GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Getreide basteln - Anleitung für Gerste

Für mei­ne Se­rie „Weg zum Ern­te­dank­korb”, ist es na­tür­lich auch wich­tig, Ge­trei­de als Gabe hin­ein­zu­le­gen.  Un­ter Ge­trei­de fällt ja be­kannt­lich je­des Korn, des­halb grenz­te ich das Gan­ze et­was ein, und bas­tel­te Gers­te. Die Gers­te mit ih­ren lang­haa­ri­gen Äh­ren, sagt mir wenn die­se ern­te­reif und knall­gelb auf den Fel­dern steht, dass der Som­mer so lang­sam zur Nei­ge geht.

Ob­wohl Deutsch­land knap­pe 9 Mil­lio­nen Ton­nen Gers­te je­des Jahr an­baut, wer­den nur sel­ten Spei­sen (Gers­ten­mehl) dar­aus zu­be­rei­tet. Ein Teil wird für Tier­fut­ter ver­wen­det, der an­de­re Teil wird für die Bier­her­stel­lung ge­braucht. Aus Gers­te wird näm­lich Malz.

Gelbe Gerste - wenig Material

Bild von Bastelmaterial für GersteFür die­ses Ge­trei­de ver­wen­de­te ich Ton­pa­pier in ver­schie­de­nen Gelb­tö­nen, un­ge­färb­ten Na­tur­bast, Sche­re, Kle­ber, Blei­stift und die DIN A4 Bas­tel­vor­la­ge. Auf der Scha­blo­ne fin­den Sie drei For­men der Gers­te in un­ter­schied­li­cher Grö­ße. Ich ver­wen­de­te die Kleins­te, weil in mei­nen Ern­te­dank­korb noch vie­le wei­te­re Früch­te, Platz ha­ben müs­sen.

Bild von Schablone für GersteNach­dem Sie die Scha­blo­ne aus­ge­druckt und sich für eine Grö­ße ent­schie­den ha­ben, schnei­den Sie die­se aus. Der Gers­ten­kopf wird nun 4x auf gel­bes Ton­pa­pier Ih­rer Wahl auf­ge­zeich­net. Der Stiel ist spä­ter nicht mehr zu se­hen, die Far­be da­für spielt also kei­ne Rol­le. Nach­dem auf­zeich­nen, schnei­den Sie erst ein­mal al­les aus und fal­ten die Ele­men­te in der Mit­te.

Mit Naturbast wird Getreidelook erzeugt

Bild von Elementen für PapiergetreideLie­gen die ge­fal­te­ten Pa­pier­ele­men­te vor Ih­nen und se­hen in etwa so aus wie auf dem Bild, kommt nun der Na­tur­bast ins Spiel. Sie kön­nen für die­sen Bas­tel­schritt auch eine brau­ne Schnur ver­wen­den. Ich schnitt nun vie­le Dün­ne Fä­den, mit ei­ner Län­ge von zir­ka 5 - 6 Zen­ti­me­tern ab und kleb­te die­se auf die an­ge­deu­te­ten Kör­ner des Ton­pa­piers.

Bild von Naturbast und GersteWie Sie auf dem Bild se­hen, wer­den die Fä­den auf zwei der vier Pa­pier­ele­men­te ge­klebt. Nun wid­men Sie sich dem ge­fal­te­tem Stiel. Schnei­den Sie ein di­cke­res Band vom Na­tur­bast ab, wel­ches un­ge­fähr zir­ka drei­mal so lang ist, wie der Pa­pier­stiel. Kle­ben Sie nun ei­nen Halm in die Mit­te des Stiels und las­sen den Rest nach un­ten hin weg­ste­hen.

Getreidestiel wird gewickelt

Bild von Bast mit TonpapierKlap­pen Sie den Pa­pier­stiel nun zu und wi­ckeln den Na­tur­bast dar­um. Von un­ten nach oben, wird der brei­te Fa­den nun eng­ma­schig ge­wi­ckelt, bis der Ge­trei­des­tiel kom­plett ver­packt ist. Wenn am obe­ren Ende et­was über­steht ist dies nicht so schlimm, denn dies wird im Gers­ten­kopf ver­staut. Das Zu­sam­men­bau­en des Gers­ten­kopfs ist auch der nächs­te Bas­tel­schritt.

Bild vom geklebten GerstenkopfLe­gen Sie den Stiel in die Mit­te ei­nes Gers­ten­blat­tes, wel­ches mit Fä­den be­klebt ist, tröp­feln Sie Kle­ber dar­über und bau­en Sie das Korn nun mit den rest­li­chen Ele­men­ten zu­sam­men. Da­mit al­les fest sitzt, drü­cken Sie das Ge­trei­de am Kopf ei­ni­ge Zeit fest, bis der Kle­ber an­ge­trock­net ist. Wenn al­les ge­klappt hat, ha­ben Sie eine sta­bi­le Gers­te, die am un­te­ren Ende sau­ber ver­schlos­sen ist und de­ren Äh­ren, oben im Wind we­hen kön­nen.

Herbstlicher Dekorationsgegenstand

Bild von Gerste aus PapierWenn Sie meh­re­re von den Gers­ten bas­teln, ha­ben Sie ei­nen wun­der­schö­nen De­ko­ra­ti­ons­ge­gen­stand für den Herbst, der mit an­de­ren Ele­men­ten und Ker­zen, z. B. auf dem Fens­ter­brett, gut har­mo­niert. Das leich­te Bas­tel­mo­tiv, ha­ben Sie in ma­xi­mal 20 Mi­nu­ten ge­bas­telt, es ist auch sehr gut für Kin­der ge­eig­net. Mein Ge­trei­de wan­dert je­doch in den Ern­te­dank­korb.

Ver­wand­te The­men:

Grus­li­ger Grab­stein aus Pa­pier
Mit Na­tur­bast ei­nen Vo­gel­kä­fig bas­teln

Ve­ro­ni­ka Hel­ga Vet­ter ist frei­schaf­fen­de Kunst­hand­wer­ke­rin und Gra­fi­ke­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Seit dem Jah­re 2011 be­treibt die kon­ser­va­ti­ve Ehe­frau und Mut­ter meh­re­re In­ter­net­prä­sen­zen. Auf GWS2.de stellt „Vro­ni” nicht nur Bas­tel­an­lei­tun­gen, son­dern auch Vor­dru­cke und Kin­der­mal­spie­le kos­ten­los zur Ver­fü­gung. Zu­dem setzt sich die Ka­tho­li­kin da­für ein, dass die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ein sou­ve­rä­ner Na­tio­nal­staat bleibt, in dem kul­tu­rel­le Bil­dung und Fa­mi­li­en­wer­te ei­nen ho­hen Stel­len­wert ha­ben. Ihr Mot­to: Je ka­put­ter die Welt drau­ßen, des­to hei­ler muss sie zu Hau­se sein. (Rein­hard Mey)


Kategorie: Basteln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*