GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Welcher Radiergummi ist gut für Bastler?

Der Ra­dier­gum­mi ist in der Zwi­schen­zeit zum Mode- und Sam­mel­pro­dukt mu­tiert und es gibt ihn bei­spiels­wei­se als Keks oder Ham­bur­ger. Für den Ge­brauch tau­gen die­se Pro­duk­te nicht, wel­cher Ra­dier­gum­mi ist vor al­lem im Hin­blick auf Bast­ler gut ge­eig­net?

Gummi oder Kunststoff?

Ra­dier­gum­mis sind ent­we­der aus na­tür­li­chen Ma­te­ria­li­en wie Kau­tschuk oder aus künst­li­chen Stof­fen wie Kunst­stoff her­ge­stellt. Sie be­mer­ken den Un­ter­schied meis­tens schon op­tisch bzw. spä­tes­tens dann wenn Sie das Pro­dukt in der Hand hal­ten. Ra­dier­gum­mis aus Kau­tschuk sind wei­cher und un­ge­färbt in der Re­gel weiß, wäh­rend Kunst­stoff­ra­die­rer eher durch­sich­tig und här­ter sind.

Für Bastler eher Radiergummis aus Kunststoff

Mei­ner Er­fah­rung nach, sind Ra­dier­gum­mis aus Kunst­stoff im Bas­tel­be­reich die bes­ser Wahl denn:

  1. Kein Krü­meln.
  2. Kein Schmie­ren.
  3. Bruch­fest.
  4. Kei­ne Kor­ro­si­on wie brü­chig wer­den.

Vor al­lem bei tech­ni­schen Zeich­nern fin­den auf­grund der Sau­ber­keit in der Re­gel Ra­dier­gum­mis aus Kunst­stoff Ver­wen­dung. Beim Ra­die­ren von Tin­te spielt das Ma­te­ri­al kei­ne Rol­le, der Ra­dier­gum­mi be­nö­tigt hier­für im­mer eine ex­tra aus­ge­wie­se­ne Ma­te­ri­al­flä­che.

Preise, Haltbarkeit und Fazit

Ich habe ei­nen Ra­dier­gum­mi aus Kunst­stoff in mei­ner Schub­la­de, der be­stimmt schon 20 Jah­re alt ist und ta­del­los funk­tio­niert. Ge­ne­rell lässt sich fest­hal­ten, das 10 Gramm ei­nes gu­ten Ra­dier­gum­mis ca. 1,30 Euro kos­ten. Als Bast­ler ist es ja nicht so, dass Sie Schul­heft­sei­ten aus­ra­die­ren müs­sen und ich be­haup­te, dass ein gu­ter Ra­dier­gum­mi mit bei­spiels­wei­se 20 Gramm, auch bei Ih­nen für 20 Jah­re hält.

Ver­wand­te The­men:

Gibt es gute Blei­stif­te?
Holz­bunt­stif­te für Bast­ler

Mein Name ist Sa­scha ali­as Ki­lo­byte und ich bin Blog­ger seit 2009. Als Lieb­ha­ber und Be­wun­de­rer der bil­den­den Küns­te pu­bli­zie­re ich hier seit 2011 An­lei­tun­gen und Er­fah­rungs­be­rich­te über die schö­nen Din­ge des Le­bens. Au­ßer­dem sor­ge ich für die Funk­tio­na­li­tät von GWS2.de. Ich mag Pin­gui­ne, die Wei­ma­rer Klas­sik, Quen­tin Ta­ran­ti­no und für ita­lie­ni­sches Es­sen mit ei­nem Glas Grau­bur­gun­der ma­che ich fast al­les.


Kategorie: Blog

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*