Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 537 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 536 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Wie alt wird Papier?

Sie haben sich einen teuren Buchband gekauft, welchen Sie mal vererben möchten oder wollen sichergehen, dass Ihr Testament noch mehrere Generationen überlebt? Dann müssen Sie wissen, wie alt Papier werden kann. Verschiedene Papiere werden unterschiedlich alt, wie Sie herausfinden können, wie alt Ihr Papier werden kann, schildere ich anhand eines Beispiels in den folgenden Zeilen.

Wie wird Papier alt?

Bild von aufgeschlagenem Buch

Der Grundstein für das Altern von Papier wird bei der Herstellung gelegt. Wenn Sie schon einmal ein sehr altes Papier in der Hand hatten, ist dies meist vergilbt und fühlt sich brüchig an. Für diesen Gelbstich ist in der Regel Lignin verantwortlich, welches für die Verholzung von Pflanzen verantwortlich ist und in Bäumen bis zu 30% vorkommt. Lignin ist braun und färbt beim Alterungsprozess das Papier gelblich.

  • Wird das Papier zusätzlich noch Licht oder Wärme ausgesetzt, reagiert das Lignin ebenfalls darauf, es zerfällt langsam zur organischer Säure und verschlechtert somit die Papierstruktur.

  • Der im Papier verwendete Rohstoff spielt ebenfalls eine große Rolle beim Verfall. Kurzfaseriger Holzschliff verfällt dementsprechend wesentlich schneller als Zellulose.
  • Alaun und andere Säuren welche bei der konventionellen Papierherstellung angewendet werden, beeinträchtigen ebenfalls stark die Alterungsbeständigkeit.

Bei einer schier unendlichen Anzahl an Papierherstellern, welche unterschiedliches Papier für gleiche Bereiche herstellen, war es nötig eine Norm für die Lebensdauer von Papier zu finden. Das Deutsche Institut für Normung erließ daraufhin die Norm 6738, auch als Lebensdauerklassen (LDK) bekannt.

Lebensdauerklassen sagen wie alt ein Papier wird

Bild von im Buch blätternDIN 6738 ist in vier Lebensdauerklassen untergliedert. Die Lebensdauer dieser Norm bezieht sich nicht nur auf Papier, sondern auch auf Verpackungsmaterial wie Karton. Die beiden niedrigsten Klassen sind LDK 6-40 und LDK 6-70. Erstere besagt, dass ein Papier mindestens 50 Jahre alt werden kann, dies ist meist bei konventionellem Kopierpapier der Fall. Zweite Klasse bescheinigt einem Papier eine Lebensdauer von mindestens 100 Jahren. Hierunter fallen die meisten Bücher, welche heutzutage gedruckt werden.

  • LDK: 12-80 habe ich selbst noch nie gesehen, Papier in dieser Klasse hält jedoch mehrere hundert Jahre.
  • LDK: 24-85 finden Bastler wohl sehr häufig, denn dieses Papier ist als alterungsbeständig deklariert.

Damit wichtige Regierungsdokumente weltweit für Jahrtausende archiviert werden können wurde im Oktober 1995, von der Internationalen Organisation für Normung (ISO), 9706 erlassen.

  • Papier mit DIN-ISO 9706 darf kein Lignin und keine Säuren enthalten und muss im alkalisch neutralen (pH-neutral) Bereich hergestellt worden sein. (Quelle).
  • Ein Papier dieser Güte verspricht des Weiteren, vorausgesetzt es wurde vorschriftsmäßig archiviert, auch in Jahrhunderten noch gut lesbar und auf andere Medien übertragbar zu sein.

Wie alt wird mein Buchband?

Fürs Studium kaufte ich mir einen neunteiligen Buchband mit wissenschaftlichen Aufsätzen für 210,00 Euro. Bei dem Preis sollte der Buchband schon einige Zeit halten und so machte ich mich auf die Suche nach den oben genannten Angaben zu DIN bzw. ISO. Keine Angaben. Ich schaute in meine anderen Bücher, von Lexikon bis Reclam-Heft, nichts zu finden.

Bild von säurefreiem Papier

In manchen Büchern fand ich den Hinweis chlor- und säurefrei hergestellt. Eine säurefreie Herstellung weißt auf Alterungsbeständigkeit hin.

  • Bei den meisten Büchern steht neben dem Verlag auch noch der Drucker. Dieser ist die erste Anlaufstelle bei der Informationsfindung, schließlich kommt hier das Papier her.
  • Ich schrieb den Drucker meines Buchbandes über dessen Homepage an, um zu fragen wie alt das Papier in meinen Büchern wird und bekam prompt folgende Antwort:

Bei dem im ISBN xxxxx verwendeten Papier, handelt es sich um ein alterungsbeständiges Endprodukt nach DIN 6738.

Fazit

Sie können bei der Papierbestellung immer davon ausgehen, sollte nichts dabeistehen, es sich um die Lebensdauerklasse 6-40 handelt und dieses Papier garantiert 50 Jahre hält.

Wenn Sie ein Papier für die Ewigkeit brauchen, müssen Sie gezielt nach DIN-ISO 9706 suchen. Eine 500 Blatt Packung eines Kopierpapiers dieser Norm kostet mit zirka 12,00 Euro doppelt so viel, wie konventionelles Papier.

Wenn Sie über bereits gekaufte Papierprodukte das mögliche Alter wissen wollen, nehmen Sie Kontakt mit dem Hersteller oder Drucker auf.

Verwandte Themen:

Ist Papier essen giftig?
Was löscht Löschpapier?

Mein Name ist Sascha alias Kilobyte und ich bin Blogger seit 2009. Als Liebhaber und Bewunderer der bildenden Künste publiziere ich hier seit 2011 Anleitungen und Erfahrungsberichte über die schönen Dinge des Lebens. Außerdem sorge ich für die Funktionalität von GWS2.de. Ich mag Pinguine, die Weimarer Klassik, Quentin Tarantino und für italienisches Essen mit einem Glas Grauburgunder mache ich fast alles.


Kategorie: Blog
  • Thomas B. sagt:

    Hallo,
    ich bin in der 10. Klasse und muss ein Referat zum Thema Papieralterung schreiben. Ich werde einige Informationen Ihres Artikels darin verwenden und Sie als Online-Quelle angeben. Danke für das Bereitstellen der Infos, ich bin bei der weiteren Recherche fast am verzweifeln, denn es gibt dazu fast nichts im Internet. TB

  • Jens ArTissEn sagt:

    Ich bedanke mich für die zusammengestellten Informationen. Aufgrund Ihres Tipps kaufte ich mir Druckerpapier nach ISO 9706. Es ist ungefähr dreimal so teuer wie „normales“ Papier, jedoch möchte ich meine Skizzen für die Nachwelt erhalten. Malerische Grüße aus Potsdam.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*