GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Vordruck Praktikumsbericht

In den meis­ten Schul­for­men ge­hört es für die Schü­ler dazu, min­des­tens ein Be­triebs­prak­ti­kum zu ab­sol­vie­ren. Die aus­ge­führ­ten Ar­bei­ten müs­sen in ei­nem Prak­ti­kums­be­richt fest­ge­hal­ten wer­den. Die­ses ta­bel­la­ri­sche Do­ku­ment dient nicht nur als er­wei­ter­tes Un­ter­richts­ma­te­ri­al, son­dern kann zu­gleich als de­tail­lier­ter Tä­tig­keits­nach­weis für den Le­bens­lauf oder die Ar­beits­agen­tur ver­wen­det wer­den. Doch wie sieht so ein Prak­ti­kums­be­richt aus und was muss dar­in al­les ent­hal­ten sein? Mit un­se­rem kos­ten­lo­sen Vor­druck be­kom­men Sie eine vor­for­ma­tier­te Vor­la­ge, die Sie nur noch aus­fül­len müs­sen. Au­ßer­dem kön­nen Sie durch un­se­ren Mus­ter­prak­ti­kums­be­richt blät­tern und se­hen gleich, wor­auf es Ih­rer Lehr­kraft an­kommt.

Vordruck für Praktikumsbericht

Bild vom Praktikumsbericht zum HerunterladenSie möch­ten den täg­li­chen Be­richt für Ihr Be­triebs­prak­ti­kum am liebs­ten hand­schrift­lich aus­fül­len? Dann kli­cken Sie links auf das Bild, um den Vor­druck als PDF-Datei zu öff­nen. Die­se Blan­ko­vor­la­ge be­steht aus ei­nem Deck­blatt und ei­ner Ta­ges­be­richt­sei­te. Nach­dem Sie sich die Da­tei ge­spei­chert ha­ben, kön­nen Sie sich für je­den Prak­ti­kums­tag eine neue Sei­te zum hän­di­schen Er­fas­sen Ih­rer ge­leis­te­ten Tä­tig­kei­ten aus­dru­cken.

Falls Sie es be­vor­zu­gen, Ih­ren Prak­ti­kums­be­richt di­rekt am Com­pu­ter zu füh­ren, dann be­nö­ti­gen Sie un­se­re ODS-Datei (Libre­Of­fice).

  • Der di­gi­ta­le Vor­druck ver­fügt über zwei Ta­bel­len, die sich aus ei­nem Deck­blatt und ei­nem Ta­ges­be­richt zu­sam­men­set­zen.

Bild vom Praktikumsbericht für die Schule im Schnellhefter (Betriebspraktikum)

  • Mit ei­nem Rechtsklick auf die Ta­bel­le „Ta­ges­be­richt Blan­ko” ha­ben Sie über den Punkt „Ta­bel­le verschieben/kopieren” die Mög­lich­keit, die Da­tei auf be­lie­big vie­le Prak­ti­kums­ta­ge zu er­wei­tern.

Was steht im Praktikumsbericht?

Bild vom Musterbeispiel für einen Praktikumsbericht (Betriebspraktikum Schule)Ein Prak­ti­kums­be­richt ist wie ein Be­richts­heft für die Be­rufs­aus­bil­dung auf­ge­baut und wird stich­punkt­ar­tig ge­führt. Den­noch soll­ten Sie ver­su­chen, die ein­zel­nen Fel­der in gan­zen und vor al­lem feh­ler­frei­en Sät­zen aus­zu­fül­len. Wie ein kor­rekt ge­führ­ter Ta­ges­be­richt für ein Schü­ler­prak­ti­kum im Ein­zel­han­del aus­se­hen kann, er­fah­ren Sie, wenn Sie rechts auf das Bild kli­cken.

Das­sel­be Mus­ter­bei­spiel¹ kön­nen Sie eben­falls als ODS-Datei her­un­ter­la­den. Tipp: Die Bei­spiel­da­tei zeigt Ih­nen zu­dem, wie Sie Ihre Ein­trä­ge in der Blan­ko­vor­la­ge an­sehn­lich for­ma­tie­ren.

Warum muss ein Praktikumsbericht geführt werden?

Ein Prak­ti­kums­be­richt ist kei­ne nutz­lo­se Be­schäf­ti­gungs­the­ra­pie, son­dern hat vie­le Funk­tio­nen:

  1. Nach­weis über Be­triebs­prak­ti­kum. Nicht je­der Be­trieb stellt für ein ein- oder zwei­wö­chi­ges Prak­ti­kum ein Zeug­nis aus. Wenn Sie sich nach der Schu­le für ei­nen Aus­bil­dungs­platz be­wer­ben und in Ih­rem Le­bens­lauf das ab­ge­leis­te­te Be­triebs­prak­ti­kum an­ge­ben, ist der Be­richt der Nach­weis da­für.
  2. Sorg­falts­pflicht für den Prak­ti­kums­be­trieb. In ei­nem Prak­ti­kum geht es dar­um, die Bran­che des Un­ter­neh­mens ken­nen­zu­ler­nen. Wenn Sie als kos­ten­lo­se Putz­kraft be­schäf­tigt wer­den, dies in ei­nem Prak­ti­kums­be­richt fest­hal­ten und ei­nem Be­triebs­ver­ant­wort­li­chen oder Ih­rem Leh­rer zei­gen, kön­nen und wer­den die­se re­agie­ren.
  3. Kon­trol­le für die Lehr­kraft. Das Be­triebs­prak­ti­kum fin­det an­stel­le des re­gu­lä­ren Schul­un­ter­richts statt. In die­ser Zeit ist ge­ne­rell Ihre Lehr­kraft für Sie ver­ant­wort­lich und muss des­halb wis­sen, was Sie wo und zu wel­cher Zeit ge­macht ha­ben.

Nut­zen Sie den Vor­druck und füh­ren Sie Ih­ren Prak­ti­kums­be­richt sau­ber und or­dent­lich, dann wer­den Sie spä­ter da­von pro­fi­tie­ren.

Warum müssen Praktika absolviert werden?

Bild von Ausfüllhilfe für den SchülerpraktikumsberichtDas Schü­ler­prak­ti­kum wird oft­mals als läs­ti­ge Not­wen­dig­keit emp­fun­den. Tat­säch­lich ge­hö­ren Be­triebs­prak­ti­ka in be­rufs­vor­be­rei­ten­den Schu­len (Mittel- und Re­al­schu­len) fest zum Lehr­plan. Die­se Aus­bil­dungs­form zählt zur öko­no­mi­schen Bil­dung und Be­rufs­wahl­vor­be­rei­tung. Letz­te­res ist in Zei­ten, in de­nen rund 24 Pro­zent der Aus­zu­bil­den­den vor­zei­tig die Leh­re ab­bre­chen be­son­ders wich­tig.

Die Lö­sungs­quo­te (ins­ge­samt) stieg im Be­ob­ach­tungs­zeit­raum von 23,0 Pro­zent (2010) auf 25,0 Pro­zent 2013 und sank 2014 ge­ring­fü­gig auf 24, 7 Pro­zent.

Schrö­der, Paul M.: Aus­bil­dungs­ver­trä­ge: neu ab­ge­schlos­sen und vor­zei­tig ge­löst – Bund und Län­der 2010 bis 2014. biaj.de (PDF) (11/2016).

Ein Be­triebs­prak­ti­kum soll dazu die­nen, dass je­der Schü­ler dazu ge­bracht wird, sein Ar­beits­ver­hal­ten kri­tisch zu re­flek­tie­ren.

  • Des Wei­te­ren soll je­der Schü­ler er­fah­ren, ob er be­reits die nö­ti­ge Rei­fe be­sitzt, um Ar­beits­mit­tel und Ma­schi­nen pfleg­lich zu be­die­nen.
  • Au­ßer­dem be­kom­men die Prak­ti­kan­ten di­rek­tes Feed­back in Sa­chen so­zia­ler Kom­pe­tenz und Kör­per­hy­gie­ne.

Vor al­lem je­doch soll ein Be­triebs­prak­ti­kum ei­nen Kon­trast zum ge­wohn­ten Schul­all­tag her­stel­len und ei­nen Ein­blick in die be­vor­ste­hen­de Be­rufs­aus­bil­dung ge­ben.

Fazit und Kritik an Lehrkräften

Aus mei­ner Er­fah­rung weiß ich, dass die Be­triebs­prak­ti­ka von Lehr­kräf­ten oft­mals nur halb­her­zig durch­ge­führt wer­den. Die Auf­ga­be des Lehr­kör­pers be­steht in Prak­ti­kums­wo­chen ei­gent­lich dar­in, die Be­triebs­stät­ten der Schü­ler auf­zu­su­chen und die Tä­tig­kei­ten zu über­wa­chen. In vie­len Fäl­len wird dies al­ler­dings nicht sorg­fäl­tig ge­macht, son­dern die Zeit für Kor­rek­tu­ren oder die Un­ter­richts­vor­be­rei­tung in­ner­halb der Schu­le ge­nutzt. Dann kommt es na­tür­lich dazu, dass Be­trie­be ihre Prak­ti­kan­ten als La­ger­hilfs­kräf­te oder Putz­per­so­nal miss­brau­chen. In die­sem Sze­na­rio ist ein Prak­ti­kums­be­richt selbst­ver­ständ­lich über­flüs­sig.

Ver­wand­te The­men:

Schul­ent­schul­di­gung für Bay­ram zum Down­loa­den
Vor­druck für Li­ni­en­pa­pier zum Aus­dru­cken

¹Die­ser Text stellt kei­ne Rechts­be­ra­tung dar. Die Ver­wen­dung der Vor­la­gen ge­schieht auf ei­ge­nes Ri­si­ko.

Mein Name ist Sa­scha ali­as Ki­lo­byte und ich bin Blog­ger seit 2009. Als Lieb­ha­ber und Be­wun­de­rer der bil­den­den Küns­te pu­bli­zie­re ich hier seit 2011 An­lei­tun­gen und Er­fah­rungs­be­rich­te über die schö­nen Din­ge des Le­bens. Au­ßer­dem sor­ge ich für die Funk­tio­na­li­tät von GWS2.de. Ich mag Pin­gui­ne, die Wei­ma­rer Klas­sik, Quen­tin Ta­ran­ti­no und für ita­lie­ni­sches Es­sen mit ei­nem Glas Grau­bur­gun­der ma­che ich fast al­les.


Kategorie: Blog
  • Silvie Wengler sagt:

    Hal­lo, erst mal vie­len Dank für die tol­len Vor­dru­cke. Vor al­lem das Mus­ter hat mir sehr ge­hol­fen. Mein Sohn muss­te letz­te Wo­che ein Prak­ti­kum von der Schu­le aus ma­chen und war bei ei­nem Le­bens­mit­tel­dis­coun­ter. Heu­te fällt sei­ner Leh­re­rin ein, dass sie ei­nen Prak­ti­kums­be­richt bis Ende der Wo­chen ha­ben will - toll. Wir sa­ßen bis jetzt da und ha­ben das mit Ih­rem Vor­druck nach­ge­holt.

    Sei­ne Leh­re­rin war am ers­ten Prak­ti­kums­tag mal kurz im La­den, an­sons­ten war er al­lei­ne. Er hat ge­lernt, wie er Do­sen von ei­ner Pa­let­te in ein Re­gal räumt und wie er das Tro­cken­la­ger kehrt. In der Wo­che wäre mir lie­ber ge­we­sen, wenn sie Un­ter­richt ge­habt hät­ten, wenn ich ehr­lich bin.

    Okay das woll­te ich nur los wer­den. Al­les Lie­be und vie­len Dank für Ihre Mühe 🙂

  • Carmen sagt:

    Moin Leu­te ohne den Vor­druck und das Mus­ter wä­ren wir auf­ge­schmis­sen ge­we­sen, dan­ke. Mein Sohn muss­te in den Win­ter­fe­ri­en den Prak­ti­ums­be­richt nach­ho­len. Das Prak­ti­kum hat er schon im No­vem­ber ma­chen müs­sen, er war in ei­ner Tex­til­fa­brik hier in Lü­ne­burg im La­ger. Sei­ne Klas­sen­leh­re­rin mein­te, sie braucht den Be­richt für die Be­rufs­be­ra­tungs­wo­che, naja. Im Prak­ti­kum hat er Kis­ten von A nach B ge­bracht, ge­fro­ren und ge­kehrt. Im­mer­hin weiß er jetzt, wo er mal nicht ar­bei­ten will 🙂 das ist doch schon mal was. Vie­len Dank - Car­men & An­hang.

  • Bärbel Lahnsfeld sagt:

    Gu­ten Tag, ich möch­te mich zu­erst be­dan­ken und dann et­was zu den Be­triebs­prak­ti­ka schrei­ben. Mein Sohn (8. Klas­se) muss­te für die Schu­le den Prak­ti­kums­be­richt nach­ho­len, da er ihn vor ei­nem hal­ben Jahr nicht ein­ge­reicht hat. Ihr Mus­ter hier ist per­fekt, vie­len herz­li­chen Dank!

    Zu sei­nem Prak­ti­kum:
    Er war bei ei­nem sehr be­kann­ten In­dus­trie­un­ter­neh­men ein Prak­ti­kum als In­dus­trie­me­cha­ni­ker ma­chen. Da­bei saß er fünf Tage lang in ei­ner Lehr­lings­werk­statt und hat ein Stück Me­tall auf 100 Gramm ge­feilt. Am Nach­mit­tag hat er dann mit den an­de­ren „In­sas­sen” die Werk­statt ge­putzt.

    Kein Wun­der, dass in Deutsch­land nie­mand mehr eine Aus­bil­dung be­ginnt und selbst Ju­gend­li­che aus an­de­ren EU-Staaten lie­ber in ih­rer Hei­mat ar­beits­los blei­ben als sich das hier an­zu­tun.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*