GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Karottenbeet als Osternest mit Zuckertüten basteln

Auch der Os­ter­ha­se muss in der heu­ti­gen Zeit ef­fi­zi­ent ar­bei­ten. Be­sucht er eine Fa­mi­lie mit meh­re­ren Kin­dern, war es bis­her im­mer sehr an­stren­gend für ihn. Ent­we­der er muss­te meh­re­re klei­ne Os­ter­nes­ter tra­gen oder ein ganz gro­ßes. Zu mei­nem Er­stau­nen rief er mich vor ei­ni­gen Ta­gen an und frag­te, ob ich ihm da­bei hel­fen kön­ne, ein Os­ter­nest an­zu­fer­ti­gen, wel­ches er be­quem mit den Vor­der­pfo­ten tra­gen kön­ne und das für meh­re­re Kin­der ge­eig­net ist. Wäh­rend er mir so er­zähl­te, war er die gan­ze Zeit am Schmat­zen und knab­ber­te eine Ka­rot­te nach der an­de­ren. Und plötz­lich hat­te ich ei­nen Geis­tes­blitz und schlug ihm vor ein Os­ter­nest zu bas­teln, wel­ches ein Ka­rot­ten­beet ist und die Ka­rot­ten gleich­zei­tig Zu­cker­tü­ten sind. Der Os­ter­ha­se war zu­nächst skep­tisch. Er hat­te be­den­ken, dass sei­ne Os­ter­ha­sen­kol­le­gen von den Ka­rot­ten ir­ri­tiert wer­den und es des­halb nicht recht­zei­tig schaf­fen die Nes­ter zu ver­ste­cken. Wir ei­nig­ten uns dar­auf, das Ka­rot­ten­beet die­ses Jahr als Test aus­zu­pro­bie­ren und des­halb darf ich die­ses Ih­nen hier vor­stel­len.

Bild von einem Karottenbeet aus Papier als Osternest
Das Ka­rot­ten­beet ist ein­ge­zäunt und wird vom Os­ter­ha­sen be­wacht. Es ist 17 Zen­ti­me­ter lang, 12 Zen­ti­me­ter breit und 23 Zen­ti­me­ter (mit Ka­rot­ten) hoch.

Bild von Osternest, Osterhasen und Karotten aus PapierIm Beet ste­cken sechs gro­ße Ka­rot­ten, die wie eine Zu­cker­tü­te mit Os­ter­le­cke­rei­en be­füllt wer­den kön­nen. Im In­ne­ren des Ka­rot­ten­beets ist es eben­so mög­lich, das ein oder an­de­re Os­ter­ge­schenk zu ver­ste­cken. Am Gar­ten­zaun wacht ein Os­ter­ha­se, die­ser ist ab­nehm­bar und trägt eine klei­ne Zu­cker­tü­te in den Ar­men. Das be­füll­te Os­ter­nest ist sehr sta­bil und ro­bust so­mit lässt es sich auch für ei­nen län­ge­ren Zeit­raum gut ver­ste­cken.

Quadratisches Karottenbeet aus Papier

Osterhase mit PapierkarotteFür das kom­plet­te Mo­tiv ver­wen­de­te ich Ton­pa­pier in den Far­ben Braun, Oran­ge, Grün, Grau, Weiß und Rosa. Au­ßer­dem ka­men brau­ne Well­pap­pe, grü­nes und ro­tes Krepp­pa­pier, grü­ner Bast und ein grü­nes Sa­tin­band zum Ein­satz. Für die Ver­zie­run­gen ver­wen­de­te ich Eye­lets, Wat­te, Che­n­il­le­draht, wei­ße Pom­pons, brau­ne Stem­pel­far­be samt Make-up Schwämm­chen, schwar­ze Per­len und ei­nen Pa­per Pen 102.

Bilder vom Basteln des Grundgerüsts des KarottenbeetsAls Werk­zeu­ge nahm ich ei­nen Eyelet-Setter, Holz­stäb­chen, Ma­gnet­band, ein Stem­pel­sieb, flüs­si­gen Kle­ber, eine Sche­re, ein Bas­tel­mes­ser, Falz­beil samt Li­ne­al und mei­ne DIN A4 Bas­tel­scha­blo­nen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9 /#10) zur Hil­fe. Ich be­gann mit den Scha­blo­nen #1 und #2. Dies sind die Ein­steck­bo­xen für je­weils drei Ka­rot­ten. Ich fer­tig­te die Ele­men­te der Scha­blo­nen aus brau­ner Well­pap­pe an und falz­te im An­schluss die Knick- und Kle­be­li­ni­en.

Bild von sechslöchrigem Möhrenbeet aus PapierAus ei­nem Ele­ment von Scha­blo­ne #1 und ei­nem Ele­ment von Scha­blo­ne #2 stell­te ich eine ge­schlos­se­ne Box her. Der un­te­re Bo­den wird da­bei nur ein­ge­steckt und nicht ge­klebt. So­mit ha­ben Sie un­ter den Ka­rot­ten noch ein Os­ter­ver­steck und Ihre Klei­nen müs­sen so­zu­sa­gen im Möh­ren­beet gra­ben, um das Ver­steck zu fin­den. Die bei­den Schach­teln ver­kleb­te ich im An­schluss mit­ein­an­der, da­mit ist die frucht­ba­re Erde des Ka­rot­ten­beets be­reits fer­tig­stellt.

Gartenzaun schützt Zuckertüten

Bild von drei braunen TonpapierelementenAls Ba­sis für den Gar­ten­zaun fer­tig­te ich die Ele­men­te von Scha­blo­ne #3 und #4 aus brau­nem Ton­pa­pier an. Ich falz­te die Knick- und Kle­be­li­ni­en und stanz­te zwei Lö­cher (sie­he Scha­blo­ne #4) mit­hil­fe ei­nes Eyelet-Setters aus. An­schlie­ßend kleb­te ich die vier Ton­pa­pier­ele­men­te zu ei­ner Schach­tel, die oben ge­öff­net ist, zu­sam­men. In die­se Schach­tel setz­te ich nun das Ka­rot­ten­beet.

Bild von Papierschachtel mit sechs LöchernDa­mit das Ka­rot­ten­beet auch oben schön ver­klei­det ist, fer­tig­te ich das gro­ße Ele­ment von Scha­blo­ne #5 aus brau­nem Ton­pa­pier an. Ich schnitt die sechs Lö­cher mit­hil­fe ei­nes Bas­tel­mes­sers ein, falz­te die Knick- und Kle­be­li­ni­en und kleb­te das Gan­ze zu ei­nem De­ckel. Die­sen De­ckel kleb­te ich fol­gend auf die sechs­löch­ri­ge Erde des Ka­rot­ten­beets.

  • An die In­nen­sei­te ei­ner lan­gen Sei­te der Pa­pier­schach­tel kleb­te ich nun ein Stück Ma­gnet­band, da­mit spä­ter der Os­ter­ha­se dar­an be­fes­tigt wer­den kann.

Bild von Papiergras, welches ums Karottenbeet wächstWei­ter fer­tig­te ich die Gras­ele­men­te von Scha­blo­ne #6 aus grü­nem Ton­pa­pier an. Ich schnitt die ein­zel­nen Gras­hal­me mit ei­ner Sche­re ein und kleb­te die vier Tei­le in die In­nen­sei­te der Ba­sis für den Gar­ten­zaun, so­dass nur die ein­zel­nen Gras­hal­me zu se­hen sind. Das Gras ver­deckt gleich­zei­tig das Ma­gnet­band. Nun bas­tel­te ich den Gar­ten­zaun. Die Ba­sis da­für sind 8 Holz­stäb­chen á 11 Zen­ti­me­ter lang.

Bild vom Grundgerüst für den GartenzaunAuf jede der vier Sei­ten des Blu­men­beets kleb­te ich zwei Holz­stäb­chen als Quer­trä­ger auf. Die aus­ge­stanz­ten Lö­cher ver­zier­te ich au­ßer­dem mit Eye­lets. Fol­gend zog ich durch die bei­den Lö­cher ein grü­nes Sa­tin­band und kno­te­te die­ses fest. So­mit lässt sich spä­ter das Ka­rot­ten­beet wie eine Hand­ta­sche tra­gen. Nun fer­tig­te ich die Lat­ten des Gar­ten­zauns von Scha­blo­ne #7 aus wei­ßem Ton­pa­pier an.

Bild von den Papierlatten des GartenzaunsZu­nächst ver­län­ger­te ich die drei Strei­fen der Scha­blo­ne. Sie be­nö­ti­gen ins­ge­samt zwei die­ser lan­gen Strei­fen. Die Kon­tu­ren der ein­zel­nen Lat­ten ver­zier­te ich mit brau­ner Stem­pel­far­be mit­hil­fe ei­nes Make-up Schwämm­chens. Im An­schluss kleb­te ich die bei­den lan­gen Pa­pier­strei­fen, ein­mal rund um das Ka­rot­ten­beet, auf die Quer­trä­ger aus Holz fest. Auf die lan­ge Sei­te des Bee­tes kleb­te ich sechs Lat­ten und auf die kur­ze Sei­te vier. Da­mit ist das Ka­rot­ten­beet samt Gar­ten­zaun fer­tig­ge­stellt.

Papierkarotten sind gleichzeitig Zuckertüten

Bilder vom Basteln einer PapierkarotteDas Bas­teln der Ka­rot­ten ist sehr ein­fach, die Ele­men­te da­für be­fin­den sich auf Scha­blo­ne #8. Das größ­te, ge­bo­ge­ne Ele­ment habe ich sechs­mal aus oran­ge­far­be­nem Ton­pa­pier an­ge­fer­tigt und mit brau­ner Stem­pel­far­be, ei­nem Make-up Schwämm­chen und ei­nem Stem­pel­sieb ver­ziert. An­schlie­ßend falz­te ich die Knick- und Kle­be­li­ni­en.

  • Die lan­gen Strei­fen der Scha­blo­ne habe ich aus grü­nem Krepp­pa­pier an­ge­fer­tigt, die­se sind das Ka­rot­ten­kraut.
  • In die In­nen­sei­te der Ka­rot­te kleb­te ich fünf der klei­nen, fran­si­gen Krepp­pa­pier­stü­cke. Nun roll­te ich das oran­ge­far­be­ne Ton­pa­pier zu­sam­men und kleb­te es fest.
  • Mit dem län­ge­ren Strei­fen ver­klei­de­te ich die Au­ßen­sei­ten der Pa­pier­ka­rot­ten.
  • Zum Ab­schluss ver­kno­te­te ich die Zu­cker­tü­ten mit grü­nem Bast. Au­ßer­dem kleb­te ich je­weils ein Qua­drat (sie­he Scha­blo­ne #8), wel­ches ich aus ro­tem Krepp­pa­pier an­fer­tig­te, zur Ver­stär­kung an die Un­ter­sei­ten.

Osterhase bewacht das Karottenbeet

Papierelemente für Osterhase mit MagnetkörperDie Ele­men­te für den Os­ter­ha­sen be­fin­den sich auf Scha­blo­ne #9. Alle Ele­men­te für den Kör­per fer­tig­te ich aus grau­em Ton­pa­pier an. Die Ver­klei­dung für Oh­ren, Nase und Pfo­ten sind aus ro­sa­far­be­nem und die Zäh­ne aus wei­ßem Ton­pa­pier an­ge­fer­tigt. Auf die In­nen­sei­te der Rück­sei­te der Ha­sen­sil­hou­et­te kleb­te ich zum ei­nen zwei Strei­fen Ma­gnet­band und zum an­de­ren ei­nen Strei­fen wei­ßen Che­n­il­le­draht, mit ei­ner Län­ge von 20 Zen­ti­me­tern, auf.

Bild von Osterhasen aus Papier hinter eine PapierkarotteAn die En­den des Che­n­il­le­drah­tes habe ich wei­ße Pom­pons ge­klebt, das sind die Pfo­ten des Ha­sen. Die Vor­der­sei­te des Os­ter­ha­sen ver­klei­de­te ich mit wei­ßer Wat­te. Die Au­gen habe ich mit ei­nem Pa­per Pen 102 auf­ge­malt und mit schwar­zen Per­len ver­ziert. Ich kleb­te die bei­den Ha­sen­sil­hou­et­ten zu­sam­men und ver­schränk­te die Arme des Hopp­lers. Ich be­fes­tig­te, mit­hil­fe des Ma­gnet­ban­des, den Os­ter­ha­sen am Gar­ten­zaun und steck­te eine klei­ne Ka­rot­te zwi­schen die Arme. Die Ele­men­te für die klei­ne Ka­rot­te be­fin­den sich auf Scha­blo­ne #10. Die­se wird ge­nau­so an­ge­fer­tigt wie ihre sechs gro­ßen Pen­dants.

Fazit

Die­se Art Os­ter­nest ist sehr auf­wen­dig, ich habe un­ge­fähr drei Stun­den Bas­tel­zeit be­nö­tigt. Mir ge­fällt be­son­ders, dass das Ka­rot­ten­beet, ob­wohl es nicht be­son­ders groß ist, sehr groß­zü­gig be­füllt wer­den kann. Sind alle sie­ben Zu­cker­tü­ten samt des Bee­tes mit Scho­ko­la­de be­füllt, ge­nügt ein Os­ter­nest, da­mit drei Kin­der Bauch­weh be­kom­men, soll­ten die­se die Scho­ko­la­de auf ein­mal es­sen.

Ich sage Ih­nen der Os­ter­ha­se ist ein sehr sym­pa­thi­scher Zeit­ge­nos­se, der den Schalk im Na­cken hat und ger­ne Späß­chen macht. Ich bin ge­spannt, ob er mein Ka­rot­ten­beet lang­fris­tig in sein Re­per­toire mit auf­nimmt, es wür­de mich sehr freu­en.

Ver­wand­te The­men:

Kü­ken als Os­ter­nest bas­teln
Ba­na­nen­split aus Pa­pier - Bas­te­l­an­lei­tung

Mein Name ist Ve­ro­ni­ka und ich bin frei­schaf­fen­de Fine Art Künst­le­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Um mei­ner Lei­den­schaft Aus­druck zu ver­lei­hen, be­trei­be ich seit 2011 die­se Web­sei­te und wir­ke in di­ver­sen YouTube-Kanälen mit. In mei­ner Frei­zeit lie­be ich ku­li­na­ri­sche Ge­nüs­se und bin im­mer für gute Bü­cher zu ha­ben. Zur Ent­span­nung pho­to­shop­pe ich ger­ne mit sü­ßen Tier­bil­dern und weiß fes­seln­de Online-Rollenspiele über­aus zu schät­zen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kom­men­ta­re - Di­li­ge et quod vis fac!


Kategorie: Basteln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*