Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 536 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 555 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Vorlage für Nachhilfe geben und nehmen

Sie sind ein besonders guter Schüler, Student oder Lehrer und möchten Nachhilfe geben und ein Angebot aufhängen? Oder haben Sie vielleicht Probleme in einem speziellen Fach und benötigen Nachhilfe? Wir haben zwei Vorlagen für diese Szenarien entwickelt, welche Sie nur nach Ihren Bedürfnissen ausfüllen, ausdrucken und aufhängen müssen. Zum Öffnen der Vorlagen benötigen Sie die kostenlose Bürosoftware Open Office.

Ich suche Nachhilfe – Vorlage

Bild von einer Vorlage für ein Gesuch für Nachhilfe

Diese Vorlage im Hochformat zum Suchen eines Nachhilfelehrers (Download) bietet rechts an der Seite Abreisszettel, auf die Sie Ihren Namen, Ihre Telefonnummer und das Fach, für welches Sie Nachhilfe benötigen, eintragen können.

Die Vorlage ist weiter untergliedert:

  1. Im oberen Teil tragen Sie das Fach ein, in diesem Sie die Nachhilfe benötigen.
  2. In der Mitte haben Sie ausreichend Platz für Informationen, welche für den potenziellen Nachhilfelehrer wichtig sind. In welcher Klasse sind Sie? Welche Schulart besuchen Sie? Brauchen Sie die Nachhilfe, um versetzt zu werden oder, um einen bestimmten Schnitt zu erreichen?
  3. Darunter haben Sie Raum für den Stundenlohn. Wie viel können/möchten Sie bezahlen? Tipp: Geben Sie mit an, für wie viel Minuten Ihr Lohn gilt. Vor allem für Lehrer, welche privat Nachhilfe geben, ist eine Stunde nur 45 Minuten lang.
  4. Besonders wichtig ist am unteren Ende der Vorlage die Zeit. Wie oft benötigen Sie Nachhilfe in der Woche? Regelmäßig oder nur für die Vorbereitung auf eine Klausur bzw. die Abschlussprüfung?

Wo soll ich meine Vorlage aufhängen?

Haben Sie die Vorlage ausgefüllt und ausgedruckt, stellt sich natürlich die Frage, wohin Sie Ihr Gesuch aufhängen sollen. Erfahrung: Leben Sie in einer Stadt, in der es eine Universität bzw. eine größere Fachhochschule gibt, gehen Sie in die Mensa der Einrichtungen, also dorthin, wo Studenten essen gehen. Die Mensas werden meistens von einem Studentenwerk betrieben, welches im Mensagebäude in der Regel „Schwarze Bretter“ aufgebaut hat. Über diese Bretter erreichen Sie nicht nur Studenten, sondern auch Dozenten (Lehrer), die zwar viel wissen, aber meistens kein Geld haben und sich mit privater Nachhilfe etwas dazu verdienen.

Vordruck – Ich biete Nachhilfe an

Bild eines Vordrucks - Angebot NachhilfeMöchten Sie Ihr Nachhilfeangebot publik machen, verwenden Sie diese Vorlage im Querformat (Download). Am unteren Ende befinden sich die Abreisszettel, welche Sie mit Ihrer Telefonnummer, Ihrem Namen und Ihren Unterrichtsfächern ergänzen können. In der Mitte bietet die Vorlage Platz, um für sich Werbung zu machen. Warum sind Sie Profi in Ihren Unterrichtsfächern? Wie lange haben Sie Erfahrung als Nachhilfelehrer? Für welche Jahrgangsstufen bieten Sie Ihren privaten Unterricht an? Bringen Sie vielleicht sogar selbst Unterrichtsmaterial mit?

  • Darunter geben Sie Ihren Preis an. Optional können Sie noch eine Anfahrtspauschale angeben. Der letzte Punkt wird oft vernachlässigt, dabei wird oft vergessen, dass beispielsweise Studenten in den meisten Städten trotz Studententickets nicht überall hin kostenlos fahren dürfen. Wenn Sie in Hamburg-Harburg wohnen und sollen in Hamburg-Sasel Nachhilfe geben, sollten Sie die Fahrtzeit und die Fahrtkosten mit einberechnen. Alternativ geben Sie im mittleren Informationsfeld einen Postleitzahlenbereich an, für den Sie sich als Nachhilfelehrer zur Verfügung stellen.
  • Damit Ihre Anzeige auch ins Auge sticht, ist die Vorlage übersichtlich mit dem Wort „NACHHILFE“ umrandet und auch die Angebotsbeschreibung im oberen Teil ist in einer gut lesbaren Schriftgröße.

Wohin mit meinem Nachhilfeangebot?

Zu meiner Studienzeit hatten ich und meine Kommilitonen gute Erfolge, wenn wir unsere Nachhilfeangebote an die „Schwarzen Bretter“ in Einzelhandelsläden hingen. Edeka, REWE, Marktkauf und Kaufland bieten oftmals im Eingangsbereich viele Möglichkeiten, ein Angebot aufzuhängen. Vor allem Mütter der hilfebedürftigen Kinder melden sich nach einer Zeit und fragen, ob man noch einen Platz für den Schützling frei hätte.

Nachhilfe boomt – Schulsystem der Verlierer

Die Bertelsmann-Stiftung fand heraus, dass jährlich in Deutschland 1,4 Milliarden Euro für Nachhilfe ausgegeben werden. Dieser meiner Meinung nach sehr negative Umstand hat zwei Ursachen:

  1. In den Augen der Wirtschaft und der Eltern zählen Bildungsabschlüsse unterhalb des Abiturs nichts mehr. Deshalb bekommen oft Grundschüler schon Nachhilfe, um den Übertritt zu schaffen. Wenn es dann knapp nicht reichen sollte, wird der Rechtsweg beschritten. Das Ganze zieht sich durch bis an die Hochschulen. Dort nehmen sich Studenten oft teure Nachhilfelehrer, um den Prüfungsdruck, seit der Bologna-Reform, zu überstehen und gute Ergebnissen zu erzielen, um einen der begehrten Masterstudienplätze zu bekommen, da der Bachelor in den Augen vieler nichts Wert ist.
  2. Das Schulsystem in Deutschland ist ein Verlierersystem. Es geht ums Aussieben. Ein befreundeter Realschullehrer beginnt am ersten Tag, wenn er eine Klasse in der Unterstufe bekommen hat, immer mit den Worten: „Gott ist das voll und laut hier! Naja in drei Monaten sind wir sowieso 20% weniger“. Man kann über das angelsächsische Schulsystem sagen was man will, aufgrund der Ganztagsbetreuung sind die Schüler jedoch zumindest alle ungefähr auf demselben Level. In unseren Schulklassen hat man 10% Schüler, die ohne Hilfe sehr gut sind, 60% kämpfen durch Nachhilfe ums Überleben oder um einen Notenschnitt, und 30% werden ausgesiebt.

Verwandte Themen:

Vodruck: Entschuldigung für die Schule
Essensmarken fürs Schulfest basteln

Mein Name ist Sascha alias Kilobyte und ich bin Blogger seit 2009. Als Liebhaber und Bewunderer der bildenden Künste publiziere ich hier seit 2011 Anleitungen und Erfahrungsberichte über die schönen Dinge des Lebens. Außerdem sorge ich für die Funktionalität von GWS2.de. Ich mag Pinguine, die Weimarer Klassik, Quentin Tarantino und für italienisches Essen mit einem Glas Grauburgunder mache ich fast alles.


Kategorie: Blog
  • Larina Rieter sagt:

    Sie sprechen es an, ein System der Verlierer. Ich habe zwei Kinder 13 und 15 Jahre alt und beide benötigen Nachhilfe um irgendwie auf der Realschule zu bleiben. Mein Sohn bekommt Nachhilfe in Englisch und Deutsch und meine jüngere Tochter in Rechnungswesen bzw. Wirtschaft. Ich wohne in Offenbach, alle Schulen in meinem Sprengel sind heruntergekommen, die Lehrer mit den vielen Einwandererkindern überfordert und versuchen massiv auszusieben. Zusammengerechnet habe ich dieses Jahr schon gute 700€ an Nachhilfe bezahlt von Privat bis Schülerhilfe. Jetzt suche ich wieder für meinen Sohn und so kam ich hier her für Tipps. Ich bin heilfroh wenn mein Sohn nächstes Jahr fertig wird. Grüße aus Hessen L.R.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*