GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Vorlage für Nachhilfe geben und nehmen

Die reine Wissensvermittlung rückt an Schulen immer weiter in den Hintergrund. Aus diesem Grund müssen Fertigkeiten, die zum Erreichen des Klassenziels erforderlich sind, intensiv zu Hause eingeübt werden. Wer sich alleine schlecht motivieren kann, der hat die Möglichkeit auf einen Nachhilfelehrer zurückzugreifen. Doch wie bekommen Sie eine kompetente Fachkraft, die Ihnen preisgünstige Nachhilfestunden gibt? Ganz einfach, indem Sie ein Gesuch in der Nähe Ihres Wohnorts aufhängen. Die Vorlage dafür können Sie hier kostenlos herunterladen. Hingegen unser digitaler Vordruck für ein Nachhilfeangebot richtet sich an Schüler und Studenten, die selbst gerne Nachhilfestunden geben möchten.

Ich suche Nachhilfe – Vorlage

Bild von Nachhilfegesuch - kostenlose Vorlage zum AusdruckenUnsere Vorlage¹ für ein Nachhilfegesuch erhalten Sie, indem Sie links auf das Vorschaubild klicken. Die kleine ODS-Datei (LibreOffice) ist im Hochformat und bietet an der rechten Blattseite zehn vorgefertigte Abrisszettel. Eine weitere Besonderheit des Vordrucks ist, dass Sie gleich Ihre Preisvorstellungen und Ihre bevorzugten Nachhilfezeiten mit angeben können.

Außerdem verfügt die Datei bereits über einige Formeln. Dadurch müssen Sie nur den ersten Abrisszettel ausfüllen und die anderen Felder übernehmen dann automatisch Ihre Kontaktdaten.

Hinweis: Sie möchten gleich etwas über sich selbst und Ihre Lernschwierigkeiten bekannt geben, damit Interessenten sofort wissen, worauf sie sich einlassen? Kein Problem, denn die Vorlage bietet für diesen Zweck ein persönliches Textfeld.

Wo finde ich einen guten Nachhilfelehrer?

Bild von bunten Abrisszetteln für private Nachhilfe - Vorlage zum AusdruckenSie haben die Vorlage ausgefüllt und ausgedruckt? Dann stellt sich natürlich die Frage, wo Sie Ihr Gesuch nun aufhängen sollen. Tipp: Falls Sie in einer Stadt leben, in der es eine Universität oder eine größere Fachhochschule gibt, ist die dazugehörige Mensa der perfekte Ort. Die Kantine für Studenten wird vom ansässigen Studentenwerk betrieben und verfügt in der Regel über ein großes Schwarzes Brett. Dort können Sie Ihr Nachhilfegesuch kostenlos anpinnen.

  • Erfahrung: In einer Mensa finden Sie auch die Studenten, die für sehr geringe Stundensätze arbeiten würden, was jedoch nichts über die Qualität der Nachhilfe aussagt.

Bei Ihnen gibt es keine Hochschulen? Dann gehen Sie in das Sekretariat eines örtlichen Gymnasiums und bitten Sie darum Ihr Gesuch auszuhängen.

Vordruck – Ich biete Nachhilfe an

Bild von Vordruck zum Nachhilfe gebenUnser Vordruck für ein Nachhilfeangebot ist im Querformat. Mit einem Linksklick auf das Vorschaubild lässt sich die ODS-Datei herunterladen. Auch in dieser Datei sind Formeln für die zehn Abrisszettel hinterlegt, sodass Sie nur einmal Ihre Kontaktdaten eintragen müssen. Als besonderes Extra enthält dieses Nachhilfeangebot ein Preisfeld. Bevor Sie dieses Kästchen ausfüllen, sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

  • Gilt Ihr Angebot für eine ganze Stunde oder lediglich für eine Schulstunde?
  • Bieten Sie Nachhilfe im gesamten Stadtbereich an oder erheben Sie für bestimmte Postleitzahlengebiete eine Anfahrtspauschale? Dieser Punkt wird oft vernachlässigt, obwohl Studententickets zumeist nicht alle Stadtgebiete abdecken.

Tipp: Wenn Sie also beispielsweise in Hamburg-Harburg wohnen und Sie zu Ihrem Schüler nach Hamburg-Sasel fahren müssen, sollten Sie die Fahrtzeit und die Fahrtkosten mit einkalkulieren.

Bild von einem Nachhilfeangebot für Spanisch von der heißen Marie aus Kolumbien. Foto von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Hinweis: Nutzen Sie vor allem auch das mittlere Textfeld um Ihre Fähigkeiten aussagekräftig zu beschreiben. Hier könnten Sie zudem angeben, ob Sie eventuell spezielles Lernmaterial zur Verfügung stellen.

Wohin mit meinem Nachhilfeangebot?

Nachhilfe wird vor allem in der Sekundarstufe I nachgefragt. Dementsprechend sollte Ihr Angebot vor allem die Eltern der Schulkinder ansprechen. Meine Kommilitonen und ich haben seinerzeit stets gute Erfahrungen mit den Schwarzen Brettern von Einzelhandelsläden gemacht. Egal, ob Marktkauf, Edeka, REWE oder Kaufland, im Eingangsbereich gibt es immer eine Möglichkeit zum Aufhängen solcher Angebotszettel.

Hinweis: Sobald Sie einmal die ersten Erfolge mit einem Schüler feiern, wird es ohnehin nicht lange dauern, bis Sie automatisch weitere Anfragen erhalten.

Fazit: Nachhilfe boomt – profitieren vom schlechten Schulsystem

Eltern in Deutschland geben monatlich durchschnittlich 87,00 Euro für Nachhilfe aus.

Unter Berücksichtigung dieser Verteilung wurden dann die durchschnittlichen
Gesamtausgaben je Monat in Höhe von 87 Euro ermittelt.

Klemm, Klaus und Hollenbach-Biele, Nicole: Nachhilfeunterricht in Deutschland. bertelsmann-stiftung.de (PDF) (04/2017).

Somit gehört privater Nachhilfeunterricht bereits fest zum Schulalltag. Längst werden diese Angebote nicht mehr nur von leistungsschwachen Schülern nachgefragt, sondern dienen auch immer häufiger dazu, einen guten Notenschnitt zu erreichen.

Nachhilfeangebote werden sogar bereits in der Grundschule angenommen, um den Übertritt auf das Gymnasium zu schaffen.

Schon ab der 3. Klasse bekam Claudia Nachhilfe, zwei bis drei Mal in der Woche.

Walter, Dirk: Hohe Übertrittsquoten: Mit allen Tricks aufs Gymnasium. merkur.de (04/2017).

Dort angekommen erhalten die Kids dann ohnehin Nachhilfe, um nach dem Abitur studieren zu können. Die besten Nachhilfelehrer gibt es wahrscheinlich in Hamburg, denn dort liegt die Abiturquote bei 57,7%.

Diese Statistik zeigt den Anteil der Schulabsolventen/-innen mit allgemeiner Hochschulreife an der gleichaltrigen Bevölkerung in Deutschland nach Bundesländern im Jahr 2015. […] Hamburg 57,7%.

Statista GmbH: Anteil der Schulabsolventen/-innen mit Abitur in den Bundesländern 2015. de.statista.com (04/2017).

Verwandte Themen:

Entschuldigung für die Schule zum Herunterladen
Vordruck für praktischen Wochenplaner

¹Dieser Text stellt keine Rechtsberatung dar. Die Verwendung der Vorlagen geschieht auf eigenes Risiko.

Mein Name ist Sascha alias Kilobyte und ich bin Blogger seit 2009. Als Liebhaber und Bewunderer der bildenden Künste publiziere ich hier seit 2011 Anleitungen und Erfahrungsberichte über die schönen Dinge des Lebens. Außerdem sorge ich für die Funktionalität von GWS2.de. Ich mag Pinguine, die Weimarer Klassik, Quentin Tarantino und für italienisches Essen mit einem Glas Grauburgunder mache ich fast alles.


Kategorie: Blog
  • Larina Rieter sagt:

    Sie sprechen es an, ein System der Verlierer. Ich habe zwei Kinder 13 und 15 Jahre alt und beide benötigen Nachhilfe um irgendwie auf der Realschule zu bleiben. Mein Sohn bekommt Nachhilfe in Englisch und Deutsch und meine jüngere Tochter in Rechnungswesen bzw. Wirtschaft. Ich wohne in Offenbach, alle Schulen in meinem Sprengel sind heruntergekommen, die Lehrer mit den vielen Einwandererkindern überfordert und versuchen massiv auszusieben. Zusammengerechnet habe ich dieses Jahr schon gute 700€ an Nachhilfe bezahlt von Privat bis Schülerhilfe. Jetzt suche ich wieder für meinen Sohn und so kam ich hier her für Tipps. Ich bin heilfroh wenn mein Sohn nächstes Jahr fertig wird. Grüße aus Hessen L.R.

  • Möma sagt:

    Hallo Sascha, Ihre Vordrucke für die Nachhilfe sind sehr gut ausgearbeitet. Ich bin Geschichtslehrer und betreue zugleich die Arbeitsgruppe Schülerzeitung. Des Weiteren verfasse ich ebenfalls den Jahresbericht. Nachhilfe ist gerade wieder ein ganz großes Thema bei uns, weshalb ich Ihren Artikel, samt der beiden Vordrucke in unseren Schulmedien positiv aufgreifen werde.

    Als ich vor einigen Jahrzehnten in den Schuldienst eintrat, war man als Lehrer in erster Linie Geisteswissenschaftler. Heute sind die Anforderungen an uns ganz andere. Im Gegensatz zu den 1970er Jahren steht Schülern heute das Wissen im WWW an jedem Ort zur Verfügung. Die Schule vermittelt deshalb vordergründig Kompetenzen und weniger “Hard Skills”. Ob das gut oder schlecht ist, haben wir an der Klassenfront nicht zu diskutieren.

    Viele nette Grüße, StD Möller.

    PS: Ihr Scherz in der letzten Zeile hat unser Lehrerzimmer heute sehr erheitert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*