Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 538 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 525 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Schultüte basteln: Hutmacher – Alice im Wunderland

Es sind nur sehr wenige Bilder im Leben eines Menschen, die es in dessen Kompendium schaffen. Neben dem Foto der Taufe und eventuell der ersten Hochzeit, ist es vor allem die Szene der Einschulung, welche hinter Glas in den Wohnungsfluren und in den Köpfen der engsten Verwandtschaft gespeichert bleibt. Mit diesem Tag beginnt im Volksmund der Ernst des Lebens. Blumertag¹, ab dem sich jeder auf dem Schachbrett des Seins seinen Lebenslauf schrittweise alleine erkämpfen muss.

Denn ziehst du ins Feld, um der Kreatur gegenüberzutreten, ziehst du ins Feld allein.

Die Weiße Königin Mirana: Alice im Wunderland (2010). The Walt Disney Company.

Bild vom Hutmacher als SchultüteObwohl das Bild des Erstklässlers an seinem ersten Schultag so prägend und über Jahrzehnte gegenwärtig ist, hatte die Generation meiner Eltern noch kein Bewusstsein dafür. Auf meinem Einschulungsfoto in den 1990er Jahren sieht man nur an der Anatomie der Kinder, dass die Szenerie in Bayern und nicht in einer Provinz der Volksrepublik China spielt; so konform waren wir gekleidet. Alle meine Mitschüler hatten eine orangefarbene Mütze für Schulanfänger auf dem Kopf und eine gekaufte Schultüte der Firma Scout in der Hand.

Die Caps in Signalfarben, die der Verkehrssicherheit auf dem Schulweg dienen finde ich sehr gut.

Auf einen schönen Kopf gehört ein schöner Hut.

Hightopp, Tarrant: Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln. The Walt Disney Company.

Bild von Tarrant Hightopp aus Papier - Fan Art Alice im WunderlandNur müssen diese alle gleich aussehen? Wenn einem zur Mittagszeit 35 Schüler mit diesen einheitlichen Mützen entgegenkommen, bekommt das Wort ABC-Schütze eine ganz andere Bedeutung. Hinzu kommt, dass obwohl die Grundschüler noch nicht zur werberelevanten Zielgruppe gehören, werden sie mit ihren Schulmützen zu wandelnden Litfaßsäulen. Denn die großzügigen Gönner der Kopfbedeckungen lassen es sich natürlich nicht nehmen ihre Logos omnipräsent aufzudrucken.

Jetzt gab’s für die Erstklässler der Stadt von Dekra und Verkehrswacht wieder die neuen Mützen.

Dittinger, Silvia: Mützen für Erstklässler in Stuttgart. ABC-Schützen: Sicher zur Schule. stuttgarter-nachrichten.de (07/2016).

Bild von DAoCFrEak mit Hutmacher aus Alice im WunderlandWährenddessen das Mützenproblem typisch deutsch ist, wogegen man nichts machen kann, können Sie Ihren Schützling mit einer individuellen Schultüte für die Ewigkeit glänzen lassen. Der Brauch, die bittere Pille der Schulzeit seinen Kindern einmalig zu versüßen kommt übrigens aus Deutschland. Bereits in den ärmlichen Zeiten des frühen 19. Jahrhunderts war es Usus, dass Eltern ihren Zöglingen zur Einschulung eine Zuckertüte schenkten, die mindestens 80 Zentimeter hoch war.

Schultüten kommen, wie man am Namen merkt, aus Deutschland. Es handelt sich um einen städtischen Brauch der protestantischen Bürger.

Wolf, Helga Maria: Wiener Feste, Bräuche und Events. Erfurt: Sutton Verlag GmbH 2014.

Bild vom abnehmbaren Papierhut der HutmacherschultüteUm den beginnenden Ernst des Lebens kindgerecht verpackt zu verdeutlichen, sah ich mir Kinderfilme an, die meiner Meinung nach kleine Rabauken besonders verstören und verängstigen. Neben „Krabat“, „Die unendliche Geschichte“ und „Das letzte Einhorn“ fand ich in Tarrant Hightopp alias der Hutmacher (englisch The Hatter) aus den beiden „Alice im Wunderland“ Filmen mein Motiv für die selbst gebastelte Schultüte.

Bild von Zuckertüte für Schüler aus Alice im WunderlandDer Hutmacher verkörpert die Schule wie kein anderer. Da die Hightopps am Hofe der Weißen Königin verkehrten, ist Tarrant wohlerzogen, was er durch seine feine Kleidung sowie höfliche und vornehme Ausdrucksweise immer wieder beweist. Der Hutmacher ist zudem sehr intelligent. Er ist eloquent, spricht streckenweise in Versform und untersucht Dinge, die mit dem Buchstaben M anfangen. Seine Gelehrtheit könnte ihm womöglich in die Wiege gelegt sein, schließlich kommt er aus Weisheits End.

Du warst der beste Futterwacken-Tänzer in Weisheits End.

Grinsekatze: Alice im Wunderland (2010). The Walt Disney Company.

Auch aus künstlerischer Sicht ist die temperamentvolle Clownsvisage ein äußerst dankbares, farbenfrohes Motiv für eine Schultüte. Die buschigen, orangefarbenen Augenbrauen rahmen die großen grünen Augen, die sich je nach Tarrants Gemütszustand verfärben können.

When he becomes upset his eyes change from green to a golden yellow and he begins speaking in a noticeable Scottish brogue.

The Disney Wiki: Tarrant Hightopp. disney.wikia.com (07/2016).

Bild Schultüte - Alice im Wunderland (Hutmacher), gehalten von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künsterlin

Der Hutmacher als Schultüte ist 80 Zentimeter hoch und besteht aus verschiedenen Papiersorten. Die Besonderheit der stabilen, selbst gebastelten Zuckertüte ist der abnehmbare Zylinder. Der 15 Zentimeter hohe Papierhut kann über einen Befestigungsmechanismus sicher mit der Schultüte verbunden werden, sodass es möglich ist, auch noch den letzten Schokoriegel unter den Hut zu bringen.

Bastelanleitung für Schultüte aus Papier

Bild von zwei Tonpapierelementen, welche als untere Spitzen der Schultüte fungierenBasismaterialien meiner skurrilen Schultüte sind Tonpapier und Krepppapier in den verschiedensten Farben. Das Hutband ist ein Satinband, die Hutbefestigung geschieht mit zwei Gummikordeln und für die Augenbrauen kam orangefarbene Filzwolle zum Einsatz. Für die Verzierungen nahm ich des Weiteren Acrylfarbe sowie Stempelfarben samt eines Make-up Schwämmchens zur Hilfe. Als Bastelwerkzeuge sollten Sie sich eine Schere, flüssigen Kleber, Falzbeil samt Lineal und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9 /#10 /#11 /#12 /#13 /#14 /#15 /#16 /#17 /#18 /#19 /#20) zurechtlegen.

Bild vom Aufkleben der bemalten Schultütenhose auf ein Tonpapierelement

Die Zuckertüte besteht aus drei Bereichen. Ich begann mit der Hose von Tarrant Hightopp, welche sich auf Schablone #1 befindet. Ich fertigte das Element darauf zehnmal aus Tonpapier an. Nachdem ich die Einzelteile gefalzt hatte, malte ich auf fünf der zehn Hosenelemente Längsstreifen mithilfe von Acrylfarbe auf. Anschließend klebte ich immer eine bemalte Spitze auf eine unbemalte.

Bild von zwei Rückseitenelementen aus Tonpapier vom Jackett des Hutmachers

Nach der Herstellung der Clownshose ging ich in den zweiten Bereich über und fertigte die Rückseite des Jacketts von Schablone #2 an. Dazu klebte ich nach dem Falzen der sechs Einzelteile immer zwei davon aufeinander, sodass ich am Ende drei verstärkte Jackettrückseiten vor mir liegen hatte. Darauffolgend sprang ich in den dritten Bereich zum Hinterkopf von Schablone #3. Auch von dieser Vorlage fertigte ich mir nach dem bewährten Prinzip drei verstärkte Kopfrückseiten an.

Rückseite der Schultüte zusammenkleben

Bild von den fertiggestellten Einzelteilen für die Rückseite

Nach den bisher aufgeführten Arbeitsschritten hatte ich fünf Hosenspitzen, drei Jackettrückseiten und drei Hinterköpfe gebastelt. Tipp: Die doppelte Verklebung dient rein der Stabilität. Für die Innenseiten können Sie also getrost Tonpapierfarben verbrauchen, für die Sie sonst keine Verwendung finden. Im nächsten Schritt klebte ich die Rückseitenelemente bereits zusammen.

Bild vom Zusammenkleben der bunten Tonpapierlemente zu einer Schultütenform

Dazu befestigte ich zuallererst die Klebelaschen meines orangefarbenen Hinterkopfs am Hinterteil des Jacketts. Da die Jackettelemente selbst nur über seitliche Klebelaschen verfügen, klebte ich darauffolgend eine Hosenspitze von unten an einem Jackettteil fest. Nach diesem Prinzip verklebte ich auch meine restlichen vorbereiteten Elemente, sodass ich drei identische Schultütenrückseiten vor mir liegen hatte.

Der Hutmacher wird zur schicken Schultüte

Bild von Tonpapierelementen für das Sakko des Hutmachers

Tarrant Hightopp trägt ein schickes Sakko, dessen Bestandteile sich auf den Schablonen #4 – #7 befinden. Neben den Sakkohälften mit Hemd fertigte ich auch den Kragen sowie eine Brusttasche aus verschiedenen Tonpapierfarben mithilfe der vier Schablonen an. Nachdem ich alle Einzelteile gefalzt hatte, klebte ich diese zusammen. Dies war trotz der vielen Elemente überhaupt kein Problem, da ich einfach alles zu einem Ganzen zusammenbaute.

Mit dem fertiggestellten Sakko hatte ich den zweiten Bereich der Zuckertüte vollendet. Der Hutmacher hat auch vorne Haare, die ich darauffolgend von Schablone #8 anfertigte. Die daraus resultierenden, doppelt verstärkten Elemente klebte ich direkt im Anschluss am Jackett fest. An der Unterseite befestigte ich danach die beiden restlichen Hosenspitzen. Hinterher konnte ich die fünf langen Einzelteile zu einer dreidimensionalen Papierschultüte verkleben.

Clownsgesicht und Details von Tarrant Hightopp

Bild von Tarrent Hightopp aus Papier, der eine Fliege bekommt

Folgend fertigte ich zweimal die Grundform des Gesichts von Schablone #9 an. Die beiden Einzelteile falzte ich in der Mitte und klebte diese aufeinander. Ehe ich mit dem Bemalen der Clownsvisage begann, klebte ich weitere Details (Mund, Nase, etc.) auf, die sich auf Schablone #10 befinden. Die buschigen Augenbrauen sind aus Filzwolle, die ich einfach auf das Gesicht aufklebte und für die grünen Pupillen verwendete ich vorgefertigte Aufkleber.

Bild vom Verstärken der unteren Spitze der Schultüte

Aus Krepppapier faltete ich zudem noch eine große Schleife, welche ich direkt auf die Schultüte klebte. Damit auch eine gut gefüllte, schwere Zuckertüte von Ihrem ABC-Schützen abgestellt werden kann, ohne dabei zu reißen, habe ich außerdem noch die untere Spitze verstärkt. Dazu verwendete ich das Element von Schablone #11. Dieses verklebte ich nach dem Anfertigen und Falzen mit sich selbst und befestigte es daraufhin mit viel flüssigem Kleber an der gestreiften Hose.

Bild von buntem Spulenband des Hutmachers

Der Hutmacher ist immer dazu bereit einen schönen Hut zu zaubern, weshalb er um sein Jackett ein Spulenband mit verschiedenen Garnen trägt. Das Spulenband der Vorderseite befindet sich auf Schablone #12. Die Vorlage habe ich an der Markierung A verlängert, aus Tonpapier angefertigt und schräg über den zweiten Bereich der Schultüte geklebt. Anschließend klebte ich die sieben Garnunterlagen auf und darauf dann die bunten Garne, die ich mit zusammengeknülltem Krepppapier darstellte. Das Spulenband für die Rückseite befindet sich auf Schablone #13.

Bild vom Auskleiden der Schultüteninnenseite mit Krepppapier Dieses verzichtet auf Garne, weshalb ich es nach dem Anfertigen einfach schräg über den Rücken von Tarrant Hightopp klebte. Die Innenseite der Zuckertüte kleidete ich abschließend noch mit orangefarbenem Krepppapier aus. Damit es zudem möglich ist den Inhalt der Schultüte weiter zu verschließen, ließ ich das Krepppapier 50 Zentimeter über den oberen Rand hinausstehen.

Der Hutmacher hat einen fünfeckigen Papierhut

Die Einzelteile für den Deckel der Zuckertüte befinden sich auf den Schablonen #14 – #20. Aufgrund der Größe des fünfeckigen Hutes musste ich, bevor ich mit dem Anfertigen der Elemente beginnen konnte, die Schablonen für die Krempe und den Hutdeckel verlängern.

Bild von Anleitung der Schablonen-Vorbereitung zum Basteln eines fünfeckigen Papierhuts

Nachdem ich diese Schritte erledigt hatte, fertigte ich die insgesamt zehn Elemente für die Hutkrone von Schablone #16 an.

Ich klebte von den zehn Einzelteilen immer zwei aufeinander, sodass ich fünf verstärkte Hutkronenelemente erhielt, die ich direkt im Anschluss am Hutdeckel befestigte. Darauffolgend stülpte ich die Hutkrempe über den fünfeckigen Papierzylinder und klebte diese am unteren Ende fest.

Wichtig: Zu guter Letzt stach ich jeweils zwei Löcher an zwei Seiten des Hutes in die Hutkrempe ein. Dadurch fädelte ich jeweils eine Hutgummi-Elastik-Kordel, die ich an jedem oberen Ende verknotete. Als abschließende Verzierungen klebte ich noch ein 80 Zentimeter langes Satinband um die Hutkrone und das Preisschild von Schablone #20 auf, danach hatte ich auch das letzte Teil der selbst gebastelten Schultüte fertiggestellt.

Fazit

Bild von Fine Art Künstlerin Veronika Vetter, die den Papierhut von Tarrant Hightopp trägtDie närrische Schultüte ist eigentlich ein sehr einfaches Bastelmotiv, welches Sie problemlos mit Kindern im Grundschulalter nachbasteln können. Durch die vielen Arbeitsschritte ist sie jedoch sehr zeitaufwendig. Ich habe für einen Hutmacher in Zuckertütenform ungefähr sechs Stunden reine Bastelzeit benötigt. Am besten gefällt mir der Verschluss. Ich finde es total cool, dass der abnehmbare Hut die Schultüte fest verschließt und sich harmonisch in das Gesamtbild einfügt.

Der Hutmacher ist nur in den beiden Alice-Verfilmungen aus den Jahren 2010 und 2016 ein Clown. Sowohl im Zeichentrickfilm von „Alice im Wunderland“ aus dem Jahre 1951 als auch in allen anderen Gastauftritten des „Mad Hatters“ trägt er zwar die viktorianische Kleidung, ist äußerlich jedoch immer ein normaler Mann. Interessant hierbei ist auch, dass in der Rückblende in „Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“, die Tarrant Hightopp als Kind zeigt, dieser ungeschminkt und ein ganz gewöhnlicher, rothaariger Junge ist. Die Transformation zum erwachsenen Clown muss am Darsteller Johnny Depp liegen, der schon als Willy Wonka und Captain Jack Sparrow gezeigt hat, was man mithilfe einer Schminkpalette aus seinem schönen Gesicht alles machen kann.

Verwandte Themen:

Cowboyhut aus Papier basteln
Minions als Schreibtisch Utensilo – Anleitung

¹Begriff aus dem Film „Alice im Wunderland (2010)“. Das Oraculum prophezeit, dass Alice Kingsleigh am Blumertag den Jabberwocky mit dem Schwert der Weißen Königin Mirana ermorden wird.

Vokabelbox selbst basteln – lernen mit Hello Kitty

Wenn es in meiner Schulzeit wieder einmal darum ging, Jahreszahlen zu Dingen wie der Lateinischen Münzunion auswendig zu lernen, sagten meine Lehrer immer: „Ihr lernt nicht für die Schule, sondern für das ganze Leben.“ Dieses Sprichwort kommt ursprünglich von Lucius Seneca und ist wohl jedem bekannt. Im Original schrieb der römische Philosoph jedoch genau das Gegenteil.

[…] Non vitae, sed scholae discimus – „Nicht für das Leben, für die Schule lernen wir!“ Diesen Stoßseufzer lesen wir beim Philosophen Seneca, der sich über die unnütze Fülle an Stoff beklagt […].

Giebel, Marion: Lernen für die Schule oder fürs Leben? uni-muenchen.de (06/2016).

Bild von Vokabelkasten mit lustigen Tiergesichtern aus PapierEgal, aus welcher Perspektive man die Redensart betrachtet, es steckt immer etwas Wahrheit darin. Ich habe in meiner Schulzeit beispielsweise Englisch fürs Leben gelernt. Zu verdanken habe ich das unter anderem Sebastian Leitner, der in den 1970er Jahren die Lernsystematik mit Karteikarten entwickelte. Das System basiert auf einer simplen Vokabelbox, die in verschiedene Fächer untergliedert ist.

Bild vom vordersten Fach des selbst gebastelten Karteikastens aus Papier (Frosch)Auf den Karteikarten im vordersten Fach befinden sich die Begriffe, die noch nicht im Kopf abgespeichert wurden. Im Gegensatz dazu sollten die Vokabeln auf den Karten im hintersten Fach bereits tief im Langzeitgedächtnis umherschwirren und wie aus der Pistole geschossen abrufbar sein. Oft wird behauptet, dass das Lernen mit Karteikarten nur ein kurzfristiges Bulimielernen sei. Richtig angewandt erlaubt es diese Technik jedoch tatsächlich, fürs ganze Leben zu lernen.

Karteikarten sind Lastwagen, die zwischen Kurzzeit und Langzeitgedächtnis pendeln.

Weber, David: Das Pionier-Prinzip: Fremdsprachen lernen – einfach effizient. Norderstedt: Books on Demand 2015.

Bild von wiederverschließbarer Vokabelbox für Mädchen mit fünf FächernNeben Fremdsprachen lassen sich selbstverständlich auch Definitionen, Daten oder Formeln mit einem Vokabelkasten zügig lernen. Damit ich mir beispielsweise die Metasprache für mein Studium rasch einprägen konnte, habe ich mir selbst als Erwachsene noch eine Vokabelbox angelegt. Zwar hätte ich mir die ganzen Begrifflichkeiten auch anhand des Kontextes direkt aus den Fachbüchern aneignen können, der Mensch merkt sich jedoch kurze Textauszüge wesentlich besser, was vor allem an seinen Augen liegt.

[…] dass das Auge in keiner Weise für das Lesen geschaffen wurde. Dies ist eine Tätigkeit, die für die Augen vollkommen unnatürlich ist.

Grüning, Christian: Garantiert erfolgreich lernen: Wie Sie Ihre Lese- und Lernfähigkeit Steigern. München: MVG 2012.

Auf Karteikarten wird das zu Lernende demnach gehirngerecht aufbereitet.

Bild von Hello Kitty mit Froschmütze im Vokabelkasten aus PapierNormalerweise sind Vokabelboxen schlichte Karteikästen aus Plastik, die wenig zum Lernen animieren. Deshalb entwickelte ich ein originelles Modell, welches Sie im Handumdrehen selbst basteln können. Für den Spaß beim Hirnjogging sorgt das süße Kätzchen Hello Kitty, welches 1974 unter dem bürgerlichen Namen Kitty White in einem Vorort von London geboren wurde.

Yes, Hello Kitty is a nickname for Kitty White […].

boo_kitty: Hello Kitty Biography. hellokittyuniverse.com (06/2016).

Bild vom Karteikasten der sechs Fenster hatDie vier Hello Kitty Gesichter meiner Vokabelbox sind nicht nur flexible Trennwände zwischen den fünf Fächern, sondern passen auch auf, dass nicht geschummelt wird. Dies gelingt Kitty White zum einen durch ihre hervorragenden Katzenaugen, die auch bei wenig Licht ein Mogeln beim Lernen unmöglich machen. Außerdem trägt das Kätzchen immer eine andere wachsame Tiermütze auf dem Kopf. Dadurch ist es möglich, die Karteikarten den Charaktereigenschaften von beliebten Tieren zuzuteilen. Ich entschied mich für den faulen Löwen, den leichtgläubigen Frosch, die pfiffige Eule und den schlauen Fuchs.

Meine selbst gebastelte Vokabelbox im Hello Kitty Design folgt dem Motto: „Man lernt nie aus.“ Dementsprechend ist der lustige Lernkasten sauber wiederverschließbar und sehr stabil. Es ist problemlos möglich, mehrere Schulbücher auf den befensterten Deckel zu legen, ohne dass der Karteikasten dabei Schaden nimmt. Ebenso sind im Inneren meiner smarten Papierbox die Fachgrößen anpassungsfähig, was an den sieben Steckplätzen liegt.

Bild von Vokabelbox im Hello Kitty Design - Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Die verspielte Vokabelbox ist 25 Zentimeter lang, 12,5 Zentimeter breit und 11,5 Zentimeter hoch. Sie ist perfekt für Standardkarteikarten im DIN A7 Format geeignet und bietet genug Platz für die Englischvokabeln einer ganzen Schulkarriere. In der folgenden Anleitung sage ich Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie ruckzuck zu Ihrer eigenen Hello Kitty Vokabelbox kommen.

Vokabelbox selbst basteln – Schablonen

Bild von drei Bodenplatten der Vokabelbox mit SteckmechanismusBasismaterial meines Vokabelkastens ist Tonpapier in den unterschiedlichsten Farben. Als Stabilisator nahm ich zudem weißen Tonkarton zur Hilfe. Außerdem kamen Klarsichtfolie, pinkfarbenes Krepppapier und bunter Moosgummi zum Einsatz. Verziert habe ich das Ganze mit gelben Pompons, magentafarbener Stempelfarbe, einem Make-up Schwämmchen und mit schwarzer Acrylfarbe. Als Werkzeuge sollten Sie sich eine Schere, ein Bastelmesser, Falzbeil samt Lineal, flüssigen Kleber und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9 /#10 /#11 /#12 /#13 /#14 /#15 /#16 /#17) zurechtlegen.

Bild vom Aufeinanderkleben der insgesamt vier BodenplattenZuallererst fertigte ich den Boden mit den sieben Steckplätzen von den Schablonen #1 – #3 an. Nachdem ich das große Element der ersten Schablone zurechtgeschnitten, und die Klebe- und Knicklinien gefalzt hatte, habe ich es komplett bestempelt. Die kleinen Tatzen befinden sich mit weiteren Stempelvorlagen auf Schablone #17. Die beiden Moosgummielemente von Schablone #2 klebte ich direkt nach dem Anfertigen aufeinander, danach baute ich meinen Boden wie ein Sandwich zusammen. Zuerst kam die Innenseite aus Tonkarton, anschließend die Moosgummiplatten in denen später die Hello Kitty Köpfe stecken und ganz am Ende die Außenseite aus Tonpapier von Schablone #3.

Direkt im Anschluss bekam meine selbst gebastelte Vokabelbox ihre vier Seiten. Dafür fertigte ich mir die Schablonen #4 – #6 nach dem gleichen Prinzip wie den Boden an. Als ich die Tonkartonstücke von Schablone #4 ausgeschnitten, gefalzt und verziert hatte, klebte ich diese gleich von innen am Boden fest. Hingegen die Seitenverkleidungen aus Moosgummi von Schablone #5 klebte ich von außen an. Hinweis: Beim Aufkleben der Seitenelemente ist es wichtig, dass die sieben ausgeschnittenen Steckplätze exakt übereinanderliegen.

Bild von fertiggestellter Unterseite des selbst gebastelten KarteikastensDarauffolgend verkleidete ich die Außenseiten der unteren Vokabelbox mit den Tonpapierelementen von Schablone #6, die ich bereits mit Länderkürzeln von Schablone #17 bestempelt hatte. Um die quaderförmige Schachtel noch stoßfest zu machen, klebte ich zu guter Letzt noch die Zierleisten aus Tonpapier von Schablone #7 über die Ecken und Kanten. Ein positiver Nebeneffekt dabei ist, dass damit auch unschöne Klebelaschen automatisch verschwinden. Damit ist die Unterseite des drolligen Karteikastens bereits fertiggestellt.

Hello Kitty Vokabelfächer mit Tiermütze

Bild vom Basteln des Hello Kitty GesichtsJede Verkleidung von Kitty White hat eine eigene Vorlage. Der Löwe befindet sich auf Schablone #8, die Eule auf Schablone #9, der Fuchs auf Schablone #10 und der Frosch auf Schablone #11. Alle vier Figuren funktionieren nach dem gleichen Prinzip. Zuerst fertigte ich immer das Katzengesicht aus weißem Tonkarton an, welches ich umgehend verzierte.

Bild vom Aufkleben der Hello Kitty SchleifeFür die Augen nahm ich Aufkleber, die Vibrissen malte ich auf und die Nase ist ein gelber Pompon. Anschließend schnitt ich die Rückseite des Kopfes aus Moosgummi zurecht. Die Mähne des Löwen deutete ich mithilfe von gelbem Bast an, die Eulenfrisur verkleidete ich mit einer blauen Feder. Über die Kopfsilhouette aus Moosgummi klebte ich anschließend mein verziertes Katzengesicht und darauf dann die passende Tiermütze.

Bild vom Einstecken der Hello Kitty Trennwände Selbstverständlich durfte auch die unverwechselbare Schleife von Hello Kitty nicht fehlen. Diese bastelte ich mithilfe der einzelnen Schablonen aus pinkfarbenem Krepppapier und klebte diese auf die linke Kopfhälfte auf. Dies ist besonders wichtig, damit das bekannte Kätzchen nicht mit ihrer Zwillingsschwester Mimmy verwechselt wird. Die fertiggestellten, tierischen Trennwände habe ich gleich in meine Vokabelbox gesteckt.

Deckel des Karteikastens hat sechs Sichtfenster

Bild vom Aufstempeln süßer Tatzen auf die Innenseiten der VokabelboxFür den Deckel fertigte ich mir als Erstes die lange Oberseite von Schablone #12 einmal aus Tonkarton und einmal aus Tonpapier an. Die weiße Tonkartoninnenseite verzierte ich wieder mit süßen Tatzen und klebte diese gleich im Anschluss auf die Tonpapieraußenseite. Nachdem ich das zusammengefügte Deckelelement gefalzt hatte, befestigte ich an dessen Innenseiten die verzierten Fensterrahmen, die sich auf den Schablonen #13 und #14 befinden.

Darauffolgend klebte ich die Fenster aus Klarsichtfolie ein und verkleidete das Ganze mit den passenden Einzelteilen aus Tonpapier. Auch die Ecken und Kanten des Deckels beklebte ich mit den Zierleisten von Schablone #15, welche die Vokabelbox nicht nur schöner, sondern auch langlebiger machen.

Bild vom Ankleben der Moosgummibalken, die dafür sorgen, dass der Deckel sauber abschließtDamit der eckige Deckel den Vokabelkasten sauber verschließt, habe ich abschließend noch vier Balken aus Moosgummi eingeklebt. Dabei musste ich besonders darauf achten, dass die einzelnen Querbalken gleichmäßig zueinander lagen, damit der Deckel später bündig auf dem Unterbau aufliegt. Bei mir beträgt der Abstand der Moosgummibalken zum unteren Steckkasten ungefähr drei Millimeter.

Bild vom Unterteil und Deckel der selbst gebastelten VokabelboxWichtig: Die Entfernung zwischen Balken und Unterteil kann bei Ihnen leicht variieren, weshalb es notwendig ist, dass Sie den Abstand individuell für Ihre Vokabelbox justieren. Sobald der Deckel die goldigen Hello Kitty Gesichter vor Staub und Nässe schützt, ist der selbst gebastelte Vokabelkasten mit Fenstern bereit, um mit Karteikarten befüllt zu werden.

Vokabelbox aus Papier ist wandelbar und benötigt Zeit

Bild von selbst gebastelter Fremdsprachenbox - SeitenansichtBesonders gefällt mir an dem quaderförmigen Papierkasten, dass er in Sachen Gewicht und Stabilität einem gekauften Karteikasten aus Plastik in nichts nachsteht. Dafür ist jedoch ein sehr sorgfältiges Arbeiten notwendig, welches durchaus Ausdauer erfordert. Für eine Vokabelbox samt den Hello Kitty Trennwänden benötigte ich gut und gerne vier Stunden reine Bastelzeit. Dafür erhielt ich einen Kasten, der in viele Verkleidungen schlüpfen, und dementsprechend auch schwuppdiwupp für Jungs interessant gemacht werden kann. Zudem muss der Karteikasten natürlich nicht zum Lernen verwendet werden. Er ist ebenso ein perfekter Ort, um Kleinigkeiten zu verstauen, die über die Fenster im Deckel immer sichtbar sind und somit nicht in Vergessenheit geraten.

Verwandte Themen:

Lustige Eierbecher selbst basteln – so geht’s
Schreibtisch Utensilo im Minions Design – Bastelanleitung

Minions: Schreibtisch Utensilo – Bastelanleitung

Ein bekanntes Sprichwort lautet: „Hinter einem erfolgreichen Mann, steht eine starke Frau.“ Ich bin mir da gar nicht so sicher, denn in der Zeit, als dieser eingängige Satz hip war, regierten unter anderem Singlemänner wie der Fabrikant Willy Wonka und der Superschurke Gru die Welt. Ihr Erfolg basierte zum Teil auf ihren Gehilfen, den Umpa Lumpas und den Minions. Unter beiden Spezies gibt es keine Frauen. Ich finde das jedoch überhaupt nicht schlimm. Denn auf die Frage, warum es beispielsweise keine weiblichen Minions gibt, antwortete der Erfinder und Synchronsprecher Pierre Coffin, dass seine gelben Teufelskugeln einfach zu dämlich sind, um Mädchen zu sein.

Seeing how dumb and stupid they often are, I just couldn’t imagine Minions being girls.

Verhoeven, Beatrice: ‘Minions’ Creator Pierre Coffin on Why None of His Animated Little Yellow Helpers Are Female. thewrap.com (06/2016).

Bild von Minions Utensilo aus Papier mit Stiften, Scheren und einem ZettelblockApropos Minions, wer ist Ihr Lieblingscharakter? Anfangs konnte ich mich überhaupt nicht entscheiden, bis ich sah, wie der kleine Bob der Kanalratte auf den Kopf tätschelte, dabei „Butschi Butschi“ sagte und damit mein Herz im Sturm eroberte. Überhaupt finde ich das Gebrabbel der Minions urkomisch. Beim genaueren Hinhören ist es eine Komposition aus Spanisch, Deutsch, Französisch und Englisch. Beispiele hierfür: „Sorry la Boss!“ oder „Hallo Hola!“

Die Sprache der Minions ist angeblich nur Kauderwelsch (englisch gibberish). Ich gehe jedoch davon aus, dass diese Ausdrucksweise in 200 Jahren die Amtssprache der Europäischen Union sein wird.

Coffin has said the Minions speak a gibberish language that he spontaneously invents […].

Edwards, Phil: Minions, explained. vox.com (06/2016).

Bild von drei Minions als Stiftehalter mit schönen FIMO RosenMinions (deutsch Günstlinge) sind im wahrsten Sinne des Wortes die perfekten und treusten Diener, die sich ein Meister vorstellen kann. Genauso wie die Bezaubernde Jeannie meinen es die gelben Tic Tacs oftmals einfach nur zu gut und verbreiten dadurch ungewollt Chaos. Im Gegensatz zu ihrem Filmcharakter habe ich mir eine Bastelidee überlegt, bei dieser die Minions für Ordnung auf dem Schreibtisch sorgen und dabei ist ein tablettförmiges Utensilo herausgekommen.

Bild von drei gelben Minions, die auf einem Papiertablett mit Zettelbox stehenEine Zettelbox und drei unterschiedlich große Stiftehalter machen es möglich, dass kein Bleistift und Tintenfüller mehr verloren geht. Letztere sehen dabei aus wie die Minions Bob, Stuart und Kevin. Natürlich habe ich mich für diese drei heiteren Zeitgenossen entschieden, weil es die bekanntesten Minions aus dem gleichnamigen Film sind. Hinzu kommt, dass es aber auch nur 48 Kombinationen von den süßen Lakaien gibt. Bob, Stuart und Kevin decken dabei das größte Spektrum ab, sodass optische Abwechslung auf dem Utensilotablett herrscht.

Though there are several hundred minions, there are only about forty-eight possible combinations of height and build […].

Quora Gathering: What are some mind-blowing facts about minions? quora.com (06/2016).

Das Schreibtisch Utensilo wartet mit verschiedenen Besonderheiten auf, z. B. ist der lange Kevin verschließbar.

Bild von Minions aus Papier als Schreibtisch Utensilo - gebastelt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Meist sind selbst gebastelte Utensilos sehr windig, um dies zu verhindern, besteht mein 27 Zentimeter langes und 14 Zentimeter breites Tablett aus Moosgummi und Karton. Dadurch sinken und rasten die Figuren buchstäblich an ihrer Position ein. Des Weiteren entsteht dadurch ein gutes Gewicht, sodass das Utensilo stabil auf dem Schreibtisch stehen kann.

Bastelanleitung für Minions

Bild von ROSSMANN Küchenrolle, die mithilfe von Tesefilm verbreitert wirdFür das komplette Motiv verwendete ich Tonpapier in den Farben Gelb, Orange, Hellblau, Grau, Schwarz und Weiß sowie runde Kartonagen von Küchenrollen. Außerdem kamen Moosgummiplatten, Kartonpapier, Chenilledraht, gelbes Krepppapier sowie schwarze Fimo Modelliermasse (Hände/Knöpfe) zum Einsatz. Für die Augen und den Mund nahm ich vorgefertigte Aufkleber zur Hilfe.

Bild von ROSSMANN Küchenrolle, die innen mit orangefarbenem Tonpapier verkleidet wirdDie Konturen der Kleidung verzierte ich mithilfe von blauer Stempelfarbe, samt eines Make-up Schwämmchens. Als Werkzeuge sollten Sie sich eine Schere, flüssigen Kleber, Tesafilm, Falzbeil samt Lineal, ein Bastelmesser und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9 /#10 /#11 /#12 /#13 /#14 /#15 /#16 /#17 /#18 /#19 /#20 /#21 /#22) zurechtlegen.

Bild vom Zusammenkleben der vergrößerten und innen verkleideten KüchenrollenkartonageZuallererst fertigte ich mir die Körper meiner drei Minions an, dies ist auch der schwierigste Teil, denn jeder Stiftehalter hat einen anderen Körperumfang. Ich begann mit dem kleinen Bob, welcher sehr dick ist. Dafür schnitt ich als Erstes das Innere von zwei Küchenrollen auf. Ich nahm Schablone #1 und breitet darauf meine Kartonstücke aus, um zu sehen, wie breit und wie hoch diese sein müssen. Nachdem ich die Einzelteile präpariert hatte, klebte ich diese an einer Seite mit Tesafilm zusammen.

Bild vom Boden (Verschlusselementen) der einzelnen MinionsGleich darauf fertigte ich Schablone #2 aus orangefarbenem und gelbem Tonpapier an. Das orangefarbene Teil klebte ich innen in mein Kartonrohr ein. Daraufhin klebte ich Bobs Körper mit viel flüssigem Kleber komplett zusammen. Ehe ich mit dem gelben Element die Außenseite der Küchenrolle verkleidete, musste ich zunächst die Bodenelemente von Schablone #3 anfertigen.

Bild vom Verkleiden einer ROSSMANN Tonpapierkartonage mithilfe von gelbem Tonpapier Das sonnenförmige Einzelteil besteht wieder aus orangefarbenem und gelbem Tonpapier. Ich falzte die Knick- und Klebelinien und klebte mittig zwischen die beiden kleinen Sonnen den Kreis aus Tonkarton ein. Direkt im Anschluss verschloss ich den Minion am Boden mit meiner gefalzten und verstärkten orange-gelben Tonkartonsonne.

Bild vom Körper der Minions aus verkleideten KüchenrollenkartonagenGleich danach klebte ich die gelbe Außenhülle von Schablone #2 um das graue Rohr. Auf diese Weise werden gleichzeitig unschöne Klebelaschen verdeckt. Damit ist das Grundgerüst von Bob fertiggestellt. Hinweis: Alle Körper meiner drei Minions werden nach diesem Prinzip angefertigt. Stuart befindet sich auf den Schablonen #4 – #6.

Kevin ist wiederverschließbar am Kopf

Der Körper des dürren Kevins birgt mehrere Besonderheiten. Zum einen habe ich für diesen keine Kartonage einer Küchenrolle verbreitern müssen, sondern das Standardmodell verwendet. Zum anderen ist der Kopf ein Deckel. Kevins Körper verkleidete ich innen und außen genauso wie seine beiden Weggefährten. Ebenso verschloss ich den Boden nach bewährtem Prinzip. Die Einzelteile dafür befinden sich auf den Schablonen #7 – #10. Hinweis: Schablone #10 ist die orangefarbene Innenverkleidung, diese ist etwas größer als die gelbe Außenverkleidung von Schablone #8, was etwas mit dem Deckelmechanismus zu tun hat.

Bild vom Verkleiden des Kopf und Deckels des Minions KevinFür den wiederverschließbaren Kopf schnitt ich mir eine Küchenrolle zurecht (siehe Schablone #11). Diese verkleidete ich innen mit dem Element von Schablone #12, welches ich wieder aus orangefarbenem Tonpapier angefertigt habe. Kopfdeckel und Kevins schwarze Haare befinden sich auf Schablone #13. Zunächst klebte ich wieder einen Tonkartonkreis auf ein orangefarbenes Tonpapiersonnenelement. In meine gelbe Sonne schnitt ich mittig ein Loch, fädelte dadurch die schwarzen Stoppeln und klebte diese am Boden fest.

Bild vom wiederverschließbaren Stiftehalter im Minion-DesignDarauffolgend befestigte ich das Deckhaar auf dem Tonkartonkreis. Zu guter Letzt klebte ich den Deckelverschluss mit Sturmfrisur auf die Küchenrollenkartonage und kaschierte die Kleberänder mit der gelben Außenverkleidung von Schablone #14. Der Deckel sollte nun sauber auf dem Körper abschließen. Optional: Ich habe den Übergang zwischen beiden Einzelteilen noch mit gelber Acrylfarbe bemalt.

Minions aus Papier tragen Blaumann

Bild vom Akzentuieren der blauen Kleidung mit gleichfarbiger StempelfarbeDie drei Körper habe ich im nächsten Schritt angezogen. Die Arme, Kleidung und Brille eines jeden Minions befindet sich auf einer eigenen Schablone. Bob (Schablone #15), Stuart (Schablone #16) und Kevin (Schablone #17). Die Konturen der Einzelteile für den Blaumann habe ich vor dem Aufkleben mithilfe eines Make-up Schwämmchens, welches mit blauer Stempelfarbe benetzt war, akzentuiert. Gehalten werden die Hosenträger optisch von Knöpfen, die ich aus schwarzem Fimo modelliert habe.

Die Arme sind aus Chenilledraht, welchen ich mit gelbem Krepppapier eingewickelt habe. An der Vorderseite des Drahtes befestigte ich Fimo-Hände. Wichtig: Minions haben nur drei Finger an jeder Hand. Die fertiggestellten Arme stach ich an den Seiten durch die Körper der Minions. Damit der Draht in der Innenseite nicht störte, verkleidete ich diesen mit orangefarbenen Tonpapierkreisen, deren Vorlage sich auf jeder Kleidungsschablone befindet. Tipp: Dadurch werden die Arme gleichzeitig zusätzlich fixiert. Pupillen und Münder sind bei mir bereits vorgefertigte Aufkleber, und als ich diese aufgeklebt hatte, waren meine Stiftehalter im Minions-Design einsatzbereit.

Untensilo ist ein Tablett mit Zettelbox

Bild vom Verstärken der Zettelbox mit TonpapierDie passende Zettelbox des Utensilos befindet sich auf Schablone #18. Das große Element habe ich einmal aus orangefarbenem und einmal aus gelbem Tonpapier angefertigt. Nach dem Falzen klebte ich die Tonkartonelemente der Schablone auf die Ränder und auf den Boden des orangefarbenen Einzelteils.  Diese dienen nur dazu, die Zettelbox zu verstärken. Gleich darauf klebte ich das gelbe Tonpapierelement darüber und verklebte anschließend die Box mit sich selbst. Verziert habe ich das Ganze zudem mit einem hellblauen Streifen, welcher sich auf Schablone #19 befindet. Hinweis: Bevor ich die Zierleiste anfertigen konnte, musste ich die Schablone an der Markierung A verlängern.

Bild vom Tablett, welches aus Moosgummi, Tonkarton und Tonpapier bestehtIm Tablett ist eine große Verstärkungsplatte aus Tonkarton integriert, diese befindet sich auf Schablone #20. Darauf klebte ich zwei Moosgummiplatten, die ich mithilfe der Schablone #21 angefertigt habe. Aus derselben Schablone fertigte ich zudem ein Element aus gelbem Tonpapier an, mit diesem ich die oberste Moosgummiplatte verkleidete. Hinweis: Um die Platzhalter für die Minions und die Zettelbox sauber ausschneiden zu können, verwendete ich ein Bastelmesser.

Bild vom Stecken der Minions auf das TablettAuch das Tablett habe ich mit einer farblich passenden Zierleiste versehen, welche sich auf Schablone #22 befindet und die ich vor dem Anfertigen aufgrund der Länge viermal verlängert habe. Abschließend steckte ich Bob, Stuart und Kevin sowie die Zettelbox auf ihre Positionen. Dadurch, dass jeder Minion einen eigens kalibrierten Platz hat und dank des mehrschichtigen Bodensystems ist es möglich, das Utensilo zu tragen, ohne dass die Stiftehalter dabei herunterfallen können.

Fazit – Minions sind kreative Monster

Bild von Stuart, Bob und Kevin auf Schreibtischtablett für KinderDas Utensilo aus Papier mit den drei Minions ist eigentlich ein einfaches Bastelmotiv, welches jedoch sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Ich habe ungefähr vier Stunden reine Bastelzeit investieren müssen. Dafür habe ich ein geniales und äußerst stabiles Utensilo bekommen, welches mich beim Arbeiten von jetzt an immer daran erinnert, wie wichtig es ist kreativ zu sein. Denn auch wenn sie den Schalk im Nacken haben und nicht die Hellsten sind, Minions sprühen vor Erfinderreichtum, auch wenn sie bis zu sieben Artgenossen benötigen, um eine Glühbirne zu wechseln.

Eh – rituna! *hehe*

Thybault R: Minions – Best Adverts & Animations Compilation. youtube.com (06/2016).

Verwandte Themen:

Sommerlichen Strandkorb aus Papier basteln – so geht’s
Süße Eierbecher aus Pappmaché – Bastelanleitung