GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Kinderbett aus Papier basteln

Ein Kinderbett ist ein unverzichtbares Möbelstück für Babys. Obwohl es der Name suggeriert, schlafen die Neugeborenen nicht nur darin. Deshalb sind die meisten Kinderbetten mit Laufgittern, Mobiles und Stofftieren ausgestattet. Die Kleinen lernen nämlich in ihren Kinderbetten so allerhand, vom Greifen übers Krabbeln bis hin zum Aufstehen ist ein Kinderbett im Prinzip ein eigenes Zimmer im Zimmer. Ich habe ein luxuriöses Babybett aus Papier gebastelt, welches allen möglichen Komfort bereithält. Wie ich das gemacht habe und was Sie dafür alles brauchen, erfahren Sie in der folgenden Anleitung.

Bild von Kinderbett aus Papier (selbst gebastelt)
Das Papierkinderbett ist 17 Zentimeter lang und 10 Zentimeter breit. Der Boden ist verstärkt, sodass das Bettchen auch als dreidimensionales Trägermedium für ein schwereres Geschenk für eine Babyparty benutzt werden kann.

Bild von Papiermobile für ein KinderbettDas Kinderbett verfügt über ein Laufgitter. An der Kopfseite ist ein verspieltes Mobile befestigt. Des Weiteren habe ich ein Kissen gebastelt, welches mithilfe eines Magneten fixiert wird. Außerdem finden Sie auf meinen Schablonen noch eine Vorlage für eine Geschenkverpackung, um einen Strampler im Babybett zu verschenken. Als Verzierungsthema habe ich Herzen gewählt.

Babyblaues Kinderbett aus Papier

Bild von Bastelmaterial für ein Kinderbett aus PapierAls Basis verwendete ich Tonpapier in den Farben Weiß und Blau. Als Verzierung kamen gemustertes, hellblaues Transparentpapier, Schrumpffolie, Schmucksteine, ein blaues Satinband, blaue Perlen und gelber Bast zum Einsatz. Als Werkzeuge sollten Sie sich eine Schere, Bastelmesser, Eyelet-Setter, flüssigen Kleber, Tesafilm, Basteldraht mit Zange, ein Falzbeil mit Lineal,

Bild von Bodenelementen aus Papier für das selbst gebastelte Kinderbettein Magnetband, blaue Stempelkissenfarbe mit Stempelgitter und Make-up Schwämmchen sowie meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5) zurechtlegen. Ich begann mit Schablone #1 und fertigte den Boden an. Das große quadratische Element ist aus weißem, und die vier langen Streifen aus blauem Tonpapier. Die acht kleinen Herzen schnitt ich mithilfe eines Bastelmesser aus.

Verstärkte Papierrückseite der KinderbettbodensNachdem ich die Klebe- und Knicklinien gefalzt habe, verstärkte ich den Boden des Kinderbetts. Zunächst klebte ich immer zwei der blauen Streifen zusammen (siehe gestrichelte Linien Schablone) und schnitt diese (siehe Schablone) in der Mitte ein. Im Anschluss klebte ich einen doppelten Streifen diagonal von einer weißen Ecke in die andere. Den anderen Streifen klebte ich über Kreuz in die restlichen beiden Ecken. Die ausgeschnittenen Herzen werden durch diese Technik automatisch mit Blau ausgefüllt. Damit ist der Boden des Kinderbetts bereits fertig.

Kopfseiten des Kinderbetts

Bilder vom Basteln einer Kopfseite für das PapierkinderbettDie Elemente für die beiden Kopfseiten befinden sich auf Schablone #2. Ich fertigte diese aus weißem Tonpapier an. Eine Kopfseite besteht dabei immer aus zwei zusammengeklebten Teilen. Eine Seite ist geschlossen, durch die andere Seite kann man durchsehen. Nachdem Ausschneiden und Falzen nahm ich ein Stempelsieb und tupfte mithilfe eines Make-up Schwämmchens blaue Stempelfarbe auf die Elemente.

Bild von Herzkopfteil des Kinderbetts

Aus Basteldraht habe ich mir zwei gleichgroße Stücke geschnitten. Ich fädelte durch beide Stücke gleichzeitig eine Perle und verknotete die Unterseite. Ich fädelte weiter jeweils 14 Perlen auf jeder Drahtseite auf. Danach formte ich das Ganze zum Herz, fädelte oben als Abschluss noch eine letzte Perle durch beide Stücke und verschloss damit mein Dekoelement. Das Perlenherz befestigte ich nun mit Tesafilm an einem Herzkopfteil, oben und unten, fest. Über die Klebestreifen klebte ich im Anschluss das zweite Kopfteil.

Zwei verzierte Elemente fürs Kopfteil des BabybettsAuf die anderen beiden Elemente für das geschlossene Kopfteil klebte ich blaue Papierherzen. Die Elemente dafür befinden sich ebenfalls auf Schablone #2. Das große geriffelte Herz besteht bei mir aus blauem Tonpapier, das kleine glatte Herz aus hellblauem, gemustertem Transparentpapier. Bevor ich beide Elemente zusammenklebte, fertigte ich das Mobile an.

Mobile hängt an Kopfteil aus PapierDen 20 Zentimeter langen Streifen auf Schablone #2 fertigte ich nun dreimal aus Schrumpffolie an. Das Material habe ich aufgrund der Flexibilität und Stabilität gewählt. Wichtig: Die Schrumpffolie wird nicht gebacken. Ich klebte die drei Streifen aufeinander und verkleidete diese mit zwei weiteren blauen Tonpapierstreifen. Das Ganze ist die Halterung fürs Mobile.

  • Mithilfe eines Eyelet-Setters stanzte ich ein Loch durch die Lagen und fädelte ein Stück gelben Bast hindurch.
  • Aus den drei 8 Zentimeter langen Streifen von Schablone #2 fertigte ich die weißen Arme für das Mobile an und befestigte diese an den hängenden Bast.
  • Abschließend hängte ich funkelnde Herzen an das Mobile und klebte die blaue Halterung an einem Kopfteil fest. Danach klebte ich das zweite Kopfteil (beide Dekoherzen zeigen nach außen) darüber.

Kinderbett bekommt Laufstall

Bild von Laufgitter aus PapierAls Nächstes fertigte ich viermal das Element für das Laufgitter von Schablone #3 aus weißem Tonpapier an. Ich falzte die Knick- und Klebelinien und verzierte alles, wie die Kopfseiten, mit dem Stempelsieb. Ich klebte wieder jeweils zwei Gitterelemente aufeinander. Die Oberkante jedes Gitters verkleidete ich mit einem Streifen Satinband, welches ich mit jeweils zwei goldenen Schmuckherzchen verzierte. Zu guter Letzt klebte ich den Schriftzug “BABY”, den ich aus blauem Tonpapier angefertigt habe, an die Gitter fest.

Magnetkissen für den Laufstall aus PapierFolgend bastelte ich ein Kissen für das Kinderbett. Das Element dafür befindet sich auf Schablone #4 und muss nur gefalzt und zusammengeklebt werden. In das Kissen klebte ich einen Streifen Magnetband. Den anderen Streifen des Magnetbandes klebte an der Oberseite des Bodens fest. Also dort, wo das Kissen später liegen soll. Von derselben Schablone fertigte ich nun das quadratische Element aus weißem Tonpapier und aus gemustertem Transparentpapier an. Beide Elemente klebte ich aufeinander, dies ist der Zwischenboden.

Bilder vom Zusammenbauen des KinderbettsJetzt klebte ich das Kinderbett zusammen. Zunächst werden beide Kopfteile am Bodenelement festgeklebt. Danach folgen die beiden Seitengitter. Ganz zum Schluss klebte ich den gemusterten Zwischenboden in die Mitte des Bettes. Damit wird nicht nur das unschöne Magnetband, sondern auch die Klebelaschen der Seitenelemente verkleidet.

Letzte Highlights setzen

Bild von Babybett mit Verpackung für StramplerMein Kinderbett aus Papier ist ein Teil eines Geschenks für die Babyparty meiner Freundin. Ich verschenke dazu unter anderem noch einen Strampler, der im Bett liegt. Die Verpackung dafür habe ich selbstverständlich ebenfalls selbst gebastelt, befindet sich auf Schablone #5 und ist selbsterklärend. In das Papierkissen, welches ich noch mit goldenen Herzen und einem Satinband verziert habe, lege ich einen Gutschein für Toys “R” Us.

Fazit

Das Kinderbett ist ein sehr aufwendiges Bastelmotiv, für welches ich zirka drei Stunden Bastelzeit benötigte. Die vielen kleinen Details sind es, die zwar sehr viel Zeit kosten, das stabile Kinderbett jedoch zu etwas Besonderem machen.

Auf die Idee kam ich jedoch nicht durch die Babyparty meiner Freundin, sondern durch einen Verkaufssender den ich eines Nachts gelangweilt anschaute. Dort wurden Puppen, in allen erdenklichen Größen, mit einer Hingabe angepriesen, die sowohl merkwürdig als auch sehr witzig war. Die Babypuppen hatten individuelle Namen und wurden derart vermenschtlicht, dass ich nach einiger Zeit dachte: “Wo schläft eigentlich die kleine Rafaela?”

Verwandte Themen:

Pralinenschachtel mit Herz basteln
Bastelanleitung für große Schultüte

Mein Name ist Veronika und ich bin freischaffende Fine Art Künstlerin aus dem Freistaat Bayern. Um meiner Leidenschaft Ausdruck zu verleihen, betreibe ich seit 2011 diese Webseite und wirke in diversen YouTube-Kanälen mit. In meiner Freizeit liebe ich kulinarische Genüsse und bin immer für gute Bücher zu haben. Zur Entspannung photoshoppe ich gerne mit süßen Tierbildern und weiß fesselnde Online-Rollenspiele überaus zu schätzen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kommentare - Dilige et quod vis fac!


Kategorie: Basteln
  • Bastelratte^Vita sagt:

    Heeey das Bettchen sieht so toll aus – vor allem der Babyhimmel ist schön geworden. Ich habe deine Schablonen vergrößert und versuche mal das Kinderbett in den nächsten Tagen in 51 x 30 cm nach zu basteln. Meine Freundin hat nämlich ein Puppenzimmer und wenn mir es gelingt könnte ich sie damit sehr glücklich machen 🙂 Danke für deine Mühe, lg >Vita<

  • Luisa sagt:

    Hallo liebe Leute das kleine Kinderbett hat’s mir total angetan ich hab den Link aus meiner FB Bastelgruppe. Danke für deine schönen Anleitungen ich habe schon mal vor langer Zeit Babyschuhe von hier nachgemacht das hat auch super geklappt. Liebe Grüße und unbedingt weiter so..!

  • Pansy sagt:

    Huhu das süße Bettchen ist ja ein echtes Künststück! 😉 Danke für die Schablonen bastle ich auf alle Fälle nach! Jetzt muss ich nur noch herausfinden wo ich Schrumpffolie her bekomme…

  • Leony sagt:

    Ich habe den Link zum Kinderbett vor zwei Wochen von einer Freundin bekommen. Und ich hab’s heute nachgebastelt! Ist genauso super geworden wie deins, danke für die Schablonen 🙂 *Stolz auf mich und glücklich bin* liebe Grüße von der Bastelfee Leony!

  • Ina sagt:

    Ich hab gerade das Bett nachgebastelt und würde es am liebsten behalten!! Vielen Dank für die tolle Anleitung!!!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*