GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Notizblock zum Runterladen

Die an­de­ren Mit­glie­der Ih­res Haus­hal­tes neh­men es nicht so ge­nau mit dem Auf­schrei­ben von Te­le­fon­nach­rich­ten? Ge­ne­rell hät­ten Sie ger­ne ge­naue­re An­ga­ben des An­ru­fers und möch­ten sich wäh­rend des Te­le­fo­na­tes No­ti­zen ma­chen? Dann ha­ben wir für Sie ei­nen kos­ten­lo­sen Vor­druck be­reit­ge­stellt.

Vordruck: Notizblock zum Download

Bild von NotizblockKli­cken Sie links auf das Bild und la­den Sie sich die Ex­cel­da­tei für den Te­le­fon­no­tiz­block her­un­ter. Dru­cken Sie die Da­tei aus, ha­ben Sie vier Fel­der die auf DIN A4 Pa­pier pas­sen in de­nen Sie Emp­fän­ger, Da­tum, An­ru­fer, Te­le­fon­num­mer und die Nach­richt hin­ein­schrei­ben kön­nen. Das Nach­rich­ten­feld ist da­bei mit sechs Li­ni­en sehr groß­zü­gig ge­stal­tet.

  • Der No­tiz­block eig­net sich für den klei­nen ge­werb­li­chen Be­reich. Wenn wir über On­line­bör­sen ge­wis­se Auf­trä­ge aus­ge­schrie­ben ha­ben, wer­den wir auch in kür­zes­ter Zeit mit An­ru­fen bom­bar­diert. Na­tür­lich in­ter­es­siert uns der Leis­tungs­um­fang und Preis, dies las­sen wir durch un­se­re Te­le­fo­nis­ten auf die­sen No­tiz­block no­tie­ren, sor­tie­ren und ru­fen die drei bes­ten An­ge­bo­te zu­rück.

  • Auch mei­ner klei­nen Toch­ter ver­su­che ich ge­ra­de den Um­gang mit No­tiz­zet­teln bei­zu­brin­gen. Bis­her sag­te Sie im­mer: „Mei­ne El­tern sind nicht da” und hat auf­ge­legt. Was an sich schon kei­ne op­ti­ma­le Aus­sa­ge für klei­ne Kin­der ist die mal al­lei­ne zu Hau­se sind.

Fazit

Wenn Sie sehr vie­le An­ru­fe von an­de­ren an­neh­men las­sen, soll­ten Sie selbst­ver­ständ­lich ei­nen kom­mer­zi­el­len Block kau­fen. Die­se kos­ten Sie mit 50 Blatt zir­ka 3,50 Euro, was ins­ge­samt güns­ti­ger ist. Für klei­ne­re oder un­re­gel­mä­ßi­ge Pro­jek­te ist un­ser kos­ten­lo­ser No­tiz­block sehr gut ge­eig­net.

Ver­wand­te The­men:

Voll­macht - kos­ten­lo­ser Vor­druck
Kas­sen­buch zum Run­ter­la­den

Mein Name ist Sa­scha ali­as Ki­lo­byte und ich bin Blog­ger seit 2009. Als Lieb­ha­ber und Be­wun­de­rer der bil­den­den Küns­te pu­bli­zie­re ich hier seit 2011 An­lei­tun­gen und Er­fah­rungs­be­rich­te über die schö­nen Din­ge des Le­bens. Au­ßer­dem sor­ge ich für die Funk­tio­na­li­tät von GWS2.de. Ich mag Pin­gui­ne, die Wei­ma­rer Klas­sik, Quen­tin Ta­ran­ti­no und für ita­lie­ni­sches Es­sen mit ei­nem Glas Grau­bur­gun­der ma­che ich fast al­les.


Kategorie: Blog

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*