GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Giraffe aus Papier basteln

Die Rö­mer wa­ren sich noch un­si­cher, ist es jetzt ein Ka­mel oder doch ein Leo­pard, und nann­ten die Gi­raf­fe Ca­me­lo­par­da­lis. Et­was merk­wür­dig sieht die Gi­raf­fe schon aus und man wun­dert sich im­mer, dass das bis zu 800 Ki­lo­gramm schwe­re Tier auf den dün­nen Bei­nen ste­hen kann und war­um es trotz des lan­gen Hal­ses nicht nach vor­ne über­kippt. Das bei der Sta­tik der lie­bens­wer­ten Gi­raf­fe al­les passt, be­wei­se ich mit mei­nem Steck­tier aus Pa­pier. Denn ich zei­ge Ih­nen, wie Sie eine Pa­pi­er­gi­raf­fe ohne Kle­ber zu­sam­men­ste­cken kön­nen.

Bild einer Papiergiraffe

Die süße Gi­raf­fe ist der Step­pen­gi­raf­fe nach­emp­fun­den, zir­ka 40 Zen­ti­me­ter hoch und 20 Zen­ti­me­ter breit. Das Steck­tier kann ganz von al­lei­ne ste­hen und ist eine wun­der­schö­ne De­ko­ra­ti­on fürs Kin­der­zim­mer. Ab­ge­se­hen von den Ver­zie­run­gen, be­nö­ti­gen Sie zum Bas­teln kei­nen Kle­ber.

Stabiles Papier für große Giraffe

Bild von Masterial zum Basteln einer PapiergiraffeWich­tigs­tes Be­stand­teil der Pa­pi­er­gi­raf­fe ist gel­bes Ton­pa­pier mit ei­ner Gram­ma­tur von 300 g/m². Für die Ex­tras ver­wen­de­te ich ge­wöhn­li­ches Ton­pa­pier in Braun und Weiß. Die schö­ne Ver­zie­rung er­reich­te ich mit­hil­fe von gel­ben Bast, Embossing-Puliver (bor­deaux), ei­nem grau­en Stem­pel­kis­sen samt Schwamms­tem­pel und Bas­tel­per­len. Als Werk­zeu­ge nahm ich eine Sche­re, flüs­si­gen Kle­ber, ei­nen Sil­ber­mar­ker, Dot­ting­tool, Eyelet-Setter, ei­nen Blei­stift und mei­ne DIN A4 Bas­tel­scha­blo­nen (#1 /#2 /#3) zur Hil­fe.

Gemusterte, gelbe Tonpapierelemente zum Basteln einer PapiergiraffeDas Grund­ge­rüst der Gi­raf­fe be­steht aus neun Tei­len, wel­che sich über die drei Scha­blo­nen ver­tei­len. Die ein­zel­nen Ele­men­te fer­tig­te ich aus dem oben er­wähn­ten Ton­pa­pier an und schnitt die Stel­len, zum spä­te­ren Ste­cken, mit ei­ner Sche­re ein. Be­vor ich je­doch die Gi­raf­fe zu­sam­men­ge­steckt habe, wur­den die Ein­zel­tei­le mit den Fle­cken ver­ziert.

Giraffen-Muster durch Embossing-Technik

Bilder vom aufbrennen der Giraffen-Flecken mithilfe der Embossing-TechnikIch nahm ei­nen Schwamms­tem­pel mit Blät­ter­mo­ti­ven und ein grau­es Stem­pel­kis­sen zur Hand und stem­pel­te den neun Ele­men­ten die Blät­ter auf. Über die feuch­ten Stem­pel­stel­len rie­sel­te ich nun Embossing-Pulver, wel­ches ich mit­hil­fe ei­ner Herd­plat­te ein­brann­te. Durch die Hit­ze wird das bor­deaux­far­be­ne Embossing-Pulver leicht bräun­lich und so­mit sieht das Giraffen-Muster sehr ori­gi­nal­ge­treu aus. Tipp: Neh­men Sie sich Zeit für die Embossing-Technik. Be­ar­bei­ten Sie ein Ele­ment nach dem an­de­ren, da­mit die Stem­pel­far­be noch feucht ist und sich die Fle­cken gut auf­bren­nen las­sen.

Giraffen-Mähne und Kopf

Bilder vom Basteln der Giraffen-MähneIch nahm das lan­ge Hals­ele­ment zur Hand und schoss mit ei­nem Eyelet-Setter ins­ge­samt 15 Lö­cher mit ei­nem Ab­stand von 0,5 Zen­ti­me­tern hin­ein. Jetzt nahm ich zwei Strei­fen gel­ben Bast dop­pelt, fä­del­te die­se durch die ein­zel­nen Lö­cher und kno­te­te so eine Giraffen-Mähne. Glei­ches wie­der­hol­te ich mit dem Schwanz. Ans Ende des brei­ten Kör­per­ele­ments kno­te­te ich eben­so ei­nen dop­pel­ten Strei­fen des gel­ben Bas­tes fest.

Bild vom Giraffenkopf aus PapierDas Ge­sicht der Gi­raf­fe be­steht aus zwei iden­ti­schen Ele­men­ten, wel­che eben­so iden­tisch ver­ziert wer­den. Die Vor­la­gen für die Au­gen, Oh­ren und Hör­ner be­fin­den sich auf Scha­blo­ne #1. Die Oh­ren habe ich aus brau­nem Ton­pa­pier an­ge­fer­tigt und ein­fach auf­ge­klebt. Ge­nau­so wie die wei­ße Grund­la­ge der Au­gen. Auf den wei­ßen Kreis kleb­te ich je­weils eine blaue Bas­tel­per­le und dar­auf ei­nen klei­nen schwar­zen Kreis (Pu­pil­le), den ich mit dem Eylet-Setter aus­ge­stanzt habe. Die Nase kön­nen Sie ent­we­der auf­ma­len oder mit klei­nen Ton­pa­pier­krei­sen auf­kle­ben.

Zusammenstecken der Papiergiraffe

Bild von Körper ohne Kopf von Giraffe aus Papier

Die ein­zel­nen Füße der Gi­raf­fe ver­klei­de­te ich mit den Hu­fen (Scha­blo­ne #2) aus brau­nem Ton­pa­pier. Im An­schluss steck­te ich den Kör­per zu­sam­men. Be­gin­nen Sie mit den bei­den Quer­ele­men­ten (Brust und Ge­säß) und ste­cken Sie dar­an die bei­den Sei­ten­tei­le mit den Fü­ßen fest. Das drei­di­men­sio­na­le Mo­tiv kann da­mit sta­bil ste­hen. Zu gu­ter Letzt wird der Kopf ge­steckt.

Bild von gestecktem Giraffenkopf aus PapierNeh­men Sie das größ­te Ele­ment der Gi­raf­fe mit der Mäh­ne und dem Schwanz zur Hand und ste­cken Sie dar­an den Kopf fest. Fi­xiert wer­den die Ele­ment für das Ge­sicht mit dem Quer­ele­ment für die Nase. Aus brau­nem Ton­pa­pier fer­tig­te ich die Hör­ner von Scha­blo­ne #1 an und kleb­te die­se der Gi­raf­fe zwi­schen die Oh­ren. Ab­schlie­ßend wird das gro­ße Hals­ele­ment in­mit­ten des Gi­raf­fen­kör­pers ge­steckt und das Steck­tier ist fer­tig.

Fazit und Trivia

Papiergiraffe von obenIns­ge­samt ist die Gi­raf­fe aus Pa­pier ein ein­fa­ches Bas­tel­mo­tiv, wel­ches sich wun­der­bar mit Kin­dern bas­teln lässt. Durch die Embossing-Technik und den Eyelet-Setter hat die Gi­raf­fe be­son­de­re Ak­zen­te be­kom­men. Wenn Sie die­se Ma­te­ria­li­en nicht zur Ver­fü­gung ha­ben, kön­nen Sie das Mus­ter ge­nau­so gut auf­ma­len und für die Mäh­ne ei­nen Bü­ro­lo­cher ver­wen­den. Für die Gi­raf­fe habe ich 90 Mi­nu­ten Bas­tel­zeit be­nö­tigt.

An Gi­raf­fen fin­de ich die Hör­ner be­son­ders lus­tig. Die­se sind mit Haut und Fell über­zo­gen und se­hen to­tal flau­schig aus. Wis­sen Sie, war­um so­wohl Giraffen-Bullen als auch Kühe Hör­ner ha­ben? Die Bul­len sto­ßen ihre Hör­ner für Brunft­kämp­fe zu­sam­men, doch was ma­chen die Weib­chen da­mit? In­ter­es­san­ter­wei­se ist die Haupt­auf­ga­be der Hör­ner, den Schä­del der Lang­häl­se vor dem An­sto­ßen zu schüt­zen. Also eine sehr nütz­li­che Vor­rich­tung für je­man­den der die meis­te Zeit sei­nen Kopf in ir­gend­wel­chen Baum­kro­nen ste­cken hat. Gi­raf­fen ver­tei­di­gen sich üb­ri­gens nicht mit den Hör­nern, son­dern mit den Vor­der­hu­fen, wo­bei aus­ge­wach­se­ne Gi­raf­fen ab­ge­se­hen vom Men­schen kei­ne Fein­de ha­ben.

Ver­wand­te The­men:

Ele­fant aus Pa­pier bas­teln
Steck­tie­re - Pin­gui­ne im Pär­chen

Ve­ro­ni­ka Hel­ga Vet­ter ist frei­schaf­fen­de Kunst­hand­wer­ke­rin und Gra­fi­ke­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Seit dem Jah­re 2011 be­treibt die kon­ser­va­ti­ve Ehe­frau und Mut­ter meh­re­re In­ter­net­prä­sen­zen. Auf GWS2.de stellt „Vro­ni” nicht nur Bas­tel­an­lei­tun­gen, son­dern auch Vor­dru­cke und Kin­der­mal­spie­le kos­ten­los zur Ver­fü­gung. Zu­dem setzt sich die Ka­tho­li­kin da­für ein, dass die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ein sou­ve­rä­ner Na­tio­nal­staat bleibt, in dem kul­tu­rel­le Bil­dung und Fa­mi­li­en­wer­te ei­nen ho­hen Stel­len­wert ha­ben. Ihr Mot­to: Je ka­put­ter die Welt drau­ßen, des­to hei­ler muss sie zu Hau­se sein. (Rein­hard Mey)


Kategorie: Basteln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*