Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 538 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 525 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Hase basteln – so geht’s

Wer im Herbst kurz vor dem Dunkelwerden genauso gerne joggen geht wie ich, der sieht mit etwas Glück einen Hasen sein Abendbrot zu sich nehmen. Genau genommen handelt es sich dabei dann um einen Feldhasen, der bis zu 5,5 Kilogramm schwer werden kann. Faszinierenderweise schaffen es diese Hasentiere trotz ihrer Größe fast unsichtbar und lautlos, einen Grashalm nach dem anderen zu mümmeln. Im Gegensatz zum sonnenverwöhnten Kaninchen, welches ungefähr 2000 vor Christus von Nordafrika über Spanien nach Europa einwanderte, ist der Feldhase ein waschechter Europäer. Sein wissenschaftlicher Name ist deshalb auch Lepus europaeus (englisch European brown hare).

Bild von süßem Feldhasen mit dem Namen Herkules aus PapierSolch ein drolliges Exemplar zähle ich zu meinen Freunden, da ich es fast jeden Abend auf meiner Laufroute für einige Minuten beobachte. Ich würde mir wünschen, dass mein Feldhase auf den Namen Herkules hört, aber wenn ich ihn rufe, hoppelt er ganz schnell weg. Ich weiß jedoch, dass es immer mein Herkules ist, denn Feldhasen sind größtenteils Einzelgänger und haben ein festes Revier.

Der Feldhase ist sehr scheu und lebt meist nachtaktiv als Einzelgänger. […] Feldhasen sind standorttreu und behalten ihr Revier ein Leben lang.

Vahrenholt, Fritz: Feldhase – Lebensweise. deutschewildtierstiftung.de (10/2016).

Bild von kunstvollem Stecktier aus Papier - HasentierBesonders beeindruckt mich immer wieder das Fell der wilden Hasen. Dadurch, dass das Haarkleid von Herkules oben rötlich und grau-braun erscheint, muss ich erst jedes Mal wie in einem Bilderrätsel, in dem man einen Fehler suchen soll, mühevoll nach ihm Ausschau halten. Nur wenn er läuft und dadurch sein weißer Bauch hervorblitzt, ist mein Häschen leicht auszukundschaften. Hingegen wenn Herkules in der Sasse sitzt, ist er für jedermann völlig unsichtbar.

Als Ruhelager ist für den Feldhasen die Sasse typisch. Das ist eine flache, etwa körpertiefe Mulde, in die er sich hineindrückt.

JE: Der Feldhase im Portrait. youtube.com (10/2016).

Bild vom niedlichen Papierhasen mit weichen, braunen PlüschohrenWenn ich Herkules an einem Abend nicht sehe, mache ich mir immer Sorgen. Denn obwohl eine Häsin pro Wurf bis zu fünf Junge bekommen kann, gelten Feldhasen als bedrohte Tierart. Zwar erreichen davon normalerweise lediglich zehn Prozent das Erwachsenenalter, dies würde jedoch genügen, um den Bestand gesund zu halten. Durch immer weniger brachliegende Landstriche oder Kornfelder fehlt es den Jungtieren an Rückzugsfläche, weshalb diese Füchsen oder Greifvögeln schutzlos ausgeliefert sind. Gott sei Dank haben gesunde, ausgewachsene Feldhasen wie mein Herkules abgesehen vom Menschen hierzulande keine Fressfeinde mehr.

Circa 90% der Junghasen sterben, das ist normal. Die zehn Prozent, die überleben, garantieren den Bestand.

LiveVeg: Feldhasen vom Aussterben bedroht. youtube.com (10/2016).

Aufgrund dessen, dass ich meinen Herkules wohl niemals streicheln darf, habe ich einen flauschigen Hasen aus Papier gebastelt. Das dreidimensionale Bastelmotiv hat dabei zwei Besonderheiten. Zum einen ist es ein Stecktier, welches aus 34 Einzelteilen zusammengesteckt wird und zum anderen hat der stabile Papierhase ein weiches Fell.

Bild von selbst gebasteltem Hasen aus Papier von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Mein selbst gebasteltes Langohr ist 19 Zentimeter lang, 13 Zentimeter breit und 20 Zentimeter hoch. In der folgenden Anleitung erfahren Sie nun, wie Sie mithilfe meiner Schablonen im Handumdrehen zu Ihrem eigenen Papierhasen kommen.

Bastelanleitung für Hase aus Papier

Bild von zwei Elementen für die Körpermitte des PapierhasenDer Hase besteht komplett aus Tonpapier, ich verwendete die Farben Rehbraun, Dunkelbraun, Grau, Beige und Weiß. Für das weiche Fell kamen gewöhnliche Watte sowie die Wassermalfarben Dunkelbraun und Beige zum Einsatz. Einzige Verzierungselemente sind die Nase, welche ich aus brauner Fimo Modelliermasse angefertigt habe und zwei Augenaufkleber. Als Werkzeuge sollten Sie sich zudem eine Schere, ein Bastelmesser, flüssigen Kleber und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7) zurechtlegen.

Bild vom zusammenkleben zweier Körperelemente mit unterschiedlich farbigen EinzelteilenDie Mitte des Stecktiers besteht aus insgesamt sieben verstärkten Einzelteilen, welche sich auf den Schablonen #1 – #3 befinden. Ich begann mit den Bastelschritten, indem ich die Hasensilhouette von Schablone #1 dreimal aus rehbraunem und dreimal aus grauem Tonpapier anfertigte. Im Anschluss klebte ich immer ein graues auf ein braunes Papier. Wichtig: Beachten Sie bei diesen und allen weiteren Klebeschritten, dass die braunen Seiten immer nach außen zeigen müssen.

Bild von drei Einzelteilen für die Stecktiermitte Auf derselben Schablone befindet sich zudem die Blume (Schwanz) des Hasen. Dieses Element fertigte ich sechsmal aus weißem Tonpapier an und klebte es meinen drei bereits präparierten Silhouetten innen und außen auf. Mit der Schablone #2 und #3 wiederholte ich die vorangegangenen Schritte, was bedeutete, dass ich aus den Vorlagen jeweils zwei rehbraune und zwei graue Tonpapierelemente anfertigte. Darauffolgend klebte ich auch hier immer zwei andersfarbige, identische Hasensilhouetten aufeinander. Als ich meine sieben Mitten vor mir liegen hatte, begann ich damit, die einzelnen Stecklinien einzuschneiden.

Hasenkörper wird straff zusammengesteckt

Damit aus den sieben Körperelementen ein wohlgeformter Hasenleib entsteht, werden diese nebeneinander von oben und von unten zusammengesteckt. Vier Steckelemente befinden sich auf Schablone #4. Für die obere Nasenhalterung entschied ich mich für die Tonpapierfarbe Dunkelbraun, alle weiteren Einzelteile fertigte ich außen aus rehbraunem, und innen aus dunkelbraunem Bastelpapier an. Als ich danach auch diese vier Steckelemente verstärkt und anschließend eingeschnitten hatte, legte ich los und brachte meinen Hasenkörper in Form.

Bild vom Anstecken der Querverbindung am Bauch des HasenDazu nahm ich eine zentrale Silhouette mit einem weißen Stummelschwänzchen und befestigte daran zunächst die drei oberen Steckelemente an der Nase, am Vorderlauf und am Hinterlauf. Als Nächstes fügte ich die sechs anderen Einzelteile für den Hasenkörper nach und nach hinzu. Hinweis: Die äußeren beiden Silhouetten werden nicht mehr von der Nasenhalterung umfasst. Daraufhin kann das dreidimensionale Bastelmotiv bereits selbstständig stehen. Im nächsten Schritt drehte ich den Papierhasen um und steckte von unten die Bauchhalterung fest.

Häschen haben kräftige Beine und lange Ohren

Ich kümmerte mich daraufhin um die Hinterläufe von Schablone #5. Die strammen Hasenbeinchen fertigte ich nach bewährter Verfahrensweise an, sodass ich am Ende sechs verstärkte Einzelteile vor mir liegen hatte. Im nächsten Schritt legte ich immer drei unterschiedlich große Hinterbeine beiseite und steckte diese unten an den Füßen zweimal zusammen.

Bild vom Einstecken des Kopfelements für die HasenohrenDazu nahm ich das Steckelement derselben Schablone zur Hilfe, welches ich zuvor viermal aus dunkelbraunem Tonpapier angefertigt hatte. Die beiden fertiggestellten Dreierkompositionen steckte ich nun am hinteren, oberen Steckelement fest. Direkt im Anschluss befestigte ich auch die Vorderläufe von Schablone #6 am Korpus meines Hasen, die ich bereits nach haargenau dem gleichen Prinzip wie die Hinterläufe gebastelt hatte.

Bild vom Anstecken der Ohren am HasenkopfDie langen Löffel runden den Hasen nicht nur ab, sie stabilisieren zugleich weiter seinen Kopf. Die Einzelteile für die Hasenohren befinden sich auf Schablone #7. Zuallererst fertigte ich die drei Quersteckverbindungen wieder aus rehbraunem und dunkelbraunem Tonpapier an. Hingegen die Ohraußenseiten bestehen jeweils zweimal aus rehbraunem, und die Innenseiten zweimal aus beigefarbenem Papier. Zu guter Letzt steckte ich die drei Querverbindungen von oben am Hasenkopf fest und hing danach genau an diesen Verbindungen meine vier Ohrenelemente ein.

Flauschiges Hasenfell mit Tarnmuster

Nachdem ich dem süßen Häschen noch zwei Augen aufgeklebt hatte, machte ich mich an das samtweiche Fell. Dafür klebte ich handelsübliche Watte großzügig an den Bauch, die Schnuffel und das Schwänzchen. Zudem brachte ich die Watte an den beiden Außenseiten der Vorder- und Hinterläufe sowie an den Ohren an.

Collage mit Anleitung: Fell am Hasen aus Papier anbringen - Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Als Nächstes nahm ich einen weichen Langhaarpinsel zur Hand und rührte mir meine Wasserfarben mit überdurchschnittlich viel Wasser an. Im Anschluss trug ich zunächst den hellen Beigeton auf die Watte auf. Mit dem Dunkelbraun setzte ich darauffolgend Akzente.

  • Hinweis: Zwischendrin ließ ich kleine weiße Flecken, sodass das Hasenfell etwas scheckig wirkt. Hingegen den Bauch bemalte ich nicht, sondern ließ ihn naturbelassen.

Nach einer Trocknungsphase von circa einer Stunde klebte ich dem Feldhasen aus Papier noch eine Fimo Stupsnase auf und hatte damit mein herbstliches Motiv fertiggestellt.

Fazit

Bild von weißer Blume (Schwanz) eines Hasen aus PapierDer Hase als Stecktier ist ein mittelschweres Bastelmotiv, welches ungefähr eine Bastelzeit von fünf Stunden in Anspruch nimmt. Ich bin in der Anleitung sehr auf die unterschiedlichen Farben eingegangen, was natürlich einen Grund hat. Durch das Wechselspiel der verschiedenen Farbtöne wirkt der Papierhase nämlich sehr lebendig und agil.

Mit der Begegnung von Herkules hat wiedereinmal ein Motiv mich gefunden. Wer mit offenen Augen durch die Natur geht, sieht manchmal zwischen Windrädern, Abfallsäcken, Hundekot und Zigarettenstummeln auch heutzutage hin und wieder noch wunderschöne Organismen.

Das bestärkte mich in meinem Vorsazze, mich künftig allein an die Natur zu halten. Sie allein ist unendlich reich, und sie allein bildet den großen Künstler.

Goethe von, Johann Wolfgang: Die Leiden des jungen Werthers. 12. Auflage. München: Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG 2014.

Verwandte Themen:

Igel basteln – süße Herbstdekoration
Was ist Naturbast?

Hahn basteln – so geht’s

Der Hahn dürfte der meistbeschäftigtste Vogel auf unserem Planeten sein. Prinzipiell hat er zwar nur zwei natürliche Aufgaben, die zum einen daraus bestehen seine Art aufrechtzuerhalten und zum anderen seine Glucken und deren Brut zu beschützen. Dadurch, dass der stolze Gockel jedoch schon mehr als viertausend Jahre eng mit dem Menschen zusammenlebt, werden ihm deutlich mehr Aufgaben zuteil.

Bild von Ostereiern mit Gockel aus PapierSein einfaches Kikeriki, welches er jeden Morgen zwischen 4.00 und 5.00 Uhr trällert, um sein Revier akustisch zu markieren, genügte bereits, dass dem Hahn in manchen antiken Hochkulturen der Gottstatus verliehen wurde. Als Gott der Sonne oder des Lichts, der den Sieg über die Finsternis verkündet, wurde er vom hohen Norden bis hinunter nach Ägypten verehrt. Mittlerweile weiß jeder, dass der eitle Gockel kräht, wenn es ihm beliebt und auch nicht das Wetter voraussagen kann.

Kräht der Hahn früh auf dem Mist, ändert sich das Wetter, oder es bleibt wie es ist.

Altdeutsches Sprichtwort.

Bild vom eitlen PapierhahnDieser heidnischen Anschauung verdankt der Hahn auch höchstwahrscheinlich seinen Aufstieg auf meist evangelische Kirchtürme. Je nach Windlage dreht er dort in krähender Pose seine Runden. Dies soll den wendehalsigen, biblischen Petrus symbolisieren. Dieser erhielt von Jesus die Prophezeiung, dass der Hahn erst krähen wird, wenn Petrus ihn dreimal verleugnet hat. Und so kam es der Geschichte nach auch.

Da dachte Petrus an die Worte Jesu, da er zu ihm sagte: „Ehe der Hahn krähen wird, wirst du mich dreimal verleugnen“, und ging hinaus und weinte bitterlich.

Matthäus 26,75: Die Verleugnung des Petrus. bibel-online.net (04/2016).

Bild von Rückseite des 3D Hahns aus PapierWenn ein Mensch einen Hahn charakterisiert, kommt immer eine Fülle von Eigenschaften heraus. Der flugunfähige Vogel soll vor allem stolz und dickköpfig sein. So wie die Einwohner Frankreichs zur Römerzeit, die daraufhin den Namen Gallier (lat. gallus) erhielten und deshalb den Hahn bis 1789 in ihrer Heeresfahne trugen. Des Weiteren wird Hähnen nachgesagt mutig und wachsam zu sein, weshalb diese häufig auf Stadtwappen (Frankfurt an der Oder) in Verbindung mit Stadttoren vorkommen. Natürlich kann es ebenso passieren, dass Homo sapiens die Charakteristika des Flattermanns je nach Situation sehr willkürlich bestimmt:

Sie, das ist kein gewöhnlicher Kapaun. Das war ein so talentiertes Vieh, hör ich, daß es nur gefressen hat, wenn sie ihm Musik aufgespielt haben, und es hat seinen Leibmarsch gehabt. Es hat rechnen können, so intelligent war es.

Brecht, Berthold: Mutter Courage und ihre Kinder. 71. Auflage. Frankfurt am Main: Suhrkamp Verlag 2015.

Dass der Hahn vor allem die kühnen Eigenschaften bestätigt, die man ihm nachsagt, muss an seinem direkten Vorfahren liegen. Schließlich war mit dem Tyrannosaurus Rex, mit dem Hühner evolutionär stark in Verbindung stehen, seinerzeit auch nicht gut Kirschen essen.

And a comparison of the protein’s chemical structure to a slew of other species showed an evolutionary link between T. rex and chickens, bolstering the idea that birds evolved from dinosaurs.

Bryner, Jeanna: T. Rex Related to Chickens. livescience.com (04/2016).

Egal, ob Sie den vielseitigen Vogel als frühlingshafte Dekoration, fürs Mittelalterfest oder zum Anbeten benötigen, ich habe einen realitätsnahen, dreidimensionalen Hahn aus Papier gebastelt, der allen Anforderungen standhält. In der folgenden Bastelanleitung erfahren Sie nun, wie Sie ganz einfach selbst einen prahlerischen Gockel mithilfe meiner Schablonen zusammenbauen können.

Bild von Hahn aus Papier, selbst gebstelt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Der Papierhahn ist 25,5 Zentimeter lang, 14 Zentimeter breit und 24,5 Zentimeter hoch. Das Motiv besteht aus 28 Steckelementen und steht stabil mit stolz geschwellter Brust auf seinen zwei Beinen.

Bastelanleitung für Hahn

Bild von Papiersilhouette HahnDas schicke Hähnchen besteht komplett aus Tonpapier. Ich verwendete die Farben Gelb, Orange, Rot, Grün, Rehbraun und Braun. Die beiden Hühnerpupillen sind fertige Aufkleber, die ich einfach aufgeklebt habe. Als Werkzeuge nahm ich nichts weiter als eine Schere, flüssigen Kleber und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9 /#10 /#11 /#12 /#13 /#14 /#15 /#16 /#17 /#18 /#19 /#20) zur Hilfe.

Bild vom aufeinanderkleben der SilhouettenZuallererst bastelte ich den absoluten Mittelpunkt des Hahns. Dafür fertigte ich Schablone #1 zweimal aus rehbraunem und einmal aus braunem Tonpapier an. Ich klebte gleich darauf die beiden rehbraunen Silhouetten um das braune Einzelteil und schnitt das Ganze nach der Schablone ein. Direkt im Anschluss fertigte ich den Hahnenkamm, den Schnabel und die Schwanzfedern von Schablone #2 aus den Tonpapierfarben Rot, Orange und Grün an. Diese klebte ich gleich danach am Mittelstück fest. Wichtig: Die verstärkten Schwanzfedern klebte ich umschlingend über die einzelnen Silhouettenstücke.

Vier Silhouetten für den Hahnenkopf

Neben dem Mittelteil besteht der Kopf des Hahns noch aus vier weiteren Silhouetten, die ich nach ähnlichem Prinzip angefertigt habe. Der einzige Unterschied zur mittleren Silhouette ist, dass die folgenden Elemente nur noch aus jeweils zwei Einzelteilen bestehen. Ich nahm also Schablone #3 worauf sich die beiden Silhouetten befinden, die links und rechts neben das Mittelstück gesteckt werden. Ich fertigte diese zweimal aus rehbraunem und zweimal aus braunem Tonpapier an und klebte immer zwei unterschiedliche Farben aufeinander.

  • Zur Schablone #3 gehört Schablone #4. Hierauf befinden sich wieder die zu den Silhouetten passenden Schwanzfedern und der Kehllappen des Hahns.

Bild von den fertiggestellten Hahnsilhouetten aus PapierNachdem ich diese Elemente angebracht hatte, schnitt ich wieder jede der Hahnsilhouetten der Schablone nach ein. Gleich danach wiederholte ich diese Schritte mit den Schablonen #5 und #6. Damit habe ich die insgesamt fünf Steckelemente für den Kopf und Körper des Papierhahns fertiggestellt. Damit diese nun verbunden werden können, fertigte ich die Querstreben der Schablonen #7 und #8 aus rehbraunem Tonpapier an.

Bild von drei Querstreben für den HahnenkörperAlle drei Querstreben habe ich doppelt mit derselben Tonpapierfarbe verklebt und der Schablone nach eingeschnitten. In diese Halterungen steckte ich nun von der Mitte ausgehend meine fünf Kopf- und Körpersilhouetten des Hahns fest. Hinweis: Ich steckte das Ganze so, dass die dunklere, braune Seite immer nach innen zeigt. Damit kann das Motiv auch schon das erste Mal von alleine sitzen und es ist gleich zu sehen, wie der Gockel später einmal aussehen wird.

Bild vom Fixieren des PapierhahnsDamit auch der Kopf und die Gurgel des Flattermanns fixiert sind, habe ich die beiden kleineren Stabilisierungselemente von Schablone #9 nach der gleichen Methode angefertigt. Nachdem ich auch diese beiden Querstreben eingesteckt hatte, klebte ich zwei Pupillen auf die roten Augen. Der sitzende Hahn sollte nun ungefähr so aussehen, als würde er gerade ein Ei ausbrüten.

Brust oder Beine? Lieber Hühnerfüße aus Papier

Im nächsten Schritt bereitete ich die Silhouetten vor, an denen die Beine befestigt werden. Zuerst fertigte ich dafür die Schablonen #10 – #15 aus meinen beiden Brauntönen an, klebte wieder immer zwei identische Einzelteile aufeinander und versah jedes Element mit Einschnitten. Auf Schablone #16 befinden sich die Beine und weitere Schwanzfedern. Zunächst klebte ich die Schwanzfedern nach bewährtem Prinzip auf die Brustsilhouetten auf. Hinweis: Ich klebte der Größe nach, d. h. ich befestigte die größten Federn auch auf den beiden größten Elementen.

  • Mein Hahn sieht so aus, als würde er laufen. Deshalb verfügt er über zwei unterschiedliche Beinelemente, eins für jede Seite. Nachdem ich die Beine aus gelbem Tonpapier angefertigt hatte, klebte ich diese doppelt, sparte an der Oberseite jedoch etwas aus. In diese Lücke steckte ich gleich darauf ein Brustelement. Somit umschlingen die gelben Beine, ähnlich wie die Schwanzfedern, den braunen Körper von beiden Seiten, was nicht nur gut aussieht, sondern auch die Stabilität erhöht.

Bild vom Einsetzen der Querstreben für die Brust und den Schwanz

Damit der Hahn dauerhaft einen kräftigen Stand hat, habe ich noch die gelben Querstreben von Schablone #17 wie gehabt angefertigt und eingesetzt. Auch von unten habe ich dem Papiergockel statuiert, dafür verwendete ich die Querstreben von Schablone #18, die ich zuvor aus rehbraunem Tonpapier anfertigte. Das größte Element schob ich von unten über die Brust und die drei kleinen Einzelteile steckte ich kurz hinter dem Schwanz von oben auf.

Mehrfarbige Flügel zum Imponieren

Bild von Flügelelementen des HahnsMein Stecktier verfügt auf jeder Seite über zweimal zwei unterschiedlich große Flügel, die Elemente dafür befinden sich auf den Schablonen #19 und #20. Für den großen Flügelhintergrund verwendete ich das Rehbraun, die Federn deutete ich mit Braun und Grün an. Ich klebte meine jeweils zwei identischen Flügelpaare zusammen und steckte diese abschließend

Bild vom Anstecken der Flügel am 3D-Hahnan den beiden Außenseiten des Hahnenkörpers fest. Damit habe ich den Vogel fertiggestellt. Das übermütige, männliche Papierhuhn ist ein mittelschweres Bastelmotiv, bei dem es besonders auf sauberes Ausschneiden ankommt. Nur dann steht der Hahn später auch stabil auf seinen beiden Beinen. Als Bastelzeit sollten Sie gut und gerne drei bis vier Stunden einplanen.

Mein Fazit zum chauvinistischen Bastelmotiv

Bild vom protzigen Hahn aus PapierAn meinem Papierhahn gefällt mir besonders, dass er aufgrund seiner stolzen Pose und der Stellung der Beine sehr lebendig aussieht. Durch die vielen Einzelteile, die mindestens doppelt geklebt sind, hat der Gockel auch ein solides Gewicht und kommt nicht zu windig daher. Wäre ich eine Henne und hätte außer mir nur noch einen Hahn zur Seite, würde ich wahrscheinlich nicht lange leben. Denn wussten Sie, dass ein Hahn mehr als fünf Hennen zur freien Verfügung braucht?

Meiner hat momentan 10 Hennen und alle Eier sind befruchtet. Als er „nur“ 5 Hennen hatte, war es fast schon eine Qual, wie oft er die gepoppt hat.

Andi: Wieviel Hennen für einen Hahn? huehner-info.de (04/2016).

Verwandte Themen:

Hirschgeweih basteln – ein Stecktier
Eierbecher aus Pappmaché – Bastelanleitung

Hirschgeweih aus Papier basteln – Anleitung

Aus Sicht eines Grünrocks gibt es wohl nichts Befriedigerendes als der Ausruf „Waidmannsheil!“ nach einem Kammerschuss auf Rot- oder Damwild. Besonders begehrt als Trophäe ist das Hirschgeweih des seltenen, jedoch ungefährdeten Rothirsches. Prächtig thront solch ein Geweih nicht nur über dem Kamin in Jagdschlössern und Hütten, sondern auch bei vor allem wohlhabenden Städtern im Speisesaal oder Atelier.

Bild von Geweih aus Papier auf TrophäentafelEin vollständiges, gefegtes Rothirschgeweih hat einen hohen Sammlerwert und wird nur sehr selten verkauft. Das Geweih muss sich jedoch dazu noch am Echtschädel auf einem Trophäenbrett befinden und am besten zehn oder mehr Enden haben. Hingegen unvollständige Geweihe mit Kunstschädel sind so gut wie wertlos. Dies liegt daran, dass Rothirsche jährlich ihre Kronen (Stangen) aus Knochensubstanz abwerfen, die danach von Walddieben, Jägern und Förstern aufgesammelt werden.

[…] besteht das Geweih des Rothirsches nicht aus Horn, sondern aus Knochensubstanz. […] dürfen abgeworfene Stangen nicht vom Waldboden aufgesammelt werden, da dies nach dem deutschen Jagdgesetz verboten ist […].

Meyer, Reinald: Alljährlich erneuert der Rothirsch sein Geweih. blog.natuerlich-jagd.de (12/2015).

Bild von Profilansicht eines Hirschgeweihs mit NikolausmützeObwohl ich als Vegetarier und Tierbesitzer mir nicht viel aus der Jagd mache aber natürlich weiß, dass diese wichtig ist, um die schönen Wälder zu schützen habe ich, wenn ich an Weihnachten denke, das Bild eines Hirschgeweihs, welches über einen prasselndem Kamin hängt im Kopf. Dazu liegt draußen meterweise Schnee und ich sitze gemütlich in einem Sessel und trinke Eiergrog. Entweder liegt dies am Zeichentrickfilm bzw. am gleichnamigen Lied von Gene Autry „Rudolph, the Red-Nosed Reindeer“ oder es ist ein evolutorisches, unterbewusstes Jagdbedürfnis, was auch erklären würde, warum immer mehr Frauen das grüne Abitur erwerben.

Noch vor 20 Jahren betrug der Frauenanteil unter den Jägern knapp ein Prozent. Heute ist jeder zehnte Jagdscheininhaber eine Frau.

Hagemann, Anne-Nikolin: Frauen auf der Jagd. sueddeutsche.de (12/2015).

Bild von Rotwildgeweih an der Wand aus PapierIch habe mir also überlegt, wie ich an mein Rothirschgeweih zu Weihnachten komme. Zum Kaufen eines Sammlerstückes fehlt mir das nötige Kleingeld, und auch wenn heutzutage nicht mehr wie zu Zeiten Wilhelm Tells die Armbrust gegen das Wild gerichtet wird, sondern der Jäger komfortabel aus 200 Metern Entfernung mit Gewehr samt Zielfernrohr anlegt, kommt auch diese Beschaffungsmethode für mich nicht infrage. Also habe ich mir eine mächtige Rotwildtrophäe einfach selbst aus Papier gebastelt.

Bild von weihnachtlichem Hirschgeweih aus Papier

Obwohl mein prächtiger Wandschmuck 37 Zentimeter hoch und 33 Zentimeter breit ist, habe ich einen Rat des einstigen Jägers aus Uri befolgt und darauf geachtet, dass das Hirschgeweih aus Papier auch dank der Stecktiertechnik einfach von Kindern nachgebastelt werden kann, denn:

TELL: Früh übt sich, was ein Meister werden will.

Schiller, Friedrich: Wilhelm Tell. Durchgesehene Ausgabe. Stuttgart: Phillip Reclam jun. GmbH & Co. KG 2000.

Ich schildere Ihnen nun, wie Sie ein prunkvolles Hirschgeweih aus Papier basteln können, und gebe Ihnen dazu meine Schablonen an die Hand. Außerdem zeige ich Ihnen, dass die gekrönte Wandtafel im Handumdrehen zu einer vergnügten Weihnachtsdekoration umfunktioniert werden kann.

Bastelanleitung für Hirschgeweih

Bild von zwei schwarzen WellpappenelementenAls Basismaterial für das Hirschgeweih verwendete ich schwarze Wellpappe sowie Tonpapier in Grün, Rot und in drei Brauntönen. Für das Hirschgesicht nahm ich außerdem noch kleine, schwarze und rote Pompons zur Hilfe. Als Werkzeuge kamen eine Schere, flüssiger Kleber, ein Bastelmesser, ein Eyelet-Setter, braune Malkastenfarbe und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9 /#10 /#11 /#12 /#13 /#14) zum Einsatz.

Bild vom Kleben des TrophäenbrettsOptional: Für die weihnachtliche Variante sollten Sie sich des Weiteren noch 3D Kunstschnee, eine kleine Nikolausmütze und kleine Fimo Geschenke bereitlegen. Ich begann mit den Schablonen #1 – #3 und damit mit dem Trophäenbrett. Alle Elemente der Schablonen fertigte ich zunächst zweimal aus schwarzer Wellpappe und Tonpapier an.

Bild von zwei WappenplattenIm Anschluss klebte ich immer zwei identische Wellpappenelemente aufeinander. Wichtig: Ich klebte die Wellpappe so, dass die Rillen innen liegen. Darauffolgend verkleidete ich die drei schwarzen Einzelteile mit den gleichartigen Tonpapierelementen. Hinweis: Das mittelgroße Element fertigte ich aus grünem Tonpapier an, die anderen aus rotfarbigem Papier.

Bild vom Zusammenkleben des TrophäenbrettsMithilfe eines Bastelmessers schnitt ich nun die Einschnitte (siehe Schablonen) in die einzelnen Platten und stanzte die Löcher zum Aufhängen mit einem Eyelet-Setter ein. Gleich danach klebte ich meine drei wappenähnlichen Einzelteile der Größe nach zu einem stabilen Trophäenbrett aus Papier aufeinander. Hierbei ist es besonders wichtig, dass die Einschnitte symmetrisch übereinanderliegen. Eventuell müssen Sie hier nach dem Kleben noch einmal nachschneiden bzw. nachstanzen.

Schädel des Rothirsches zusammenstecken

Grundsätzliches: Auf den Schablonen #4 – #11 befindet sich der Schädel des Hirsches (insgesamt 14 Einzelteile) und auf Schablone #12 sind die Ohren zu finden (4 Elemente). Alle Schablonenteile habe ich wie beim Trophäenbrett innen zweimal mit schwarzer Wellpappe verstärkt und außen mit Brauntönen aus Tonpapier verkleidet.

Zuallererst fertigte ich die beiden Grundpfeiler des Schädels von Schablone #4 an und steckte diese in die beiden Einschnitte des Trophäenbretts. Anschließend bestrich ich die beiden Einstecklaschen der Grundpfeiler mit flüssigem Kleber und knickte diese um, sodass diese fest an der Hinterseite des Trophäenbretts festklebten. Alle folgenden Einzelteile der Schablonen #5 – #11 habe ich danach der Reihe nach von oben nach unten in die Grundpfeiler eingesteckt.

Bild von Rothirschschädel aus Papier auf TrophäenbrettMit den kleinen Steckelementen von Schablone #11 für die Stirn des Rothirschkopfes ist der Schädel so gut wie abgeschlossen, es fehlen noch die Ohren von Schablone #12. Auch diese habe ich wieder aus einem Gemisch aus Wellpappe und Tonpapier angefertigt, nur habe ich diesmal zwei unterschiedliche Brauntöne verwendet. So ist das Innere der Ohren hellbraun und die Ohren selbst dunkelbraun. Wichtig: Die Ohren klebte ich hinter das bereits eingesteckte Element von Schablone #8.

Rothirsch bekommt sein königliches Geweih

Mein Rothirsch ist ein prächtiger Vierzehnender, sein Geweih besteht aus 8 Steckelementen, die wie bisher jedes Element aus Wellpappe und Tonpapier (dunkelbraun) bestehen.

Nachdem ich die beiden großen Stangenelemente von Schablone #13 angefertigt hatte, steckte ich die kleinen Verzweigungen von Schablone #14 in die Einschnitte (siehe Schablonen). Die fertiggestellte Krone des Haarwildes klebte ich rechts und links an die Hinterseite des Schädelelements von Schablone #9. Wichtig: Das Geweih ist sehr schwer, verwenden Sie deshalb ausreichend flüssigen Kleber und lassen Sie das Ganze einige Zeit gut antrocknen.

Bild vom Bemalen des Hirschgeweihs mit WasserfarbenIm Anschluss kümmerte ich mich um die Schönheitskorrekturen. Ich nahm also braune Wasserfarben und einen Pinsel zur Hand und marmorierte zunächst mein gefegtes Papiergeweih solange, bis es verwittert aussah. Danach färbte ich auch die Zwischenräume der Steckelemente des Schädels mit einem passenden Braunton ein. Das Gesicht der Jagdtrophäe hielt ich bewusst spartanisch.

Bild von Nase und Augen des PapierhirschesNase und Augen bestehen aus roten und schwarzen Pompons und diese habe ich einfach, symmetrisch zueinander auf die Papierelemente geklebt. Danach ist mein klassisches Hirschgeweih aus Papier einsatzbereit und kann über das Loch am Trophäenbrett an der Wand aufgehangen werden. Mein Bastelmotiv soll jedoch als ausgefallene Weihnachtsdekoration fungieren.

Bild von Rudolpf Rentier GeweihDeshalb klebte ich mittig auf den Schädel eine kleine Nikolausmütze aus Stoff und verzierte das Geweih noch mit 3D Kunstschnee. Um den Hals klebte ich außerdem noch vier kleine Tannenzweige, die ich mir aus dunkelgrünem Tonpapier zurechtschnitt. Auch diese Zweige benetzte ich leicht mit dem Kunstschnee und klebte abschließend noch kleine, bunte Fimo Geschenke auf.

Fazit

Bild von Gesicht eines Rothirsches aus Papier mit NikolausmützeIch persönlich liebe ja dreidimensionale und stabile Bastelmotive, bei denen man auch was in der Hand hat. Wenn es Ihnen genauso geht, dann ist dieses Hirschgeweih aus Papier genau das Richtige für Sie. Die verwendete Stecktiertechnik ist wirklich kinderleicht, da sich die Schritte immer wiederholen, jedoch ist der gekrönte Wandschmuck tatsächlich ein sehr aufwendiges Motiv, für welches ich zirka vier Stunden Bastelzeit benötigte. Mein Rothirsch hängt bei mir über einer Kommode, auf der sich derzeit Weihnachtsdeko befindet, im Flur. Jeder, der dieses Papiergeweih bisher live begutachten durfte, war begeistert. Selbst der Heizungsableser wollte es mir abkaufen und bei sich in die Dienststelle hängen.

Bekanntlich wird Rotwild in Deutschland gejagt, da es die Triebe und die Rinde junger Bäume frisst und somit den Wald nachhaltig schädigt. Interessant dabei ist, dass Rothirsche eigentlich besonders gerne Gras fressen und sich lieber auf Wiesen, als im Wald aufhalten würden. Ihre Intelligenz wird ihnen jedoch zum Verhängnis, denn sie haben sich im Laufe der Zeit gemerkt, dass dort der Jäger warten könnte, bleiben deshalb im Wald und nagen dadurch natürlich noch mehr an den Bäumen.

Rothirsche sind sehr sensibel, sehr intelligent und sehr lernfähig. Der Abschuss eines Herdenmitglieds bedeutet eine negative Erfahrung, die nicht vergessen wird.

Freundeskreis Nationalpark Schwarzwald e.V.: Der Rothirsch ist der Platzhirsch. pro-nationalpark-schwarzwald.de (12/2015).

Wie Sie sehen, ist es immer eine sehr schwere Aufgabe Forstwirtschaft, Tourismus, Natur- und Tierschutz im Gleichgewicht zu halten. Ich bin froh, dass ich mir bei meiner künstlichen Jagdtrophäe um solche Dinge keine Sorgen machen muss.

Verwandte Themen:

Löwe aus Papier basteln – Stecktier
Fledermaus – Bastelanleitung