Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 538 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 525 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Picknickkorb basteln – rustikal für bayerische Schmankerl

Einer der bedeutendsten Könige Englands war Eduard III., der während seiner Herrschaft nur zwei großen Leidenschaften nachging. Sein größtes Interesse galt dabei selbstverständlich dem Krieg. Zusammen mit Kaiser Ludwig IV. aus dem Hause Wittelsbach, dessen Wappenmuster noch heute die Staatsflagge Bayerns ziert, versuchte er fortwährend die französische Krone zu stürzen. Daneben liebte der englische Regent die Jagd. Bevor er sich jedoch mit seinen Jagdgenossen auf die Pirsch legte, war es seinerzeit Usus ein großes Picknick zu veranstalten. Im Freien wurden dabei Schinken, Pasteten und Gebäck gereicht, währenddessen man einen Komplott gegen das Haarwild schmiedete.

In Europe during the 14th century, the earliest picnics were medieval hunting feasts in England. These feasts before the hunt began were of special importance and the main foods that could be found at these feasts would be hams […].

Bloom, Claire: The History of Picnicking. picnic-basket.com (08/2016).

Bild von bayerischen Picknickkorb aus Papier mit FIMO Blumen von DAoCFrEakWährend der Adel seine Brotzeit genoss, wusste er nicht, dass er gerade picknickte. Denn es waren ausgerechnet die Franzosen, die mehr als 250 Jahre später das Wort Picknick (frz. piquenique) erfanden. Es umschrieb im 17. Jahrhundert den Umstand, wenn eine Gruppe von Menschen ein Restaurant besuchte und dabei ihren eigenen Wein mitbrachte.

Was das Originalwort jedoch genau bedeutet ist heute noch unklar, es könnte sich auch einfach nur um einen modischen Singsangausdruck handeln, der von den französischen Hipstern des Barocks verwendet wurde.

We are unsure what the word pique actually means. There are two options: leisurely eating (picking) or a delicacy of food. Nique was selected since it rhymed with Pique.

Outlaw, Greg: Origin of the Word Picnic. allabouthistory.org (08/2016).

Bild von bayerischem Brotzeitbrett mit selbst gebasteltem PicknickkorbDie größten Liebhaber des Picknickens in der BRD sind die Bayern. Der liberale Umgang mit dem Grundnahrungsmittel Bier sowie die bayerische Gemütlichkeit sind dafür verantwortlich, dass von der Isar über die Donau, bis hinauf zum Main bei Sonne und weißblauem Himmel das heitere Picknicken beginnt. Wer im Freistaat im Freien zwei Halbe und eine Leberkässemmel zu sich nimmt, der macht jedoch kein Picknick, sondern Brotzeit, Jause oder in den neuen Gebieten auch Vesper.

Bild eines Picknickkorbs auf einer bayerischen Wiese mit sonnengereiften StrauchtomatenIm Übrigen ist es den Franken und Schwaben zu verdanken, dass sich die Picknickkultur in Bayern so ausprägen konnte. Denn als sich auch nach vier Jahren die Bewohner dieser beiden Landesteile im neuen Königreich einfach nicht heimisch fühlen wollten, zerbrach sich der Stab rund um Maximilian I. den Kopf darüber, wie man rasch ein gesamtbayerisches Nationalbewusstsein entwickeln könne. Und was bot sich dafür besser an als eine Hochzeit? Deshalb wurde anlässlich der Vermählung des Kronprinzen Ludwig I. mit Therese von Sachsen-Hildburghausen am 17. Oktober 1810 auf der Theresienwiese in München ein spektakuläres Pferderennen veranstaltet.

Damals hatte man den Wunsch, dass man in Bayern nicht nur diese Hochzeit gebührend vermacht, sondern dass man eben auch ein nationales Fest auf die Beine stellt […].

Luitpold Prinz von Bayern: Oide Wiesn 2013. youtube.com (08/2016).

Bild vom aufklappbaren Picknickkorb im bäuerlichen DesignDer Plan ging auf, denn das Großereignis kam beim Volke so gut an, dass es die Feierlichkeiten von da an jedes Jahr wiederholen wollte. Der „Landwirtschaftliche Verein in Bayern“ organisierte die ersten Jahre das dadurch entstandene Oktoberfest und Sie können sich vorstellen, dass es zu jener Zeit noch keine großen Bierzelte, Fahrgeschäfte und Hendlbratereien gab. Deshalb brachten sich die Besucher ihre Verpflegung selbst mit und veranstalteten wohl das größte Picknick Europas.

Bild von selbst gebastelten Picknickkorb in Trapezform mit großer Tragelasche Aufgrund dessen, dass sich zu diesem Fest auch regelmäßig Ludwig I. und seine späteren Nachfolger blicken ließen, feierte auf der „Wiesn“ der einfache Bauersmann zusammen mit der Bourgeoisie und dem Adel. Übrigens nicht nur, damit die mitgebrachten Schmankerl nicht ständig nass wurden, sondern da es sich bei sonnigem Wetter auch besser anbandeln ließ, wurde das Oktoberfest im Jahre 1872 kurzerhand in den Altweibersommer vorverlegt.

In 1872 the Oktoberfest was moved to september, because the weather was better.

Tellmann, Vera: 200 Jahre Oktoberfest – Die Geschichte der ‚Wiesn‘. dw.com (08/2016).

Bild von Veronika Vetter beim Picknicken in BayernAuch ich liebe als bayerisches Cowgirl das Picknicken sehr. Dabei bin ich jedoch weniger in den Biergärten des hiesigen Landkreises zu finden, sondern esse lieber gemütlich mit Freunden in der Natur. Um meine zünftigen Schmankerl besser transportieren zu können, habe ich deshalb einen stabilen Picknickkorb aus Papier entwickelt. Neben der Funktionalität war mir das rustikale Design des Korbes besonders wichtig. Bei der Form orientierte ich mich an einem gleichschenkligen Trapez, sodass der Picknickkorb ein wenig an ein Bierzelt auf dem Oktoberfest erinnert. Zudem verfügt mein Motiv über eine bäuerliche Holzoptik, die in Kombination mit dem weißblauen Bayernwappen sehr gut harmoniert.

Bild von dunkelbraunem Picknickkorb, der von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin gebastelt wurde

Der geräumige Picknickkorb ist 25 Zentimeter lang, 16 Zentimeter breit und 19 Zentimeter hoch (ohne Tragelasche). Der Klappkorb aus Papier lässt sich oben an zwei Seiten unabhängig voneinander öffnen und verfügt an den äußeren Längsseiten über zwei Halterungen für Servietten und Besteck.

Falls Ihnen mein reizender Picknickkorb gefällt, bekommen Sie im folgenden Artikel eine ausführliche Bastelanleitung mit den dazugehörigen Schablonen damit Sie das Motiv ohne Weiteres nachmachen können.

Bastelanleitung für Picknickkorb

Bild von drei Papieren, die als Boden des Picknickkorbs fungierenBasismaterial meines Picknickkorbs ist Tonpapier in den Farben Rehbraun, Hellblau, Gelb und Weiß. Außerdem nahm ich festen Tonkarton, blaues Krepppapier und etwas Moosgummi zur Hilfe. Die Holzoptik erzeugte ich mit einem Bastelkleber auf Wasserbasis und dunkelbrauner Acrylfarbe. Als Werkzeuge sollten Sie sich eine Schere, flüssigen Kleber, Falzbeil samt Lineal, einen Eyelet-Setter, verschiedene Pinsel und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9 /#10) zurechtlegen.

Bild vom Bestempeln der Innenseite des Picknickkorbs mit blauen KronenZuallererst fertigte ich den Boden des Picknickkorbs von Schablone #1 an. Dazu schnitt ich mir das große Element zweimal aus meinen Tonpapierfarben und einmal aus Tonkarton zurecht. Im Anschluss klebte ich meine Einzelteile so aufeinander, dass der feste Tonkarton immer in der Mitte war. Hinweis: Diese dreilagige Klebetechnik sorgt für die außerordentliche Stabilität des Papierpicknickkorbs, weshalb ich dieses Verfahren für alle weiteren Bauteile wiederholte.

  • Nach dem Falzen der Knick- und Klebelinien verdeutlichte ich das Thema meines Designs weiter, indem ich alle Innenseiten des Picknickkorbs mit blauen Kronen bestempelte.

Clevere Halterungen stabilisieren den Klappkorb

Die beiden langen Seiten sind der schwierigste Teil des Bastelmotivs, was daran liegt, dass diese eine Stützfunktion haben. Nicht nur die beiden Öffnungsklappen, sondern auch die äußeren Serviettenhalterungen sind von den Längsseiten des Picknickkorbs abhängig.

Ich fertigte das Element von Schablone #2 zweimal aus rehbraunem Tonpapier und zweimal aus Tonkarton an. Anschließend schoss ich mithilfe eines Eyelet-Setters kleine Löcher (siehe Schablone) in die Einzelteile und klebte immer ein Tonpapierelement symmetrisch auf ein Tonkartonelement. Nach dem Falzen beider Bauteile fädelte ich jeweils zwei 50 Zentimeter lange und 2,5 Zentimeter breite zusammengeknüllte Krepppapiere durch die Löcher. Dies sind die äußeren Serviettenhalterungen.

  • Auf Schablone #3 befindet sich die Innenseite, welche ich zweimal aus hellblauem Tonpapier anfertigte. Auch diese Elemente falzte ich und versah sie mit jeweils zwei kleinen Löchern.
  • Für jedes Teil nahm ich daraufhin ein 35 Zentimeter langes Krepppapier, welches ich auf eine Breite von 0,7 Zentimetern zusammenlegte und anschließend durch die Löcher fädelte. Diese Bänder sind die Halterungen für die Öffnungsklappen.

Bild vom Aufkleben des Daches auf den PapierpicknickkorbAnschließend klebte ich meine präparierten Innenseiten auf den Tonkarton der Außenseiten. Darauffolgend befestigte ich die beiden verstärkten Längsseiten innen an den Klebelaschen des bereits fertiggestellten Bodenelements. Danach vollendete ich das Grundgerüst des Picknickkorbs mit dem Dach von Schablone #4, welches ich nach dem bewährten Prinzip anfertigte und mit dessen Hilfe ich horizontal von oben beide Längsseiten miteinander verband.

Aufklappbare Flügeltüren und gebogene Tragelasche

Bild von Flügelklappen des PicknickkorbsIm nächsten Schritt fertigte ich die Öffnungsklappen des Picknickkorbs an. Dazu schnitt ich mir die Außenseiten der Flügeltüren von Schablone #5 zurecht. Nach dem Zusammenkleben und Falzen kümmerte ich mich um die gelochten Innenseiten von Schablone #6. Nun nahm ich immer eine vorbereitete Innenseite der Flügeltüren und fädelte durch die beiden Löcher jeweils zwei Krepppapierbänder des Grundgerüsts.

Bild vom Festkleben der Öffnungsklappen am PapierpicknickkorbDie Haltebänder klebte ich an der Rückseite meines hellblauen Tonpapierelements fest. Hinweis: Vor dem Kleben maß ich die Bänder genaustens aus, sodass diese auch wirklich symmetrisch zueinander liefen. Zudem befestigte ich die Innenseiten der Öffnungsklappen im Inneren des Picknickkorbs. Um die unschönen Kleberänder zu verkleiden und die Türen zu verstärken, klebte ich daraufhin die beiden Außenseiten von hinten auf die bereits angebrachten Innenseiten. Wichtig: Ich ließ meinen bierzeltförmigen Picknickkorb nun für eine Stunde trocknen. Damit die Türen sauber schließen, beschwerte ich diese während des Vorgangs mit Büchern.

Bild von Einzelteilen für die Tragelasche des PicknickkorbsDamit ich mein Naschkörbchen auch am Fahrradlenker einhängen kann, gab ich diesem eine besonders weitläufige Tragelasche. Ehe ich diese anfertigen konnte, musste ich jedoch zunächst die Elemente von Schablone #7 an den Markierungen A und B verlängern. Nachdem ich die 44 Zentimeter lange Lasche nach erprobter Technik zusammengeklebt hatte, befestigte ich diese mittig an den Längsseiten des Picknickkorbs.

Rustikales Aussehen dank dunkelbrauner Holzoptik

Bild vom Versehen des Papierpicknickkorbs mit einer HolzoptikDamit es so aussieht, als sei der Papierpicknickkorb aus Holz, präparierte ich alles, was am Grundgerüst des Korbes eine rehbraune Farbe hatte. Dafür schnitt ich zunächst viele dünne Tonpapierstreifen zurecht. Hinweis: Weder die Farbe der Streifen noch die Größe spielt dabei eine Rolle. Im Anschluss bepinselte ich eine Seite des Picknickkorbs großflächig mit weißem Bastelkleber auf Wasserbasis.

Daraufhin legte ich meine Papierstreifen auf den Kleber. Wichtig: Das Muster ist später noch zu erkennen. Sie können also ein wildes oder ein akkurates Äußeres legen. Alles was überstand schnitt ich ab. Im nächsten Schritt bestrich ich die komplette Seite samt Tonpapierstreifen erneut mit dem Kleber. Nachdem ich meinen gesamten Picknickkorb unten und oben mit dieser Technik belegt hatte, legte ich das Ganze für 30 Minuten zum Trocknen. Zu guter Letzt bemalte ich mein Motiv noch gänzlich mit dunkelbrauner Acrylfarbe, die ich danach 60 Minuten trocknen ließ.

Bayerisches Dekor vollendet den Picknickkorb

Bild vom Weben des Bayernwappens aus PapierFür die zwei mittleren Wappen auf dem Picknickkorb fertigte ich mir 20 Zentimeter lange und einen Zentimeter breite Papierstreifen aus weißem und blauem Tonpapier an. Aus diesen Farben habe ich mir mein Rautenmuster gewebt, welches ich zunächst auf die kleine Unterlage von Schablone #8 klebte. Die große Wappenunterlage derselben Schablone fertigte ich gleich danach aus gelbem Tonpapier an und klebte darauf mein weißblaues Emblem.

Bild vom Ankleben der weißblauen Bordüre am BierzeltkorbNachdem ich die beiden bayerischen Wappen auf goldenem Grund am Picknickkorb angebracht hatte, fertigte ich mir für den Boden des Korbs noch die Bordüre von Schablone #9 an. Damit die Öffnungsklappen des Korbes auch fest verschlossen bleiben, fertigte ich zudem noch das ovale Wappen von Schablone #10 mithilfe der bewährten Webtechnik an. Das Emblem klebte ich abschließend auf ein Stück Moosgummi, welches ich mittig am Dachelement befestigte. Unter diesem Wappen rastete ich, sobald der Kleber getrocknet war die beiden Öffnungsklappen ein und hatte damit meinen rustikalen Picknickkorb fertiggestellt.

Fazit – Picknicken ist beste Alternative zur „Wiesn“

Bild von bayerischem Bier im selbst gebastelten PicknickkorbWährend meiner Studienzeit in München besuchte ich lediglich einmal das Oktoberfest. Dies lag daran, dass meine Kommilitonen, welche größtenteils gebürtige Münchner waren, die „Wiesn“ als „Trachtenfasching“ oder „Ballermann im Bierzelt“ bezeichneten. Tatsächlich dient die Theresienwiese heutzutage nicht mehr dazu einer historischen Hochzeit zu gedenken, sondern eher die außerbayerischen Touristen zu plündern. Die Oberbayern weichen ohnehin eher auf die Volksfeste in Dachau, Fürstenfeldbruck und sogar Landshut aus, bei denen eine Maß Bier im Vergleich nur die Hälfte kostet und es sich mindestens genauso schön feiern lässt.

Bild von Picknick in BayernHeutzutage genieße ich wie bereits erwähnt nicht mehr das Bierzelt, sondern eher das weißblaue bayerische Himmelszelt. Dafür hat sich mein selbst gebastelter Picknickkorb diesen Sommer schon mehrfach bewährt. Der Korb ist ein mittelschweres Bastelmotiv, für welches ich gut und gerne zwei Tage Bastelzeit benötigte. Der Aufwand lohnt sich jedoch, da dieser Picknickkorb nach meiner Anleitung für die Ewigkeit gebaut werden kann.

Verwandte Themen:

Flip Flops von Lukas Podolski basteln – so geht’s
Bastelanleitung für Hirschgeweih – eine bayerische Dekoration

Wellness Slipper basteln – flauschige Spa Schuhe

Was ist nur mit uns Frauen los? Angenommen ein Mann macht einer Frau Komplimente. Er sagt: „Du hast eine wahnsinnig starke Persönlichkeit, bist super intelligent, sehr verständnisvoll und es beeindruckt mich, wie erfolgreich du im Beruf bist.“ Daraufhin wird wahrscheinlich jede Frau denken: „Aha, aber was stimmt mit mir nicht?“ Wir Frauen wollen schön sein. Witzigerweise wurde schon des Öfteren herausgefunden, dass Schönheit ein Ausgrenzungsmerkmal unter Frauen ist. Denn je schöner Sie als Frau sind, umso unwohler fühlen sich andere Damen in Ihrer Gegenwart.

You don’t have to believe it for it to be true. If the women around you think you’re prettier than them, your fate is sealed. The prettier you are, the more threatened the women around you will feel.

Stewart, Christy: Ten Things That Make a Woman Threatening to Other Women. hubpages.com (04/2016).

Bild von rotem und lilafarbenem Spa Slippern mit Kosmetikartikeln (Lippenstift/Nagellack)Alles nichts Neues und trotzdem bekommen Frauen immer noch Multifunktionskocher, Bügelstationen und Blumenvasen geschenkt. Ich glaube deshalb, dass es gerade für erwachsene Töchter eine besonders große Herausforderung darstellt, ihren Müttern am Muttertag etwas Gutes zu tun. Wenn beispielsweise Vater und Sohn stolz mit einem Heimtrainer an diesem speziellen Sonntag ankommen und das Fitnessgerät irgendwo im kalten Keller aufbauen, freut sich die Mutter weniger über das Geschenk, sondern mehr über ihre beiden Dödel.

Bild von zwei süßen Filzpantoffeln mit BärengesichtDasselbe Geschenk von zwei Töchtern wirkt völlig anders. Dass das so ist, liegt an den Müttern selbst. Denn eine Langzeitstudie fand heraus, dass Mütter mit ihren Töchtern bereits von klein auf viel emotionaler und offener reden als mit ihren Söhnen. Im Gegensatz zu unseren Brüdern wissen wir Töchter deshalb intuitiv, dass die geschätzte Mama am Muttertag schön sein und ruhige Musestunden mit ihren Liebsten verbringen will.

[…] Mothers are more likely to use emotional words and emotional content when speaking with their 4-year-old daughters than with their 4-year-old sons.

Dell, Kristina: Mothers Talk Differently to Daughters than Sons: Study. time.com (04/2016).

Bild von der Sohe der Filzslipper aus Papier in Größe 36Wie wäre es also, wenn Sie als Tochter ihre Mutter am Muttertag für einige Stunden entführen und mit ihr zusammen ein Wellnessabenteuer erleben? Egal, ob Hotel-Wellness-Tempel, Therme mit Saunalandschaft oder Massagestudio, jede Location verspricht ein einmaliges Muttertagserlebnis. Und damit Sie zum einen Ihren Gutschein stilvoll präsentieren können und zum anderen die liebe Mama für dieses Geschenk gleichzeitig richtig angezogen ist, erfahren Sie nun, wie Sie flauschige Wellness Slipper basteln.

Die Schuhe für den Tag im Spa fühlen sich besonders samtig an, dies liegt daran, dass diese mit weicher, dicker Filzwolle verkleidet sind. Trotzdem sind die Wellness Slipper sehr stabil, was mehreren Lagen kräftiger Wellpappe zu verdanken ist.

Bild von weichen Wellness Slippern aus Wolle gebastelt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Mithilfe der Schablonen können Sie Spa Schühchen basteln, die 23,5 Zentimeter lang und 9 Zentimeter breit sind, dies entspricht der Schuhgröße 36. Mit etwas Geschick ist es jedoch ebenso möglich, die Vorlagen zu verlängern und größere Schuhmodelle anzufertigen.

Slipper basteln aus Papier

Bild von 8 Sohlenelementen aus blauer WellpappeFür das stabile Grundgerüst der Wellness Slipper kam ein Potpourri aus diversen Papiersorten zum Einsatz. Dazu zählen lilafarbene Wellpappe sowie Tonpapier, Krepppapier und gemustertes Transparentpapier in der Farbe Rosa. Zum Basteln der flauschigen Hülle der Filzpantoffeln verwendete ich Filzwolle in Blasslila, eine Filznadel mit vier Nadeln sowie ein Stück Styropor als Untergrund.

Bild von aufeinanderkleben der WellpappensohleFür die Verzierungen nahm ich magentafarbene Acrylfarbe und lustige Wackelaugen zur Hilfe. Als Werkzeuge sollten Sie sich zudem eine Schere, flüssigen Kleber, Falzbeil samt Lineal, Wäscheklammern und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7) zurechtlegen. Zuallererst fertigte ich achtmal die Sohle von Schablone #1 aus Wellpappe an. Sieben der insgesamt acht Sohlenelemente habe ich direkt im Anschluss aufeinandergeklebt.

Bild von Sohle, die mithilfe von Wäscheklammern trocknetDabei verwendete ich viel flüssigen Kleber, sodass die Elemente bombenfest aufeinandersaßen. Um meine kräftige Wellpappensohle klippste ich darauffolgend einige Wäscheklammern, sodass das Ganze fixiert trocknen konnte. Hinweis: Ich verwendete übrigens für die Schuhsohle deshalb Wellpappe, da diese genauso stabil wie Karton ist. Die gerillte Papiersorte ist jedoch wesentlich anpassungsfähiger, sodass sie unter großer Belastung nicht so schnell bricht.

Slipperform entsteht durch drei Einzelteile

Bild vom Aufkleben der äußeren und verzierten Schuhsohle

Auf Schablone #2 befindet sich die äußere Schuhsohle, welche ich zunächst aus rosafarbenem Tonpapier anfertigte. Danach malte ich mithilfe von Acrylfarbe die Schuhgröße (siehe Schablone) und einige Punkte auf. Nachdem die Farbe getrocknet war, klebte ich die äußere Sohle auf das siebenlagige Sohlenelement aus Wellpappe. Direkt im Anschluss fertigte ich den oberen Bogen des Spa Schuhs an.

Dieser befindet sich auf Schablone #3 und besteht bei mir einmal aus Tonpapier sowie einmal aus gemustertem Transparentpapier in der Farbe Rosa. Nachdem ich beide Elemente mithilfe von Falzbeil und Lineal gefalzt hatte, klebte ich diese symmetrisch aufeinander. Damit habe ich die drei Einzelteile für den Zusammenbau der Wellness Slipper fertiggestellt.

Trockenfilzen für Wohlfühlerlebnis der Füße

Bild vom Auflegen der Filzwolle auf Styropor

Zum Trockenfilzen zeichnete ich die Umrisse der Schablonen #4 (Sohle), #5 (Oberseite), #6 (Sohlenverkleidung) und #7 (Bärengesicht) jeweils auf ein zwei Zentimeter dickes Styroporstück auf. Danach legte ich die aufgemalten Silhouetten großzügig mit Filzwolle aus und begann mithilfe der Filznadel zu filzen. Dazu stach ich durch die Wolle in das Styropor, zog die Nadel wieder heraus und wiederholte das Ganze einige Millimeter weiter.

Als die Einzelteile schön flauschig und in Form gebracht waren, zog ich diese vorsichtig vom Styropor ab. Hinweis: Das Styropor splittert beim Filzen, vor dem Weiterarbeiten habe ich meine Stücke erst einmal gründlich gesäubert. Nun schnitt ich die Kanten der Filzstücke gerade und klebte diese auf die passenden Papierpendants. Wichtig: Die Filzsohle kam auf die einzelne Wellpappensohle. Dies ist nämlich die Innenseite und damit die Kontaktstelle zum Fuß.

Wollige Spa Schuhe aus Papier zusammenbauen

Bild vom Festkleben des Schuhbogens an der SchuhsohleDer Zusammenbau der gemütlichen Pantoffeln begann damit, indem ich den Schuhbogen am einzelnen Schuhsohlenelement festklebte. Damit dieser auch gleich gut hielt, klebte ich unmittelbar darauf die beiden Klebelaschen auf der dicken, siebenlagigen Wellpappensohle fest. Somit sah der Schuh schon aus wie ein echter Wellness Slipper.

Bild vom Aufkleben der Seitenverkleidung aus Filzwolle

Um die Klebelaschen zu verdecken und den Spa Schuh zu veredeln, klebte ich anschließend die 54 Zentimeter lange Seitenverkleidung aus Filzwolle um die breite Schuhsohle. Falls diese bei Ihnen etwas zu breit ist, schneiden Sie die untere Sohle einfach mithilfe einer Schere nach dem Aufkleben der Wolle frei. Zu guter Letzt kümmerte ich mich noch um das knuffige Bärengesicht.

Bild vom Filzen eines Bärengesichts für FilzpantoffelnMithilfe der Trockenfilztechnik ist es möglich, auch bereits gefilzte Einzelteile miteinander zu verbinden. Demnach verband ich zunächst die drei Kreise für mein Bärengesicht mit meiner Filznadel. Daraufhin klebte ich dem Bärchen zwei Wackelaugen und eine Nase aus Krepppapier auf. Den lustigen, fertiggestellten Bärenkopf befestigte ich abschließend noch mit flüssigem Kleber auf der Oberseite meiner Wellness Slipper, die daraufhin bereit zum Einsatz waren.

Fazit

Bild von süßem Bärengesicht aus FilzwolleMeine gefilzten Wellness Slipper sind ein anspruchsvolles Motiv, bei dem leidenschaftlichen Bastlern das Herz aufgeht. Ich benötigte für zwei Exemplare ungefähr sechs Stunden reine Bastelzeit. Für die Mühe erhalten Sie am Ende jedoch hochwertige Spa Schuhe, welche problemlos getragen werden können und ihre Artgenossen aus Hotels weit in den Schatten stellen.

Bild von bunten Filzpantoffeln aus Papier mit lustigem BärengesichtDes Weiteren ist der Hinguckfaktor bei diesen schicken Schühchen nicht zu verachten, schließlich bewegt sich die moderne Frau von heute ständig auf dem Laufsteg. Zumindest erfuhr ich das so, als ich mit meiner Schwägerin vor Kurzem einen Ausflug ins Wellness Hotel Seehof in Leipzig unternahm, um natürlich nicht nur die Einsatztauglichkeit der flauschigen Slipper zu testen. Währenddessen all die anderen Damen mit den weißen, dünnen und kalten Spa Slippern ihren Weg vom Hotelzimmer über den Aufzug hinunter in den Wellnessbereich antraten, zogen wir mit unseren warmen Komfortschuhen die Blicke auf uns. Da waren wir uns sicher, dieses Jahr die beste Kombination eines Muttertagsgeschenks gefunden zu haben.

Verwandte Themen:

Modische Ballerinas aus Papier – Bastelanleitung
Schnelle Blumen für den Muttertag basteln

Eier ausblasen und färben mit Decoupage

Nehmen wir an, es existieren tatsächlich Außerirdische, die uns Menschen beobachten und studieren, meinen Sie, es gäbe von denen dann einen Wissenschaftler, der herausfinden muss, warum eine Vielzahl von Erdlingen im Frühling Eier ausbläst? Der Arme wäre nicht zu beneiden und die Hochschule, für die er tätig ist, würde seinen Zeitvertrag aufgrund mangelnder Erkenntnisse höchstwahrscheinlich nicht verlängern. Doch wie soll auch eine außerirdische Lebensform etwas in Erfahrung bringen, was die Menschen selbst nicht wissen? Denn wer der erste Homo sapiens war, der auf die Idee kam Hühnereier auszublasen und was er damit bezwecken wollte, ist weitestgehend unbekannt.

Drei bunt gefärbte OstereierHingegen zur Herkunft des Brauches an Ostern die Eier zu färben, gibt es gleich mehrere Geschichten. Eine davon geht auf Maria Magdalena zurück, die drei Tage nach der Kreuzigung Jesu an sein Grab mit einem Korb voll mit Eiern kam, um diese an die Frauen, die dort trauerten zu verteilen. Als sie das Grab öffnete und bemerkte, dass der Leichnam Jesu nicht mehr da war, sollen sich der Legende nach die Eier im Korb der Christin in brillante Rottöne verfärbt haben.

One version involves Mary Magdalene’s trip to Jesus’ tomb three days after his crucifixion. She carried a basket of cooked eggs to share with the other women who would be mourning at the tomb.

Boettcher, Kaitlyn: 5 Theories About Why We Dye Eggs for Easter. mentalfloss.com (03/2016).

Bild von vier gefärbten Ostereiern (Rot, Grün, Gelb, Blau)Dass die mittelalterlichen Menschen des späten 13. Jahrhunderts Ostereier kannten und diese auch bereits färbten, beweist ein Posten im Haushaltsbuch des englischen Königs Eduard I. Der Herrscher soll den Aufzeichnungen nach 450 Eier, die mit Blattgold gefärbt waren, an seinen königlichen Hofstaat zum Osterfest verschenkt haben.

A notation in the household accounts of Edward I of England showed an expenditure of eighteen pence for 450 eggs to be gold-leafed and colored for Easter gifts.

Trowbridge Filippone, Peggy: Easter Egg History – The history of Easter eggs. homecooking.about.com (03/2016).

Bild von verschiedenen Decoupage OstereiernGefärbte Ostereier haben, wie Sie sehen, eine sehr lange Tradition. Heutzutage werden die meisten Eier mit Farbstäbchen oder Farbtabletten gefärbt, die auf Lebensmittelfarbe und Gelatine basieren. Ein bewährtes System, was den Nachteil birgt, dass die Eier nur einfarbig werden bzw. ein enormes künstlerisches Talent vonnöten ist, um mithilfe der unhandlichen Farbstäbchen ein sauberes Muster auf die Eierschalen zu malen.

Bild von Vogel auf Decoupage OstereiWenn Sie für Ihren Osterstrauch, Osterkranz oder die frühlingshafte Fensterdekoration jedoch einzigartige Ostereier mit farbenfrohen Motiven, Mustern und Formen haben möchten, dann bleibt Ihnen nur die Decoupage Technik. Das Dekorieren der Eier mithilfe dieser Methode ist mindestens genauso einfach wie das konventionelle Färben. Hinzu kommt, dass das Decoupage seinen Ursprung im China des 12. Jahrhunderts hat. Ein Decoupage Osterei ist demnach eine Komposition zweier Gepflogenheiten unterschiedlicher historischer Welten.

Währenddessen man hierzulande schon froh war, im 12. Jahrhundert mit dem Büttenpapier überhaupt einen Schreibuntergrund zu haben, wurden in China bereits Paravents, Laternen und Fenster mit Decoupage dekoriert.

Sascha: Decoupage – ein Basteltrend. gws2.de (03/2016).

Im folgenden Artikel erfahren Sie, wie Sie Ostereier mit Decoupage verzieren und worin die Unterschiede zum gewöhnlichen Eierfärben liegen. Außerdem sage ich Ihnen, wie Sie Hühnereier richtig ausblasen, und beweise zudem noch, dass das Ostereierfärben weiterhin voll im Trend liegt.

Bild von gefärbten Ostereiern (Farbe/Decoupage) von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine-Art Künstlerin

Wie werden Eier ausgeblasen?

Immer wenn Ihre Ostereier nicht zum Verzehr, sondern für die reine Osterdeko gedacht sind, müssen diese vor dem Dekorieren ausgeblasen werden.

Bild vom Einstechen der Löcher in ein EiEier sind schließlich ein hochwertiges Lebensmittel, durch das Ausblasen ist es demnach möglich, den Inhalt zum Beispiel als Rührei weiterzuverarbeiten. Nicht zu vergessen, dass faule Eier mit der Zeit auch sehr unangenehm durch die Schale riechen. Als Hilfsmittel für das Ausblasen der Eier benötigen Sie eine Schüssel, einige Schaschlikspieße und etwas zum Anstechen. Am besten eignet sich hierfür der Eierpiekser, der im Zubehör jedes Eierkochers enthalten ist. Zunächst stechen Sie parallel zueinander jeweils ein Loch in die Ober- und Unterseite des Eies.

  • Halten Sie nun das Ei senkrecht über eine Schüssel und pusten Sie mit Ihrem Mund kräftig in das obere Loch.

Bild von Veronika Vetter, die ein Ei zu Ostern ausbläst Durch den Druck gelangt daraufhin der Inhalt des Eies in das Behältnis. Nachdem Sie die Eierschale geleert haben, ist es wichtig, diese unter fließendem Wasser vorsichtig auszuwaschen. Zum Trocknen bietet es sich darauffolgend an, das nasse, ausgeblasene Ei auf einen Schaschlikspieß zu stecken und es für ungefähr eine Stunde lufttrocknen zu lassen.

Ostereier mit Decoupage verzieren – so geht’s

Bild von Decoupage Material für Ostereier

Neben sehr dünnem Decoupage-Papier benötigen Sie außerdem einen speziellen Kleber. Dieser flüssige Kleber für Decoupage wird von verschiedenen Herstellern angeboten und ist gleichzeitig ein Lack, der die Oberfläche versiegelt. Des Weiteren fühlt sich das Osterei durch den besonderen Klebstoff sehr weich an und sieht ein wenig aus wie aus Porzellan. Zum Auftragen der einzelnen Blattschichten benötigen Sie zudem einen Pinsel.

  • Bevor Sie das Papier auftragen können, müssen Sie dieses zerkleinern. Sie können das Decoupage-Papier entweder zerreißen oder zerschneiden.

Darauffolgend nehmen Sie den Schaschlikspieß, auf dem Ihr ausgeblasenes Ei steckt, bestreichen eine Stelle mithilfe eines Pinsels mit etwas Kleber und tragen einen Papierschnipsel auf. Es ist ratsam, die leere Eierschale am oberen Loch aufzuspießen, dieses muss nämlich frei bleiben, um das Osterei später auffädeln zu können. Hinweis: Zum Verkleiden der Eierschale ist eine Papierlage bereits ausreichend, es ist jedoch ebenso möglich, mehrere Lagen aufzukleben, um beispielsweise eigene Muster zu kreieren.

  • Nicht nur die Unterseite eines Papierschnipsels, sondern auch die Oberseite muss mit etwas Kleber zum Fixieren bestrichen werden. Wichtig: Ganz zum Schluss, wenn Ihr Osterei nach Ihren Wünschen dekoriert ist, sollte das Ei nochmals komplett mit dem Decoupage Kleber bestrichen werden.
  • Der Kleber auf dem Osterei benötigt in etwa drei Stunden, bis dieser völlig getrocknet ist.
  • Zum Auffädeln eignet sich besonders gut ein weißes Wachsband. Dieses formen Sie zur Schleife und binden darauffolgend einen Knoten ans untere Ende. Den Knoten versenken Sie im Loch des Ostereies, schon kann dieses sicher aufgehängt werden.

Der Faktencheck – Decoupage oder Eierfärben?

Bild vom Beseitigen des Eierstempels mit Nagellackentferner

Ein besonders großer Vorteil der Decoupage Technik ist, dass Sie auch braune Eier zum Dekorieren verwenden können. Des Weiteren ist es nicht nötig, den Eierstempel mithilfe von Nagellackentferner zu beseitigen. Durch den Lack sind Decoupage Ostereier wasserabweisend und damit prädestiniert für den Outdoor-Einsatz. Mit konventioneller Farbe eingefärbte Ostereier sind immer etwas klebrig, was an der Farbzusammensetzung liegt, dagegen sind Eier, die mithilfe der Decoupage Technik verkleidet wurden samtig weich.

Außerdem blasst die Lebensmittelfarbe schnell aus, währenddessen Decoupage Ostereier über viele Saisons als Dekoration fungieren können. Der Nachteil der Decoupage Technik sind die hohen Anschaffungskosten. Ein Päckchen Ostereierfarbe kostet in der Regel nicht einmal einen Euro, währenddessen Sie mit einem vielseitigen Decoupage Bastelset schnell bei 20,00 Euro liegen. Nicht zu vergessen, dass mit Papier belegte Ostereier natürlich zuvor immer ausgeblasen werden müssen.

Ist Ostereierfärben überhaupt noch cool?

Sie denken, Ostereierfärben sei nur etwas für Omis und Kinder? Dann versuchen Sie einmal am Gründonnerstag, noch in irgendeinem Geschäft Ostereierfarbe aufzutreiben. In Wahrheit erfahren die bunten Eier eine Renaissance, was ebenfalls unsere einmonatige Kurzzeitumfrage mit über 150 Teilnehmern beweist.

Bild vom Umfrageergebnis, einer unter höchsten wissenschaftlichen Standards erhobenen Umfage zum Thema Ostereierfärben

Dabei gaben insgesamt 88% der Umfrageteilnehmer an, dass Ostereier bei ihnen eine Rolle in der Vorosterzeit spielen.

  • Davon bemalen 72% ihre Ostereier selbst.
  • 16% kaufen hingegen Ostereier, die bereits eingefärbt sind.
  • Bei lediglich 12% gibt es keine Ostereier zur Osterzeit.

Wie Sie sehen, liegt das Ostereierfärben auch in Zeiten von Smartphone-Selfies, virtueller Realität und Feelgood-Managern voll im Trend.

Fazit zu Decoupage Ostereiern

Wenn Sie dieses Jahr einfach mehr aus Ihrer Osterdekoration herausholen wollen, lege ich Ihnen Decoupage Ostereier ans Herz. Neben den unterschiedlichsten Gestaltungsmöglichkeiten, die jedes Bastlerherz höher schlagen lassen, profitieren Sie mithilfe der Decoupage Technik auch durch subtile Attribute. Durch die dreidimensionale ovale Eierform wirken vor allem Tiermotive wie Vögel oder Hasen sehr lebendig und interessant. Des Weiteren können dank Decoupage auch weniger talentierte Zeichner kunstvolle Bilderszenerien erstellen.

Verwandte Themen:

Eierbecher aus Pappmaché basteln – Anleitung
Osterhasen zum Ausmalen – ein Rätselspiel