GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Wochenplaner zum Download

Sind Sie oft un­or­ga­ni­siert und wis­sen nicht, wo Ih­nen der Kopf steht? Dann be­nö­ti­gen Sie ei­nen gu­ten Wo­chen­pla­ner, mit dem Sie ziel­ge­rich­tet eine Auf­ga­be nach der an­de­ren ab­ar­bei­ten kön­nen. Un­se­re kos­ten­lo­sen Vor­dru­cke sind da­bei nicht nur Ter­min­ka­len­der zum Aus­dru­cken, die beim Zeit­ma­nage­ment hel­fen. Viel­mehr lässt sich mit un­se­ren viel­sei­ti­gen Wo­chen­pla­nern ein gan­zer Haus­halt schmei­ßen. So­mit ver­pas­sen Sie ga­ran­tiert kei­nen Ab­ga­be­ter­min mehr und ver­ges­sen auch nie wie­der Ihr Kind vom Fuß­ball­trai­ning ab­zu­ho­len. Zu­dem ha­ben Sie stets ein sau­be­res Ba­de­zim­mer und im­mer ei­nen vol­len Kühl­schrank.

Wochenplaner zum Ausdrucken

Bild von WochenplanZum hand­schrift­li­chen Aus­fül­len des Wo­chen­plans ist un­se­re PDF-Datei am bes­ten ge­eig­net. Mit ei­nem Links­klick auf das Vor­schau­bild kön­nen Sie die vier­tei­li­ge Plan­er­samm­lung öff­nen und di­rekt im An­schluss im Quer­for­mat aus­dru­cken. Die ers­te Sei­te ist da­bei wie ein ge­wöhn­li­cher Stun­den­plan für die gan­ze Wo­che auf­ge­baut. Be­kannt­lich ist das Glück mit den Tüch­ti­gen, wes­halb je­der Tag be­reits um 05:00 Uhr be­ginnt und erst nach 22:00 Uhr en­det.

Sie pla­nen Ihre Wo­che lie­ber di­rekt am Com­pu­ter? Dann spei­chern Sie sich un­se­re Plan­er­samm­lung als ODS-Datei (Libre­Of­fice).

Bild von Wochenplan, der das Zeitmanagement verbessert. Erstellt von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Ne­ben der ta­bel­la­ri­schen Zeit­ta­fel be­fin­den sich au­ßer­dem noch zwei un­ter­schied­li­che Auf­ga­ben­plä­ne und ein Me­nü­plan in der Vor­la­gen­samm­lung.

Kostenlose To-do-Listen zum Herunterladen

Bild von To-do-Liste kostenlos downloadenGe­ra­de Frei­be­ruf­ler und Stu­die­ren­de müs­sen sich das pas­si­ve Zeit­raum­den­ken ab­ge­wöh­nen. Schließ­lich zählt nur, was am Ende des Ta­ges ge­schafft wur­de. Die­se Grup­pen soll­ten des­halb eher die Diens­te von To-do-Listen in An­spruch neh­men. Wir ha­ben ei­nen Plan für ziel­ori­en­tier­tes Ar­bei­ten ent­wor­fen, auf dem nur die ein­zel­nen Wo­chen­ta­ge ohne Zeit­fens­ter auf­ge­führt sind. Für je­den Tag bie­tet die­se Vor­la­ge Platz für sechs Zie­le, die nach Er­rei­chen über ein Käst­chen ab­ge­hakt wer­den kön­nen.

Hin­weis: Wuss­ten Sie, dass die meis­ten To-do-Listen viel zu op­ti­mis­tisch ge­stal­tet sind? Vor al­lem be­son­ders ehr­gei­zi­ge Men­schen ver­ges­sen bei der Pla­nung zwei Fak­to­ren:

  1. Zu we­nig Frei­zeit ver­rin­gert die ko­gni­ti­ve Leis­tungs­fä­hig­keit be­trächt­lich.
  2. Es wird kein Puf­fer für un­er­war­te­te oder spon­ta­ne Ak­ti­vi­tä­ten ein­ge­plant.

Ein häu­fi­ges Pro­blem ist, dass bei Zeit­plä­nen un­rea­lis­ti­sche Zie­le ge­setzt und zu we­nig Puf­fer ge­nutzt wer­den. Da­bei ist zu be­den­ken, dass in der Re­gel 40 Pro­zent der ein­ge­plan­ten Zeit für un­er­war­te­te und spon­ta­ne Ak­ti­vi­tä­ten ver­wen­det wer­den.

Köl­mel, Rai­ner: Bü­ro­ar­beit - gute Or­ga­ni­sa­ti­on ist al­les. pressebox.de (02/2013).

Bild von kostenlosem Putzplan (Aufgabenliste) zum Herunterladen und AusdruckenAuch Pla­nung muss ef­fi­zi­ent sein. An­stel­le des­halb ste­tig wie­der­keh­ren­de Tä­tig­kei­ten im­mer neu in ei­nen Wo­chen­plan auf­zu­neh­men, soll­ten Sie da­für gleich eine ei­ge­ne Lis­te an­le­gen. Un­se­re zwei­te di­gi­ta­le To-do-Liste wid­met sich die­sen Rou­ti­ne­auf­ga­ben. In der lin­ken Spal­te ist ge­nug Platz, um die all­täg­li­chen Auf­ga­ben auf­zu­füh­ren. Rechts da­ne­ben müs­sen Sie dann nur noch die Wo­chen­ta­ge an­kreu­zen, an de­nen die Ar­bei­ten er­le­digt wer­den müs­sen.

  • Tipp: Die­se To-do-Liste eig­net sich auch her­vor­ra­gend als Putz­plan.

Menüplan: Mutti ist beim Friseur - heute kocht Lisa

Auch in Zei­ten von Wohn­ge­mein­schaf­ten und Patch­work­fa­mi­li­en muss es nicht je­den Tag Fisch­stäb­chen zum Es­sen ge­ben.

Bild von geilem McDonald’s Fast Food auf Küchenplan von Mutti. Szenerie erstellt von Fine Art Künstlerin Veronika Vetter

Mit­hil­fe ei­nes struk­tu­rier­ten Kü­chen­plans kann je­der ge­mes­sen an sei­nen Fä­hig­kei­ten gut für sei­nen Haus­stand ko­chen.

Bild vom Küchenplan zum HerunterladenDank un­se­res Me­nü­plans zum Aus­dru­cken kommt je­den Tag et­was War­mes auf den Tisch. Der Vor­druck ist ein Wo­chen­plan, der täg­lich in Vor­spei­se, Haupt­spei­se und Nach­spei­se un­ter­glie­dert ist. Zu­dem be­fin­det sich un­ter je­dem Menü aus­rei­chend Platz für eine Ein­kaufs­lis­te. Da­mit der Plan funk­tio­niert, muss je­dem Mit­glied des Haus­halts zu­nächst eine Far­be zu­ge­teilt wer­den.

  • Im An­schluss wird fest­ge­legt, wer zu wel­cher Zeit was kocht.
  • Am Ende soll­te je­des Feld mit der Far­be der Per­son ko­lo­riert wer­den, die zu die­sem Zeit­punkt in der Kü­che ar­bei­tet.

Das Farb­sys­tem hat meh­re­re Vor­tei­le. Es spart Platz, ist sehr aus­sa­ge­kräf­tig und je­der kann auf ei­nen Blick fest­stel­len, ob die Auf­ga­ben über die Wo­che gleich­mä­ßig ver­teilt wur­den.

Tipp: Der Kü­chen­plan lässt sich in der ODS-Datei selbst­ver­ständ­lich auch in Früh­stück, Mit­tag­essen und Abend­essen un­ter­tei­len.

Fazit: Organisierte Menschen können mehr schaffen

Ne­ben der ge­ne­rel­len Pla­nung wö­chent­li­cher Auf­ga­ben spielt vor al­lem die Rei­hen­fol­ge eine gro­ße Rol­le. Be­son­ders Ar­bei­ten, die viel En­er­gie kos­ten und Ih­nen schwer­fal­len, soll­ten ganz oben auf Ih­rer To-do-Liste ste­hen. Hin­ge­gen soll­ten mei­ner Mei­nung nach Tä­tig­kei­ten, die Sie nicht in­ter­es­sie­ren oder für die Sie schlicht kein Ta­lent ha­ben in kei­ner Zei­le Ih­res Wo­chen­pla­ners zu fin­den sein.

Denn ist nicht die ein­fäl­tigs­te Weis­heit des Per­so­nal­we­sens der Leit­spruch: Stär­ken stär­ken - Schwä­chen schwä­chen? Was soll es nüt­zen wert­vol­le Le­bens­zeit für sei­ne Schwä­chen zu op­fern, wenn sich je­des In­di­vi­du­um aus­schließ­lich durch sei­ne Stär­ken de­fi­niert?

[...] ein Kerl, der um an­de­rer wil­len, ohne daß es sei­ne ei­ge­ne Lei­den­schaft ist, sich um Geld, oder Ehre, oder sonst was, ab­ar­bei­tet, ist im­mer ein Thor.

Goe­the von, Jo­hann Wolf­gang: Die Lei­den des jun­gen Wert­hers. 12. Auf­la­ge. Mün­chen: Deut­scher Ta­schen­buch Ver­lag GmbH & Co. KG 2014.

Ver­wand­te The­men:

Wie schrei­be ich ein Pro­to­koll? An­lei­tung und Vor­druck
Was steht in ei­nem Prak­ti­kums­be­richt?

Mein Name ist Sa­scha ali­as Ki­lo­byte und ich bin Blog­ger seit 2009. Als Lieb­ha­ber und Be­wun­de­rer der bil­den­den Küns­te pu­bli­zie­re ich hier seit 2011 An­lei­tun­gen und Er­fah­rungs­be­rich­te über die schö­nen Din­ge des Le­bens. Au­ßer­dem sor­ge ich für die Funk­tio­na­li­tät von GWS2.de. Ich mag Pin­gui­ne, die Wei­ma­rer Klas­sik, Quen­tin Ta­ran­ti­no und für ita­lie­ni­sches Es­sen mit ei­nem Glas Grau­bur­gun­der ma­che ich fast al­les.


Kategorie: Blog
  • Sam sagt:

    Vol­ler Kühl­schrank und sau­be­res Bad? Der Plan muss zau­bern kön­nen 😀 Im Ernst, tol­ler Ser­vice! Die 2do Lis­te zum Ab­ha­keln ist ge­nau was ich ge­sucht habe. Dan­ke und tschö!

  • Johanna Kuhn sagt:

    Tol­ler Ser­vice 😉 Wir be­nut­zen in mei­ner WG ab heu­te die zwei­te To-do-Liste als Putz­plan für un­se­re bei­den Bä­der. Nein Stu­den­ten sind nicht faul 🙂 wir hät­ten es nur nicht bes­ser ma­chen kön­nen *lol* Also vie­len Dank und su­per dass du LO ge­nom­men hast. LG Jo­han­na & Co.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*