GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Osterlamm basteln - Stecktier aus Papier

Wuss­ten Sie, dass das Lamm an Os­tern eine min­des­tens ge­nau­so gro­ße Rol­le spielt wie der Os­ter­ha­se? Das Os­ter­lamm (eng­lisch Pa­schal lamb; lat. pa­scha­lis) hat sei­ne Ur­sprün­ge im jü­di­schen Pas­sah­fest. In der Wo­che vor die­sem Fest (Pes­sach) er­in­nert sich die jü­di­sche Glau­bens­ge­mein­de an die Be­frei­ung der Ju­den aus Ägyp­ten. Der Bi­bel nach sprach Gott zu Mose, dass sein Volk Läm­mer schlach­ten und es­sen soll. Das Blut der Läm­mer soll­te an die Tür ge­stri­chen wer­den, da­mit die­se Häu­ser vor dem be­vor­ste­hen­den Lei­den ver­schont wer­den.

Und sollt von sei­nem Blut neh­men und bei­de Pfos­ten der Tür und die obe­re Schwel­le da­mit be­strei­chen an den Häu­sern, dar­in sie es es­sen.

The Bi­ble On­line: Exo­dus, Kap­tiel 12. bibleonline.ru (03/2015).

Am Tag des letz­ten Abend­mahls fei­er­te Je­sus Chris­tus das Pas­sah­fest mit sei­nen Jün­gern. Am Ende des Abend­mahls er­mahn­te Je­sus sei­ne Jün­ger, nicht zu ver­ges­sen, dass er sein Le­ben für sie ge­op­fert hat. Durch das Jo­han­nes­evan­ge­li­um hat sich dar­aus der Ter­mi­nus „das Lamm Got­tes” eta­bliert.

[...] wenn Jo­han­nes der Täu­fer Je­sus als „das Lamm Got­tes [...] das die Sün­de der Welt weg­trägt” prä­sen­tiert [...]

Tang Niel­sen, Je­sper: Lamm / Lamm Got­tes. bibelwissenschaft.de (03/2015).

Bild von Osterlamm aus Papier

Seit­dem wird an Os­tern nicht nur sehr häu­fig Lamm ge­ges­sen, in Ver­bin­dung mit ei­nem hei­li­gen Schein und ei­ner Fah­ne, die ein Kreuz ziert, steht das Os­ter­lamm als Sym­bol für Je­sus Chris­tus und sei­nen Sieg über den Tod und die Höl­le.

[...] the ban­ner of his vic­to­ry over de­ath and hell.

Ne­well, Bar­ry: The Histo­ry of the Pa­schal Lamb. travelingtemplar.com (03/2015).

An­stel­le des ge­ba­cke­nen Os­ter­lamms habe ich ein Steck­tier aus Pa­pier ge­bas­telt, wel­ches mich die­ses Jahr zur Os­ter­mes­se in die Kir­che be­glei­tet.

Bild von kleinem Osterlamm zum ZusammensteckenMein sit­zen­des, drei­di­men­sio­na­les Os­ter­lamm aus Pa­pier ist 17 Zen­ti­me­ter lang und 15,5 Zen­ti­me­ter (in­klu­si­ve Fah­ne) hoch. Sind die Ein­zel­tei­le der Scha­blo­nen ein­mal an­ge­fer­tigt, kann das Lämm­chen ohne Kle­ber zu­sam­men­ge­steckt wer­den. Die be­son­de­re Kon­struk­ti­on, die aus 22 Steck­tei­len be­steht, er­laubt es, dass das Os­ter­lamm äu­ßerst sta­bil, und so­mit eine per­fek­te Os­ter­de­ko­ra­ti­on fürs Fens­ter­brett, die Kom­mo­de oder den Wohn­zim­mer­tisch ist.

Besonderes Material für Osterlamm

Bild von der Rückseite des PapierlammsAls Haupt­ma­te­ri­al ver­wen­de­te ich Ton­pa­pier in Grau und Ma­gen­ta, wei­ßes hand­ge­schöpf­tes Pa­pier und hell- und dun­kel­brau­nes Le­der­pa­pier. Als Ver­zie­rung nahm ich wei­ße Wat­te, ein Glöck­chen, ein Sa­tin­band, Gold­glit­ter und Schmuck­stei­ne zur Hil­fe. Als Werk­zeu­ge soll­ten Sie sich eine Sche­re, flüs­si­gen Kle­ber, ei­nen Schasch­lik­spieß und mei­ne DIN A4 Bas­tel­scha­blo­nen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9) zu­recht­le­gen.

Bild von Körper des Osterlamms (Einzelteile)Ich be­gann mit Scha­blo­ne #1 und dem Kör­per des Lamms. Ich fer­tig­te das ab­ge­bil­de­te Ele­ment ein­mal aus grau­em Ton­pa­pier und zwei­mal aus wei­ßem hand­ge­schöpf­ten Pa­pier an. Da­nach kleb­te ich die wei­ßen Ele­men­te um den grau­en Kern. Durch die­se Maß­nah­me wird das Os­ter­lamm nicht nur be­son­ders sta­bil, son­dern es fühlt sich auch ganz be­son­ders an.

Bild von Silhouette von PapierlammWei­ter fer­tig­te ich alle Ele­men­te von Scha­blo­ne #2 aus grau­em Ton­pa­pier an. Nach­dem ich die vier Quer­trä­ger ein­ge­schnit­ten habe, steck­te ich die­se an der Sil­hou­et­te des Lämm­chens fest. Das Grund­ge­rüst kann jetzt be­reits von al­lei­ne ste­hen, die Quer­trä­ger hal­ten vor al­lem den Kör­per und die Füße. Mit den bei­den Ele­men­ten von Scha­blo­ne #3, die ich wie­der aus hand­ge­schöpf­tem Pa­pier und Ton­pa­pier an­fer­tig­te,

Bilder vom Zusammenstecken des Lammkörpers wird der Kör­per wei­ter ver­stärkt. Da­mit das Os­ter­lamm nach hin­ten hin di­cker wird, fer­tig­te ich die Ele­men­te von Scha­blo­ne #4 an und steck­te die­se an der Rück­sei­te fest. Auf Scha­blo­ne #5 be­fin­den sich zwei Ele­men­te für den Bauch. Die­se ver­klei­de­te ich wie­der mit dem hand­ge­schöpf­ten Pa­pier und steck­te die­se vor­ne am Os­ter­lamm fest. Das rund­li­che Ele­ment der Scha­blo­ne be­steht nur aus grau­em Ton­pa­pier. Dies wird über die Mit­te des Rü­ckens, als Ver­stär­kung des drei­di­men­sio­na­len Kör­pers, auf­ge­steckt.

Beine und Füße des Papierlämmchens

Bild von Beinen des Osterlamms aus Lederpapier

Die Ober­schen­kel des Os­ter­lamms von Scha­blo­ne #6 habe ich wie­der aus ei­nem Kon­strukt aus grau­em Ton­pa­pier und wei­ßem hand­ge­schöpf­ten Pa­pier an­ge­fer­tigt. Hin­ge­gen für die Ele­men­te mit den Fü­ßen ver­wen­de­te ich in der Mit­te struk­tur­star­kes Le­der­pa­pier. Fol­gend steck­te ich die Hin­ter­bei­ne und Ober­schen­kel an die Vor­der­sei­te des Pa­pier­lam­mes an.

Bild von gesichtslosem PapierlammMit den an­ge­win­kel­ten Vor­der­bei­nen von Scha­blo­ne #7 ver­fuhr ich ge­nau­so. Die Fu­ß­ele­men­te aus Le­der­pa­pier wer­den mit hand­ge­schöpf­tem Pa­pier ein­ge­packt und vor­ne am Lamm an­ge­steckt. Da­mit ist die Kör­per­form des Steck­tiers be­reits fer­tig­ge­stellt. Sie soll­ten nun ein sta­bil sit­zen­des Lamm aus Pa­pier vor sich se­hen. Da­mit es rea­ler aus­sieht, be­kommt es na­tür­lich noch ein Ge­sicht.

Kopf und Gesicht des Osterlamms stecken

Bilder vom Basteln des OsterlammsDie bei­den Kopf­sil­hou­et­ten von Scha­blo­ne #8 habe ich aus hell­brau­nem, die Nase und die Oh­ren aus dun­kel­brau­nem Le­der­pa­pier an­ge­fer­tigt. Die Steck­ver­stär­kung be­steht bei mir aus grau­em Ton­pa­pier. Ich steck­te die Ver­stär­kung am Lamm­kör­per fest und dar­an dann die bei­den Kopf­sil­hou­et­ten und ganz vor­ne die Nase. Au­gen, die Na­sen­spit­ze (Schmuck­stein) und die Haa­re (wei­ße Wat­te) kleb­te ich im An­schluss dar­an auf.

Jesus-Banner und letzte Handgriffe

Bild von goldenem Glitzerkreuz auf FahneDas Ban­ner ohne Kreuz von Scha­blo­ne #9 fer­tig­te ich zwei­mal aus ma­gen­ta­far­be­nem Ton­pa­pier an. Aus dem an­de­ren Ele­ment schnitt ich das Kreuz aus und leg­te es auf ei­nes mei­ner an­ge­fer­tig­ten Tei­le. Ich be­strich das Kreuz mit Kle­ber und rie­sel­te Gold­pul­ver dar­über. Auch die Kan­ten des Ban­ners ver­zier­te ich mit dem Gold­pul­ver.

Bild von Banner auf OsterlammNun nahm ich ei­nen Schasch­lik­spieß und kleb­te dar­um mei­ne bei­den, ma­gen­ta­far­be­nen Fah­nen. Fol­gend steck­te ich den Jesus-Banner in den Rü­cken mei­nes Steck­tiers. Der zwölf Zen­ti­me­ter lan­ge Holz­spieß hält da­bei ohne Kle­ber. Zu gu­ter Letzt band ich dem Lamm noch ein grü­nes Sa­tin­band um den Hals und be­fes­tig­te dar­an ein Glöck­chen. Da­mit ist ei­nes der Haupt­sym­bo­le des Os­ter­fes­tes ein­satz­be­reit.

Fazit

Das Os­ter­lamm zum Zu­sam­men­ste­cken ist ein ein­fa­ches Bas­tel­mo­tiv, für wel­ches ich un­ge­fähr 90 Mi­nu­ten Bas­tel­zeit be­nö­tig­te. Es macht rie­sen­gro­ßen Spaß zu se­hen, wie nach und nach ein sü­ßes Lämm­chen ent­steht, da­durch ist das Mo­tiv auch ide­al für Bas­te­l­an­fän­ger ge­eig­net.

Ver­wand­te The­men:

Os­ter­nest bas­teln - Kü­ken aus Pa­pier
Os­ter­ha­sen aus­ma­len - Mal­spie­le für Kin­der

Mein Name ist Ve­ro­ni­ka und ich bin frei­schaf­fen­de Fine Art Künst­le­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Um mei­ner Lei­den­schaft Aus­druck zu ver­lei­hen, be­trei­be ich seit 2011 die­se Web­sei­te und wir­ke in di­ver­sen YouTube-Kanälen mit. In mei­ner Frei­zeit lie­be ich ku­li­na­ri­sche Ge­nüs­se und bin im­mer für gute Bü­cher zu ha­ben. Zur Ent­span­nung pho­to­shop­pe ich ger­ne mit sü­ßen Tier­bil­dern und weiß fes­seln­de Online-Rollenspiele über­aus zu schät­zen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kom­men­ta­re - Di­li­ge et quod vis fac!


Kategorie: Basteln

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*