nem Stift, wie Sie es von Tafel- oder Öl­krei­de her ken­nen. Am bes­ten neh­men Sie ver­schie­de­ne Pin­sel zur Hand. Mit ei­nem Lang­haar­pin­sel neh­men Sie die Krei­de di­rekt auf und ma­len da­mit dann wie mit ei­nem Was­ser­mal­kas­ten. Mit ei­nem har­ten Bors­ten­pin­sel kön­nen Sie auch Krei­de zu ei­nem klei­nen Hau­fen ab­scha­ben und dann wei­ter­ver­ar­bei­ten.

  • Wenn Sie Pas­tell­krei­de für Ober­flä­chen ver­wen­den, wel­che nicht durch Ba­cken (Mo­del­lier­mas­sen) wei­ter­be­ar­bei­tet wer­den soll­ten Sie wis­sen, dass die­se Krei­de im Ge­gen­satz zu Öl­krei­de sehr tro­cken ist und des­halb stark auf Be­rüh­run­gen re­agiert. Wenn ein Bas­tel­mo­tiv mit ver­wen­de­ter Pas­tell­krei­de sehr lan­ge hal­ten soll, kon­ser­vie­ren Sie es mit Fixaktiv-Spray.
Fazit, Preis und Empfehlungen

Öl­krei­den sind prin­zi­pi­ell eine su­per Sa­che. Die­se sind un­ge­fähr so wie öli­ge Wachs­mal­krei­den mit schö­ne­ren Far­ben. Für ganz fei­ne Ar­bei­ten mit leuch­ten­den Far­ben geht je­doch kein Weg an Pas­tell­krei­den vor­bei.

Eine wei­che Pas­tell­krei­de mit ei­ner Län­ge von 70 Zen­ti­me­ter kos­tet zir­ka 1,60 Euro und mehr. Es gibt auch we­sent­lich güns­ti­ge­re Pro­duk­te, die­se ha­ben je­doch gro­ße Schwä­chen in Sa­chen Deck­kraft und Halt­bar­keit.

Wir ha­ben im­mer ge­wöhn­li­che Ta­fel­krei­de und wei­che Pas­tell­krei­de im Haus und kön­nen Ih­nen glei­ches Emp­feh­len. Mit die­ser Aus­stat­tung kön­nen Sie sämt­li­chen Bastel- und Mo­del­lier­ar­bei­ten mit Krei­de pro­blem­los be­werk­stel­li­gen.

Ver­wand­te The­men:

Ad­vents­kranz sel­ber Bas­teln
FIMO Schlan­gen­mus­ter mit Krei­den

Mein Name ist Sa­scha ali­as Ki­lo­byte und ich bin Blog­ger seit 2009. Als Lieb­ha­ber und Be­wun­de­rer der bil­den­den Küns­te pu­bli­zie­re ich hier seit 2011 An­lei­tun­gen und Er­fah­rungs­be­rich­te über die schö­nen Din­ge des Le­bens. Au­ßer­dem sor­ge ich für die Funk­tio­na­li­tät von GWS2.de. Ich mag Pin­gui­ne, die Wei­ma­rer Klas­sik, Quen­tin Ta­ran­ti­no und für ita­lie­ni­sches Es­sen mit ei­nem Glas Grau­bur­gun­der ma­che ich fast al­les.


Kategorie: Blog

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*