GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Anwesenheitslisten zum Herunterladen

Mit der Über­prü­fung der An­we­sen­heit be­ginnt in vie­len Be­rei­chen un­se­res Le­bens der Tag. Da­mit Sie sich als bei­spiels­wei­se Se­mi­nar­lei­ter ganz auf die Sa­che und we­nig um Bü­ro­kra­tie küm­mern müs­sen, kön­nen Sie hier ver­schie­de­ne An­we­sen­heits­lis­ten kos­ten­los Her­un­ter­la­den.

Klassische Anwesenheitsliste zum Abhaken

Bild von Anwesenheitsliste zum AbhakenWenn Sie die An­we­sen­heit ei­ner fes­ten Grup­pe (Klasse/Seminar/Workshop) über­prü­fen, ist die klas­si­sche An­we­sen­heits­lis­te zum Ab­ha­ken am bes­ten ge­eig­net. Mit ei­nem Klick auf das Bild, kön­nen Sie die­se An­we­sen­heits­lis­te im PDF-Format her­un­ter­la­den. Wenn Sie die­se vor­her am Com­pu­ter aus­fül­len und aus­dru­cken möch­ten, emp­feh­le ich Ih­nen den Vor­druck im ODS-Format (Open­Of­fice).

  • Die­se An­we­sen­heits­lis­te ist im Quer­for­mat. Je­der Mo­nat be­legt eine DIN A4 Sei­te und je­der Tag ein Käst­chen.

  • Am lin­ken An­fang wer­den ta­bel­la­risch die Na­men der Teil­neh­mer ein­ge­tra­gen und rechts da­ne­ben der An­we­sen­heits­sta­tus.
  • Ist ein Teil­neh­mer an­we­send wird beim ent­spre­chen­den Wo­chen­tag ein „a” ein­ge­tra­gen, wer fehlt be­kommt ein „f” und wer fehlt aber ent­schul­digt ist wird mit ei­nem „e” ver­se­hen.

Die­se An­we­sen­heits­lis­te hat ein Deck­blatt, wel­ches für Leh­rer an­ge­passt ist. Das Deck­blatt kön­nen Sie ent­we­der auf Ihr Ein­satz­ge­biet mo­di­fi­zie­ren oder Sie las­sen es ein­fach weg.

Unterschreiben auf der Anwesenheitsliste

Bild von Anwesenheitsliste zum UnterschreibenIn vie­len Be­rei­chen ist es not­wen­dig, dass die Teil­neh­mer bei je­der An­we­sen­heit un­ter­schrei­ben. Vor al­lem bei be­ruf­li­chen Se­mi­na­ren ist dies der Fall, bei de­nen Mit­ar­bei­ter ih­ren Ar­beits­platz ver­las­sen, um sich wei­ter­zu­bil­den und da­für be­zahlt wer­den. Auch in Uni­ver­si­tä­ten ist die­se Form der An­we­sen­heits­kon­trol­le gän­gig. Mit ei­nem Klick auf das Bild, kön­nen Sie die An­we­sen­heits­lis­te im PDF-Format her­un­ter­la­den. Auch am Com­pu­ter kön­nen Sie die­sen Vor­druck im ODS-Format be­ar­bei­ten und aus­dru­cken.

  • Die­se Lis­te ist im Hoch­for­mat und bie­tet stan­dard­mä­ßig Platz für 30 Teil­neh­mer.
  • In der Re­gel wird solch eine An­we­sen­heits­lis­te ein­fach bei Be­ginn der Ver­an­stal­tung durch die Rei­hen ge­ge­ben und je­der trägt sei­nen Vor- und Nach­na­men selbst ein und un­ter­schreibt in dem da­für vor­ge­se­he­nen Feld.
  • Auch hier ha­ben wir wie­der ein Bei­blatt an­ge­hef­tet, wel­ches spe­zi­ell für den Leh­rer­be­ruf kon­zi­piert ist und na­tür­lich nicht ver­wen­det wer­den muss.

Welche Anwesenheitsliste muss ich führen?

Wenn Sie das ers­te Mal ein Pro­jekt lei­ten, viel­leicht so­gar frei­be­ruf­lich und von Ih­rem Vor­ge­setz­ten bzw. Auf­trag­ge­ber dazu an­ge­hal­ten sind eine An­we­sen­heits­lis­te zu füh­ren, ent­schei­den Sie sich für das Un­ter­schrif­ten­mo­dell.

  • Im­mer wenn Sie eine An­we­sen­heits­lis­te aus der Hand ge­ben müs­sen, soll­te die­se auch von den Teil­neh­mern un­ter­schrie­ben sein. Hier geht es näm­lich meist um Geld und so hat Ihr Auf­trag­ge­ber die dop­pel­te Be­stä­ti­gung, dass an die­sem Tag das Se­mi­nar statt­ge­fun­den hat und das sein An­ge­stell­ter an­we­send war.
  • Auch wenn es um freie Plät­ze geht, oft in Uni­ver­si­tä­ten der Fall, ist die An­we­sen­heits­lis­te mit Un­ter­schrift die bes­se­re Lö­sung.

Nur wenn Sie die An­we­sen­heits­lis­te für sich selbst füh­ren, weil Sie so­wie­so der Chef sind oder als Leh­rer die Fehl­ta­ge do­ku­men­tie­ren, da­mit Sie recht­zei­tig die El­tern an­mah­nen kön­nen, emp­fiehlt sich die An­we­sen­heits­lis­te zum Ab­ha­ken.

Fazit und Tipps

An­we­sen­heit ist üb­ri­gens eine Sa­che die mit re­la­tiv we­nig Auf­wand sehr viel ein­bringt. Ken­nen Sie etwa nicht den Satz, wenn es um eine Be­wer­tung geht: „Er/Sie war im­mer da.”? Trotz Bologna-Reform an Uni­ver­si­tät im­mer noch sehr be­liebt, sind die so­ge­nann­ten Sitz­schei­ne. Kör­per­lich an­we­send sein und Ma­te­rie ver­drän­gen und da­für ei­nen Schein am Ende des Se­mes­ters be­kom­men.

Ver­wand­te The­men:

Wie schreibt man ein Pro­to­koll?
Ent­schul­di­gung zum Her­un­ter­la­den

Mein Name ist Sa­scha ali­as Ki­lo­byte und ich bin Blog­ger seit 2009. Als Lieb­ha­ber und Be­wun­de­rer der bil­den­den Küns­te pu­bli­zie­re ich hier seit 2011 An­lei­tun­gen und Er­fah­rungs­be­rich­te über die schö­nen Din­ge des Le­bens. Au­ßer­dem sor­ge ich für die Funk­tio­na­li­tät von GWS2.de. Ich mag Pin­gui­ne, die Wei­ma­rer Klas­sik, Quen­tin Ta­ran­ti­no und für ita­lie­ni­sches Es­sen mit ei­nem Glas Grau­bur­gun­der ma­che ich fast al­les.


Kategorie: Blog
Tag:
  • Serkan Cicek sagt:

    Gu­ten Tag die Lis­te funk­tio­niert ein­wand­frei und hat mir sehr viel or­ga­ni­sa­to­ri­sche Ar­beit er­spart. Bei mir im In­sti­tut ver­wen­det man lei­der im­mer noch aus­schließ­lich Mi­cro­soft Of­fice, des­halb muss­te ich die Da­tei über mei­nen pri­va­ten Lap­top her­un­ter­la­den und um­spei­chern da­mit ich die Lis­ten auf dem Bü­ro­rech­ner aus­dru­cken konn­te. Ich ver­ste­he je­doch sehr gut war­um Sie dar­auf ver­zich­ten, XML-Dateien an­zu­bie­ten. Herz­li­chen Dank für Ih­ren Ser­vice ich wer­de Sie wei­ter emp­feh­len.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*