GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Wichtel basteln - Weihnachtsdekoration und Verpackung

Klei­ne Wich­tel hel­fen be­kannt­lich dem Weih­nachts­mann beim Ver­pa­cken der Ge­schen­ke, tra­gen grü­ne Klei­dung und trei­ben ger­ne Scha­ber­nack. Für mei­ne Weih­nachts­de­ko­ra­ti­on habe ich ei­nen drei­di­men­sio­na­len Wich­tel aus Pa­pier ge­bas­telt. Wenn Sie auf der Su­che nach ei­ner lus­ti­gen De­ko­idee sind, könn­te die­ser sym­pa­thi­sche Wich­tel et­was für Sie sein, die Scha­blo­nen dazu fin­den Sie in die­sem Ar­ti­kel.

Wichtel aus Papier mit Mütze

Bild von Wichtel zur Weihnachtszeit

Die­ser schmu­cke Wich­tel aus Pa­pier ist 25 Zen­ti­me­ter hoch und 9 breit. Er ist ein Sitz­mo­tiv, denn sei­ne Bei­ne sind la­bil und hän­gen. Der Kör­per und Kopf des Wich­tels kann ge­öff­net und dar­in et­was ver­steckt wer­den, dem­nach ist die­ses Bas­tel­mo­tiv auch per­fekt als weih­nacht­li­che Ge­schenk­ver­pa­ckung ge­eig­net.

Bild von Material für einen PapierwichtelFür das weih­nacht­li­che Mo­tiv ver­wen­de­te ich grü­ne Well­pap­pe, Ton­pa­pier in Rot, Haut­far­ben, Weiß und Braun, Trans­pa­rent­pa­pier in Grün, gol­de­ne Bas­tel­fo­lie, Fi­ne­li­ner, Blei­stift, Li­ne­al, Falz­beil, Sche­re, Zick-Zack-Schere, Bas­tel­mes­ser und die drei Bas­tel­scha­blo­nen (#1/#2/#3). Die drei Scha­blo­nen müs­sen Sie im Quer­for­mat auf je­weils ein DIN A4 Pa­pier aus­dru­cken. Auf der ers­ten Scha­blo­ne fin­den Sie die Ele­men­te für den Kör­per­bau und die De­ko­knöp­fe. Auf der Zwei­ten ist al­les für das Ge­sicht, die Müt­ze und die je­wei­li­ge De­ko­ra­ti­on da­für. Die Scha­blo­ne Num­mer drei be­steht aus Gür­tel, Kra­gen und Schu­he.

Bastelschritte für den Papierwichtel

Bild von WellpappenkörperBe­gin­nen Sie mit der ers­ten Scha­blo­ne und zeich­nen Sie die Kör­per­ele­men­te auf Well­pap­pe auf. Fal­zen Sie die Kle­be­li­ni­en und schnei­den die ei­nen run­den Bo­gen, mit­hil­fe ei­nes Bas­tel­mes­sers, auf dem Rü­cken des Wich­tels aus. Im An­schluss kön­nen Sie den ecki­gen, drei­di­men­sio­na­len Wich­tel­kör­per mit viel Kle­ber zu­sam­men­kle­ben. Die vier Kan­ten des Kör­pers se­hen nicht so schön aus, des­halb habe ich die­se noch mit grü­nen Strei­fen aus Trans­pa­rent­pa­pier ver­klei­det. Jetzt le­gen Sie die­sen Teil bei­sei­te und las­sen die­sen gut trock­nen.

Bild von WichtelfüßenDie Ele­men­te für die Schu­he, wel­che ge­nau­so aus­se­hen wie die von El­fen, fin­den Sie auf der drit­ten Scha­blo­ne. Die­se sind bei mir aus brau­nem Ton­pa­pier mit ei­ner gol­de­nen Bom­mel aus Bas­tel­fo­lie ver­ziert. Die Bei­ne be­stehen je­weils aus zwei Strei­fen Ton­pa­pier, bei mir in Rot und in Weiß. Ein Strei­fen ist 2,5 Zen­ti­me­ter breit und 50 lang. Die Pa­pier­strei­fen wer­den ab­wech­selnd, quer über­ein­an­der ge­legt und der An­fang und das Ende ver­klebt. Die Bei­ne las­sen sich also auf­zie­hen wie ein Ak­kor­de­on und wer­den dann an Kör­per und Schu­he ge­klebt. Nach dem glei­chen Prin­zip, wird das Müt­zen­band für die Bom­mel ge­fer­tigt. Hier sind die Pa­pier­strei­fen 0,50 Zen­ti­me­ter breit und 30 lang.

Kopf des Wichtels ist eckig

Bild von Bastelanleitung für einen WichtelkopfDie Ele­men­te für den Wich­tel­kopf be­fin­den sich auf Scha­blo­ne Num­mer drei. Die­ser be­steht bei mir aus haut­far­be­nem Ton­pa­pier. Der Kopf ist wie eine Pa­pier­schach­tel auf­ge­baut und lässt sich hin­ten öff­nen.  Oh­ren, Nase, Mund und Au­gen be­fin­den sich eben­falls auf der Scha­blo­ne und müs­sen nur auf­ge­zeich­net, aus­ge­schnit­ten und auf­ge­klebt wer­den. Die grü­nen Au­gen sind bei mir aus Trans­pa­rent­pa­pier, wenn Sie dies nicht zur Hand ha­ben, geht ge­nau­so gut Ton­pa­pier.

Verzierungen und zusammenbauen des Wichtels

Bild vom Körper eines WichtelsKle­ben Sie nun die Arme an, die­se be­fin­den sich auf der zwei­ten Scha­blo­ne, be­stehen aus Ton­pa­pier, wer­den nach un­ten hin brei­ter ge­rollt und oben ver­klebt. In die Arme wer­den nun die Hän­de ge­klebt. Im An­schluss kleb­te ich die zwei gol­de­nen Man­tel­knöp­fe an. Da­mit man die Kle­be­stel­len der Arme nicht sieht, be­kommt der Wich­tel nun noch ei­nen ro­ten Kra­gen aus Ton­pa­pier.  Zu gu­ter Letzt wird der brau­ne Gür­tel mit gol­de­ner Schnal­le um die Tail­le des Wich­tels ge­klebt.

Bild vom Flechten einer WichtelmützeDie Müt­ze des Wich­tels be­steht aus ro­tem Ton­pa­pier und be­fin­det sich auf der zwei­ten Scha­blo­ne. Vor dem Ver­kle­ben, flech­ten Sie das Bom­mel­band und kle­ben Sie ans un­te­re Ende zwei Bom­meln aus Bas­tel­fo­lie. Jetzt kön­nen Sie die Müt­ze ver­kle­ben und gol­de­ne Knöp­fe zur Ver­zie­rung auf­kle­ben. Die gol­de­ne Krem­pe be­fin­det sich nicht auf der Scha­blo­ne, die­se habe ich mit ei­ner Zick-Zack-Schere frei zu­recht­ge­schnit­ten.

Fazit und Einsatzgebiete des Wichtels

Die­ses weih­nacht­li­che Bas­tel­mo­tiv be­nö­tigt vor al­lem Zeit, ich be­nö­tig­te für den Wich­tel zir­ka 3 Stun­den Bas­tel­zeit. Der Ma­te­ri­al­ein­satz ist nor­mal, vor al­lem wird Ton­pa­pier be­nö­tigt.

Ich habe den Wich­tel ges­tern am Sonn­tag mit mei­nen bei­den klei­nen Nich­ten ge­bas­telt, bzw. hat je­der von uns sei­ne ei­ge­ne Fi­gur zu­sam­men­ge­baut. Für Kin­der ist der lus­ti­ge Pa­pier­wich­tel also auch ge­eig­net, ich muss­te nur beim Flech­ten der Bei­ne und des Bom­mel­ban­des hel­fen.

Ich be­nut­ze das drei­di­men­sio­na­le Mo­tiv als Ge­schenk­ver­pa­ckung für eine Freun­din, die auch ab­seits von Weih­nach­ten to­tal auf Ko­bol­de, Geis­ter und My­tho­lo­gien steht. Was ich für Sie in den Wich­tel lege, kann ich na­tür­lich nicht schrei­ben falls Sie hier mit­liest. Da­bei fällt mir ein, ken­nen Sie Weih­nachts­wich­teln? Eine bes­se­re Ge­schenk­ver­pa­ckung für die­se Tra­di­ti­on kann ich mir ge­ra­de nicht vor­stel­len.

Ver­wand­te The­men:

Schnee­mann als Weih­nachts­de­ko­ra­ti­on
Ori­ga­mi Wich­tel - Falt­an­lei­tung

Ve­ro­ni­ka Hel­ga Vet­ter ist frei­schaf­fen­de Kunst­hand­wer­ke­rin und Gra­fi­ke­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Seit dem Jah­re 2011 be­treibt die kon­ser­va­ti­ve Ehe­frau und Mut­ter meh­re­re In­ter­net­prä­sen­zen. Auf GWS2.de stellt „Vro­ni” nicht nur Bas­tel­an­lei­tun­gen, son­dern auch Vor­dru­cke und Kin­der­mal­spie­le kos­ten­los zur Ver­fü­gung. Zu­dem setzt sich die Ka­tho­li­kin da­für ein, dass die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ein sou­ve­rä­ner Na­tio­nal­staat bleibt, in dem kul­tu­rel­le Bil­dung und Fa­mi­li­en­wer­te ei­nen ho­hen Stel­len­wert ha­ben. Ihr Mot­to: Je ka­put­ter die Welt drau­ßen, des­to hei­ler muss sie zu Hau­se sein. (Rein­hard Mey)


Kategorie: Basteln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*