GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Adventskalender basteln - Anleitung und Schablonen

End­lich im De­zem­ber an­ge­kom­men, tren­nen ei­nen noch 24 lan­ge Tage bis zum Weih­nachts­fest und zur Be­sche­rung. Da­mit das War­ten nicht ganz so schwer fällt, habe ich ei­nen Ad­vents­ka­len­der ge­bas­telt, der je­den Tag et­was Sü­ßes be­reit­hält. An Hei­lig­abend ist der Ad­vents­ka­len­der aus Pa­pier so kon­stru­iert, dass Sie gleich dop­pelt be­schenkt wer­den.

Bild von einem Adventskalender aus Papier, der für Schokolade geeignet ist.
Die­ser Ad­vents­ka­len­der ist auf­ge­baut wie ein Tan­nen­baum. Das Mo­tiv ist 19 Zen­ti­me­ter hoch und 24 Zen­ti­me­ter breit. Den Baum­wip­fel ziert ein Ge­schenk für Hei­lig­abend.

Bild von Schokoriegel im AdventskalenderWei­te­re Be­son­der­heit des Ad­vents­ka­len­ders sind die Zwei­ge, in de­nen sich die Scho­ko­la­de be­fin­det. Je­der der 24 Zwei­ge kann mit Scho­ko­rie­geln, mit der Grö­ße von Kin­der­rie­geln oder Yo­gu­ret­te so­wie mit Ei­gen­mar­ken, wie Scho­ki für Kids von Ka­ri­na, be­füllt wer­den. Zur leich­ten Ent­nah­me der Scho­ko­la­de be­fin­det sich die­se auf ei­ner Art Pa­pier­schie­ne, die mit­hil­fe des Sterns, auf dem das Da­tum steht, her­aus­ge­zo­gen wer­den kann.

Adventskalender mit sechs Papierlagen

Bild von unterschiedlichem Papier für den AdventskalenderFür den Ad­vents­ka­len­der ver­wen­de­te ich blau­es, wei­ßes so­wie weih­nacht­lich be­druck­tes Ton­pa­pier, ge­mus­ter­tes Wa­shi Pa­pier und Sil­ber­fo­lie. Als be­son­de­res High­light be­stehen die Ster­ne aus Schrumpf­fo­lie. Als Werk­zeu­ge ka­men Eyelet-Setter, flüs­si­ger Kle­ber, Bunt­stif­te, Falz­beil samt Li­ne­al, ein spit­zes Dot­ting­tool, Sche­re, Bas­tel­draht, Ge­schenk­band und mei­ne DIN A4 Bas­tel­scha­blo­nen (#1 /#2 /#3 /#4) zum Ein­satz.

Bild von erster Lage für den AdventskalenderZu Be­ginn fer­tig­te ich die sechs gro­ßen Ster­ne von Scha­blo­ne #1 aus wei­ßem Ton­pa­pier und ge­mus­ter­tem Wa­shi Pa­pier an. Da­nach ver­klei­de­te ich die Ton­pa­pier­ster­ne, in­dem ich die Washi-Papier-Sterne dar­auf kleb­te. Von der­sel­ben Scha­blo­ne fer­tig­te ich dar­auf­fol­gend 24 Ster­ne aus Sil­ber­fo­lie und sie­ben klei­ne­re Ster­ne aus weih­nacht­lich be­druck­tem Ton­pa­pier an.

  • Die sechs klei­nen Ton­pa­pier­ster­ne kleb­te ich ver­setzt zu­ein­an­der auf die Washi-Papier-Sterne.
  • Je­der Za­cken der klei­nen Ster­ne, wur­de an­schlie­ßend von mir noch mit vier klei­nen Ster­nen aus Sil­ber­fo­lie be­klebt.

Da­mit sind die sechs La­gen des Ad­vents­ka­len­ders fer­tig­ge­stellt.

24 Papiertürchen des Adventskalenders

Bilder vom Zusammenbauen der Adventskalender-Türchen

Die Tür­chen des Ad­vents­ka­len­ders be­fin­den sich auf Scha­blo­ne #2. Ich fer­tig­te die 24 Tür­chen und die 24 Schie­nen aus blau­em Ton­pa­pier an. Im An­schluss falz­te ich alle Knick- und Kle­be­li­ni­en mit­hil­fe ei­nes Falz­beils und ei­nes Li­ne­als. Nach dem Kni­cken ver­kleb­te ich die Schie­nen und die Tür­chen mit sich selbst. An die vor­de­re La­sche der Schie­nen, stanz­te ich mit­hil­fe ei­nes Eyelet-Setters ein Loch.

Bild von vier Türchen, die auf den Tannenbaum-Adventskalender geklebt wurdenIch nahm nun wie­der mei­ne sechs La­gen und kleb­te je­weils vier Tür­chen dar­auf. Die Tür­chen sind da­bei so an­ge­bracht, dass die­se par­al­lel zu den Za­cken des Washi-Papier-Sterns lau­fen. Nun wid­me­te ich mich den Ster­nen, auf de­nen die 24 Tage ste­hen. Ich fer­tig­te da­für 24 Ster­ne (sie­he Scha­blo­ne #2) aus Schrumpf­fo­lie an. In die Ster­ne stanz­te ich im An­schluss 24 Lö­cher (sie­he Scha­blo­ne) mit­hil­fe ei­nes Eyelet-Setters aus.

Bild vom Bearbeiten der Sterne aus SchrumpffolieFol­gend be­schrif­te­te ich die Ster­ne mit ei­nem blau­en Bunt­stift. Ich schrieb die Zah­len 1 bis 24 auf die Schrumpffolien-Sterne und gab die­se für fünf Mi­nu­ten bei 160 Grad in den Back­ofen. Durch die Lö­cher der klein und hart ge­wor­de­nen Plas­tik­ster­ne fä­del­te ich nun Ge­schenk­band. Mit­hil­fe des­sen kno­te­te ich die ein­zel­nen Ster­ne, an den ge­stanz­ten Lö­chern der Tür­chen fest.

Boden des Kalender-Baums anfertigen

Tannenbaumform für AdventskalenderDie sechs La­gen mit den Tür­chen samt Ster­nen kleb­te ich nun ver­setzt auf­ein­an­der. So ent­steht, wenn Sie von oben auf den Ad­vents­ka­len­der schau­en, ein wun­der­schö­nes Mus­ter. Nun fer­tig­te ich den Bo­den des Ad­vents­ka­len­ders an. Da­für bas­tel­te ich aus den bei­den Ele­men­ten von Scha­blo­ne #3, aus weih­nacht­lich be­druck­tem Ton­pa­pier, eine Schach­tel.

Bilder von Schachtel, die als Boden für den Adventskalender fungiertNach dem Fal­zen der Knick- und Kle­be­li­ni­en ver­kleb­te ich die bei­den Ele­men­te ein­fach mit sich selbst. Gleich im An­schluss kön­nen die bei­den Ele­men­te als Pa­pier­schach­tel zu­sam­men­ge­steckt wer­den. Die Ober­sei­te der Schach­tel be­strich ich fol­gend mit viel flüs­si­gem Kle­ber und kleb­te die­se in­mit­ten des un­te­ren En­des mei­nes Adventskalender-Baumes. Durch den Bo­den steht der Ad­vents­ka­len­der nicht nur ele­gan­ter, son­dern die Ster­ne der un­ters­ten Pa­pier­la­ge schwe­ben nun auch und hän­gen sau­ber nach un­ten.

Krone ist ein Geschenk für Heiligabend

Bild von hellblauem Geschenk mit silberfarbener SchleifeZu gu­ter Letzt bas­tel­te ich die Kro­ne des Ad­vents­ka­len­der, das Ge­schenk mit der sil­ber­far­be­nen Schlei­fe. Die Ele­men­te für die Ge­schenk­schach­tel be­fin­den sich auf Scha­blo­ne #4 und wer­den ge­nau­so an­ge­fer­tigt wie die Ele­men­te des Bo­dens. Die vier un­ter­schied­lich gro­ßen Strei­fen der­sel­ben Scha­blo­ne fer­tig­te ich aus Sil­ber­fo­lie an. Die bei­den größ­ten Strei­fen kleb­te ich über Kreuz über die Ge­schenk­schach­tel, aus den an­de­ren fer­tig­te ich die Schlei­fe an.

Bild von silberfarbener Schleife auf Geschenkverpackung

Für die Schlei­fe be­nö­ti­gen Sie ein Stück Bas­tel­draht, auf die­sen wer­den die klei­nen Strei­fen, die vor­her an bei­den Sei­ten mit ei­nem spit­zen Dot­ting­tool durch­sto­chen wer­den, auf­ge­fä­delt. Wie das ge­nau geht, zei­ge ich Ih­nen im Vi­deo ab hier. In die Mit­te der Schach­tel stach ich ein klei­nes Loch, durch die­ses ich den Bas­tel­draht der fer­ti­gen Schlei­fe durch­fä­del­te. Den Draht habe ich auf der Un­ter­sei­te der Schach­tel ver­kno­tet und die Schlei­fe da­mit be­fes­tigt. Die Ge­schenk­schach­tel kleb­te ich nun als Kro­ne auf mei­nen Ad­vents­ka­len­der. Jetzt muss die­ser nur noch mit Scho­ko­la­de be­füllt wer­den und der ers­te De­zem­ber kann kom­men.

Fazit, Einsatzgebiete & Anekdote

Von den ein­ge­setz­ten Bas­tel­tech­ni­ken her ist die­ser Ad­vents­ka­len­der aus Pa­pier ein ein­fa­ches Bas­tel­mo­tiv. Durch die 24 ein­zel­nen Tür­chen ist der Ka­len­der je­doch sehr auf­wän­dig, so­dass Sie mit ei­ner Bas­tel­zeit von gut und ger­ne drei Stun­den rech­nen kön­nen.

Ich habe die­sen Ad­vents­ka­len­der be­reits an eine gute Freun­din von mir ver­schenkt. Die Gute ist, ob­wohl sie es nicht müss­te, stän­dig auf Diät. Ab und zu be­kommt sie je­doch Heiß­hun­ger und isst al­les was im Haus ist, be­vor­zugt Sü­ßig­kei­ten. Ein in­dus­tri­ell ge­fer­tig­ter Ad­vents­ka­len­der wür­de bei ihr, so sagt sie selbst, nie­mals bis zum 24.12. über­le­ben. Ich habe ihr des­halb zu­sätz­lich zum mit Scho­ko­rie­geln be­füll­ten Ad­vents­ka­len­der noch drei Re­ser­vepa­ckun­gen mit Yo­gu­ret­te ge­schenkt. So kann sie, soll­te der Heiß­hun­ger mal wie­der ge­kom­men sein, den Ad­vents­ka­len­der ohne schlech­tes Ge­wis­sen wie­der auf­fül­len. In die Kro­ne habe ich noch eine be­son­de­re Le­cke­rei ge­legt, sie ver­sprach mir, die­se auf je­den Fall bis Hei­lig­abend nicht an­zu­rüh­ren.

Ver­wand­te The­men:

Ad­vents­kranz aus Streich­holz­schach­tel bas­teln
So­cken für den Ni­ko­laus aus Pa­pier

Mein Name ist Ve­ro­ni­ka und ich bin frei­schaf­fen­de Fine Art Künst­le­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Um mei­ner Lei­den­schaft Aus­druck zu ver­lei­hen, be­trei­be ich seit 2011 die­se Web­sei­te und wir­ke in di­ver­sen YouTube-Kanälen mit. In mei­ner Frei­zeit lie­be ich ku­li­na­ri­sche Ge­nüs­se und bin im­mer für gute Bü­cher zu ha­ben. Zur Ent­span­nung pho­to­shop­pe ich ger­ne mit sü­ßen Tier­bil­dern und weiß fes­seln­de Online-Rollenspiele über­aus zu schät­zen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kom­men­ta­re - Di­li­ge et quod vis fac!


Kategorie: Basteln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*