GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Grabstein basteln - Partydekoration für Halloween

Wenn Sie in der Halloween-Nacht am 31. Ok­to­ber eine schau­ri­ge Par­ty ge­ben und noch auf der Su­che nach De­ko­ra­ti­ons­ge­gen­stän­den sind, ist viel­leicht mein gro­ßer Grab­stein aus Pa­pier et­was für Sie. Mit ei­ner Spin­ne, Blut, ei­ner schwar­zen Kat­ze und Ske­lett­hän­den, wel­che sich em­por er­he­ben, bie­tet die­ser Grab­stein al­les, was an Hal­lo­ween nicht feh­len darf.

Bild von Papiergrabstein für HalloweenMit ei­ner Höhe von 33 Zen­ti­me­tern, ei­ner Län­ge von 27 Zen­ti­me­tern und ei­ner Brei­te von 17 Zen­ti­me­tern fällt die­ser wuch­ti­ge Pa­pier­grab­stein so­fort ins Auge.

Bild von den zwei Teilen des Papiergrabsteins

Ne­ben den gru­se­li­gen Ver­zie­run­gen punk­tet der Grab­stein auch mit viel­sei­ti­gen Fea­tures. Der Grab­stein kann vom Fun­da­ment, wel­ches in­nen hohl ist, ab­ge­nom­men wer­den. Des Wei­te­ren ver­fügt das Mo­tiv über zwei ver­steck­te Schub­la­den, wel­che mit­hil­fe der Skelett-Hand auf­ge­macht wer­den kön­nen. Die Fä­cher sind un­ter an­de­rem der idea­le Platz für Sü­ßig­kei­ten, falls Ih­nen klei­ne Ra­bau­ken „sweets or tre­ats” an­dro­hen.

Grabstein - für echte Papierliebhaber

MaterialbildFür den un­heim­li­chen Grab­stein be­nö­ti­gen Sie Un­men­gen an Ton­pa­pier. Ich ver­wen­de­te die Far­ben Oran­ge, Rot, An­thra­zit und Schwarz. Die Skelett-Hände sind aus Papp­ma­ché und da­für ver­wen­de­te ich Kleis­ter und Zei­tungs­pa­pier. Für die Ver­zie­run­gen nahm ich Was­ser­far­ben, ei­nen Pin­sel, Moos­gum­mi und graue Stem­pel­far­be samt Schwämm­chen zur Hil­fe.

Bild von der Rückseite des GrabsteinsAls Bas­tel­werk­zeu­ge soll­ten Sie sich eine Sche­re, Bas­tel­mes­ser samt schnitt­fes­ter Un­ter­la­ge, ei­nen Blei­stift, Falz­beil samt Li­ne­al, flüs­si­gen Kle­ber, Dot­ting­tool (Mo­del­lier­werk­zeug), Sil­ber­spray und mei­ne sech­zehn Bas­tel­vor­la­gen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9 /#10 /#11 /#12 /#13 /#14 /#15 /#16), wel­che Sie je­weils auf ein DIN A4 Blatt aus­dru­cken müs­sen, zu­recht­le­gen.

Schubladen für Süßigkeiten

Vier schwarze Tonpapierelemente für die Schubladen

Ich be­gann mit den bei­den Schub­la­den im Fun­da­ment des Grab­steins. Die Ele­men­te da­für be­fin­den sich auf den Scha­blo­nen #7 und #8, wel­che ich aus schwar­zem Ton­pa­pier an­fer­tig­te. Die bei­den Sei­ten­ele­men­te von Scha­blo­ne #8 sind zu lang für eine DIN A4 Sei­te, wes­halb Sie die­se Scha­blo­ne zu­vor zu­sam­men­kle­ben müs­sen. Alle Knick- und Kle­be­li­ni­en der vier Tei­le

Bild von zwei Papierschubladenhabe ich im An­schluss mit­hil­fe ei­nes Falz­beils und ei­nes Li­ne­als ge­falzt. Da­nach wird je­weils ein lan­ges Sei­ten­ele­ment um ein Bo­den­ele­ment ge­klebt und die Schub­la­den sind ein­satz­be­reit. Im nächs­ten Schritt geht es mit dem Stein des Grab­steins, wel­cher sich ab­neh­men lässt, wei­ter. Da­für be­nö­ti­gen Sie die Scha­blo­nen #1 - #4, wo­bei Sie #2, #3 und #4, auf­grund der Grö­ße, wie­der zu­sam­men­kle­ben müs­sen.

Oberer Stein und Innenseite des Grabsteins

Bilder vom Zusammenbauen des oberen GrabsteinsDa­mit der Halloween-Grabstein auch sta­bil ist, habe ich alle Tei­le dop­pelt ge­nom­men. Im Fal­le des obe­ren Steins habe ich die Vorder- und Rück­sei­te so­wie das lan­ge Sei­ten­teil ein­mal aus oran­ge­far­be­nem und ein­mal aus schwar­zem Ton­pa­pier an­ge­fer­tigt. Nach­dem Zu­sam­men­kle­ben des drei­tei­li­gen Sei­ten­teils, wird die­ses so­wohl in Oran­ge, als auch in Schwarz ge­falzt.

Bild von aufgeklapptem Papiergrabstein

Da­nach habe ich die iden­ti­schen Tei­le auf­ein­an­der­ge­klebt und kleb­te an­schlie­ßend den Stein des Grab­steins zu­sam­men. Nun geht es mit den bei­den schwie­rigs­ten Schrit­ten, In­nen­sei­te und Fun­da­ment, wei­ter. Für die In­nen­sei­te, auf die der obe­re Grab­stein spä­ter ge­scho­ben wird, be­nö­ti­gen Sie die Scha­blo­nen #5 und #6. Die­se fer­tig­te ich wie­der dop­pelt, also in der Far­be Oran­ge und Schwarz, an.

Bild von Innenseite des PapiergrabsteinsAuch hier falz­te ich zu­nächst wie­der sämt­li­che Knick- und Kle­be­li­ni­en. Die iden­ti­schen Ele­men­te in den un­ter­schied­li­chen Far­ben kleb­te ich an­schlie­ßend eben­falls wie­der auf­ein­an­der, um den Grab­stein zu ver­stär­ken. Aus den nun vor­han­de­nen vier Ele­men­ten kleb­te ich ein Vier­eck, wel­ches wie ein Ka­min aus­sieht. Da­mit ist die In­nen­sei­te fer­tig­ge­stellt. Der obe­re Stein, soll­te nun sau­ber über die In­nen­sei­te ge­stülpt wer­den kön­nen.

Fundament und das Einsetzen der Schubladen

Bilder vom Zusammenbauen des GrabsteinfundamentsFür das Fun­da­ment be­nö­ti­gen Sie die Scha­blo­nen #9 - #13. Auf #9 be­fin­det sich der Grab­stein­bo­den, auf #10 der Schub­la­den­schacht samt Blen­den, auf #11 und 12#, wel­che zu­sam­men­ge­klebt wer­den müs­sen, be­fin­det sich das Ver­bin­dungs­stück zwi­schen In­nen­sei­te und Fun­da­ment und auf #13 die Ab­stand­hal­ter für die Schub­la­den. Ich fer­tig­te alle Ele­men­te, ab­ge­se­hen vom Ab­stand­hal­ter, wie­der aus Ton­pa­pier so an, dass au­ßen oran­ge­far­be­nes und in­nen schwar­zes Pa­pier zu­se­hen ist. An­schlie­ßend falz­te ich alle Knick- und Kle­be­li­ni­en.

Bild vom VerbindungsstückMit ei­nem Bas­tel­mes­ser be­ar­bei­te­te ich nun das Ver­bin­dungs­stück. Die­ses wird vier­mal ein­ge­schnit­ten, so­dass die be­reits an­ge­fer­tig­te In­nen­sei­te des Grab­steins durch die Ein­schnit­te durch­ge­fä­delt und fest­ge­klebt wer­den kann. Fol­gend fer­tig­te kleb­te ich die bei­den Ele­men­te des Ab­stand­hal­ters, Rü­cken an Rü­cken, zu­sam­men. An­schlie­ßend be­fes­tig­te ich die­sen in­mit­ten des Bo­den­ele­ments.

Bild von Innenansicht des GrabsteinfundamentsAn die Rück­sei­te des Ab­stand­hal­ters kleb­te ich eine der bei­den Blen­den und an die Vor­der­sei­te das Durch­lasse­le­ment. Nun kön­nen die bei­den Schub­la­den von in­nen nach au­ßen im Fun­da­ment in­te­griert wer­den. An die Au­ßen­sei­ten der Schub­la­den be­fes­tig­te ich nun die zwei­te Blen­de, so­dass sich die­se nur gleich­zei­tig öff­nen las­sen. Zu gu­ter Letzt nahm ich die In­nen­sei­te mit dem Ver­bin­dungs­stück,

Bild vom Zusammensetzen des Grabsteinsstülp­te die­ses Teil über das Fun­da­ment und kleb­te es mit viel flüs­si­gem Kle­ber fest. Die Kon­struk­ti­on muss nun sehr gut trock­nen. Alle au­ßen sicht­ba­ren Sei­ten ver­zier­te ich nun mit ei­nem grau­en Stem­pel­kis­sen und ei­nem Schwämm­chen. Durch das Grau sieht der Grab­stein ver­we­gen und dre­ckig aus. Wenn Sie mö­gen, kön­nen Sie da­nach In­schrif­ten auf dem Grab­stein plat­zie­ren. Ich zeich­ne­te mit Was­ser­far­ben ein R.I.P auf die Vor­der­sei­te.

Halloween-Verzierungen anbringen

Bilder von Skelett-handAus Zei­tungs­pa­pier und Kleis­ter bas­tel­te ich mir zwei Skelett-Hände aus Papp­ma­ché. Auf ein Stück Pa­pier zeich­ne­te ich mei­nen Hand­ab­druck und Un­ter­arm auf und füll­te die­sen mit im Kleis­ter ge­tunk­ten Zei­tungs­pa­pier. Da­mit die Hän­de so aus­se­hen, als wür­den die­se ge­ra­de et­was grei­fen wol­len, wöl­ben Sie das Pa­pier, auf dem die Hän­de über­nacht trock­nen nach oben. Nach­dem Trock­nen be­mal­te ich die Skelett-Hände mit Was­ser­far­ben und Deck­weiß und kleb­te die­se auf dem Grab­stein auf. Die eine Hand kleb­te ich auf die Schub­la­den­blen­de, so­dass sich die Schub­la­den leich­ter öff­nen las­sen. Die Hand mit dem Un­ter­arm kleb­te ich senk­recht am Stein des Grab­steins fest, als wür­de die­se sich dar­an hoch­zie­hen.

Bild von Grabstein mit einer PapierspinneAuf den letz­ten drei Scha­blo­nen fin­den Sie zwei­di­men­sio­na­le Ver­zie­rungs­ele­men­te, wie eine Spin­ne, eine Kat­ze und ein Ban­ner mit der Auf­schrift „Hap­py Hal­lo­ween”. Die Spin­ne und die Kat­ze fer­tig­te ich aus schwar­zem Ton­pa­pier an und be­sprüh­te die­se mit Sil­ber­spray. Als Ab­stand­hal­ter zwi­schen Grab­stein und Ver­zie­rung kleb­te ich zwi­schen Spin­ne und Kat­ze klei­ne Stück­chen Moos­gum­mi. Ganz zum Schluss kleb­te ich den Ban­ner aus ro­tem Ton­pa­pier auf die Rück­sei­te und ver­voll­stän­dig­te da­mit mei­ne Halloween-Dekoration.

Fazit

Die­ser Grab­stein ist ein schwe­res Bas­tel­mo­tiv für das Sie zir­ka zwei Tage, auf­grund von Tro­cken­zei­ten, be­nö­ti­gen wer­den. Auf­grund der Funk­tio­na­li­tät, der Sta­bi­li­tät und na­tür­lich auch we­gen des gru­se­li­gen Aus­se­hens bin ich sehr stolz auf mei­ne Krea­ti­on, wel­che mir sehr viel ab­ver­langt hat. Auch wenn das Mo­tiv am An­fang so aus­sieht, als wäre es zu auf­wen­dig, be­den­ken Sie, dass der Grab­stein zeit­los ist und vie­le Ih­rer Halloween-Partys de­ko­rie­ren kann.

Ver­wand­te The­men:

Face­book Kar­te aus Pa­pier bas­teln
Hal­lo­ween Ker­zen­stän­der - An­lei­tung

Mein Name ist Ve­ro­ni­ka und ich bin frei­schaf­fen­de Fine Art Künst­le­rin aus dem Frei­staat Bay­ern. Um mei­ner Lei­den­schaft Aus­druck zu ver­lei­hen, be­trei­be ich seit 2011 die­se Web­sei­te und wir­ke in di­ver­sen YouTube-Kanälen mit. In mei­ner Frei­zeit lie­be ich ku­li­na­ri­sche Ge­nüs­se und bin im­mer für gute Bü­cher zu ha­ben. Zur Ent­span­nung pho­to­shop­pe ich ger­ne mit sü­ßen Tier­bil­dern und weiß fes­seln­de Online-Rollenspiele über­aus zu schät­zen. Ich freue mich sehr auf Ihre Kom­men­ta­re - Di­li­ge et quod vis fac!


Kategorie: Basteln
  • Kristie Kreativ sagt:

    GEIL! Per­fekt für mei­ne Halloween-Geburtstagfeier, hab an dem Tag auch Bday :):) Die Hand ist eine sehr coo­le Idee! Viee­e­e­len Dank für die schö­ne An­lei­tung, mal se­hen ob ich das auch so hin be­kom­me!! GLG Kri­si­tie Krea­tiv

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*