GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Sternhalma - Strategiespiel für die Schule

Der Un­ter­richt in der Schu­le kann nicht im­mer per­fekt ge­währ­leis­tet wer­den. Mit ei­nem Leh­rer­aus­fall müs­sen die Kin­der meist ein bis zwei Schul­stun­den über­brü­cken. Da­mit die Schü­ler trotz al­lem Mög­lich­kei­ten zur Be­schäf­ti­gung ha­ben, kön­nen Sie Brett­spie­le wie das Stra­te­gie­spiel Stern­hal­ma den Schü­lern als Al­ter­na­ti­ve an­bie­ten.

Spielbrett Sternhalma

Spielbrett Sternhalma - Papierspiel für die Schule

Die ge­druck­te Sternhalma-Vorlage reicht be­reits zum Spie­len. Für mehr­ma­li­ge Ver­wen­dung emp­fiehlt sich auf der Rück­sei­te ei­nen Kar­ton als sta­bi­le Un­ter­la­ge. Ge­eig­net ist das Spiel für zwei bis sechs Per­so­nen. Als Fi­gu­ren eig­nen sich so­wohl rich­ti­ge Spiel­fi­gu­ren, als auch Knöp­fe oder selbst ge­bas­tel­te Pins. Ohne Wür­fel kann di­rek­te ge­spielt wer­den, wo­bei je­der Spie­ler ver­su­chen muss sei­ne Fi­gu­ren mög­lichst schnell auf die an­de­re Sei­te zu brin­gen.

Spielregeln zu Sternhalma

  • Zu­nächst wer­den alle Fi­gu­ren pro Spie­ler in eine der Sternza­cken auf­ge­stellt. Bei zwei bis drei Spie­lern sind es je­weils zehn Fi­gu­ren, ab vier und mehr Spie­lern re­du­ziert sich die An­zahl auf sechs Spiel­fi­gu­ren.
  • Reih­um darf nun je­der Spie­ler pro Zug eine Spiel­fi­gur ein Feld in die ge­wünsch­te Rich­tung be­we­gen. Er­gibt sich durch die Stel­lung der Fi­gu­ren eine Sprung­mög­lich­keit, egal ob dies für ei­ge­ne oder frem­de Spiel­fi­gu­ren gilt, dann darf die­ser Weg als Ab­kür­zung ge­nutzt wer­den.
  • Ziel des Spiels ist es, sei­ne Fi­gu­ren mög­lichst schnell auf die ge­gen­über­lie­gen­de Sei­te zu schaf­fen. Da­her ist ein ge­schick­tes Aus­rich­ten der Stei­ne ge­fragt. Be­son­ders schlau ist es, wenn Sie mit Ih­ren Fi­gu­ren da­bei kei­ne Sprung­chan­cen für Ihre Mit­spie­ler ein­rich­ten.

Ge­win­ner des Spiels sind Sie, wenn Sie alle Ihre Stei­ne in die ge­gen­über­lie­gen­de Sternza­cke  trans­por­tiert ha­ben und die­se die glei­che Auf­stel­lung wie beim Start zei­gen.

Ver­wand­te The­men:

Knif­fel - Wür­fel­spaß für Alle
Schif­fe ver­sen­ken - Ma­nö­ver zur See

Ve­ro­ni­ka Hel­ga Vet­ter ist frei­schaf­fen­de Kunst­hand­wer­ke­rin und Gra­fi­ke­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Seit dem Jah­re 2011 be­treibt die kon­ser­va­ti­ve Ehe­frau und Mut­ter meh­re­re In­ter­net­prä­sen­zen. Auf GWS2.de stellt „Vro­ni” nicht nur Bas­tel­an­lei­tun­gen, son­dern auch Vor­dru­cke und Kin­der­mal­spie­le kos­ten­los zur Ver­fü­gung. Zu­dem setzt sich die Ka­tho­li­kin da­für ein, dass die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ein sou­ve­rä­ner Na­tio­nal­staat bleibt, in dem kul­tu­rel­le Bil­dung und Fa­mi­li­en­wer­te ei­nen ho­hen Stel­len­wert ha­ben. Ihr Mot­to: Je ka­put­ter die Welt drau­ßen, des­to hei­ler muss sie zu Hau­se sein. (Rein­hard Mey)


Kategorie: Blog
Tag: ,

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*