Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 537 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 538 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Vordruck: Vollmacht für KFZ-Zulassung

Das deutsche Straßenverkehrsgesetz §1 besagt, dass jedes Kraftfahrzeug, egal ob geschäftlich oder privat genutzt, auf öffentlichen Straßen eine Zulassung benötigt. Diese Straßenzulassung, welche sich über die Kennzeichen äußerst, kann bei der örtlichen KFZ-Zulassungsstelle der Stadt oder des Landkreises beantragt werden. Nicht jeder Fahrzeugbesitzer muss sein Kraftfahrzeug selbst anmelden, sondern kann mithilfe einer Vollmacht, Freunde, Verwandte oder Mitarbeiter die Zulassung übernehmen lassen. Den Vordruck für diese Vollmacht und weitere Informationen was Sie für die KFZ-Zulassung alles benötigen, bekommen Sie hier.

Vollmacht für KFZ-Stelle

Bild von einer Vollmacht für die KFZ-ZulassungsstelleZum Herunterladen bzw. Ausdrucken der Vollmacht im PDF-Format, klicken Sie auf das Bild. Möchten Sie die Vollmacht am Computer ausfüllen, laden Sie sich die KFZ-Vollmacht als ODT-Datei (Open Office) herunter. Dieser Vordruck ist so konzipiert, dass er auf alle Individualitäten einer KFZ-Zulassung vorbereitet ist. Was für Ihren Fall nicht zutrifft, streichen Sie einfach.

Was muss in der Vollmacht stehen?

Nachdem Sie die Vollmacht für die KFZ-Zulassung ausgedruckt haben, füllen Sie diese nach folgendem Schema aus:

  • In die ersten drei Zeilen kommen die Daten des Fahrzeughalters (Besitzers). Also der Person, auf die das Fahrzeug zugelassen werden soll. Natürlich kann es sich dabei auch um eine juristische Person, also eine Firma handeln.
  • In den folgenden beiden Zeilen werden Daten des Bevollmächtigten angegeben. Also der Person, welche für Sie zur KFZ-Zulassungsstelle geht.

Bild von mittlerem Teil einer Vollmacht für die KFZ-Zulassungsstelle

  • Weiter machen Sie Angaben zum Fahrzeug (bisheriges Kennzeichen, Hersteller).
  • In den nächsten drei Textblöcken kreuzen Sie zutreffendes an. Handelt es sich um eine Neuanmeldung oder ein Ummeldung? Haben Sie bereits online Wunschkennzeichen reserviert? Benötigen Sie eine Umweltplakette?
  • Im nächsten Feld müssen Sie die elektronische Versicherungsbestätigungsnummer (eVB) eintragen. Diese bekommen Sie von Ihrer KFZ-Versicherung, heutzutage sogar schon per E-Mail oder telefonisch. Früher benötigte man dazu ein Dokument, welches auch als Doppelkarte bekannt war.
  • Unter dem Punkt Einverständniserklärung, unterschreibt der Fahrzeughalter, also der, auf den das KFZ zugelassen werden soll mit Ort und Datum.
  • Besonderheiten bei Minderjährigen: Auch Jugendliche ab 16 Jahren können ein KFZ anmelden. Zum Beispiel wenn diese die Führerscheinklasse A1 besitzen und ein Leichtkraftrad anmelden möchten. Hierfür wird ebenfalls die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten benötigt.

Was benötige ich für eine KFZ-Anmeldung?

Für die Zulassung eine Kraftfahrzeugs benötigt man eine Vielzahl an Dokumenten, vor allem wenn diese über einen Bevollmächtigen geht:

  1. Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein.
  2. Nachweis der letzten Hauptuntersuchung (TÜV).
  3. Bisherige Fahrzeugschilder (bei Ummeldung).
  4. Personalausweis oder Reisepass des Fahrzeughalters (Besitzers).
  5. Personalausweis des Bevollmächtigten.
  6. Die obige Vollmacht.
  7. Bargeld bzw. eine EC-Karte.
  8. NEU! Seit Februar 2014 benötigen die KFZ-Zulassungsstellen ein SEPA-Lastschriftmandat für die KFZ-Steuer. Dieses müssen Sie ebenfalls ausdrucken, ausfüllen und Ihrem Bevollmächtigten mitgeben. Achtung! Jede Zulassungsstelle verwendet dafür einen individuellen Vordruck. Ein Beispiel wie das aussieht gibt es hier vom Landratsamt München. Surfen Sie also auch auf die Webseite Ihrer örtlichen KFZ-Zulassungsstelle und holen Sie sich das SEPA-Lastschriftmandat.

Tipps und Fazit

Bild von der Unterschrift der Einverständniserklärung

Ich habe bereits eine Vielzahl von Kraftfahrzeugen mithilfe einer Vollmacht an- und umgemeldet und es ist wirklich kein Problem. Ich habe immer das Gefühl, dass in den KFZ-Zulassungsstellen die Fähigsten der Verwaltungsbeamten sitzen, welche durchaus kooperativ sind. So ist es in der Regel auch möglich, sollte mal ein Dokument vergessen werden, direkt ein Fax in die Abteilung zu schicken oder Missverständnisse kurz telefonisch auszuräumen.

Verwandte Themen:

Parkscheibe – Wissenswertes
Auto aus Papier basteln – Anleitung

Mein Name ist Sascha alias Kilobyte und ich bin Blogger seit 2009. Als Liebhaber und Bewunderer der bildenden Künste publiziere ich hier seit 2011 Anleitungen und Erfahrungsberichte über die schönen Dinge des Lebens. Außerdem sorge ich für die Funktionalität von GWS2.de. Ich mag Pinguine, die Weimarer Klassik, Quentin Tarantino und für italienisches Essen mit einem Glas Grauburgunder mache ich fast alles.


Kategorie: Blog
  • Andrea sagt:

    Halli-Hallo!
    Ich gebe hiermit Feedback für die schöne Vollmacht.
    Mein Bruder hat für mich mein neues Auto angemeldet in der Zulassungsstelle Potsdam. Ich habe ihm die Vollmacht hier und die aufgezählten Dokumente mitgegeben. Das SEPA Dingens habe ich von der Webseite des Bürgerbüros Potsdam ausgedruckt und ihm ebenfalls mitgegeben. Die Zulassung war kein Problem. Mit Schildern hat mich der Spaß jedoch 73€ gekostet, unvorstellbar wie teuer das alles geworden ist, mein letztes Auto habe ich 1995 für 35 Mark angemeldet.
    Also liebe Leute, Härtetest bestanden! Danke für eure Mühe!
    GLG Andrea

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*