GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Geldgeschenk für die Hochzeit - Mäuse basteln

Wenn Sie auf eine Hoch­zeit ein­ge­la­den sind, kön­nen Sie ent­we­der ei­nen Ge­schenk­wunsch ent­spre­chend der Wunsch­lis­te des Braut­paa­res er­fül­len oder Sie ver­schen­ken Geld. Wenn Sie sich für Letz­te­res ent­schei­den, müs­sen Sie dem Bräu­ti­gam kei­ne Schein­chen in den Smo­king ste­cken, son­dern ha­ben eben­so Mög­lich­kei­ten Ihr Geld­ge­schenk zu prä­sen­tie­ren. Für die­ses Ein­satz­ge­biet habe ich die dop­pel­deu­ti­ge Bas­tel­idee: „Mäu­se für die Hoch­zeit” ent­wi­ckelt.

Bild von einem Geldgeschenk (Mausefalle) aus Papier für eine Hochzeit

Aus­ge­packt be­steht das Geld­ge­schenk aus ei­nem Braut­paar aus Mäu­sen und ei­ner Mau­se­fal­le, in die das Geld ge­legt wird.

Geldgeschenk: Mäusebrautpaar mit Folie verpacktDas Bas­tel­mo­tiv ist 16 Zen­ti­me­ter hoch und 18 Zen­ti­me­ter breit. Da­mit Sie das Geld­ge­schenk auf dem Ge­schen­k­e­tisch plat­zie­ren kön­nen, wird das Mäu­se­braut­paar am Ende in durch­sich­ti­ge Fo­lie ein­ge­packt. Un­ter das Geld ist es mög­lich, noch eine Hoch­zeits­kar­te zu le­gen und schon ha­ben Sie Ih­rem Geld­ge­schenk eine sehr per­sön­li­che Note hin­zu­ge­fügt.

Stabile Mausefalle ist wichtig

Bild von Material, zum Basteln einer MausefalleFür die Sta­bi­li­tät der Mau­se­fal­le sor­gen Kar­ton­pa­pier und Ele­fan­ten­haut. Das Mäu­se­paar be­steht aus Ton­pa­pier in ver­schie­de­nen Far­ben, Me­tal­lic­pa­pier, Ho­lo­gramm­fo­lie, Na­tur­bast und Bas­tel­per­len. Als wei­te­re Be­son­der­hei­ten ver­wen­de­te ich Che­n­il­le­draht und Pom­pons. Als Werk­zeu­ge soll­ten Sie sich eine Sche­re, flüs­si­gen Kle­ber, Blei­stift, Li­ne­al und Falz­beil, ein spit­zes Dot­ting­tool, ei­nen Mar­ker in Sil­ber und Schwarz, Bas­tel­draht und eine Kom­bi­zan­ge so­wie mei­ne DIN A4 Bas­tel­scha­blo­nen (#1 / #2) zu­recht­le­gen.

Papierteile zum Bauen einer MausefalleBe­gin­nen Sie mit der Mau­se­fal­le. Zeich­nen Sie die Um­ris­se von Scha­blo­ne #1 auf Ele­fan­ten­haut auf und schnei­den Sie die­se aus. Die Tei­le von Scha­blo­ne #2 kom­men zwei­mal auf Kar­ton­pa­pier und ein­mal auf Ele­fan­ten­haut. Auf eine der Plat­ten aus Kar­ton­pa­pier kle­ben Sie die Ele­fan­ten­haut mit den La­schen von Scha­blo­ne #1. Die bei­den Ele­men­te soll­ten an­schlie­ßend so aus­se­hen, wie auf die­sem Bild.

Bilder vom Zusammenbauen einer MausefalleAls nächs­tes neh­men Sie ein Dot­ting­tool zur Hand und ste­chen die Lö­cher für die Draht­stü­cke ein. Durch die­se fäd­le ich grau­en Bas­tel­draht und bie­ge die En­den am hin­te­ren Teil der Pap­pe aus­ein­an­der. Das Draht­stück für das klei­ne be­weg­li­che Stück der Mau­se­fal­le ist et­was län­ger, so fun­giert es gleich­zei­tig als Brü­cke zwi­schen den bei­den Tei­len.  Das be­weg­li­che Zwi­schen­stück er­hält zu­dem ei­nen Ma­gne­ten (op­tio­nal), dann wird es zwi­schen den gro­ßen Teil der Mau­se­fal­le ge­legt. Kle­ben Sie jetzt die zwei­te Lage des Kar­ton­pa­piers auf die Ele­fan­ten­haut mit den La­schen.

Bilder vom Verkleiden der Papiermausefalle mit Elefantenhaut

Schnei­den Sie nun die La­schen an den Draht­über­gän­gen leicht ein, da­nach bie­gen Sie die Pa­pierl­aschen über die Pap­pe und ver­kle­ben die­se. Ver­voll­stän­di­gen Sie die Mau­se­fal­le, in­dem Sie die letz­te Schicht aus Ele­fan­ten­haut auf­kle­ben. Da­nach soll­te die­se rund­her­um mit dem Edel­pa­pier ver­klei­det sein. Durch die vier Schich­ten ist die be­weg­li­che Maus­fal­le äu­ßerst sta­bil und sieht durch die Ele­fan­ten­haut sehr hoch­wer­tig aus.

Papiermausefalle bekommt letzten Schliff

Mausefalle aus Papier mit Chenilledraht

Aus zwei Far­ben Che­n­il­le­draht form­te ich ei­nen Herz­pfeil und be­fes­tig­te die­sen an der hin­te­ren Öse der Mau­se­fal­le. Aus der an­de­ren Far­be form­te ich ein Qua­drat, wel­ches ich an den Bei­den mitt­le­ren Ösen be­fes­tig­te. Liegt der Herz­pfeil auf dem Qua­drat auf, sieht es aus wie eine ech­te Mau­se­fal­le. Wenn Sie an­stel­le von Che­n­il­le­draht ech­ten Bas­tel­draht ver­wen­den, und wie ich oben ei­nen Ma­gne­ten in die Mau­se­fal­le ein­ge­baut ha­ben, wür­de die­se so­gar leicht zu­schnap­pen.

Das Brautpaar sind Papiermäuse

Bilder vom Zusammenbau der Papiermäuse

Die bei­den Mäu­se sind wie Auf­stel­ler kon­zi­piert. Für eine Maus zeich­nen Sie zwei Sil­hou­et­ten und ein Mit­tel­stück auf Ton­pa­pier Ih­rer Wahl auf und schnei­den al­les aus. Die Knick- und Kle­be­li­ni­en des Mit­tel­stücks falz­te ich mit­hil­fe ei­nes Falz­beils und ei­nes Li­ne­als, an­schlie­ßend kleb­te ich es in­mit­ten der bei­den Sil­hou­et­ten.  Da­mit kann die Maus ste­hen und wei­ter ver­ziert wer­den.

Bild von Maus aus Papier als BräutigamAlle Ver­zie­rungs­ele­men­te (Zy­lin­der, Flie­ge, Braut­strauß etc.) be­fin­den sich auf der zwei­ten Scha­blo­ne. Die Au­gen der bei­den Mäu­se sind iden­tisch, nur die Far­be der Re­gen­bo­gen­haut ist an­ders. Die Pu­pil­len habe ich mit ei­nem schwar­zen Mar­ker aufs Ton­pa­pier auf­ge­malt und mit ei­nem Sil­ber­mar­ker wei­ter ver­ziert. Die Nase der Mäu­se ist eine Bas­tel­per­le, durch die­se ich Na­tur­bast ge­fä­delt habe. Die prä­pa­rier­te Per­le wird der Maus ein­fach auf­ge­klebt. Das In­ne­re der Oh­ren ist aus Ele­fan­ten­haut und wird eben­falls ein­fach auf­ge­klebt.

Bild von Mäusepaar aus Papier von hintenWäh­rend­des­sen den Bräu­ti­gam ein Zy­lin­der und eine Flie­ge aus Me­tal­lic­pa­pier schmückt, trägt die Braut ei­nen Braut­strauß und ei­nen Schlei­er aus Ho­lo­gramm­fo­lie. Jede der bei­den Mäu­se be­kommt au­ßer­dem noch ein Pom­pon als Schwänz­chen an­ge­klebt. Zu gu­ter Letzt wird das Pa­pier­braut­paar mit viel flüs­si­gem Kle­ber auf die Mau­se­fal­le, zwi­schen den Herz­pfeil ge­klebt.

Fazit

Mit­hil­fe die­ses Bas­tel­mo­tivs be­kommt der Satz: „Mäu­se in der Mau­se­fal­le” eine ganz neue Be­deu­tung. Das Bas­teln der Mau­se­fal­le ist nicht ganz ein­fach, je­doch woll­te ich er­rei­chen, dass die­se zum ei­nen sta­bil ist und gut aus­sieht und zum an­de­ren den An­schein er­weckt, funk­ti­ons­tüch­tig zu sein.

Ver­packt in Ge­schenk­fo­lie mit ei­ner schö­nen Schlei­fe, fun­keln und glit­zern die Mäu­se bei Licht­ein­fall durch das Me­tal­lic­pa­pier und die Ho­lo­gramm­fo­lie. Da­durch wer­den Ihre Mäu­se (Geld) per­fekt prä­sen­tiert.

Ver­wand­te The­men:

Schwä­ne als Tisch­de­ko für die Hoch­zeit
Mal­spiel mit der Maus

Mein Name ist Ve­ro­ni­ka und ich bin frei­schaf­fen­de Fine Art Künst­le­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Um mei­ner Lei­den­schaft Aus­druck zu ver­lei­hen, be­trei­be ich seit 2011 die­se Web­sei­te und wir­ke in di­ver­sen YouTube-Kanälen mit. In mei­ner Frei­zeit lie­be ich ku­li­na­ri­sche Ge­nüs­se und bin im­mer für gute Bü­cher zu ha­ben. Zur Ent­span­nung pho­to­shop­pe ich ger­ne mit sü­ßen Tier­bil­dern und weiß fes­seln­de Online-Rollenspiele über­aus zu schät­zen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kom­men­ta­re - Di­li­ge et quod vis fac!


Kategorie: Basteln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*