Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 534 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 571 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Holzfreies Papier – was ist das?

Auf diversen Papiersorten wie u. a. Toilettenpapier liest man häufig „Holzfreies Papier“ und fragt sich wie das gehen soll. Kann bei der Papierherstellung wirklich auf Holz verzichtet werden oder das alles wieder nur eine Werbetrick mit Ökomasche?

Was ist holzfreies Papier?

Bild von PapierBekannterweise werden für Papier, Bäume gefällt und das Holz mithilfe von Lösungen und Wasser zu Cellulose verarbeitet. Die Bezeichnung holzfreies Papier ist also etwas irreführend, befindet sich natürlich Holz in diesem Werkstoff. In holzfreiem Papier, darf sich jedoch maximal 5% Holz aufs Gesamtgewicht bezogen befinden. Der Rest ist aus Textilien oder Zellstoffen aus Pflanzenfasern hergestellt.

  • Zu den Pflanzenfasern gehören neben Stroh und Zuckerrohr auch Holz. Heißt also das holzfreies Papier, zu 5% aus frischen Holzschnitzeln und einer Mischung in der sich ebenfalls Holzfasern befinden hergestellt wird. Sie sehen also das die Bezeichnung „holzfrei“ ein weit gedehnter Begriff ist.

  • Die Qualität von holzfreiem Papier ist jedoch besser als ihr Ruf. Ich kenne kein Einzelhandelsunternehmen, welches Kassenbons nicht auf holzfreien Papier druckt. Auch Papiertüten sind oftmals aus diesem Stoff. Holzfreies Papier ist nämlich preiswerter und trotzdem widerstandsfähig.

Ökologisch aber kein Recyclingprodukt

Holzfreies Papier ist dennoch sehr umweltschonend, denn das Holz, welches zu Zellstoff verarbeitet wird, sind in der Regel „Abfälle“ aus Sägewerken. Trotzdem ist es kein Recyclingprodukt, denn im holzfreien Papier befindet sich kein Altpapier.

Verwandte Themen:

Beim Bastelmaterial sparen – so geht’s

Mein Name ist Sascha alias Kilobyte und ich bin Blogger seit 2009. Als Liebhaber und Bewunderer der bildenden Künste publiziere ich hier seit 2011 Anleitungen und Erfahrungsberichte über die schönen Dinge des Lebens. Außerdem sorge ich für die Funktionalität von GWS2.de. Ich mag Pinguine, die Weimarer Klassik, Quentin Tarantino und für italienisches Essen mit einem Glas Grauburgunder mache ich fast alles.


Kategorie: Blog

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*