GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Vogelscheuche basteln - herbstliche Dekoration

In der west­li­chen Welt ken­nen wir Vo­gel­scheu­chen im Prin­zip nur noch aus Hor­ror­fil­men. War­um man die men­schen­ähn­li­chen Ge­stal­ten auf den Fel­dern heut­zu­ta­ge nicht mehr braucht, ver­mag ich nicht zu sa­gen. In Asi­en, vor al­lem auf Reis­fel­dern, ste­hen Vo­gel­scheu­chen je­doch noch dicht ge­staf­felt und sor­gen da­für, dass die Vö­gel nicht das Saat­gut pi­cken. Als herbst­li­che De­ko­ra­ti­on habe ich mir eine Vo­gel­scheu­che aus Pa­pier ge­bas­telt. Die An­lei­tung und die Scha­blo­nen zum Nach­bas­teln stel­le ich Ih­nen hier zur Ver­fü­gung.

Bild von selbst gebastelter Vogelscheuche aus Papier
Die­se bun­te Vo­gel­scheu­che ist ein sit­zen­des Mo­tiv mit ei­ner Höhe von 30 Zen­ti­me­tern und ei­ner brei­te von 26 Zen­ti­me­tern. Der klei­ne Kerl eig­net sich des­halb als idea­ler Tau­ben­schreck für den Stadt­bal­kon oder als herbst­li­che De­ko­ra­ti­on für das Fens­ter­brett.

Material passend zur Jahreszeit

Bild von Bastelmaterial zum Basteln einer VogelscheucheFür die Pa­pier­vo­gel­scheu­che habe ich aus­schließ­lich Ma­te­ri­al und Far­ben ver­wen­det, die ich mit dem Herbst ver­bin­de. So bil­den zwei Blu­men­töp­fe (Ton­töp­fe) mit ei­nem Durch­mes­ser von 10 Zen­ti­me­tern die Ba­sis. Des Wei­te­ren ver­wen­de­te ich eine Sty­ro­por­ku­gel mit eben­falls 10 Zen­ti­me­tern Durch­mes­ser so­wie Krepp­pa­pier und Ton­pa­pier in ver­schie­de­nen Far­ben.

Bilder vom Basteln des Papierhutes

Wei­te­rer Be­stand­teil der Vo­gel­scheu­che sind gel­ber Bast als Stro­her­satz, Holz­stäb­chen, Bas­tel­stoff und ein Sa­tin­band. Als Werk­zeu­ge soll­ten Sie sich eine Sche­re, eine Zick-Zack-Schere, Blei­stift, Schmuck­stei­ne, Li­ne­al und Falz­beil, ei­nen Mal­kas­ten, flüs­si­gen Kle­ber, ei­nen Eyelet-Setter (op­tio­nal), Lack­ma­ler in Schwarz und Sil­ber und mei­ne DIN A4 Bas­tel­scha­blo­nen (#1 /#2 /#3) zu­recht­le­gen.

Bild von grünem PapierhutIch be­gann mit dem Bas­teln des Pa­pier­hu­tes von Scha­blo­ne #1. Nach­dem ich die Ele­men­te aus grü­nem Ton­pa­pier an­ge­fer­tigt habe, falz­te ich die Knick- und Kle­be­li­ni­en. Im An­schluss wur­den die Krem­pe und der Zy­lin­der mit sich selbst ver­klebt. Nun muss­te der Hut nur noch zu­sam­men­ge­klebt wer­den, Krem­pe auf Zy­lin­der­ele­ment und in­nen und au­ßen die bei­den De­ckel­ele­men­te.

Aufhübschen des Hutes der Vogelscheuche

Bilder vom Basteln einer PapierblumeUm die Krem­pe kleb­te ich hell­grü­nes Krepp­pa­pier, wel­ches ich zu­vor in der Mit­te ge­fal­tet habe. Da­mit der Hut ver­we­gen aus­sieht, habe ich noch klei­ne Lö­cher mit­hil­fe ei­nes Eyelet-Setters ein­ge­stanzt. Nun be­kam der Hut noch Pa­pier­blu­men. Zwei un­ter­schied­lich gro­ße Blu­men be­fin­den sich auf Scha­blo­ne #2. Die Blü­ten­blät­ter fer­tig­te ich ein­mal aus ro­tem und ein­mal aus gel­bem Ton­pa­pier an.

Bild eines Papierhutes auf dem Blumen klebenDie Blü­ten­stem­pel sind oran­ge­far­ben und die Blät­ter aus hell­grü­nem Ton­pa­pier. Die je­weils fünf Blü­ten­blät­ter wur­den zu­nächst ge­falzt und an­schlie­ßend ge­knickt. Fol­gend habe ich die Blü­ten­blät­ter kreis­för­mig ver­klebt und in die Mit­te den Blü­ten­stem­pel auf­ge­setzt. Ab­schlie­ßend kleb­te ich auf den Blü­ten­stem­pel noch farb­lich pas­sen­de Schmuck­stei­ne. Die fer­ti­gen Blu­men plat­zier­te ich da­nach auf den zu­vor an dem Hut fest­ge­kleb­ten hell­grü­nen Blät­tern.

Gesicht und Körper der Papiervogelscheuche

Bilder vom Basteln des VogelscheuchengesichtsDas Ge­sicht der Vo­gel­scheu­che ist ein Blu­men­topf, wel­chen ich mit den Was­ser­far­ben Gelb und Ocker kom­plett be­malt habe. Die Au­gen be­fin­den sich auf Scha­blo­ne #3 und be­stehen aus wei­ßem und schwar­zem Ton­pa­pier. Die Nase ist ein zu­sam­men­ge­knüll­tes Stück oran­ge­far­be­nes Krepp­pa­pier, wel­ches ich auf den Blu­men­topf kleb­te. Die Haa­re sind gel­ber Bast, der wild im Topf ver­teilt wur­de.

Bild von bemaltem Gesicht einer VogelscheucheFi­xiert habe ich al­les da­durch, in­dem der Pa­pier­hut mit viel flüs­si­gem Kle­ber auf dem Rand des Top­fes und auf den Haa­ren fest­ge­klebt wur­de. Die Au­gen­brau­en und den ge­näh­ten Mund mal­te ich mit ei­nem schwar­zen, und das In­ne­re der Pu­pil­len mit ei­nem sil­ber­nen Lack­ma­ler auf. Die rosa Wan­gen sind ro­sa­far­be­ne Schmuck­stei­ne, die ich ein­fach auf­ge­klebt habe. Das Ge­sicht war da­mit voll­endet, es ging wei­ter mit dem Kör­per.

Bild vom Grundgerüst der PapiervogelscheucheHier­für schnitt ich das un­te­re Vier­tel ei­ner Sty­ro­por­ku­gel, wel­che ei­nen Durch­mes­ser von 10 Zen­ti­me­tern hat, flach ab. Auf die ab­ge­schnit­te­ne Sty­ro­por­ku­gel kleb­te ich den zwei­ten Blu­men­topf. Für die Arme kleb­te ich dar­an links und rechts zwei Holz­stäb­chen für Eis am Stiel fest. Ver­wen­den Sie hier­für viel flüs­si­gen Kle­ber, da­mit die Arme gut hal­ten. Nach­dem der Kle­ber ge­trock­net ist, kle­ben Sie das Ge­sicht der Vo­gel­scheu­che, wie­der mit viel Kle­ber fest.

Papierkleidung für modischen Vogelschreck

Bilder vom Anziehen der Vogelscheche

Um die Holzstäbchen-Arme habe ich gel­ben Bast ge­wi­ckelt und zu­sam­men­ge­bun­den. An­schlie­ßend ver­klei­de­te ich den ton­far­be­nen Blu­men­topf mit ei­ner ro­ten Ja­cke aus Ton­pa­pier von Scha­blo­ne #3. Wei­ter fi­xiert wer­den die Arme da­durch, in­dem ich ro­tes Krepp­pa­pier um die Ober­ar­me, Ober­kör­per und Hals wi­ckel­te und fest­kleb­te.

Bild von im zick-zack geschnittenen TonpapierIch schnitt Bas­tel­stoff in klei­ne Stü­cke und kleb­te es der Vo­gel­scheu­che im Patchwork-Stil auf. Die Über­gän­ge der ein­zel­nen Stü­cke ver­klei­de­te ich mit ro­tem Ton­pa­pier, wel­ches ich mit­hil­fe ei­ner Zick-Zack-Schere in dün­ne Strei­fen ge­schnit­ten habe. Zu gu­ter Letzt fal­te­te ich ein grü­nes Sa­tin­band zu ei­nem Hals­tuch und kleb­te die­ses der Vo­gel­scheu­che um den Hals.

Bilder von der Papierhose der VogelscheucheDie Pa­pier­vo­gel­scheu­che be­kam zum Ab­schluss noch eine Hose und Bei­ne. Das Ho­sen­ele­ment be­fin­det sich auf Scha­blo­ne #3 und wur­de von mir aus blau­em Ton­pa­pier an­ge­fer­tigt und mit blau­em Krepp­pa­pier be­klebt. Die Hose kleb­te ich um den Bauch der Vo­gel­scheu­che und kleb­te dar­an zwei Ho­sen­trä­ger aus blau­em Krepp­pa­pier fest. Aus die­sem Spe­zi­al­pa­pier fer­tig­te ich auch zwei hin­te­re Ho­sen­ta­schen und zwei Ho­sen­bei­ne an und kleb­te auch die­se an der blau­en Pa­pier­ho­se fest.

Bilder vom Basteln der BeineDie Bei­ne sind eben­falls aus gel­bem Bast und wur­den hin­ter der Hose, in den Zwi­schen­raum zwi­schen Sty­ro­por­ku­gel und Pa­pier, ge­klebt. Am un­te­ren Ende be­fes­tig­te ich die bei­den Schu­he aus brau­nem Ton­pa­pier (sie­he Scha­blo­ne #3), wel­che ich mit ei­nem Eyelet-Setter stanz­te und da­durch Schnür­sen­kel aus Bast durch­fä­del­te. Ganz zum Schluss habe ich noch die Haa­re und die Arme zu­recht­ge­schnit­ten, da­nach ist die Vo­gel­scheu­che ein­satz­be­reit.

Fazit

Grund­sätz­lich ist mei­ne fi­de­le Pa­pier­vo­gel­scheu­che ein sehr ein­fa­ches Bas­tel­mo­tiv, wel­ches je­doch auf­grund der vie­len De­tails und den Tro­cken­pha­sen des Kle­bers eine lan­ge Bas­tel­zeit von drei bis vier Stun­den be­nö­tigt.

Wuss­ten Sie, dass Vo­gel­scheu­che auch ein Be­ruf sein kann? Das Was­ser­wirt­schafts­amt Nürn­berg such­te im Som­mer 2014 bei­spiels­wei­se le­ben­di­ge Vo­gel­scheu­chen auf 450 Euro Ba­sis, um En­ten zu ver­trei­ben. Das stel­le ich mir bei Ge­richt sehr wit­zig vor, wenn der Staats­an­walt bei­spiels­wei­se ver­le­sen wür­de: „Die Vo­gel­scheu­che Herr Mül­ler wird be­schul­digt ...”.

Ver­wand­te The­men:

Flie­gen­pilz als Herbst­de­ko­ra­ti­on
Sankt Mar­tins La­ter­ne für Kin­der

Ve­ro­ni­ka Hel­ga Vet­ter ist frei­schaf­fen­de Kunst­hand­wer­ke­rin und Web­gra­fi­ke­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Im Som­mer 2021 nach Ös­ter­reich aus­ge­wan­dert, be­treibt die wert­kon­ser­va­ti­ve Ehe­frau und Mut­ter seit über zehn Jah­ren di­ver­se In­ter­net­prä­sen­zen. Auf GWS2.de stellt „Vro­ni” nicht nur Bas­tel­an­lei­tun­gen, son­dern auch Vor­dru­cke und Kin­der­mal­spie­le kos­ten­los zur Ver­fü­gung. Ihr Mot­to: Je ka­put­ter die Welt drau­ßen, des­to hei­ler muss sie zu Hau­se sein. (Rein­hard Mey)


Kategorie: Basteln
  • Tamara sagt:

    Die se­hen ja mal rich­tig schön aus, da be­kommt man di­rekt Lust zu bas­teln =)

    Lg

  • Aylin sagt:

    Hey hey wir ha­ben die Vo­gel­scheu­che heu­te in der Kin­der­gar­ten­grup­pe ge­bas­telt - war to­tal lus­tig und es sind so vie­le un­ter­schied­li­che Va­ria­tio­nen raus­ge­kom­men - alle wa­ren be­geis­tert 😉 Die­sen Früh­ling k***** uns die Tau­ben nicht mehr Spiel­platz voll *hihi* glg wei­ter so Ay

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*