Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 536 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 555 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Vorlage für verbindliche Kündigung von Verträgen

Sind Sie auf eine Abofalle hereingefallen, Ihr Stromanbieter erhöht die Preise oder die Telekom will bei Ihnen die Datendrossel ansetzen? Dann sollten Sie den geschlossenen Vertrag ordentlich kündigen, aber wie? Hier finden Sie eine Vorlage in verschiedenen Dateiformaten, die Sie nur noch ausfüllen, ausdrucken und wegschicken müssen. Außerdem gebe ich Ihnen Tipps, was Sie beim Versenden von Kündigungen unbedingt beachten sollten.

Kostenlose Vorlage für Kündigungen

Vorschaubild für allgemeine KündigungBei unserer Vorlage handelt es sich um eine allgemeine Kündigung. Diese wird für Verträge verwendet, wenn Sie mit einem Unternehmen einen Dienstleistungs- bzw. Nutzungsvertrag (Telefon, Strom, Abos, Premium-Mitgliedschaften, Fitnessstudio etc.) abgeschlossen haben. Sie können die Kündigungsvorlage entweder im Microsoft Word Format oder für Libre Office Writer herunterladen. Gehen Sie anschließend wie folgt vor:

  1. Nachdem Sie Ihre persönlichen Daten eingetragen haben, tragen Sie die Anschrift des Unternehmens ein mit dem Sie sich in einem Vertragsverhältnis befinden.
  2. Vergessen Sie nicht das Datum einzutragen, dies ist bei Kündigungen besonders wichtig.
  3. Füllen Sie nun die Felder hinter Kunden- und Vertragsnummer aus.
  4. Im Text müssen Sie nichts weiter verändern. Abschließend tragen Sie ganz unten nur noch Ihren Vor- und Nachnamen ein, drucken das Dokument auf ein DIN A4 Papier aus und unterschreiben Ihre Kündigung.

Häufige Fehler bei Kündigungen

Gerade unseriöse Unternehmen lassen Ihre Kunden ungern gehen und versuchen oftmals, durch das Schinden von Zeit, Sie in neue Vertragszeiträume zu drängen. Vermeiden Sie deshalb folgende Fehler:

  • Füllen Sie alle Felder in der Kündigungsvorlage aus. Jedes Unternehmen findet Sie natürlich auch nur anhand Ihres Namens in der Datenbank. Trotzdem bereiten, wie bereits erwähnt, vor allem unseriöse Firmen Probleme, wenn eine eindeutige Vertrags- bzw. Kundennummer im Kündigungsschreiben fehlt.
  • Versenden Sie Kündigungen nicht via E-Mail. In Internetforen finden sich haufenweise Threads, dass auf eine E-Mail-Kündigung keine Reaktion gezeigt wurde. Ordentlich gekündigt wird ausschließlich schriftlich in Papierform! Bei seriösen Firmen ist es völlig ausreichend, die ausgedruckte Kündigungsvorlage auf dem Postweg zu versenden. In besonders dringlichen Fällen bzw. Abzockerfirmen, nutzen Sie entweder Telefax mit Sendebestätigung oder ein Einschreiben mit Rückschein. Ein normales Einschreiben ist nicht ausreichend, denn hier haben Sie keinen Nachweis.
  • Haben Sie auf dem normalen Postweg gekündigt und innerhalb von 7 Tagen noch keine Kündigungsbestätigung bekommen, fassen Sie nach. Auch hier gilt nicht via Telefon-Hotline oder E-Mail, sondern schriftlich.

Papier hat Zeit und ist Ihr Freund

Auch in Zeiten der Bits und Bytes ist, wenn es hart auf hart kommt, nur Papier Ihr Freund. Sie können nicht nachweisen, dass Ihnen die nette Callcenter Mitarbeitern versichert hat, dass Ihre Kündigung eingegangen ist und alles klar geht. Auch können Sie nicht nachweisen, dass Ihre E-Mail beim Unternehmen eingetroffen ist.

Gehen Sie also immer auf Nummer sicher, seien Sie in Sachen Kündigungen ein Bürokrat und sammeln Sie Belege. Mithilfe unserer Vorlage ist der erste Schritt zur ordentlichen Kündigung bereits getan.

Verwandte Themen:

To-Do-Liste zum Download
Vorlage für Quittungsblock

Mein Name ist Sascha alias Kilobyte und ich bin Blogger seit 2009. Als Liebhaber und Bewunderer der bildenden Künste publiziere ich hier seit 2011 Anleitungen und Erfahrungsberichte über die schönen Dinge des Lebens. Außerdem sorge ich für die Funktionalität von GWS2.de. Ich mag Pinguine, die Weimarer Klassik, Quentin Tarantino und für italienisches Essen mit einem Glas Grauburgunder mache ich fast alles.


Kategorie: Blog

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*