Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 538 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 525 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Osternest aus Pappmaché basteln

Kinder lieben es mit ihren Händen rumzupanschen, mögen Luftballons und den Osterhasen. Perfekte Voraussetzungen also, um mit den Kleinen etwas aus Pappmaché für Ostern zu basteln. Ich habe mir deshalb ein Osternest überlegt, welches Kinder zu Hause oder im Kindergarten basteln können. Das fertige Nest kann dann, wie die Stiefel vom Nikolaus zu Weihnachten, großzügig vom Osterhasen befüllt werden.

Bild von Osternest aus Pappmaché und einem lilafarbenem PapierosterhasenDer Osterhase mit dem Osternest ist 29,5 Zentimeter hoch und 28 Zentimeter breit. In das geräumige Nest, welches auf einer saftigen Papierwiese steht, passen zehn gefärbte Ostereier der Größe L.

Osternest aus Pappmaché

Bild von silberfarbenem Osternest mit PapierosterhasenFür das Osternest verwendete ich altes Zeitungspapier, einen Luftballon, einen Pappbecher, Kleister und Silberspray. Der Osterhase besteht aus verschiedenen Tonpapierfarben, Wellpappe und verschiedenfarbigem Wabenpapier. Die Wiese besteht zusätzlich noch aus grünem Krepppapier. Als Bastelwerkzeuge sollten Sie sich eine Schere, flüssigen Kleber, ein

Bastelmesser, Kronkorken,Bild vom roten Luftballon, der auf einem weißen Pappbecher klebt einen Locher, Klebeband, kleine Schmucksteine und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9) zurechtlegen. Zuallererst blies ich einen Luftballon auf und klebte diesen mit Klebeband an einem Pappbecher fest. Im Anschluss rührte ich den Kleister an und schnitt altes Zeitungspapier in dünne Streifen.

Bild von Luftballon mit Zeitungspapier und KleisterIch tauchte nun immer einen Streifen Zeitungspapier in den Kleister und klebte diesen am Luftballon fest. Das Ganze muss noch nicht wie ein Nest aussehen. Wichtig: Zwischen den Zeitungspapierstreifen sollte immer noch ein wenig Luftballon zu sehen sein. Nun muss der Kleister 24 Stunden trocknen. Stellen Sie den Pappbecher dazu am besten auf ein Fensterbrett in die Sonne oder in Heizungsnähe.

Bild vom Besprühen des Osternests mit SilbersprayAls Kleister und Zeitungspapier getrocknet waren, entfernte ich den Pappbecher, stach den Luftballon ein, ließ die Luft entweichen und zog diesen aus meiner Pappmaché-Halbkugel. Mit einer Schere schnitt ich das hart gewordene Pappmaché zu einem schönen Osternest. Danach besprühte ich das Nest mit Silberspray. Sie können es jedoch ebenso mit Wasserfarben bemalen.

Einfachen Osterhasen basteln

Bild von drei Kronkoren auf OsterhasenkörperIch fertigte Schablone #1 zweimal aus Tonpapier und einmal aus Wellpappe an. Danach klebte ich die beiden Tonpapierelemente um das Körperelement aus Wellpappe. Das herzförmige Element von Schablone #2 fertigte ich ebenfalls zweimal aus Tonpapier und einmal aus Wellpappe an. Auch hier ist die Wellpappe wieder in der Mitte. Die Füße des Hasen sind aus Tonpapier, diese klebte ich direkt auf das Körperelement.

Bilder vom Basteln des Körpers des OsterhasenAußerdem fertigte ich das große Rückenelement von Schablone #3 wieder aus Wellpappe und Tonpapier an und klebte die Teile aufeinander. Der kleine Halbkreis der Schablone wurde von mir aus weißem Wabenpapier angefertigt. Jetzt baute ich den Körper zusammen. Ich klebte Bauch- und Rückenelement auf die Hasensilhouette auf. Als Abstandshalter klebte ich jeweils drei Kronkorken dazwischen. Das weiße Schwänzchen des Hasen klebte ich auf den Rücken. Wird das Wabenpapier aufgefächert, hat der Hase eine schöne, dreidimensionale Blume.

Basteln der Ohren des OsterhasenDie Vorlagen für die Hasenohren befinden sich auf Schablone #4. Das Grundgerüst ist auch hier wieder eine Kombination aus Wellpappe und Tonpapier. Für das Innere der Ohren verwendete ich lachsfarbenes Tonpapier. Dieses klebte ich auf das Grundgerüst und darüber dann die beiden Elemente mit den Ohrenkanten. So kommen die zweifarbigen Hasenohren gut zur Geltung.

Osterhasenkopf hat viele Besonderheiten

Bild von Wabenpapier im OsterhasenkopfDie Vorlage für die Kopfform von Schablone #5 fertigte ich viermal aus Tonpapier und zweimal aus Wellpappe an. Ich klebte die sechs Elemente wieder so zusammen, sodass ich zwei Kopfsilhouetten habe. An einer klebte ich direkt im Anschluss die beiden Hasenohren fest. Das andere Element (Zwischenstück) der Schablone fertigte ich aus Wabenpapier an.

Bild von Hasenkörper aus PapierWeiter klebte ich das Wabenpapierelement unter die Ohren. Die zweite Kopfsilhouette klebte ich nun, oben an den Ohren und unten am Wabenpapier, fest. Den fertigen Hasenkopf klebte ich danach an der Hinterseite des Hasenkörpers fest. Jetzt klebte ich dem Hasen sein Gesicht mithilfe von Schablone #6 auf. Alle Elemente sind aus verschiedenfarbigem Tonpapier. Die Pupillen habe ich aus weißem Tonpapier, mithilfe eines Bürolochers, ausgestanzt.

Bild von Osterhase, der ein silbernes Osternest hältDamit der Osterhase gerade stehen kann, klebte ich das Osternest aus Pappmaché am Bauch fest. Damit es so aussieht, als würde der Hase das Nest halten, fertigte ich die Arme von Schablone #7 an. Den Kreis habe ich zweimal aus Wabenpapier und die Hände aus meiner Tonpapier- und Wellpappenkombination angefertigt. Ich klebte die beiden Kreise auf Schulterhöhe des Hasen fest und befestigte an der Vorderseite die beiden Hasenpfoten.

Bild von Osterwiese aus PapierAnschließend fächerte ich die Arme auf und klebte die Pfoten am Osternest fest. Für die grüne Osterwiese fertigte ich Schablone #8 einmal aus grünem Krepppapier und einmal aus Wellpappe an. Ich verkleidete zunächst die Wellpappe mit dem Krepppapier. Damit das Gras gut zur Geltung kommt, schnitt ich weiteres grünes Krepppapier in Streifen und klebte es auf die Wiese auf.

Letzte Handgriffe und Fazit

Bild vom lilafarbenen Papierblumen, die am Osternest klebenMeinen Osterhasen mit Osternest klebte ich nun auf die Osterwiese. Zu guter Letzt fertigte ich mir noch fünf Blumen (siehe Schablone #9) aus Tonpapier an und klebte diese verteilt am Nest fest. Blumen und Hase verzierte ich noch mit kleinen Schmucksteinen sowie die Ohren mit einem Satinband. Jetzt ist das Nest einsatzbereit und kann befüllt werden.

Das Osternest aus Pappmaché ist ein sehr einfaches Ostermotiv. Durch die Konstruktion und die Wellpappe ist es besonders robust. Es könnte auch problemlos über Nacht im Garten stehen gelassen werden. Wenn Sie dieses Motiv mit Kindern basteln, sollten Sie bedenken, dass Sie insgesamt zwei Tage Bastelzeit benötigen, damit der Kleister wirklich gut austrocknen kann.

Verwandte Themen:

Osterkorb basteln – eine frühlingshafte Deko
Osterei als Geschenkverpackung

Papiervogel zum Aufhängen basteln

Sie suchen eine bunte Decken- oder Fensterdekoration oder ein lustiges Motiv fürs Babybett? Dann habe ich etwas für Sie. Mein Papiervogel gibt im aufgehängten Zustand jedem Raum eine freundliche und helle Note. Die Anleitung für den lustigen Papiervogel und die Schablonen stelle ich Ihnen hier zur Verfügung.

Bild von buntem Papiervogel aus Wabenpapier
Der Papiervogel ist 23 Zentimeter hoch und mit dem buschig, bunten Schwanz 24 Zentimeter breit. Mit einer gewissen Technik wird ein Band durch den Kopf des Vogels gezogen, sodass dieser wunderbar an die Decke oder an eine Wand gehängt werden kann.

Grundgerüst des Papiervogels

Bild von Material zum Basteln eines PapiervogelsDer bunte Papiervogel ist perfekt zum Basteln mit Kindern geeignet, denn er benötigt unter anderem nur wenig Material. Ich verwendete gelbes, rotes und buntes Wabenpapier. Außerdem besteht das Grundgerüst, der Schnabel und die Augen aus Tonpapier. Als Werkzeuge kamen eine Schere, flüssiger Kleber, Naturbast, ein Silbermarker und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 / #2) zum Einsatz.

Gelbes Tonpapier für PapiervogelFür das Grundgerüst benötigen Sie von Schablone #1 den Kreis und die Körperform in doppelter Ausführung.  Beides zeichnete ich auf Tonpapier in der Farbe Gelb und schnitt es aus.  Die beiden Kreise und die beiden Körperformen, außer die unteren Klebelaschen, verklebte ich nun miteinander. Dies ist wichtig, damit der Vogel auch stabil ist und das Wabenpapier tragen kann.

Bild von gelbem Tonpapier zu einem Grundgerüst geklebtDie beiden Klebelaschen bog ich im Anschluss nach außen um und bestrich diese mit ausreichend flüssigem Kleber. Danach klebte ich über die beiden Laschen, das Körperelement mittig auf den Kreis und ließ das Ganze für fünf Minuten trocknen. Nun benötigen Sie die zweite Schablone und Ihr Wabenpapier. Drucken Sie die Schablone aus und schneiden Sie alles aus.

Vogelfedern für Rücken aus Wabenpapier

Bilder vom Aufkleben des Wabenpapiers

Die größte Vorlage, welche leicht spitz ist, zeichnete ich auf blaues Wabenpapier auf. Nachdem Ausschneiden klebte ich die Spitze auf eine Seite des Grundgerüsts auf. Aus rotem Wabenpapier und der nächstkleineren Schablone, fertigte ich das nächste Teil an und klebte dieses direkt auf das blaue Spitzelement. Zu guter Letzt bestrich ich die eine gelbe Seite des Grundgerüsts mit Kleber, klappte diese um und klebte diese auf das rote Element. Stellen Sie das Grundgerüst nach dem Trocknen des Klebers wieder auf, wird das Wabenpapier automatisch aufgefächert.

Bild von Wabenpapier und Tonpapier

Drehen Sie das Grundgerüst auf die andere Seite, nun wird die Brust des Vogels aufgeklebt. Den Halbkreis mit der Zacke von Schablone #2 zeichnete ich auf mehrfarbiges Wabenpapier auf. Wenn Sie dieses Material nicht zur Verfügung haben, können Sie genauso auch ein gewöhnliches Wabenpapier verwenden. Kleben Sie eine Seite auf das gelbe Grundgerüst. Bestreichen Sie die andere Seite des bunten Wabenpapiers mit Kleber, fächern Sie diese auf und kleben Sie auch diese am Grundgerüst fest. Schon hat Ihr Vogel eine Brust bekommen.

Vogelkopf zum Aufhängen

Den kleinsten Halbkreis von Schablone #2 fertigte ich einmal aus buntem und einmal aus gelbem Wabenpapier an.  Eine Seite des bunten Papiers bestrich ich mit viel flüssigem Kleber und legte darauf ein Stück Naturbast. Das Ganze drückte ich nun an die Hinterseite des gelben Grundgerüsts und wartete, bis der Kleber getrocknet ist. Jetzt bestrich ich eine Seite des gelben Halbkreises mit Kleber und klebte diesen auf der Vorderseite des Grundgerüsts fest.

Bild von Vogelkopf mit PapierschnabelIch fächerte nun die bunte Wabenpapierseite auf und fädelte den Naturbast nach oben hin durch die Waben. Ich fächerte das bunte Papier weiter, zu ungefähr zwei Dritteln auf, bestrich es mit Kleber, kam mit der gelben Seite entgegen und ließ so einen runden, mehrfarbigen Vogelkopf entstehen. Die Augen und Pupillen sowie der Schnabel befinden sich auf Schablone #1. Diese Elemente fertigte ich aus Tonpapier an und klebte dem Vogel auf jeder Kopfseite ein Auge und vorne den Schnabel auf. Das Innere der Pupillen verzierte ich mit Silbermarker.

Bauch und Schwanzfedern aus Wabenpapier

Bunter Papiervogel mit Blick auf Bauch und SchwanzDen großen Streifen von Schablone #2 zeichnete ich auf buntes Wabenpapier, welches ich nach dem Ausschneiden auffächerte und platt drückte. Dies ist der Vogelschwanz. Den letzten, noch nicht verwendeten Halbkreis von Schablone #2, zeichnete ich auf gelbes Wabenpapier und schnitt diesen aus. Dieser Halbkreis wird der Vogelbauch und auf die Unterseite des Grundgerüsts geklebt. Einen kleinen Teil der bunten Schwanzfedern habe ich gegenüberliegend am Grundgerüst festgeklebt. Abschließend müssen Sie auch hier den Halbkreis nur noch auffächern und festkleben, damit ist der Papiervogel bereit zum Aufhängen.

Fazit

Meiner Meinung nach ist der Vogel das beste Papiermotiv, welches sich aus Wabenpapier herstellen lässt. Das spezielle Papier gibt viele Möglichkeiten, das Gefieder verschieden darzustellen. Verwenden Sie dazu noch mehrfarbiges Wabenpapier, ist ein kunterbunter Tropenvogel ein Leichtes.

Als Bastelzeit können Sie mit zirka 60 Minuten rechnen. Ich habe dieses Motiv bereits mehrfach mit Kindern ab 7 Jahren gebastelt, von diesen jedes am Ende einen wunderschönen Vogel mit nach Hause genommen hat.

Verwandte Themen:

Katze aus Wabenpapier basteln
Frosch basteln – eine Anleitung

Palme basteln – sommerliche Tischdeko

Sie suchen für Ihre sommerliche Grillparty oder den Kindergeburtstag im Freien noch eine schöne und stabile Tischdeko? Wie wäre es mit einer Palme aus Papier an der lustige Affen hängen? Egal, ob Bierbank, Kaffee- oder Cocktailtisch meine Palme steht durch eine spezielle Basteltechnik sicher und macht nebenbei noch eine gute Figur. Wie Sie eine Papierpalme basteln können und was Sie dafür benötigen, erfahren Sie hier.

Bild einer Palme aus Wabenpapier mit Affen
Diese Palme ist 35 Zentimeter hoch und 30 Zentimeter breit. Das besondere Fächerdesign entsteht durch Wabenpapier. Der Stamm ist so hoch, dass sich die Palme einfach mit einer Hand greifen und auf Tische stellen lässt. Als Verzierung hängen drei lustige Papieraffen am Grün des Baumes.

Stabilität durch Kartonpapier

Bild von Material zum Basteln einer PapierpalmeNeben Wabenpapier in den Farben Grün, Braun und Orange ist die wichtigste Zutat der Palme Kartonpapier. Für die Affen verwendete ich Tonpapier in den Farben Braun, Gelb, Beige und Weiß sowie braunen Chenilledraht. Als Bastelwerkzeuge kamen ein Silbermarker, eine Schere, Fineliner, Bleistift, breites Klebeband, flüssiger Kleber, ein Locher und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3) zum Einsatz.

Elemente für eine Palme aus KartonZunächst fertigen Sie das Grundgerüst der Palme aus Kartonpapier an. Dazu benötigen Sie zweimal das Palmengeäst von Schablone #1 und zweimal den Baumstamm sowie den Kreis von Schablone #2. Nachdem Ausschneiden der Elemente, kleben Sie die beiden, noch zweidimensionalen Palmen, mithilfe von Klebeband zusammen.  Im Anschluss nehmen Sie eine Schere

Bild von Grundgerüst einer Palme aus Tonpapierund schneiden eine Palmenhälfte von oben und die andere Hälfte von unten, bis zur Mitte, ein. Im Anschluss ist es dadurch möglich, die beiden Palmenhälften ineinander zu stecken. Die Schnittstellen am Stamm und Geäst verklebte ich miteinander. Die Laschen der Fußbefestigungen bestrich ich ebenfalls mit flüssigem Kleber und klebte die Kartonpapierpalme auf dem Kreis fest.

Palme mit Wabenpapier verkleiden

Bilder vom Verkleiden einer WabenpapierpalmeDie Vorlagen zum Verkleiden der Palme befinden sich auf Schablone #3. Beginnen Sie mit dem Boden. Zuvor fertigte ich den Kreis von Schablone #2 aus gelbem Tonpapier an, schnitt diesen in vier Teile und verkleidete damit den Boden. So schimmert ein freundliches Gelb durch das Wabenpapier und nicht das graue Kartonpapier. Anschließend zeichnete ich das Bodenelement, welches ein wenig wie eine Flosse aussieht, viermal auf orangefarbenes Wabenpapier auf. Nachdem Ausschneiden klebte ich eine Seite an eine der vier Seiten des Kartonpapiers fest und fächerte das Wabenpapier auf. Die andere Seite wird ebenfalls am Kartonpapier befestigt und ein Teil des Bodens ist mit dem Wabenpapier verkleidet.

Bild von Papierpalme, welche mit Wabenpapier verkleidet istNach dem gleichen Prinzip verkleiden Sie nun noch den braunen Baumstamm und die grüne Baumkrone der Palme. Empfehlung: Die Palme soll auch für den Außeneinsatz funktionieren und sollte deshalb weiter verstärkt werden. Fertigen Sie deshalb von Schablone #2 noch einen weiteren Kreis aus Kartonpapier an und kleben Sie diesen am unteren Boden der Palme fest.

Affen verzieren Papierpalme

Bilder vom Basteln eines PapieraffensAlle Elemente für die Papieraffen befinden sich auf Schablone #3. Die einzelnen Elemente fertigte ich ausschließlich aus verschiedenfarbigem Tonpapier an. Die Pupillen stanzte ich mithilfe eines Lochers aus weißem Tonpapier aus, im Anschluss kann die Vorderseite des Affen Stück für Stück zusammengeklebt werden. Der Schwanz des Affen ist aus acht Zentimeter langen, braunen Chenilledraht.

Bild von drei Papieraffen, welche an einer Papierpalme hängenKleben Sie ein Stück des Chenilledrahtes an der Unterseite des Affen fest und kleben Sie das Rückenelement darüber. Folgend können Sie das Affengesicht noch verzieren. Die Spitze des Schwanzes der Affen bestrich ich mit Kleber und klebte diese in der Baumkrone der Palme fest, so sieht es aus, als würden die Affen wild am Baum umherklettern. Damit ist die Papierpalme fertig gebastelt und einsatzbereit.

Fazit

Diese Palme ist ein einfaches Bastelmotiv, welches Sie wunderbar mit Kindern basteln können und für ein Exemplar zirka 60 Minuten benötigen werden. Ich habe sechs der lustigen Palmen selbst mal als Tischdekoration für Bierbänke auf einem Kindergeburtstag eingesetzt. Das Schöne am Wabenpapier ist außerdem, dass sich die Palme dadurch wunderbar im Wind schmiegt, wenn ein laues Lüftchen weht.

Verwandte Themen:

Weihnachtsbaum basteln – eine Anleitung