GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Papierdrache basteln - 3D Figur zum Aufhängen

Wenn Sie auf der Su­che nach ei­nem Bas­tel­pro­jekt für die Grund­schu­le sind oder eine my­tho­lo­gi­sche De­ko­ra­ti­on fürs Kin­der­zim­mer su­chen, kann ich Ih­nen mei­nen Pa­pier­dra­chen nur emp­feh­len.  Der Dra­che be­steht aus ins­ge­samt vier Tei­len, ist 50 Zen­ti­me­ter lang und per­fekt zum Auf­hän­gen ge­eig­net. In die­sem Ar­ti­kel be­kom­men Sie die Scha­blo­nen und Bild­an­lei­tung für den Kör­per die­ses 3D-Motivs.

Der mächtige Drache aus Papier

Bild eines Papierdrachens

Wie Sie se­hen, be­steht der Dra­che aus zwei Kör­per­tei­len (Hals/Körperzentrum), ei­nem Schwanz und dem Kopf. Die An­lei­tung für den Kopf samt Vi­deo fin­den Sie hier. Für die Kör­per­tei­le ver­wen­de­te ich als Leit­ma­te­ri­al Well­pap­pe, zur Ver­zie­rung Trans­pa­rent­pa­pier und zum Bin­den grü­nen Bast. Ne­ben Sche­re, Na­del, Lo­cher, Kle­ber und Blei­stift, be­nö­ti­gen Sie au­ßer­dem mei­ne drei Bas­tel­vor­la­gen.

Vorlagen für den Drachen bearbeiten

Bild von Schablone für DrachenhalsZu­nächst dru­cken Sie sich die drei Scha­blo­nen aus. Ne­ben der für den Dra­chen­hals (hier links), be­nö­ti­gen Sie noch die Scha­blo­ne für den Kör­per und für den Dra­chen­schwanz. Auf den Vor­la­gen fin­den sich pas­send dazu die Scha­blo­nen für die Ver­zie­rungs­ele­men­te wie Dra­chen­schup­pen oder Füße. Die von mir ver­wen­de­te An­zahl steht auch im­mer da­bei.

Bild von Drachenhals bastelnBeim Dra­chen­hals habe ich die vier Ele­men­te aus Well­pap­pe ein­fach zu ei­ner ge­schwun­gen 3D-Figur, mit­hil­fe von flüs­si­gem Kle­ber, ver­klebt. Im An­schluss kleb­te ich 39 Schup­pen aus Trans­pa­rent­pa­pier auf die Ober- und 20 auf die Un­ter­sei­te des Hal­ses. Un­ten ist mein Dra­chen gelb und oben blau ver­ziert. Ge­nau­so ver­fah­ren Sie mit dem Dra­chen­kör­per.

Drache aus Papier bekommt Füße

Bild von Drachenfüße bastelnSchnei­den Sie die acht Füße von der Vor­la­ge aus und lo­chen Sie mit ei­nem Lo­cher, in vier Füße, mit­tig ein Loch. Die an­de­ren vier Füße ver­zier­te ich mit Kral­len, wel­che ich mit brau­nem Trans­pa­rent­pa­pier dar­stell­te. Sie soll­ten jetzt also vier Füße mit Loch und vier mit Kral­len ha­ben. In die Füße mit dem Loch, kle­ben Sie nun das Schien­bein, alle Ele­men­te fin­den Sie auf der Scha­blo­ne für den Dra­chen­kör­per.

Bild von Drachenfüßen aus WellpappeIm An­schluss kön­nen Sie die ge­loch­te Ober­sei­te mit Schien­bein, auf die mit Kral­len ver­zier­te Un­ter­sei­te kle­ben. Der Ober­schen­kel aus Well­pap­pe wird, wie auf dem Bild zu se­hen, in das Schien­bein ge­steckt und nach dem sel­ben Prin­zip im Kör­per­teil, wo Sie vor­her eben­falls ge­locht ha­ben, ver­an­kert. Ab­schlie­ßend wird ein Ver­klei­dungs­stück über den ge­bo­ge­nen Dra­chen­fuß ge­klebt und am Ge­lenk mit Bast ver­stärkt. Die Füße und Bei­ne des Dra­chens sind auch der schwie­rigs­te Teil des Bas­tel­mo­tivs, da­für kann der Pa­pier­dra­che am Ende so­gar ste­hen.

Drachenschwanz und Hochzeit der Einzelteile

Bild von DrachenschwanzDer Dra­chen­schwanz wird ge­nau­so wie die vor­he­ri­gen Tei­le, zum 3D-Motiv zu­sam­men­ge­klebt. Be­vor ich den Schwanz kom­plett zu­kleb­te, ver­ar­bei­te­te ich im In­ne­ren noch et­was grü­nen Bast als Schwanz­fe­dern. Na­tür­lich ver­zier­te ich auch das letz­te Teil mit Dra­chen­schup­pen aus Trans­pa­rent­pa­pier. Im An­schluss wer­den alle Tei­le mit­ein­an­der ver­bun­den.

Bild vom Verschnüren des DrachenIch nahm dazu eine Si­cher­heits­na­del und stach Lö­cher in die zu ver­bin­den­den Tei­le. Jetzt zog ich grü­nen Bast durch die Lö­cher und ver­schnür­te Sei­te für Sei­te und Teil für Teil. Das Ende des Basts wird dann je­weils ein­fach ver­kno­tet. Es ist hier sehr von Vor­teil eine Schnur zu ver­wen­den, die farb­lich zum Dra­chen passt. Auch der Kopf wird nach dem glei­chen Prin­zip mit dem Kör­per ver­bun­den.

Besonderheiten, Einsatzgebiete und Fazit

Der Kopf mei­nes Pa­pier­dra­chens ist mit Ab­sicht über­pro­por­tio­nal groß, des­halb kann der Dra­che zwar sta­bil auf sei­nen Fü­ßen ste­hen, der Kopf zeigt je­doch in Rich­tung des Bo­dens. Am bes­ten ist die­ser Dra­che des­halb zum Auf­hän­gen ge­eig­net. Wie auf dem obe­ren Bild zu se­hen, führ­te ich ei­nen Fa­den ein­fach durch die Nase und durch den Schwanz und schon kann der Pa­pier­dra­che schwe­ben.

Den Dra­chen habe ich an ei­nem Wo­chen­en­de zu­sam­men mit mei­ner Nich­te ge­bas­telt und die­ser hängt nun in ih­rem Kin­der­zim­mer. Be­son­ders gut kann ich mir das Bas­tel­mo­tiv auch als De­cken­ver­zie­rung von Klas­sen­zim­mern vor­stel­len, denn ge­eig­net ist der Pa­pier­dra­che für Kin­der ab dem Grund­schul­al­ter.

Na­tür­lich nimmt so ein an­spruchs­vol­les Bas­tel­mo­tiv viel Zeit und Ma­te­ri­al in An­spruch, für den Kör­per, ohne Kopf, wer­den Sie zir­ka zwei Stun­den Bas­tel­zeit ein­pla­nen müs­sen. Ge­ra­de wenn Sie an ei­nem herbst­li­chen Wo­chen­en­de mal wie­der mit Ih­ren Kin­dern bas­teln wol­len und eine Her­aus­for­de­rung su­chen, be­sor­gen Sie sich das ge­nann­te Ma­te­ri­al und die Scha­blo­nen und schon steht ei­nem fa­mi­liä­ren, häus­li­chem Er­leb­nis nichts mehr im Wege.

Ver­wand­te The­men:

Heiß­luft­bal­lon aus Pa­pier - An­lei­tung
Schau­ri­ger Pa­pier­sarg zu Hal­lo­ween

Pappe bemalen - nutzen Sie diese Hilfsmittel

Sie ha­ben ein Meis­ter­werk aus Pap­pe ge­schaf­fen, ein sta­bi­les Pup­pen­haus? Doch so ganz ohne Far­be ge­fällt Ih­nen Ihr Kunst­werk nicht, statt­des­sen wür­den Sie die brau­ne Pap­pe ger­ne be­ma­len? Nicht jede Far­be eig­net sich gleich­wohl für die Ar­beit mit Pap­pe, be­stimm­te Far­ben wei­chen Ihre Pap­pe so­gar auf. Da­her soll­ten Sie nur auf Hilfs­mit­tel zu­rück grei­fen, die für Pap­pe ge­eig­net sind.

Plakatfarben für Pappe

Pappe mit Plakatfarben bemalen

Am Bes­ten zum Be­ma­len von gro­ßen Papp­flä­chen eig­nen sich Pla­kat­far­ben. Die­se ha­ben den Vor­teil, das Sie sehr de­ckend sind und Ihre Pap­pe nicht be­schä­di­gen. Ge­ra­de wenn Sie ge­mein­sam mit Ih­ren Kin­dern zum Pin­sel grei­fen, ha­ben Sie hier den Vor­teil, das die Far­be aus den meis­ten Tex­ti­li­en wie­der aus­wasch­bar ist. Ein kos­ten­güns­ti­ges Set mit meh­re­ren Far­ben, die sich auch mi­schen las­sen, er­hal­ten Sie meist schon für etwa 10,00 Euro.

Zum Start Ih­rer Papp­ma­le­rei fehlt Ih­nen so nur noch ein al­tes Hemd von Papa, ein paar Pin­sel in der ge­wünsch­ten Grö­ße und schon kön­nen Sie Ihr Meis­ter­werk aus Pap­pe mit ei­nem pas­sen­den Farb­ton be­ma­len.

Pappe mit Edding Filzstiften bemalen

Pappe mit Edding Filzstifte bemalen Sehr spe­zi­ell und ins­be­son­de­re für klei­ne­re Flä­chen und De­tails gut ge­eig­net sind Filz­stif­te von Ed­ding. Viel­leicht nicht un­be­dingt ers­te Wahl, sind die Stif­te al­ler­dings sehr prak­tisch. Da es den Ed­ding in un­ter­schied­lichs­ten Aus­füh­run­gen mit brei­ter und fei­ner Spit­ze gibt, kön­nen Sie auch da­mit aus­ge­zeich­net Pap­pe be­ma­len. Ein­zi­ges Man­ko im Ver­gleich zu Pla­kat­far­ben, Sie kön­nen die Far­be nicht mi­schen. So steht Ih­nen nur die Farb­aus­wahl des Her­stel­lers für Ihre krea­ti­ve Ar­beit zur Ver­fü­gung.

Fazit

Da es von der Grö­ße und Art Ih­res Pappe-Kunstwerkes ab­hängt, wel­che Tech­nik sich bes­ser zum Be­ma­len eig­net, soll­ten Sie selbst ent­schei­den, wel­ches Hilfs­mit­tel Sie nut­zen möch­ten.

Bei der Ar­beit mit Kin­dern wer­den Sie schnell fest­stel­len, das die­se sich grund­sätz­lich ger­ne krea­tiv Aus­to­ben. Wel­che Far­ben Sie Ih­nen da­bei zur Ver­fü­gung stel­len ist da­bei zu­nächst Ne­ben­sa­che. Be­den­ken Sie aber, das ge­ra­de klei­ne Kin­der, viel­leicht et­was ein­fa­cher mit Pin­sel an­statt ei­nes di­cken Edding-Markers ar­bei­ten kön­nen.

Ver­wand­te The­men:

Hüte aus Pa­pier - Kopf­be­de­ckun­gen für je­den An­lass
Un­ge­wöhn­li­che Ver­pa­ckun­gen für jede Fei­er ein­fach selbst ge­macht

Minecraft-Figur aus Papier - Bastelvorlage

Wenn Sie sich Vi­de­os zu Mine­craft an­se­hen, könn­ten Sie sich sich even­tu­ell die Fra­ge stel­len wie ein Spiel mit die­ser schlech­ten Gra­fik im Jah­re 2012 so er­folg­reich sein kann. Pi­xel und Wür­fel mit ab­ge­hack­ten Be­we­gun­gen in ei­ner Ego-Perspektive. Wenn Sie es aber mal nur für 10 Mi­nu­ten ge­spielt ha­ben, wer­den Sie nicht mehr da­von los kom­men. Falls Sie oder Ihre Schü­ler eben­so der Minecraft-Sucht er­le­gen sind, kön­nen Sie die Haupt­fi­gur auch aus Pa­pier bas­teln. Mei­ne In­ter­pre­ta­ti­on ver­ar­bei­te­te ich in ei­ner Vi­deo­an­lei­tung.

Der Papier-Minecraft-Mann

Mein Minecraft-Mann kann so­gar die Arme un­ab­hän­gig von­ein­an­der be­we­gen und be­steht wie im Com­pu­ter­spiel nur aus Klöt­zen. Sie be­nö­ti­gen fol­gen­des Ma­te­ri­al:

Bastelvorlage für den Würfelmann

Zu­nächst zeich­nen Sie die Bild­scha­blo­ne auf ein Pa­pier Ih­rer Wahl auf und schnei­den al­les aus. Neh­men Sie nun die Arme und pik­sen ein Loch mit der Si­cher­heits­na­del wie im Vi­deo hin­ein. Durch die­ses Loch kommt die Mus­ter­beu­tel­klam­mer da­mit un­ser Minecraft-Mann auch sei­ne Arme be­we­gen kann. Da­nach ver­kle­ben Sie die Arme. Neh­men Sie sich den Kör­per und be­gin­nen Sie die Arme durch die Mus­ter­beu­tel­klam­mer an die­sem zu be­fes­ti­gen. Ver­bin­den Sie die Dräh­te der Klam­mern im In­ne­ren des Kör­pers. Jetzt müs­sen Sie nur noch al­les ver­kle­ben und auf­ein­an­der­set­zen.

Die­se Art der Mine­craft­fi­gur ist nur mei­ne In­ter­pre­ta­ti­on, Sie kön­nen bei­spiels­wei­se noch Ver­än­de­run­gen an den Bei­nen vor­neh­men, so­dass auch die­se sich be­we­gen kön­nen. Na­tür­lich kön­nen Sie die Fi­gur auch noch an­ma­len.

Ver­wand­te The­men:

Auto aus Pa­pier
Hand­ta­sche für den Bas­tel­un­ter­richt