GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Teelichtblume basteln - frische Frühlingsdekoration

Eine Tee­licht­blu­me ist ein auf­fri­schen­des Be­hält­nis aus be­son­de­rem Pa­pier, in das ein Tee­licht hin­ein­ge­stellt wer­den kann. Durch die Form und spe­zi­el­les Pa­pier sieht die Tee­licht­scha­le wie eine bun­te Blu­men­wie­se aus. Mit­hil­fe mei­ner Scha­blo­ne und An­lei­tung ist es ein Leich­tes, die­se Tisch­de­ko­ra­ti­on nach­zu­bas­teln.

Bild von Teelichtblume aus Papier

Der Durch­mes­ser der Tee­licht­blu­me be­trägt 11,5 Zen­ti­me­ter.  Mit ei­ner Höhe von 3 Zen­ti­me­tern ist das Be­hält­nis per­fekt für Tee­lich­ter ge­eig­net. Da­durch das die Sei­ten­wän­de schräg von der Ker­ze weg­lau­fen, kann auch ein ech­tes Tee­licht hin­ein­ge­stellt wer­den.

Frühlingshaft mit besonderem Bastelmaterial

Bild von Bastelmaterial für TeelichtblumeDa­mit die Tee­licht­blu­me eine früh­lings­haf­te Tisch­de­ko wird, ver­wen­de­te ich aus­schließ­lich hel­le Far­ben. Die Ba­sis des Ge­fä­ßes ist be­druck­tes Trans­pa­rent­pa­pier. Für die De­ko­ra­ti­on ver­wen­de­te ich Ton­pa­pier in Grün und Rot, so­wie Bas­tel­draht. Als wei­te­re Werk­zeu­ge  ka­men Sche­re, flüs­si­ger Kle­ber, Falz­beil, Bas­tel­mes­ser, ein Zahn­sto­cher, Zan­ge, Pa­per Soft-Color (701), ein Schwamm, Bas­tel­stein­chen und mei­ne DIN A4 Bas­tel­scha­blo­ne zum Ein­satz.

Bild von Bastelelementen für eine TeelichtblumeDie Tee­licht­blu­me be­steht aus fünf Tei­len. Für die Ober­sei­te des Schmet­ter­lings ver­wen­de­te ich ro­tes Ton­pa­pier, die Kon­tu­ren in Mit­ten der Fi­gur, schnitt ich mit­hil­fe ei­nes Bas­tel­mes­sers aus. Für das Ge­fäß emp­feh­le ich Trans­pa­rent­pa­pier aus der Flora-Reihe, die­ses ist be­reits mit Blu­men be­druckt und we­sent­lich sta­bi­ler als nor­ma­les Trans­pa­rent­pa­pier.

Zusammenbau der Teelichtblume vorbereiten

Bild von Gras für TeelichtgefäßDa­mit das Tee­licht­ge­fäß auch sta­bil auf dem Tisch ste­hen kann, wird es am Bo­den mit grü­nem Ton­pa­pier ver­stärkt. Die Be­son­der­heit die­ser Ver­stär­kung ist, dass die­se aus­sieht wie eine grü­ne Wie­se. Nach­dem Aus­schnei­den die­ser Wie­se, falz­te ich die Falt­li­ni­en, so­dass sich die­se per­fekt auf den Bo­den der Tee­licht­blu­me an­schmiegt.

Bild vom Betupfen der PapierwieseDie Wie­se soll so rea­lis­tisch wie mög­lich aus­se­hen, des­halb be­tupf­te ich das Ton­pa­pier noch mit Pa­per Soft-Color in Lind­grün. Mit ei­nem Schwamm fuhr ich die Kon­tu­ren der Grä­ser noch et­was stär­ker nach. Ver­ges­sen Sie nicht den in­ne­ren Bo­den der Tee­licht­blu­me eben­falls zu be­tup­fen. Le­gen Sie nun das Pa­pier­gras zum Trock­nen bei­sei­te und wid­men Sie sich dem Schmet­ter­ling.

Bilder vom Basteln eines Papierschmetterlings

Aus Bas­tel­draht schnitt ich mir mit­hil­fe ei­ner Zan­ge zwei lan­ge Dräh­te ab. Die Ober­sei­te bei­der Dräh­te wi­ckel­te ich mit ei­nem Zahn­sto­cher auf, so ent­ste­hen die Füh­ler des Schmet­ter­lings. Im An­schluss kleb­te ich die Un­ter­sei­te des Drah­tes auf die grü­ne Schmet­ter­lings­vor­la­ge auf. Da­mit die Füh­ler gut hal­ten, kleb­te ich ein Bas­tel­stein­chen auf den Draht und ver­setzt dar­un­ter noch ein Zwei­tes. Auf die­se Bas­tel­stein­chen wie­der­um wird die schö­ne rote Schmet­ter­lings­vor­la­ge auf­ge­klebt.

Teelichtblume Stück für Stück zusammensetzen

Bild vom Zusammenbau der TeelichtblumeFal­ten Sie das Trans­pa­rent­pa­pier für das Ge­fäß nach Vor­la­ge und kle­ben Sie die­ses am Bo­den zu­sam­men. Im An­schluss kle­ben Sie die Wie­se aus Ton­pa­pier un­ten an die Tee­licht­blu­me. Auch der in­ne­re Bo­den wird in das Ge­fäß ge­klebt. Den Schmet­ter­ling kle­ben Sie auf ein Blü­ten­blatt Ih­rer Wahl fest und im An­schluss ist die früh­lings­haf­te Tisch­de­ko­ra­ti­on ein­satz­be­reit.

Fazit

Bild von Teelichtblume aus Paper indem sich ein elektrisches Teelicht befindetMit sehr we­nig Ma­te­ri­al­ein­satz ha­ben Sie in zir­ka 30 Mi­nu­ten eine wun­der­schö­ne und fri­sche Tisch­de­ko­ra­ti­on ge­zau­bert. Tags­über er­hel­len die fri­schen Far­ben den Raum und am Abend er­zeugt das Tee­licht eine war­me Raum­at­mo­sphä­re. Bei mir ste­hen drei die­ser Ge­fä­ße ne­ben­ein­an­der auf dem Fens­ter­brett. Für jede Tee­licht­blu­me habe ich ein an­de­res Trans­pa­rent­pa­pier­mus­ter und eine an­de­re Farb­aus­wahl ver­wen­det.

Ver­wand­te The­men:

Schaf bas­teln - eine An­lei­tung
Lus­ti­ge Son­nen­blu­men als Tisch­de­ko

Ve­ro­ni­ka Hel­ga Vet­ter ist frei­schaf­fen­de Kunst­hand­wer­ke­rin und Gra­fi­ke­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Seit dem Jah­re 2011 be­treibt die kon­ser­va­ti­ve Ehe­frau und Mut­ter meh­re­re In­ter­net­prä­sen­zen. Auf GWS2.de stellt „Vro­ni” nicht nur Bas­tel­an­lei­tun­gen, son­dern auch Vor­dru­cke und Kin­der­mal­spie­le kos­ten­los zur Ver­fü­gung. Zu­dem setzt sich die Ka­tho­li­kin da­für ein, dass die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ein sou­ve­rä­ner Na­tio­nal­staat bleibt, in dem kul­tu­rel­le Bil­dung und Fa­mi­li­en­wer­te ei­nen ho­hen Stel­len­wert ha­ben. Ihr Mot­to: Je ka­put­ter die Welt drau­ßen, des­to hei­ler muss sie zu Hau­se sein. (Rein­hard Mey)


Kategorie: Basteln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*