Bild von FirmenlogoDas Papier-Portal GWS2.de, für Bastler, Office und Papierliebhaber, verfügt über 537 Artikel aus den Themenbereichen Bastelvorlagen, Vordrucke, Papierinformationen, Spiele sowie Anleitungen in Bild- und Videoform. Dankeschön für 536 Kommentare und Ihren Besuch.

GWS2.de: Das Portal für Bastelanleitungen und Papier

Die Heiligen Drei Könige basteln – Anleitung

20*C+M+B+17 ist nicht etwa eine antike Wegbeschreibung zum Heiligen Gral, sondern ein göttlicher Segen. Die Zeichenfolge bedeutet: Jesus segne dieses Haus (lat. Christus mansionem benedicat) im Jahre 2017. Die übernatürliche Protektion eines Haushalts ist nur wirksam, wenn sie am 6. Januar von den Sternsingern Ihrer örtlichen Kirche mit Kreide an Ihre Haustüre geschrieben wird. Das Ganze kostet Sie zwar eine kleine Spende, dafür bekommen Sie jedoch ein schönes Lied und ein geschichtsträchtiges Gedicht zu hören. Außerdem haben Sie damit einen Lenz lang die Vordertüre für Mephistopheles und dessen Gehilfen versperrt.

Bild von den Heiligen Drei Königen mit Myrrhe, Weihrauch und Gold. Gebastelt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art KünstlerinDie Sternsinger sollen die Heiligen Drei Könige symbolisieren, die dem Heiland nach seiner Geburt glänzendes Gold, dampfenden Weihrauch und heilkräftige Myrrhe schenkten. Bevor ich mit dem Basteln dieser biblischen Figuren beginnen konnte, saß ich tagelang am Zeichenbrett, denn es ist völlig unklar, wie Caspar, Melchior und Balthasar zu Lebzeiten ausgesehen haben. Als jemand der die Bibel ein wenig kennt, weiß ich allerdings, dass die Besucher der bethlehemitischen Babyparty keine Könige waren.

Da Jesus geboren war zu Bethlehem im jüdischen Lande, zur Zeit des Königs Herodes, siehe, da kamen die Weisen vom Morgenland nach Jerusalem […].

Matthäus 2,1: Die Weisen aus dem Morgenland. bibel-online.net (01/2017).

Währenddessen für uns hierzulande das Morgenland an der Ostgrenze vom antiken Byzanz beginnt, sah das Ganze für den gefürchteten König Herodes im heutigen Israel ein wenig anders aus.

Collage of the Three Wise Men. Paper Crafting Tutorial. Created by Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Artist

Es gibt deshalb viele Quellen, die darauf hindeuten, dass die Heiligen Drei Könige wahrscheinlich Astronomen aus Persien waren. Demzufolge sahen die Weisen aus dem Morgenland wohl eher wie die Söhne Ismaels aus und nicht so wie unsere gravitätischen Sternsinger.

So if the three Kings were from Persia, this is how they would have dressed. In Tunics, Trousers and pointed Hats.

Documentary Films HD: The Three Kings Mysteries. youtube.com (01/2017).

Bild von Melchior und Balthasar (die Weisen aus dem Morgenland) an der Jesuskrippe. Erstellt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art KünstlerinUm nicht drei gleich aussehende Figuren basteln zu müssen, versuchte ich die Heiligen Drei Könige nach ihren Namen zu charakterisieren. Dies stellte sich schnell als Sackgasse heraus, denn sicher ist, dass diese nicht Casper, Melchior und Balthasar hießen. Wer die drei Gelehrten so getauft hat, ist unklar. In der im 6. Jahrhundert eröffneten italienischen Basilikalkirche Sant’Apollinare Nuovo gibt es allerdings ein Mosaik, welches die Weisen aus dem Morgenland mit den uns bekannten Namen darstellt.

In the Basilica of Sant’Apollinare Nuovo in Ravenna you can see a wonderful mosaic of the Three Wise Men in traditional Persian dress and carrying their gifts, along with their names above: Caspar, Melchior and Balthazar. These mosaics were completed ca. 565 AD […].

Phillips, Francis: The Three Wise Men are not just a fairy tale. catholicherald.co.uk (01/2017).

Bild von selbst gebastelten Heiligen Drei Königen aus Papier auf einem Kaminsims. Gebastelt von Veronika Vetter Fine Art KünstlerinSo langsam stieg meine Verzweiflung und ich überlegte mir sogar, das Motiv zu verwerfen. Verantwortlich dafür war vor allem auch der Pfarrbrief meiner Gemeinde. Darin stand nicht nur, dass es wahrscheinlich mehr als drei Morgenländer an der Krippe gab, es war außerdem eine neue Interpretation der Heiligen Drei Könige abgebildet. Neben einem Europäer mit Melone als Hut waren auf der Illustration ein Schwarzafrikaner und ein Pilger ostasiatischer Herkunft zu sehen.

Nirgends ist jedoch von drei Königen die Rede. Doch drei gilt als heilige Zahl und später nahm man die Zahl drei als Symbol für die drei damals bekannten Erdteile, Europa, Afrika und Asien.

Wied-Thiersch, Anita: Hallo Kinder! In: Gemeinsamer Pfarrbrief. Weihnachten 2016. Katholische Pfarreien Hof & Quer. Ausgabe 4. S. 34.

Zu guter Letzt dachte ich laut: „Was würde Jesus tun?“ Vermutlich würde er wollen, dass ich mich an den Pontifex halte. Das Aussehen unserer Sternsinger ist ja immerhin so etwas wie die Ausgabe letzter Hand. Deshalb habe ich mich beim Entwerfen meiner Heiligen Drei Könige an dem Bildnis „Anbetung der Könige“ von Jan De Bray aus dem 17. Jahrhundert orientiert.

Picture of the Three Wise Men (The Magi) out of Papier. Crafted by Veronika Vetter Fine Artist

Eine Besonderheit meiner drei Papierfiguren ist, dass jeder Körper eine andere Gefäßform hat. Das soll die unterschiedlichen Geschenke an das Jesuskind der drei Weisen repräsentieren. Außerdem trägt jeder König einen abnehmbaren Hut. Meine drei hochgeborenen Charaktere sind zwischen 10 und 13 Zentimeter breit sowie 19 Zentimeter hoch.

Bastelanleitung für drei Papierkönige

Bild von zwei Bodenelementen zum Basteln der PapiergefäßeZum Basteln meiner Figuren verwendete ich vor allem Tonpapier in vielen verschiedenen Farben. Für die Kronen kamen Krepppapier, kleine Pompons und Moosgummi zum Einsatz. Die Bärte sind alle unterschiedlich. Diese fertigte ich aus weißer Watte und Filzwolle an, die ich mit Acrylfarben einfärbte. Als Werkzeuge sollten Sie sich eine Schere, ein Falzbeil, ein Lineal, viel flüssigen Kleber, einen Schaschlikspieß und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9) zurechtlegen.

Bild vom Verstärken sämtlicher EinzelteileObwohl jedes Gefäß ein wenig anders aussieht, haben die drei Körper der Heiligen Drei Könige identische Bastelschritte. Auf den Schablonen #1 – #3 befinden sich jeweils ein Bodenelement und die Seitenwände. Um die Stabilität zu erhöhen, habe ich als Erstes jedes Einzelteil aus zwei Tonpapierschichten angefertigt. Somit hatte ich je Figur einen Boden und sechs Seiten vor mir liegen. Im nächsten Schritt falzte ich sämtliche Knick- und Klebelinien, sodass mir der Zusammenbau leichter fiel.

Ich begann mit dem aufgestellten Boden und befestigte daran mein erstes Seitenelement. Gleich danach klebte ich ein Seitenteil nach dem anderen unten am Fundament und am benachbarten Pendant fest. So entstanden ganz automatisch eine Vase, ein Krug und ein Becher. Hinweis: Währenddessen die Tonpapierfarbe der versteckten inneren Verstärkung für mich keine Rolle spielte, achtete ich außen darauf, dass jeder König eine etwas andere Kleiderfarbe erhielt.

Bärte Rahmen die königlichen Gesichter

Als Nächstes verpasste ich meinen drei Gefäßen individuelle Gesichter. Die Vorlagen dafür befinden sich auf den Schablonen #4 – #6. Wichtig: Jede Gesichtsform ist genau auf eine der Körpersilhouetten angepasst und kann deshalb nicht getauscht werden. Außerdem habe ich die Gesichtsvorlagen nicht verstärkt.

Collage mit Anleitungsschritten zum Basteln der Gesichter von den Heiligen Drei Königen. Erstellt von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Nach dem Anfertigen und Falzen klebte ich die Gesichter mittig auf meine Papiergefäße. Für die Augen griff ich auf vorgefertigte Aufkleber zurück und die knuffigen Nasenpompons habe ich einfach passend zum jeweiligen Hauttyp mit Acrylfarben bemalt. Hingegen das Deckhaar und die flauschigen Bärte waren wieder eine reine Maßanfertigung.

Bild von individueller Gesichtsbehaarung der Heiligen Drei KönigeWährenddessen ich eine Gesichtsbehaarung aus handelsüblicher, weißer Watte formte und einem Königskörper aufklebte, sind die anderen beiden Bröselbesen aus Filzwolle. Zunächst musste ich die Wolle mit einer Filznadel zu einer ebenen Matte stechen. Danach schnitt ich mir daraus die Bärte und die Haaransätze. Zu guter Letzt bemalte ich meine verfilzten Kunsthaare mit rotbrauner und schwarzer Acrylfarbe und klebte König Barbarossa und dem Prinzen von Zamunda seine charakteristische Haarpracht auf.

Die drei Kronen des Morgenlandes

Das eigentliche Highlight dieses Bastelmotivs sind die drei unterschiedlichen Kronen. Mein weißer König, der dem Prinzregenten Luitpold ähnlich sieht, trägt eine typische europäische Krone.

Collage von Anleitungsschritten für eine Papierkrone. Angefertigt von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Zum Basteln der geschlossenen Zackenkrone fertigte ich zuallererst ein sechseckiges Grundgerüst aus Moosgummi mithilfe von Schablone #7 an. Im Anschluss drehte ich das Sechseck um und bespannte es mit Krepppapier. Daraufhin schnitt ich mir von derselben Schablone sechsmal den umgedrehten Torbogen aus farblich passendem Moosgummi zurecht.

  • Diese sechs Einzelteile klebte ich anschließend ringsum die runde Krone.
  • Zu guter Letzt setzte ich den Zacken noch goldbemalte Pompons auf.
  • Außerdem kaschierte ich die Klebelinien mit langen Krepppapierstreifen.

Mein roter König Barbarossa trägt eine Art Mitrenkrone. Die Elemente dafür befinden sich auf Schablone #8.

Collage mit Bastelschritten zum Anfertigen einer Mitrenkrone aus Papier. Erstellt von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Zuallererst baute ich mir aus den Moosgummistreifen der Schablone eine Kuppel. Wichtig: Einen der unteren Verbindungsringe habe ich zunächst nicht verschlossen. Danach steckte ich von unten einen Schaschlikspieß durch die Kuppelmitte, sodass ein Stück oben herausschaute. Als Nächstes bespannte ich das Ganze mit Krepppapier.

  • Daraufhin wickelte ich um das obere Holzspießstück einige Lagen Krepppapier, die ich gleich im Anschluss mit goldener Acrylfarbe bemalte.
  • Im nächsten Schritt bastelte ich mir aus einem weiteren langen Stück Krepppapier eine Hutkrempe, welche ich ebenfalls mit goldbemalten Pompons verzierte. Die fertige Krempe befestigte ich am unteren Rand der Krone.
  • Bevor ich die Hutkrempe der Mitrenkrone jedoch endgültig verschloss, setzte ich die edle Kopfbedeckung meinem König Barbarossa auf. Darauffolgend passte ich das Band auf den Kopfumfang an und verklebte es anschließend mit sich selbst.

Mein schwarzer Prinz von Zamunda trägt als Kopfbedeckung eine Kufiya, die auch als Palituch bekannt ist.

Collage vom Basteln eines Palituchs aus Papier. Angefertigt von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Zum Anfertigen des Palituchs bastelte ich mir aus den Elementen von Schablone #9 zuerst einen offenen Moosgummiring. Im Anschluss drehte ich den Ring um und klebte einen kleinen Krepppapierhaufen oben auf der größten Fläche fest. Als Nächstes setzte ich das Ganze meiner Figur so auf den Kopf, dass die Öffnung gerade nach hinten zeigte.

  • Im Anschluss nahm ich ein großes Stück Krepppapier zur Hand und klebte es bündig auf den vordersten Zacken oberhalb der Stirn. Das restliche Papier ließ ich weiter nach unten fallen. Als mir die Länge zusagte, befestigte ich das dünne Krepppapier auch an den anderen vier Ringzacken.
  • Daraufhin schnitt ich drei gleichgroße Moosgummistreifen zurecht und drehte mir daraus ein Hutband.
  • Ganz zum Schluss brachte ich das Palituch zunächst in Form und fixierte es anschließend mit meinem schicken Moosgummiband.

Fazit: Was wissen Sie über die Heiligen Drei Könige?

Bild von den Heiligen Drei Königen mit Gold und Myrrhe. Gebastelt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art KünstlerinMeine Interpretation der Heiligen Drei Könige ist zwar generell ein einfaches Bastelmotiv, welches allerdings sehr zeitaufwendig ist. Zum Basteln meiner unterschiedlichen Figuren und Kronen benötigte ich gut und gerne einen ganzen Tag. Neben den würdevollen Hüten gefallen mir vor allem die lustigen Bärte. Überrascht hat mich, dass die drei Gefäße wirklich sehr stabil sind und auch als verschließbares Utensilo für das Kinderzimmer zum Einsatz kommen könnten.

Der Dreikönigstag ist ähnlich wie Christi Himmelfahrt in den meisten Bundesländern zwar ein Feiertag, leider interessiert es immer weniger Menschen, warum sie bei diesen Anlässen einmal die Seele baumeln lassen dürfen. Was meinen Sie, wie viele der knapp 18 Millionen Nordrhein-Westfalen wissen, dass in ihrem Kölner Dom wahrscheinlich die Gebeine der Heiligen Drei Könige liegen?

For those who have visited Cologne Cathedral, the impressive and stately Shrine of the Three Kings serves as a visual reminder of events that transpired over two thousand years ago, when three men left the comfort of their homes to worship at the feet of an infant.

Anonymous: The Shrine of the Three Kings: Grand Reliquary of the Magi. reliquarian.com (01/2017).

Zumindest steht in der malerischen Kathedrale am Rhein der Dreikönigsschrein. Dieser goldene Kasten wurde im 13. Jahrhundert fertiggestellt und ist nicht nur ein wunderschönes Artefakt, sondern vor allem ein Stück altdeutsche Geschichte.

Verwandte Themen:

Sakko aus Papier basteln – Anleitung
Was ist das Erntedankfest? Rätselspiele für Kinder

Kamin aus Papier basteln – Anleitung

Kennen Sie den entscheidenden Unterschied zwischen dem großen bösen Wolf und dem Weihnachtsmann? Letzterer lässt sich auch durch ein Feuer im Kaminofen nicht davon abhalten, über den Schornstein in ein Haus zu gelangen. So können selbst die drei kleinen Schweinchen jedes Jahr an Heiligabend ihre Socken am Kamin aufhängen, um vom Weihnachtsmann beschenkt zu werden, ohne dabei ihr Schutzfeuer löschen zu müssen.

Santa Claus is real and the fire in a stove will not prevent him delivering presents.

Bagan, Sue: Is Santa Claus Real? woodburningstoveslimited.com (12/2016).

Bild von Weihnachtsstern auf Kamin aus Papier. Gebastelt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art KünstlerinWissen Sie eigentlich, warum die Menschen in angelsächsischen Ländern an Weihnachten Socken an den Kamin hängen? Vor langer Zeit soll es einmal einen armen, britischen Witwer gegeben haben, der drei heiratsfähige Töchter hatte. Weder war es dem guten Mann möglich seine Kindlein ausreichend zu versorgen, noch konnte er eine Mitgift für zukünftige Schwiegersöhne bezahlen. Der Legende nach stieg deshalb eines Nachts der Heilige Sankt Nikolaus in das Haus des Witwers ein und erblickte daraufhin Socken, welche die Töchter am Abend zum Trocknen aufgehängt hatten.

Diese füllte der freundliche Weißbart kurzerhand mit Goldmünzen auf. Von da an stellten die Töchter jedes Jahr in derselben Nacht Kekse und Milch vor die Tür, um ihrem Retter in der Not zu danken.

Diese bemerkten die nun gut versorgten Töchter am nächsten Morgen und dankten Sankt Nikolaus damit, indem sie jedes Jahr in der besagten Nacht Kekse und Milch zu dessen Stärkung vor die Tür stellten.

Vetter, Veronika: Socken aus Papier für den Nikolaus basteln. gws2.de (12/2016).

Collage von Socken für den Weihnachtsmann am Kamin mit Backsteinmuster. Erstellt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Im Jahre 1822 griff der Amerikaner Clement Clarke Moore diese alte Geschichte auf und schrieb seiner Familie ein Gedicht namens „A Visit from St. Nicholas“.

When all through the house not a creature was stirring, not even a mouse; the stockings were hung by the chimney with care, in hopes that St. Nicholas soon would be there.

Marshall, Nancy H.: The Poem. nightbeforechristmas.biz (12/2016).

Ein Jahr später wurde das lyrische Werk am 23. Dezember unter dem Namen „The Night Before Christmas“ in New Yorker Zeitungen veröffentlicht. Dadurch gewann der Brauch seine Socken an Weihnachten an den Kaminofen zu hängen auch außerhalb des Britischen Weltreichs an Bedeutung.

Bild von Künstlerin Veronika Vetter mit ihrem Werk

Damit der Weihnachtsmann kommen, und etwas in aufgehängte Socken hineinlegen kann, benötigt ein Haus einen Kamin und einen Schornstein. Vielleicht waren die Kelten vor der Christianisierung deshalb so kriegerisch, da sie weder das eine noch das andere besaßen. Lange Zeit lebten die Menschen in ebenen Hütten, in deren Mitte Tag und Nacht ein offenes Feuer brannte. Im Strohdach war ein kleines Loch, um den Rauch abziehen zu lassen. Im Winter und wenn es regnete, wurden die Holzhütten allerdings komplett verschlossen, wodurch sich diese in stickige Räucherkammern verwandelten.

Saxon huts did not have chimneys. They had fire pits in the center of the room and a hole in the roof […]. In the winter, then, people lived and worked in smoke-filled rooms, […].

Woodbury, Sarah: The Invention of the Chimney. sarahwoodbury.com (12/2016).

Bild von Fimo Weihnachtsmann auf einem Kamin mit Socken. Gebastelt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art KünstlerinImmer wenn es etwas zu verschenken gibt, ist der Adel nicht weit. Vielleicht begann deshalb der britische Hochadel spätestens im 12. Jahrhundert damit, seine Schlösser mit Kaminöfen (englisch stoves) und Schornsteinen (englisch chimneys) auszustatten. Bis weit in das 16. Jahrhundert hinein blieben diese simplen Ausstattungsmerkmale allerdings der Oberschicht vorenthalten. Wer unter Elisabeth I. ein reicher Kaufmann war oder dem niederen Adel angehörte, dem wurden als besondere Ehre oftmals weibliche Gäste einquartiert. Die Bedingung dafür war allerdings, dass das Herrenhaus über Räume verfügte, in denen ein warmer Kamin mit Anschluss zu einem Schornstein stand.

The origin of chimneys, designed to carry smoke out of the dwelling, remains unclear, but it is unlikely that chimneys were constructed in Europe prior to the twelfth century. […] Chimneys were widely adopted by the upper-classes during Tudor England. Under Queen Elizabeth I female guests might be sent to neighbors who could afford rooms with chimneys.

Butler, Orville R.: Smoke Gets in Your Eye: The Development of the House Chimney. ultimatehistoryproject.com (12/2016).

Der gemeine Pöbel lebte indessen weiterhin in stinkenden Räucherkammern.

Bild von beleuchtetem Papierkamin. Gebastelt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art KünstlerinDass die Entwicklung bis zu vollständig beheizten Häusern jahrhundertelang dauern musste, wird jedem klar, der auch heutzutage noch mit einem Holzkaminofen heizt. Denn wer einfach Holzscheite und Zeitungspapier in seinem Ofen anzündet, der sieht nach wenigen Minuten so aus wie Knecht Ruprecht. Am wichtigsten ist nämlich, dass der Kamin zieht. Das geschieht allerdings nur, wenn die Luft im Schornstein wärmer und damit leichter als die Außenluft ist. Hingegen bei zu starkem Auftrieb verbrennt das Feuerholz in kürzester Zeit, ohne dabei die Raumtemperatur nachhaltig zu steigern.

When the air controls are open fully and the door is closed, the new fuel will ignite within two to three minutes.

fireplacespecialist: How to increase the efficiency of your woodburning stove. youtube.com (12/2016).

Diese Schwierigkeiten bereitet mein Kamin aus Papier nicht. Der macht zwar auch nicht warm, sorgt aber mit der richtigen elektrischen Beleuchtung für eine absolut heimelige Raumatmosphäre.

Bild von Kamin aus Papier basteln. Geschaffen von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Mein Papierkamin ist 26,5 Zentimeter lang, 18,5 Zentimeter breit und 26,5 Zentimeter hoch. Zu den Besonderheiten des prächtigen Stücks zählt nicht nur eine ansprechende Holzoptik, sondern auch ein Backsteinmuster. Dieses sieht zum einen sehr elementar aus und fühlt sich zum anderen genauso rau wie Naturstein an.

Kamin basteln – die Grundform

Bild von braunen TonpapierplattenFür das stämmige Grundgerüst des dreidimensionalen Kaminofens verwendete ich Tonpapier in fünf verschiedenen Farben. Zum Auffüllen der Hohlräume nahm ich des Weiteren gewöhnliches Styropor zur Hilfe. Das Backsteinmuster kam durch Modellierpaste, Malerkrepp und eine geringe Auswahl an Acrylfarben zustande. Als Werkzeuge sollten Sie sich zudem

Bild vom Verstärken des Tonpapierseine Schere, ein scharfes Bastelmesser, verschiedene Pinsel, einen Spachtel, ein Falzbeil samt Lineal, einen Bastelkleber auf Wasserbasis und einen flüssigen Haushaltskleber zurechtlegen. Die Bauteile des Kamins befinden sich auf meinen DIN A4 Bastelschablonen (#1 /#2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9 /#10 /#11 /#12 /#13 /#14 /#15 /#16 /#17 /#18 /#19 /#20 /#21 /#22 /#23 /#24 /#25 /#26).

Hinweis: Ich habe sämtliche Tonpapierelemente der Schablonen doppelt angefertigt und identische Einzelteile symmetrisch aufeinandergeklebt. Diese Verstärkung saugt nicht nur Bastelflüssigkeiten besser auf, sondern trägt auch ungemein zur Stabilität des offenen Kamins bei.

Bild von weißer Bodenplatte aus Papier für einen offenen KaminIch begann mit der Bodenplatte, auf welcher der Kamin später steht. Aufgrund der Größe musste ich dafür diverse Schablonen zunächst verlängern. Dazu schnitt ich Schablone #1 und Schablone #2 zurecht und klebte beide Vorlagen an der Markierung A mithilfe von Klebeband aneinander. Aus dem daraus entstandenen Element fertigte ich mir gleich darauf die Bodenplatte aus zwei Lagen weißem Tonpapier an.

  • Direkt im Anschluss nahm ich ein scharfes Bastelmesser zur Hilfe und schnitt die Einschnitte (siehe Schablonen) zum Einstecken der Kaminwände frei.

Bild von braunen, tragenden Seitenwände aus PapierAls Nächstes fertigte ich von Schablone #3 die tragenden Seitenwände an. Immer wenn ich nach dem Verstärken und Falzen ein Wandelement fertiggestellt hatte, steckte ich es in die weiße Bodenplatte. Die Klebelaschen der Wände bestrich ich darauffolgend mit Kleber und knickte diese auf der Bodenplattenrückseite um. Somit waren die tragenden Wände fest im Boden verankert.

  • Im nächsten Schritt bastelte ich das innere Mauerwerk, welches ich am Ende mit einer Backsteinoptik versah. Dazu fertigte ich zunächst einmal alle Einzelteile der Schablonen #4 – #6 aus hellgrauem Tonpapier an.

Collage vom Basteln des Mauerwerks für einen Papierkamin. Erstellt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Mit den Teilen von Schablone #4 verstärkte ich von innen die tragenden Seitenwände. Das Element von Schablone #5 klebte ich vorne in die Mitte, und als ich mit der grauen Rückwand von Schablone #6 die beiden Seitenpfeiler verband, sah das Ganze bereits wie eine kleine, massive Burg aus.

Damit aus der flachen Bodenplatte eine stabile, dreidimensionale Marmorplatte wurde, musste ich zunächst einmal die Seitenverkleidungen von Schablone #7 und Schablone #8 aus weißem Tonpapier anfertigen. Hinweis: Bei manchen Einzelteilen war es nötig, die Vorlagen aufgrund der Überlänge zu verlängern. Nachdem ich die Verkleidungen an der Bodenplatte angeklebt hatte, schnitt ich mir eine Styroporplatte zurecht, die exakt den Hohlraum des gesamten Kaminbodens auffüllte.

  • Wichtig: Bei diesem Schritt gewann ich die Erkenntnis, dass mein flüssiger Haushaltskleber das Styropor zum Schmelzen brachte. Deshalb musste ich hierfür auf weißen Bastelkleber auf Wasserbasis zurückgreifen.

Um die Marmorplatte abzuschließen, verlängerte ich Schablone #9 mit Schablone #10 an der Markierung D. Aus der daraus entstandenen Vorlage fertigte ich mir anschließend die untere Bodenverkleidung aus weißem Tonpapier an. Diese klebte ich dann einfach auf die Styroporplatte.

Decke des Kaminofens – mehr als eine Abstellfläche

Bild vom Verankern der oberen Wandklebelaschen am ersten DeckenelementBeim Entwerfen des Kamins habe ich mich teilweise am Dativius-Victor-Bogen orientiert, was meiner Meinung nach an der Kaminofendecke besonders zum Vorschein kommt. Um auch die oberen Klebelaschen der Wände verankern zu können, fertigte ich Schablone #11 und Schablone #12 an. Nach dem Verlängern, Falzen und Einschneiden, fädelte ich das Element über die Wandklebelaschen und befestigte diese daran. Hinweis: Die Außenlaschen an den Seiten klappte ich nach innen ein und verklebte diese mit sich selbst.

Collage vom Aufbau der Kaminofendecke aus Papier. Angelehnt an ein altrömisches Tor. Erstellt von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Als Nächstes verkleidete ich die Klebelaschen der aufgestellten Oberseite. Dazu verlängerte ich Schablone #13 mit Schablone #14. Aus der Vorlage schnitt ich mir dann ein großes Tonpapierelement zurecht, welches ich oben auf den Kamin klebte. Gleich danach dichtete ich die aufgestellte Abdeckung innen an den Seiten mit Styroporstreifen ab. Auch die Deckenmitte beklebte ich mit zwei Streifen aus Styropor, die genauso hoch wie die Seitenstreifen waren.

  • Auf das Styropor klebte ich im Anschluss das Einzelteil, welches ich aus der Schablone #15 und Schablone #16 angefertigt hatte. Wichtig: Beim Einschneiden der Stecklinien war ich sehr vorsichtig und gewissenhaft, damit die Marmorblende auch kerzengerade steht.
  • Besagte Blende befindet sich auf Schablone #17. Währenddessen ich die langen Seiten zunächst verlängern musste, klebte ich die kurzen Seiten nach dem Falzen einfach in die Einschnitte am Boden.

Bild vom Verankern der MarmorblendeAuch im zweiten Stockwerk dichtete ich wieder die Seitenwände und die Mitte mit Styroporstreifen ab. Um auch die oberen Klebelaschen der Marmorblende verankern zu können, verlängerte ich Schablone #18 mit Schablone #19. Nach dem Präparieren fädelte ich den Boden des letzten Stockes über die Klebelaschen und befestigte diese daran. Die Außenlaschen knickte ich wieder nach innen und verklebte diese mit sich selbst.

Zum Aufbauen des dritten Kaminstockwerks wiederholte ich die vorangegangenen Bastelschritte erneut.

Collage vom Aufbauen des obersten Kaminstockwerks. Angefertigt von Veronika Vetter Fine Art Künstlerin

Die letzten Schablonen stellen folgende Elemente bereit:

  • #20/#21: Bodenplatte zur Verkleidung der oberen Klebelinien.
  • #22/#23: Schräge Seitenverkleidung des obersten Stockwerks.
  • Nach diesen Schablonen habe ich sämtliche Hohlräume in der Kamindecke mit Styropor aufgefüllt.
  • #25/#26: Oberste Deckenplatte, um das Styropor zu verkleiden.

Backsteinoptik aus Papier erzeugen – so geht’s

Bild eines abgeklebten Steinmusters im PapierkaminAuch als mein Papierkamin schon als solcher zu erkennen war, ließ ich den Bauhelm noch auf, denn das Einziehen der roten Backsteinwand erforderte einen Spachtel und Modellierpaste. Zunächst klebte ich allerdings wie ein Malerlehrling im ersten Lehrjahr die graue Steinwand mühevoll ab. Dafür nahm ich handelsüblichen Malerkrepp zur Hilfe. Wichtig: Auf die Rückwand des Kamins klebte ich ebenfalls ein Backsteinmuster auf.

Als Nächstes bestrich ich die einzelnen Backsteine großzügig mit Modellierpaste und ließ das Ganze anschließend für eine Stunde trocknen.

Collage mit Anleitung, die zeigt, wie ein Backsteinmuster auf Papier dargestellt wird. Erstell von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Sobald die Modellierpaste angetrocknet war, begann ich mit den Malerarbeiten. Zunächst bemalte ich die Wände mit roter Acrylfarbe. Direkt im Anschluss setzte ich mit schwarzer Acrylfarbe Akzente. Den Anstrich ließ ich für circa 15 Minuten trocknen, ehe ich den Malerkrepp abnahm und mich daraufhin prächtige Backsteinwände anstrahlten.

Noble Nussbaumholzoptik und Veredelung der Marmorplatte

Um die tragenden Seitenwände und die Kaminofendecke mit einer Holzoptik zu versehen, schnitt ich zunächst einmal braune Tonpapierstreifen in unterschiedlichen Breiten zurecht. Im Anschluss bestrich ich eine Außenwand nach der anderen mit weißem Bastelkleber auf Wasserbasis und legte meine Tonpapierstreifen auf. Als die Papierholzstücke aufgeklebt waren, bestrich ich diese großzügig von oben mit dem Bastelkleber, sodass diese von beiden Seiten benetzt waren. Danach legte ich den Kamin für circa 30 Minuten zum Trocknen.

  • Zu guter Letzt bemalte ich meine Holzstücke mit dunkelbrauner Acrylfarbe. Gleich darauf zog ich zudem noch eine Maserung mithilfe von schwarzer Acrylfarbe ein. Hinweis: Als Kontrast gestaltete ich die Zwischenbalken um die Marmorblende etwas dunkler.

Nach diesen Schritten ist der Papierkamin sehr feucht, weshalb ich das Motiv für 24 Stunden zum Trocknen stellen musste, bis ich die Marmorplatte am Boden vollenden konnte.

Collage mit Anleitung, die zeigt, wie eine Marmoroptik auf Papier dargestellt wird. Erstellt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Am nächsten Tag erzeugte ich auf allen weißen Flächen des Kamins eine Marmoroptik. Dazu mischte ich zunächst weiße Acrylfarbe mit silberner Acrylfarbe im Verhältnis 10:1. Damit grundierte ich zuallererst die Marmorplatten.

  • Als Nächstes zog ich eine Maserung auf die Flächen ein. Dafür mischte ich weiße Acrylfarbe mit silberner Acrylfarbe im Verhältnis 8:1.
  • Im letzten Schritt malte ich mithilfe eines Holzspießes kleine Risse auf. Die dafür nötige dunkelgraue Farbe mischte ich mir wieder aus weißer und silberner Acrylfarbe im Verhältnis 3:1. Außerdem akzentuierte ich die Flächen noch mit weißen Highlights.

Als mir das Marmormuster endgültig gefiel, musste der Kamin noch einmal für zwei Stunden gut trocknen. Danach konnte ich endlich meine Socken für den Weihnachtsmann daran aufhängen.

Fazit zum stilvollen Adventskamin aus Papier

Picture of Santa Claus Stove with Firewood. Crafted by Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine ArtistBis der Kamin in dieser Form vor mir stand, vergingen gut und gerne drei Wochen, die ich mit Zeichnungen und Modellbauten verbrachte. Das Basteln selbst nahm drei Tage in Anspruch. Günter Loose könnte der Text für das Lied „Marmor, Stein und Eisen bricht“ beim Lieben vor solch einem Kamin eingefallen sein. Für mich ist dieser kleine Kamin eine geniale Adventsdekoration und ein kleiner Trost, bis ich mir irgendwann einen echten, prasselnden Kaminofen in mein Zuhause einbauen lassen kann.

Verwandte Themen:

Verkaufsstand für den Weihnachtsmarkt basteln – Anleitung
Bastelanleitung für Papierschlitten

Verkaufsstand für den Weihnachtsmarkt basteln – Anleitung

Jedes Jahr pünktlich zum ersten Advent öffnen die Weihnachtsmärkte im deutschen Sprachraum ihre Pforten. Es ist noch gar nicht so lange her, da beruhigten diese andächtigen Märkte für einige Wochen die aufgescheuchten Innenstädte wie Baldriantropfen. Aufgrund der vorangeschrittenen Digitalisierung sind heutzutage vor allem jedoch die Stadtzentren kleiner und mittelgroßer Städte wie leer gefegt. Deshalb wirken Christkindlmärkte mit ihren putzigen Verkaufsständen nun wie Muntermacher, die wieder etwas Leben hinter die Stadtmauern bringen.

Bild von Verkaufshütte aus Papier mit Fimo Lebkuchen von DAoCFrEak für den WeihnachtsmarktEs ist jedoch nicht das erste Mal, dass sich die Bedeutung der vorweihnachtlichen Märkte verändert hat. Wer heute einen Weihnachtsmarkt besucht, der trifft sich mit Freunden oder Kollegen auf einen Glühwein im Freien bei sanfter christlicher Musik. Andere wiederum stöbern lieber durch die Angebote der Händler auf der Suche nach dem allerschönsten, weihnachtlichen Tand. Hingegen wer 1384 den wohl allerersten Weihnachtsmarkt im sächsischen Bautzen besuchte, der war auf der Jagd nach dem besten Stück Fleisch.

Die Geschichte des Bautzener Weihnachtsmarktes ist eine sehr alte. Bereits 1384 verlieh König Wenzel der Stadt Budissin das Recht zur Abhaltung eines freien Fleischmarktes. Vom St. Michaelstag an war es sonnabends jedem Fleischer erlaubt, […].

Schultheis, Klaus: Weihnachtsmarkt in Bautzen. weihnachtsmarkt-bautzen.de (11/2016).

Bild von selbst gebastelter Verkaufsbude aus Papier für PlaymobilfigurenVielleicht aufgrund dessen, dass das kulturelle Zentrum der Sorben über 40 Jahre Teil der Deutschen Demokratischen Republik war und deshalb seither nicht mehr so für den Katholizismus steht wie im 14. Jahrhundert, möchten viele Quellen Bautzen diesen Ruhm nicht gönnen. Deshalb liest man oft, dass der erste Weihnachtsmarkt bereits 1296 in Wien abgehalten wurde. Hierbei handelte es sich jedoch lediglich um ein 14-tägiges Kirchenfest anlässlich der Verlängerung der Stadtrechte. Der erste Christkindlmarkt in der späteren Kaiserstadt war wohl erst im 17. Jahrhundert.

The assumption that the first precursors of the Vienna Christmas market were already held more than 700 years ago does not hold true. Usually these assumptions refer to 1296, […]. Since the 17th century bills are only fragmentary, it is not possible to know the exact date of the first Christmas markets.

Town Hall Vienna: Vienna Christmas Market – History. wien.gv.at (11/2016).

Bild von selbst gebastelter, nikolausroter Holzhütte aus Papier mit HolzoptikWussten Sie, dass vor dem Reformator Martin Luther der weihnachtliche Geschenkeaustausch bereits am Nikolaustag stattfand? Die Nachahmer des Heiligen Nikolaus von Myra brachten bekanntlich im Spätmittelalter für die Kinder manchmal Äpfel und Nüsse, jedoch meistens nur die Rute. Erst als im 16. Jahrhundert das gütige Christkind am 24. Dezember selbst für kleine Rabauken immer ein richtiges Präsent bereithielt, wurden Christkindlmärkte zu dem, was sie heute sind – Verkaufsmärkte für Weihnachtsgeschenke, winterliche Dekorationen und saisonale, lokale Leckerbissen.

Religious reformer Martin Luther played a major role in our current Christmas customs. Luther instituted new Christmas gift giving traditions. Before Luther, the exchange of Christmas presents took place on the Saint Days of St. Nicholas (December 6) […].

Lord, Steve: Martin Luther’s Role in Christmas Customs. christkindlmarktleavenworth.com (11/2016).

Collage von selbst gebasteltem Verkaufsstand für den Weihnachtsmarkt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Wie Sie sehen, sind Verkaufsstände die einzige Konstante auf Weihnachtsmärkten. Nicht einmal der riesengroße Christbaum kann dagegen aufwarten. Dieser gehört nämlich erst seit dem Jahr 1605 zur Adventsdekoration.

Es war wohl im Jahre 1605 in Straßburg, welches zu jener Zeit noch zum Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation gehörte, als der erste Weihnachtsbaum geschmückt und damit diese schöne Tradition gestartet wurde.

Vetter, Veronika: Beleuchteter Weihnachtsbaum – Bastelanleitung. gws2.de (11/2016).

Bild von Verkaufsstand, der Nacht auf einem beleuchtetem Weihnachtsmarkt steht mit NußknackerSelbst der Austragungsort hat sich verändert. Konnte man im Spätmittelalter noch eine Phiole Arsen darauf nehmen, den Weihnachtsmarkt um die größte Stadtkirche herum zu finden, ist selbst dies nicht mehr zwingend nötig. Vor allem in Metropolen sind die schmucken Adventsmärkte wild übers ganze Stadtbild verteilt. Dafür könnte ein Nürnberger Pfarrer verantwortlich sein, der sich im Jahre 1616 darüber beschwerte, dass seine Schäflein nicht in ausreichender Anzahl zur Nachmittagsmesse an Heiligabend erschienen sind. Schuld daran soll der Christkindlmarkt vor der Lorenzkirche gewesen sein, der die Gläubigen mit köstlichem Honigwein und Pfefferkuchen paralysierte.

Usually, the Christmas Markets were held around the city’s main church to attract church-goers. But they were so enticing that a priest in Nürnberg in 1616 complained that he could not hold the afternoon service on Christmas Eve.

Anonymous: The History of Christmas Markets. germany-christmas-markets.org.uk (11/2016).

Um meine Wertschätzung gegenüber den weihnachtlichen Holzhütten und ihren Pächtern zum Ausdruck zu bringen, habe ich einen Verkaufsstand aus Papier entworfen. Denn wer oder was schafft es sonst noch, seit Jahrhunderten vier Wochen lang einen ganzen Stadtbereich zu verzaubern?

Bild von einem Nußknacker, der in einem Verkaufsstand Lebkuchen auf dem Weihnachtsmarkt in Nürnberg verkauft. Szenerie gebastelt von Veronika Vetter (DAoCFrEak) Fine Art Künstlerin

Die verschneite Blockhütte ist 12,5 Zentimeter lang, 7,5 Zentimeter breit und 13,5 Zentimeter hoch. Die Maße kamen dadurch zustande, da ich wollte, dass eine Playmobilfigur mit ihren 7,2 Zentimetern bequem im Haus stehen kann.

Falls Sie sich einen Miniaturweihnachtsmarkt für Ihre Modelleisenbahnkulisse, Ihre Playmobilfiguren oder Ihre selbst modellierten Peppa Pigs erschaffen wollen, erhalten Sie nun kostenlos die dafür nötigen Bastelschablonen samt den Anleitungsschritten.

Bastelanleitung für Verkaufsstand

Bild von den drei Bauteilen für den HausbodenAls Baumaterial für meine verschneite Weihnachtshütte verwendete ich Tonpapier in den Farben Weiß, Rot, Grün, Rehbraun, Dunkelbraun, Beige und Rosa. Für die Dekorationen und die Holzoptik kamen zudem 3D Kunstschnee, schwarze und rote Acrylfarbe sowie ein weißer Bastelkleber auf Wasserbasis zum Einsatz. Als Werkzeuge sollten Sie sich eine Schere, viel flüssigen Kleber, ein Falzbeil samt Lineal, ein Bastelmesser und meine DIN A4 Bastelschablonen (#1 / #2 /#3 /#4 /#5 /#6 /#7 /#8 /#9) zurechtlegen.

Bild vom Zusammenkleben der stabilen BodenplattenZuallererst bastelte ich den Hausboden von Schablone #1. Dazu fertigte ich das größere Element zweimal aus meinen Tonpapierfarben an und falzte gleich darauf die Knick- und Klebelinien. Das kleinere, quaderförmige Element ist lediglich eine Verstärkung des Bodens, die ich zwischen die anderen beiden Einzelteile klebte. Gleich darauf fertigte ich die Rückwand von Schablone #2 an.

Weihnachtshaus bekommt stabile Wände

Die Rückwand wie auch alle weiteren Wandelemente fertigte ich zunächst wieder aus zwei identischen Einzelteilen an. Die Innenseite meines Verkaufshauses sollte rosafarben sein und die Außenseite nikolausrot. Dementsprechend klebte ich die Rückwand nach dem Falzen auch an der Bodenplatte fest.

Bild von Blockhütte, die im Rohbau ist. Einbauen der VerkaufsfensterwandAus denselben Farben und nach dem gleichen Prinzip fertigte ich mir daraufhin zuerst die beiden Seitenwände von Schablone #3 und danach die Vorderwand mit dem Verkaufsfenster von Schablone #4 an. Alle Papierwandelemente verklebte ich im nächsten Schritt miteinander und mit dem Boden. Wichtig: Das Dach ließ ich weiterhin geöffnet, um den Verkaufstresen einbauen zu können.

Ladentheke einbauen und Dachmuster anbringen

Bild von einem gefalzten Stück Papier, welches zu einem Verkaufstresen gefaltet wirdDas Zusammenbauen des Verkaufstresens war der schwierigste Teil des Bastelmotivs. Die Elemente dafür befinden sich auf Schablone #5. Nach dem Anfertigen, Zusammenkleben und Falzen hatte ich insgesamt drei präparierte Einzelteile vor mir liegen. Die beiden kleinen Teile klebte ich sich gegenüberliegend an das Ende des großen Papierquaders, welches über keine Klebelasche verfügt.

Bild vom Zusammenbau der Ladentheke aus PapierIm Anschluss knickte ich das quaderförmige Element (siehe Schablone) und befestigte es Stück für Stück an den Klebelaschen der beiden Seitenteile, bis eine dreidimensionale Tischplatte entstand. Die Platte kippte ich daraufhin hinten über das Konstrukt und verklebte das Ganze am Boden. Damit hatte ich aus nur drei Papierstücken eine robuste Ladentheke gebastelt.

Bild von roter Verkaufshütte aus PapierDen Boden und die Seiten des Tresens bestrich ich direkt im Anschluss mit flüssigem Kleber und baute diesen über das Dach in meine Verkaufshütte ein. Hinweis: Ich achtete darauf, dass sich die Theke fest an die Vorderwand anschmiegte, sodass ein kleines Brett für die Glühweintassen der Kunden aus dem Verkaufsfenster herausragte. Nun konnte ich mein Dach endlich verschließen.

Bild vom Zusammenkleben der braunen PapierdachziegelnDamit das Dach der Hütte auch schwere Schneemassen problemlos tragen kann, habe ich es aus mehreren Papierlagen in zwei unterschiedlichen Brauntönen angefertigt. Ich begann mit dem Dachbau mithilfe von Schablone #6. Nach dem routinierten Vorbereiten der Einzelteile klebte ich einfach das Element mit den runden Dachziegeln mittig auf das flache Pendant.

Bild vom gedeckten, braunen Dach einer Weihnachtshütte aus PapierIm nächsten Schritt bereitete ich mir auch die drei Elemente von Schablone #7 vor und klebte diese der Reihe nach beginnend mit dem größten Teil auf mein Dachgerüst auf. Mein unverwüstliches Satteldach klebte ich darauffolgend oben auf die Papierhütte. Wenn Sie wie ich zwei unterschiedliche Farben für die Dachziegeln verwenden, erhalten Sie mithilfe dieser Klebetechnik automatisch ein abwechslungsreiches Muster.

  • Optional: Möchten Sie, dass der Dachüberstand von unten betrachtet genauso rot aussieht wie die Wände des Verkaufsstandes? Dann verstärken Sie die geradlinige Vorlage von Schablone #6 nicht mit demselben Farbton der Oberseite, sondern mit einem roten Tonpapierelement.

Rustikale Holzwand und besinnliche Adventsdekorationen

Bild vom Bestreichen der roten Papierwände mit weißem Bastelkleber, um Holzoptik zu erzeugenMir war es wichtig, dass der Verkaufsstand so aussieht, als hätte er schon einige Jahre auf dem Buckel. Aus diesem Grund verpasste ich dem Gebäude noch eine Holzmaserung. Dazu schnitt ich mir zunächst rote Tonpapierstreifen zurecht, die unterschiedlich breit waren. Im Anschluss bestrich ich eine Außenwand mit weißem Bastelkleber auf Wasserbasis und legte meine Streifen wie einzelne Querbalken auf.

Das Ganze versiegelte ich gleich danach auch von oben mit dem Bastelkleber. Nachfolgend wiederholte ich die Schritte bei den anderen drei Außenwänden. Als ich damit fertig war, legte ich meine Holzhütte für circa 30 Minuten zum Trocknen. Um die verwegene Holzoptik nun noch abzuschließen, bemalte ich die Papierholzbalken großzügig mit roter Acrylfarbe.

  • Wichtig: Solange die Farbe noch nicht getrocknet war, zog ich zudem noch Highlights mit schwarzer Acrylfarbe in das Wandmuster. Bevor ich mit der weihnachtlichen Dekoration weitermachte, ließ ich mein Papierhaus über Nacht aushärten.

Bild vom Verkaufsfenster einer Hütte, welches mit einem Holzbrett verschlossen wirdAm nächsten Basteltag veredelte ich meine Außenwände zudem noch mit weißen Zierleisten. Dafür fertigte ich mir weiße Streifen aus Tonpapier an. Alle Hausecken verkleidete ich mit Zierleisten, die einen Zentimeter breit waren. Hingegen die Wandverschönerung fand mit weißen Streifen statt, die lediglich über eine Breite von 0,5 Zentimetern verfügten. Darauffolgend klebte ich die Verkaufsschilder von Schablone #8 auf meine Holzhütte.

  • Für die Tannenzweiggirlanden schnitt ich grüne Tonpapierstreifen mit einer Breite von einem Zentimeter fransig. Danach drehte ich die Zweige eng zu einer Wurst und klebte diese auf meinen Verkaufsstand.

Bild vom Verzieren eines Hausdachs mit KunstschneeDamit die kleine Blockhütte nach Ladenschluss vor Wind, Wetter und Vandalismus geschützt ist, kann das Verkaufsfenster mit einem Holzbrett verschlossen werden. Die Elemente dafür befinden sich auf Schablone #9. Neben dem großen Fensterverschluss dienen die Streifen lediglich zum Anbringen von zwei Handgriffen und zur Dekoration. Zu guter Letzt verzierte ich mein Bastelmotiv noch großzügig mit Kunstschnee, danach hatte ich meine Weihnachtsmarkthütte fertiggestellt.

Fazit: Vorweihnachtliche Traditionen sind etwas Wundervolles

Bild von selbst gebauter Verkaufshütte für Weihnachtsmärkte für Lebensmittel wie Gebäck (Lebkuchen/Stollen)Abgesehen vom Basteln des Tresens, ist der Verkaufsstand ein relativ einfaches Motiv, welches jedoch viel Ausdauer erfordert. Ein Exemplar habe ich gemütlich innerhalb von zwei Tagen vollendet. Falls Sie mögen, können Sie wie ich noch kleine Papierfächer auf der Ladentheke befestigen und Leckereien aus Fimo zum Verkauf anbieten. Ebenso bietet sich das Häuschen zum Anbringen einer passiven Innenbeleuchtung an.

Bild von einer weißen Maus aus Fimo von DAoCFrEak auf dem WeihnachtsmarktIch feiere den Beginn der Adventszeit jedes Jahr mit einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Dort schlendere ich ein wenig umher und kaufe mir dann einen ein Kilogramm schweren, saftigen Butterstollen und Lebkuchen mit weißer Glasur. Wieder zu Hause lehne ich mich in meinen Sessel und schaue mir „Kevin – Allein zu Haus“ an. Nebenbei verputze ich so viel wie nur möglich von meinem himmlischen Weihnachtsgebäck. Ungefähr so wie Kate Moss in ihren besten Zeiten, nur mit dem Unterschied, dass ich aufgrund des vielen Zuckers noch während des Films einschlafe und deshalb am nächsten Tag nicht den Bauchumfang eines Supermodels, sondern den einer Olympiasiegerin im Kugelstoßen habe.

Verwandte Themen:

Mandeltüten für den Verkaufsstand selbst basteln – so geht’s
Warum basteln die Menschen in der Weihnachtszeit?